Erstes Mal (auch mit neuem Partner) geplant?

Benutzer109472 

Benutzer gesperrt
Wenn ihr euer Erstes Mal (also auch mit einem neuen Partner) haben wollt, plant ihr das dann irgendwie? Oder verlasst ihr euch einfach drauf, daß sich das schon irgendwann und irgendwie ergibt. Oder achtet ihr da auf den Partner, ob er/sie etwas "Ermutigung" braucht.

PS: Meine Erfahrung ist: Wenn man sich mit dem Sex zu lange Zeit läßt und den richtigen Zeitpunkt verpaßt, rutscht man unweigerlich auf die Kumpel-Schiene ab und dann wird das nie mehr was. Also sich einfach drauf verlassen "das ergibt sich schon irgendwann", das kann auch schiefgehen.
 
M

Benutzer

Gast
Ich plane Sex nicht, aber manchmal ergibt es sich, dass man ungefähr weiß, wann man das erste Mal Sex mit jemandem hat.
Beispiel: Als ich meinen jetzigen Partner zum ersten Mal besucht habe, wussten wir beide, dass wir an diesem Tag Sex haben werden (ich fliege ja nicht umsonst 900km).

Ansonsten werde ich durchaus aktiv, wenn ich Sex will, egal ob potentielle Beziehung, Affäre oder ONS.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Mein erstes Mal passierte ungeplant und beim ersten Date mit meinem Freund. Wir kannten uns schon ein paar Monate, hatten uns da aber nur im Beisein anderer getroffen, also mit gemeinsamen Freunden. Dann das erste richtige Date mit Essengehen und anschließend waren wir bei ihm und dann stellte sich raus, dass es schon zu spät zum Heimfahren war und ich bei ihm übernachte. In dem Moment hab ich geahnt, dass es passieren wird, er hat sich aber zurückgehalten, bis ich dann die Initiative übernommen hab.

Auf die Kumpelschiene wäre er natürlich in keinem Fall gerutscht, ich war ja quasi schon von der ersten Begegnung an verliebt.

Schwer zu sagen, wann es passiert wäre, wenn ich nicht dort spontan übernachtet hätte ... es hätte nicht lange gedauert, allerdings, wenn wir es langsam angegangen wären, hätte ich ihm sicher noch erzählt, dass ich Jungfrau bin und das hätte ihn sicher etwas verunsichert (weil er von früheren Beziehungen wusste und verständlicherweise davon ausging, dass ich schon Sex hatte). Vermutlich wäre es dann nämlich von seiner Seite aus nicht so schnell passiert.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Zeitpunkt der Erstpaarung und Kumpelschiene haben für mich nichts miteinander zu tun; Verliebtheit und Kumpelschiene jedoch sehr wohl.

Ich plane das nicht, das ist bisher noch jedesmal passiert wenn beide Lust hatten.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Nein, ich plane Sex nicht, denn wenn genug Anziehung vorhanden ist, dann passiert es wirklich irgendwann - meist zum richtigen Zeitpunkt.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Mein allererstes mal Sex war geplant - richtig verbal und direkt und damals fand ich das auch gut so. Ich hätte mich sonst einfach total fertig gemacht. Heutzutage ist das bei mir aber zumindest nicht mehr nötig. Wenn es reifere Personen sind, kann man den Dingen denke ich ganz entspannt ihren Lauf lassen. :smile:
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
Ich habe das erste Mal mit einem neuen Partner bis jetzt noch nie geplant. Bei meinem jetzigen Partner hätten wir uns beide gewünscht, etwas länger gewartet zu haben – wir dachten aber zu dem Zeitpunkt nicht, dass wir uns noch mal wiedersehen, und da schien Sex dann irgendwie besser als gar nichts.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe es bis jetzt noch nie geplant. Natürlich hat man schon die Möglichkeit, dass es zum Sex kommen könnte, im Hinterkopf und Kondome immer bereit gelegt :zwinker:, aber planen würde ich das nicht nennen.

Wenn man sich mit dem Sex zu lange Zeit läßt und den richtigen Zeitpunkt verpaßt, rutscht man unweigerlich auf die Kumpel-Schiene

Ohne Sex wird es freundschaftlich? Nee, das ist Käse. Sex ist doch nicht DAS, was eine Beziehung definiert. Für mich jedenfalls nicht.
Schon mal was von Liebe gehört? DAS macht den Unterschied zwischen Freunden/Kumpel und einer richtigen Beziehung und nicht der Sex, den man übrigens auch mit Freunden haben kann, und sie trotzdem Freunde bleiben.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Nein, aber es gab passende Konstellationen. Als ich mit meiner Freundin zum ersten Mal ungestört in meinem Zimmer war, stand nichts im Wege. Und etwa beim dritten Mal (immer ein Samstag Nachmittag) war es dann soweit :herz:
 

Benutzer111451 

Benutzer gesperrt
ich würds nich planen, es ist dann doch eh immer anders als mans plant:zwinker:
 

Benutzer109472 

Benutzer gesperrt
Sex ist doch nicht DAS, was eine Beziehung definiert.

Aber ohne Sex ist es keine Beziehung.

Wenn eine Frau von einem Mann alles mögliche will, nur keinen Sex, dann fühlt sich der Mann als Mensch dermaßen abgelehnt, daß da bestimmt keine Beziehung draus wird und ganz sicher auch keine Liebe.

Natürlich geben das viele Männer nicht zu, um nicht als schwanzgesteuerte Neandertaler zu gelten.

**************************

Dazu ein Film-Zitat:

Bud Spencer (zitiert aus einem Buch): "Sie führen eine Beziehung platonischer Art" - Was'n das für 'ne Sauerei!?

Terence Hill: Die tun nur so als ob...
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Aber ohne Sex ist es keine Beziehung.

Wenn eine Frau von einem Mann alles mögliche will, nur keinen Sex, dann fühlt sich der Mann als Mensch dermaßen abgelehnt, daß da bestimmt keine Beziehung draus wird und ganz sicher auch keine Liebe.
Off-Topic:
Das Problem ist aber hier die Uneinigkeit in einem ganz grundlegend wichtigen Punkt, nicht der fehlende Sex an sich
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Aber ohne Sex ist es keine Beziehung.

Wenn eine Frau von einem Mann alles mögliche will, nur keinen Sex, dann fühlt sich der Mann als Mensch dermaßen abgelehnt, daß da bestimmt keine Beziehung draus wird und ganz sicher auch keine Liebe.

Natürlich geben das viele Männer nicht zu, um nicht als schwanzgesteuerte Neandertaler zu gelten.
Naja, es ist aber ein Unterschied, ob man sich generell keinen Sex mit demjenigen vorstellen kann, oder ob man NOCH keinen Sex will, weil man unsicher ist, noch nicht sicher ist, ob der andere es ernst meint und Angst vorm Ausnutzen hat oder man mit einer Missbraucherfahrung zu kämpfen hat oder so was. Das hat dann ja nichts mit fehlender Anziehungskraft zu tun, sondern sind andere Faktoren, die sich nach etwas Warten und besserem Kennenlernen legen sollten. Und es ist ja auch ein Unterschied, ob man den Mann wie seine alte Tante behandelt oder ob man trotz des noch fehlendes Sexes sich z. B: küsst und schon mal was kuschelt oder auch Petting macht und dadurch schon signalisiert, dass man denjenigen erotisch findet - dass eben, aus welchen Gründen auch immer, NOCH kein Sex stattfindet, aber die Zeichen darauf hindeuten, dass man mit demjenigen welchen will. Natürlich braucht der Mann dafür ein Quentchen Geld und Optimismus und hat keine hundertprozentige Garantie, aber ist schon was anderes, als wenn einer generell immer nur als platonischer Kumpel gehandelt wird und quasi auf ein kleines Wunder hoffen muss.
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
Wenn eine Frau von einem Mann alles mögliche will, nur keinen Sex, dann fühlt sich der Mann als Mensch dermaßen abgelehnt, daß da bestimmt keine Beziehung draus wird und ganz sicher auch keine Liebe.

Man kann doch Sex wollen, ohne ihn sofort zu haben. Und wenn ich mit jemandem ernste Absichten habe, dann schlafe ich sowieso nicht mit ihm, bevor wir in einer Beziehung sind.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Ich lasse diesen "Sex definiert eine Beziehung"- Blödsinn jetzt unbeachtet...

Sex war bei mir noch nich wirklich geplant. Es gab zwar Situationen, wo mir klar war, dass es durchaus dazu kommen könnte, richtig durchdacht, vorbereitet oder sonstwas waren erste Male mit neuen Partnern bei mir nie. Ich werde grundsätzlich auch viel lieber von Ereignissen, Momenten, anderen Menschen und mir selbst überrascht, anstatt alles durchzuplanen.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ne, plane nicht. Ist irgendwie klar, dass es irgendwann dazu kommt, wenn man verliebt ist. Gab bei mir auch erstmal 2 Beziehungen ohne Sex, auch meine erste große Liebe, JA, da waren BEZIEHUNGEN.
Als ich meinen 3. Freund kennenlernte, wusste ich direkt, dass ich mit ihm meinen 1. Sex haben werde, vl auch, weil er 5 Jahre älter war, 6 Jahre in einer Beziehung und 1 Jahr in ner extremen Auslebphase war.
Ab da hat s in jeder Beziehung nicht lang gedauert, aber doch mindestens 10 Tage, was mir auch wichtig war. Mit meiner ehemaligen Romanze waren s glaub ich 8 Tage bzw 2 Treffen, aber das war ja auch was anderes.
In meiner jetzigen Beziehung war es der perfekte Moment. Wir waren von Anfang an unheimlich verknallt, schon 10 Tage zusammen und mehrmals getroffen. Am Tag drauf fuhr ich für etwas über ne Woche zum Surfen und er hat sich freigenommen (was schwer war in dem Betrieb). Der ganze Tag war traumhaft und der Moment genau richtig. Dann konnte man ja im Urlaub davon träumen, was noch kommt:smile:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Eigentlich habe ich das nie geplant, wenn ich Lust hatte, hatte ich eben Sex. :grin:
Mit meinem Freund war es allerdings tatsächlich geplant - und das hat es ganz schön kompliziert und nervenaufreibend gestaltet.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wieso denn das? Hattest du so einen detaillierten Plan, daß du ihn ständig ändern mußtest?
Nein, es gab nur den Plan, DASS wir Sex haben werden, nur diesen Sex dann auch zu haben, hat sich dank (unnötiger?) Schüchternheit schwieriger gestaltet, als ich angenommen hatte. Da wurden haufenweise Signale übersehen und gute Momente sind ungenutzt verstrichen.
Aber nun, wir haben es dann doch noch "gebacken gekriegt". :grin:
 

Ähnliche Themen

G
  • Gesperrt
Antworten
8
Aufrufe
1K
G
  • Gesperrt
2 3
Antworten
42
Aufrufe
2K
G
Antworten
12
Aufrufe
2K
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren