Erstes mal Auto gefahren - Haut ned ganz hin *HILFE*

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
Bei uns hört man es immer im Auto, wenn der Fahrlehrer auf die Kupplung steigt :smile:
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
Oh man morgen Theoretische Prüfung (in 19,5 Stunden :frown:(((((((((((((((((((( )
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
sarkasmus schrieb:
nix och man..... freu dich
sei aufmerksam und dann haste den lappen.


Theorie nicht Praktische... trotzdem bin aufgeregt wie die Sau und mach heute irgendwie voll viele Fehler in den Bögen !!! :frown:
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
sarkasmus schrieb:
âufmerksam kannste ja trotzdem sein :smile:
du machst dich mit absicht verrückt, damit dir alle mut zusprechen können, wie?
aufgeregt bist du... nichts weiter, wird schon klappen

Ich erwarte hier von keinen Zuspruch, ich sag einfach nur wie der Stand der Dinge ist *rofl*.. Naja ich hab mir jetzt so nen Merkzettel mit all meinen Fehlern geschrieben und den Versuch ich jetzt (auswendig) zu lernen.
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
sarkasmus schrieb:
?!?!?!
einen merkzettel? wo machst du denn fehler, dassde dich dermaßen verrückt machst, bzw. dich so eigenartig vorbereitest?


Z.B. bei den Technischen Fragen rund um Anhänger. Z.B. was man vor Fahrantritt bei nem Einachsigen Anhänger tun muss, oder z.B. beim Rückwärtsfahren worauf man achten muss... das ganze sieht bei nem Anhänger mit Auflaufbremse schon wieder gaaaaaaanz anders aus :frown:
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, die blöden Anhängerfragen...hab ich alle auswendig gelernt und kann es nicht mehr so richtig..Aber ich werd eh nie nen Anhänger ziehen, und wenn ja, dann les ich alles nochmal nach:smile:
David, ich versteh, dass du total aufgeregt bist, bin fast gestorben. Später wirst du eh merken, dass es halb so schlimm ist. Ich fand die Praktische schlimmer..zumindest von der Aufregung,ujuj. Du packst das aber sicher! Wann hättest du dann die Praktische?
Ich krieg vielleicht schon in diesem Monat ein Auto..oh Mann..wenns wirklich klappt, dann übernacht ich die erste Nacht sicher drin :smile:
Mein erster Fahrlehrer hat auch dauernd für mich gekuppelt ect.Das hab ich nie gemerkt, bis ich mit Papa Übungsplatz war und nicht losfahren konnte..Mir persönlich hat die Fahrschule nicht soviel bracht wie mein Papa, ihm verdanke ich eigentlich mein Fahrkönnen:smile:
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo sarah, oh man, in weniger als zwei Stunden muss ich zur Prüfung. Ich seh mir jetzt noch alle meine Fehler an die ich gemacht hab, lern meinen Denkzettel auswendig und noch ein paar PC-Bögen...
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
Theoretische Führerscheinprüfung mit 1 Fehler bestanden *freu* :gluecklic
Nun gehts nach Weihnachten zur Praktischen *bibber* :karate-ki
 

Benutzer9478 

Verbringt hier viel Zeit
auf Rat eines anderen Forumsteilnehmer häng ich mein Problem auch mal zusätzlivh noch hier an (hoffe das ist okay):
ich hatte heut meine 7+8 Fahrstunde (hab immer Doppelstunden). Erstmal was bisher war: 1+2h ging so hatte problem mit breite des Fahrzeugs einschätzen und lenken somit(bin mehr Schlangenlinien gefahren) und war ziemlich im Stress mit gucken. Sind immer 30 er Zone gefahren. 3+4 gings ganz gut auch ohne ein einziges abwürgen (lehrer hat best. ab und an geholfen) sind auch landstraße gefahren hat soweit geklappt. 5+6 ähnlich aber wieder etwas mehr Stress und wieder das Schlangenlinienprob., was sich aber in der 6ten total verbessert hat Lob des Fahrlehrers wäre fast perfekt gewesen dann und viel besser.
Heut 7+8h war dann die Totale Katastrophe sind hier nur durch 2 Kleinstädte gefahren und zwischen denen hin und her alles 30 er Zone viel 50 und ab und an 60 oder mehr. dauernd abgebogen. Ich war total im Stress. Hab alles falsch gemacht: oft abgewürgt aus stress oder so, viel zu weit in Kreuzung reingefahren bevor ich geschaut hab,oder beim abbiegen gar nicht geschaut und angehalten, Seitenstraßen komplett übersehen, verschaltet, zu schnell gewesen, Gegenverkehr gucken vergessen Fußgänger und Radfahrer vergessen, im 2ten angehalten und dann im 2ten anfahren wollen eben alles und das dauernd..(erwähnen muss man eventuell noch das Fahrlehrer kaum selbst mitgeholfen hat und mich im sicheren Rahmen wohl auch mal Fehler spüren lassen wollte oder so)..bin jetzt auch total verwirrt..ist das normal dass ich so schlecht bin? wie weit wart ihr nach der 8ten h?wie komm ich damit klar?
außerdem hab ich jetzt einige Fragen wie macht man das am besten mit dem Abbiegen? also auf was achte ich zuerst(z.b.hab ich vorfahrt etc.) was mach ich zuerst(blinken,bremsen, seitenspiegel runterschalten etc.) was dann? Wie macht ihr das wenn ihr wo drauf zu fahrt und wollt z.b. links abbiegen was macht ihr da genau? also bitte auch mit bremsen runterschalten spiegel schauen etc beschreiben(und fahrschulmäßig beschreiben) weiß grad gar nix mehr..blink ich nehm dann den Fuß vom Gas,und schalte nach ner Zeit runter in 2ten, roll dann mit kupplung vor bis ich was sehe mach dann nochmal seitenspiegel und schulterblick und roll dann um kurve oder wie?? brauch dringend nochmal ausfrühlich anleitungen zum abbiegen. mein Fahrlehrer sagt zwar immer was aber war alles gleichzeitig und bin jetzt im nachhinein verwirrt und unsicher und down und würd hier gern nochmal nachlesen und drüber nachdenken vorm nächsten mal!
danke für eure mühe und sorry, dass es so lange geworden ist!!
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Hi "nettesie"

Also das erste, was bei dir wohl am allerwichtigsten ist: IMMER locker bleiben und nicht selber fertig machen. Ich weiß, hört sich schon fast an, wie so eine Standardantwort auf dieses Problem, aber es ist nun mal einfach so. Du weißt eigentlich die Reihenfolge, wie man das macht usw... machst dich aber wahrscheinlich selber viel zu dolle fertig.

Und noch ganz wichtig: Wenn du einen (ob nun mehr oder weniger schlimmen) Fehler gemacht hast musst du dich konzentrieren und wieder nach vorn schaun, dass du keine weiteren Fehler machst. Das hab ich zum Beispiel am Anfang falsch gemacht....

Und ja abbiegen...

1. Innenspiegel
2. Außenspiegel
3. Schulterblick
4. Blinken
5. Bremsen und evtl. Runterschalten (vllt. nochmal Schulterblick und Spiegel)
6. Abbiegen

So würd ich es jetzt machen.... und die einzelnen Sachen (inkl. Lenken und vor allem das Einschätzen des Fahrzeugs) kommen dann von ganz alleine.

Also ich hab meinen Führerschein schon (aber auch erst knapp 3 Wochen) und SCHON jetzt klappt das alles fast von ganz alleine, ohne viel nachdenken. Und das wird bei dir 100pro genauso kommen.

Dachte mir auch so nach wenigen Fahrstunden "Oh Got Autofahren lernst du nie!" Oder so ähnlich, aber das wurde dann auf einmal ganz schnell besser.

Bei mir wars auch so, dass es immer besser wurde und dann kam plötzlich mal ein Tag, wo ich nur Mist gebaut habe - nächste Stunde dann wieder super konzentriert gefahren usw.... also will nur sagen, dass man halt mal nen schlechten Tag hat und sich dadurch nicht runterziehen lassen braucht!

Bin sogar in der letzten Stunde vor der Prüfung noch richtig mies gefahren (nur so Unkonzentriertheiten, aber ne Menge davon) - im Endeffekt hats doch gleich geklappt.

Na ja ich hoff mal, ich konnte dir mit meinem vielen Gelaber wenigstens etwas helfen.... :zwinker:

lg Seppel
 

Benutzer9478 

Verbringt hier viel Zeit
wieviele Fahrstunden ohne Sonderfahrten hast du denn gebraucht??
1. Innenspiegel
2. Außenspiegel
3. Schulterblick
4. Blinken
5. Bremsen und evtl. Runterschalten nochmal Schulterblick und Spiegel
6. Abbiegen
So wie du das beschrieben hast soll ich das glaub ich machen aber zu Punkt 5 angenommen ich komme im 4ten mit sagen wir 50 daher wie werd ich dann langsamer? erst rechtzeitig fuß vom gas ja? und dann bremsen? kuppeln? runterschalten? vom 4ten gleich in den 2ten schalten? genau da is im moment mein Problem wie war das nochmal genau (fahrschulmäßig)??
und ist es normal dass ich das ganze in der 8ten Stunde so gar nicht blicke? komm mir da ziemlich schlecht vor!..
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Also bei mir waren es ohne sonderfahrten glaube so 10 Doppelstunden.... aber mach dir mal keine Gedanken, ob du nun schlecht bist für die 8. oder nicht... da hast du ja auch nichts von - mach einfach dein Ding! Das ist besser....

Also nochmal zum Abbiegen: Klar musst du zuerst den Fuß vom Gas nehmen und dann Bremsen, auskuppeln kannst du auch schon im selben Moment machen. Und dann schaltest du runter - mein Fahrlehrer bestand daruf, jeden Gang einzeln runter zu schalten - aber ich hab gebremst, ausgekuppelt und dann eben, wenn ich langsam genug dafür war, gleich in den 2. Gang geschalten.

Musst mal deinen Fahrlehrer fragen, will wohl anscheinend jeder anders diese Sache....


lg Seppel
 

Benutzer44467 

Verbringt hier viel Zeit
Dieses Auskuppeln und rollen lassen halte ich für nen Fahranfänger für ziemlich gefährlich. Das Auto rollt dann und da greift nichtmal die Motorbremse. Vor allem ist dann ausgekuppelt und dann muss man - aus welchen Gründen auch immer - wieder Gas geben. Dann muss sie erst wieder einkuppeln, dafür dann denr ichtigen Gang finden. Ist doch unsinnig viel Denkarbeit für nen Fahranfänger.

@ nettesie
Also mit 50 im vierten Gang und du fährst auf eine Kreuzung zu: Zuerst mal in den dritten Gang. Damit fährst du bei 50 immer noch ohne den Motor in den Grenzbereich zu treiben *g* Außerdem kannst du dann auch bis ca. 30 runterbremsen, ohne dass der Motor meckert. Schilder an der Kreuzung siehst du ja schon von weitem, also kannst du dich auf Vorfahrtregelung etc. einstellen. Durch die Kreuzung durch tuckerst du im zweiten Gang, also direkt bevor du in die Kreuzung einfärst --> 2. Gang. Damit hat das Auto dann nicht so viel Schwung wie im dritten und du hast mehr Kontrolle für den Fall, dass du gleich durchfahren kannst.

Also:
4. Gang --> Runter in den 3. um gegebenenfalls die Motorbremse nutzen zu können --> Schilder beobachten und langsam abbremsen --> direkt vor der Kreuzung in den 2. Gang und leicht bremsen --> Verkehr gucken --> entweder gleich weiterfahren wenn frei ist oder --> anhalten, warten, 1. Gang --> losfahren wenn frei ist.

Grundsätzlich denke ich, ist es IMMER gut, wenn man als Fahranfänger lernt, alle Gänge durchzuschalten. Dann lernt man nämlich auch die Möglichkeiten und Grenzen von jedem Gang kennen.
 

Benutzer5902 

Verbringt hier viel Zeit
hmm .. da find ich aber alle gänge einzeln runterschalten schwieriger als runterbremsen -> kupplung treten -> rollen -> 2. gang -> abbiegen. is irgendwie stressfreier (hab's auch ncih anders gelernt, aber kenne die methode von anderen fahrlehrern). ich mein .. so viel zeit hat man doch an der kreuzung gar nich, um alle gänge runterzuschalten.
is jetz nur meine persönliche meinung (und wie ich's handhabe)
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
bamba schrieb:
hmm .. da find ich aber alle gänge einzeln runterschalten schwieriger als runterbremsen -> kupplung treten -> rollen -> 2. gang -> abbiegen. is irgendwie stressfreier (hab's auch ncih anders gelernt, aber kenne die methode von anderen fahrlehrern). ich mein .. so viel zeit hat man doch an der kreuzung gar nich, um alle gänge runterzuschalten.
is jetz nur meine persönliche meinung (und wie ich's handhabe)


Mache das genau so, und nicht anders :smile:
Man muss halt wirklich aber erst schalten, wenn das Auto langsam ist. Denn es kommt nicht gut wenn Ihr mit 80 km/h angefahren kommt, Kupplung tretet, in den zweiten Gang schaltet und Kupplung auslasst :grin:
 

Benutzer49767 

Verbringt hier viel Zeit
Laß den Kopf nicht hängen!!!!

Hallo aus Hannover!

Laß Dir von mir gesagt sein: Übung macht den Meister.

Ich habe auch angefangen und dachte das Selbe.
Übe ordentlich und gehe alles im Geist durch.

Und laß Dir noch eins sagen: Jeder hat anfänglich Probleme:

Habe gerade eine Lizenz für ein Flugzeug mit 189 Passagieren gemacht und am Anfang ist alles echt schwierig. Nach 3 Wochen Tests und Prüfungen behersche ich das Teil so langsam!!!
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
Heute war meine erste Verbesserungsfahrt. Ich hab jetzt alle Sonderfahrten hinter mir und jetzt bekomm ich den "Feinschliff" -> Den hab ich auch bitter nötig. Oh man war das heute scheisse :frown: 2x abgewürgt, Gänge oft nicht geschaltet weil ich mir dachte, "für den kleinen Weg brauchst es nicht". Auto hat gestottert, falsch eingeordnet in der Einbahnstraße, Vorfahrt missachtet...

Ach ich hab kein Bock mehr, jetzt merk ich erst, wie viel mir noch fehlt. Landstraße und Autobahnfahrt ist echt ein Witz gegenüber Stadtfahrt. Aber ich hoffe das pendelt sich noch ein bis zur Prüfung nach Weihnachten. Oh man... *ans hirn klatsch*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren