erstes Geschenk für Freund

Benutzer153678 

Ist noch neu hier
Ja hallöchen :smile:

Ich hätte eine kurze Frage an euch, wie ihr auf folgendes Geschenk reagieren würdet:
ich habe erst seit kurzem einen Freund, er hat Geburtstag und ich will ihm natürlich was schenken. Er hat hohe Ansprüche, meist mag er teure Geschenke sowas kann ich mir aber nicht leisten.

Ich habe mir deshalb folgendes überlegt:
Da er sehr gerne Kaffee trinkt wollte ich ihm ofenfeste Tassen bestellen und dann einen Cappuccino Kuchen backen und in den Tassen (es wären 2) schenken. Das klingt vielleicht nicht außergewöhnlich aber ich dachte mir es zeigt vielleicht, dass ich darauf geachtet habe was er mag.. (ja es gibt schon mehr was er mag aber wie gesagt ich kann es mir nicht leisten)
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Ich finde das Geschenk gut. Teure Dinge kann er sich ja selbst kaufen wenn er die haben möchte :smile:
 
Y

Benutzer

Gast
Ich finde die Idee echt gut, es kommt von Herzen und du hast dir mühe gegeben.. :smile:
 

Benutzer153678 

Ist noch neu hier
Danke für die Rückmeldung ! :smile:

Ich habe ihm nun auch das Geschenk so gemacht, der Kuchen hat ihm geschmeckt, er meinte jedoch "die Tassen behälst du bitte", was ich schon irgendwie schnippisch fand
 

Benutzer117064 

Meistens hier zu finden
Ich hab selbst schon so oft Tassen geschenk bekommen... ich finde es immer gaz schlimm, da steht der Schrank dann mit irgendwelchen bunten Tassen voll.. da freu ich mich auch über einen einfachen Kuchen, oder Kinotickets...
 

Benutzer153678 

Ist noch neu hier
Naja aber es waren schon ordentliche Tassen.. ohne Aufschrift oder so ein Zeug. Weiß und eher in einer eleganten Form

Und er hätte sie ja nicht so ablehnen müssen
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hast du ihn gefragt, warum er das Geschenk abgelehnt hat?
Um ganz ehrlich zu sein: Es ist eine Kleinigkeit, es nimmt nicht viel Platz weg und es macht den Partner nur glücklich, wenn man sich freut. Das zeugt von keinen guten Manieren, einfach so sowas zurückzugeben.
 
K

Benutzer

Gast
Grundsätzlich kann ich verstehen, dass man nicht sonderlich scharf auf Tassen ist. Ich habe auch Schränke voll davon.

Aber: Bei einem ersten Geschenk sollte man m.E. darüber hinwegsehen (können), danke sagen, sich freuen und bei Gelegenheit mal erwähnen, dass man echt zu viele Tassen hat.
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Naja aber es waren schon ordentliche Tassen.. ohne Aufschrift oder so ein Zeug. Weiß und eher in einer eleganten Form

Und er hätte sie ja nicht so ablehnen müssen
Vielleicht hofft er darauf, dass er nochmal mit dem Geschenk überrascht wird und damit sich die Tassen nicht bei ihm sammeln, behälst du sie. :zwinker:
(Aber das hätte er dann wirklich netter ausdrücken können.)
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Grundsätzlich kann ich verstehen, dass man nicht sonderlich scharf auf Tassen ist. Ich habe auch Schränke voll davon.

Allerdings kriegen 18jährige Jungs wohl nicht so oft Tassen, dass sie es von ihrer Freundin nicht auch mal aushalten können, denk ich.


Was mir gerade noch einfällt: Irgendwie passt das wieder zum ersten Beitrag der TS, dass der Freund hohe Ansprüche an Geschenke hat und teure Geschenke möchte.

S storyaboutdiamonds Hast du ihn denn nochmal darauf angesprochen, dass das keine nette Aktion war?
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Habe ich ja auch nicht gesagt, siehe zweiter Absatz. :zwinker:
War auch kein wirklicher Widerspruch, sondern eher ein Zusatz. Denn Tassen sind - zumindest in meinem Bekanntenkreis - eher "Mädchengeschenke", so dass ich bei einer Frau, die ihre drölfste Tasse kriegt, eher nachvollziehen könnte, wenn sie da unglücklich reagiert, als bei einem verwöhnten 18jährigen. Aber selbst ich (mit unzähligen nicht zusammenpassenden Tassen im Schrank) sag dann "danke" - ohne Freudensprünge, aber höflich.
 

Benutzer153678 

Ist noch neu hier
Hast du ihn gefragt, warum er das Geschenk abgelehnt hat?
Um ganz ehrlich zu sein: Es ist eine Kleinigkeit, es nimmt nicht viel Platz weg und es macht den Partner nur glücklich, wenn man sich freut. Das zeugt von keinen guten Manieren, einfach so sowas zurückzugeben.

Habe ich nicht :frown:
Und ja da stimme ich zu.

Was ich eigentlich schade fand:
Obwohl ich ihm gesagt habe, dass es eher um das symbolische geht, also dass er gerne Kaffee trinkt. Ist vollkommen untergegangen, dass ich mir Gedanken gemacht habe um ein individuelles Geschenk zu machen.

Und er ist 21 und er weiß eigentlich auch sowas wie Tassen usw zu schätzen aber wahrscheinlich war ihm die einfach nicht "Marke genug", ich habe auch keine Ahnung :zwinker: Aber davon gehe ich mal aus. Sonst kauft er sich manchmal genug Zeugs wo ich mir denke, dass es unnötig teuer ist (also auch etwas wie Tassen und alltägliche Gegenstände.. wie einen Schuhanzieher.) Ist ja auch jedem das seine aber ich hätte mir mehr Wertschätzung für die Idee gewünscht
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Und er ist 21 und er weiß eigentlich auch sowas wie Tassen usw zu schätzen aber wahrscheinlich war ihm die einfach nicht "Marke genug", ich habe auch keine Ahnung :zwinker: Aber davon gehe ich mal aus. Sonst kauft er sich manchmal genug Zeugs wo ich mir denke, dass es unnötig teuer ist (also auch etwas wie Tassen und alltägliche Gegenstände.. wie einen Schuhanzieher.) Ist ja auch jedem das seine aber ich hätte mir mehr Wertschätzung für die Idee gewünscht

Ach du je... dann würde ich mir da keine großen Gedanken mehr machen, so schnell macht man es dem Partner in so einem Fall eh nicht recht. Allerdings könntest du, in ein paar Wochen, wenn du nicht mehr enttäuscht bist, mal generell das Thema Geschenke ansprechen. Viele Paare fahren durchaus gut damit, ein Budget festzulegen, welches für ein Geschenk nicht überschritten werden darf. Wenn das Limit bei ca. 20 € liegt, hat dein Freund zumindest keine unrealistischen Ansprüche, die du nicht erfüllen kannst und er ist nicht enttäuscht, wenn es keine Markensachen werden.
 
H

Benutzer

Gast
...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer153678 

Ist noch neu hier
What the F***?! Sorry aber das geht finde ich gar nicht - denn es geht dabei ja nicht um die Tassen, sondern darum, dass du dir Gedanken darüber gemacht hast, wie du ihm eine Freude bereiten könntest.

Ganz ehrlich, wenn ich sowas schon höre könnte mir das Kotzen kommen... Bei einem Geschenk geht es doch nicht um Marken oder Preisschilder, sondern einzig darum zu zeigen, dass man mitdenkt und jemandem eine Freude bereiten möchte.

Ja dem allen kann ich nur zustimmen.. ich hab mich ehrlich gesagt auch vor den Kopf gestoßen gefühlt
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Ich finde deine Idee sehr, sehr süss (bin auch der Typ für solche Geschenke :tongue:) und finde es gleichzeitig schade, wie dein Freund reagiert hat. Zaniahs Vorschlag wäre da doch wirklich gut: Wenn ihr ein Budget festlegt muss niemand enttäuscht sein und es fühlt sich auch niemand übervorteilt.
Es ist halt generell schwierig, wenn in einer Beziehung jemand mehr Geld zur Verfügung hat und das den anderen auch spüren lässt. Ihr werdet euch aber da auch schon noch arrangieren :smile:
 

Ähnliche Themen

G
  • Gesperrt
Antworten
5
Aufrufe
854
Gelöschtes Mitglied 183998
G
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren