erstes Date nach Sex

Benutzer110163 

Sorgt für Gesprächsstoff
Folgende Situation:
Ich geh mit ein paar Mädels in die Disco. Lerne dort einen Mann kennen. Wir verstehen uns super. Nach einiger Zeit beginnen wir zu knutschen. Ich fuhr dann zu ihm nach Hause und wir hatten Sex. Danach lagen wir den halben Tag im Bett und redeten über Gott und die Welt. Er hielt immer meine Hand und kuschelte mit mir.
Danach war es an der Zeit für mich zu gehen. Ich rief ein Taxi und während des wartens gab er mir seine Visitenkarte mit der Handynummer. Ich hatte mein Handy nicht dabei, deswegen gab er mir die Visitenkarte. (Er ist Versicherungsvertreter)
Er meinte noch, dass ich mich melden soll. Als ich dann ins Taxi stieg, gab er mir einen total schönen, zärtlichen Kuss. Nochmals sagte er zu mir, dass ich mich auf jeden Fall melden soll.
Am Abend schrieb ich ihm dann eine SMS.
Er antwortete: hey, ja danke für die Handynummer. Ich hab eh auch den ganzen Tag geschlafen.
Zwei Tage später schrieb ich ihm dann nochmals, ob er vielleicht Bock hätte mich irgendwann mal wieder zu treffen.
Seine Antwort: ja können wir gerne machen. Nur diese Woche hab ich keine Zeit, aber nächste Woche gerne :smile:

So, nun treff ich mich nächste Woche mit ihm und ich bin total aufgeregt.

Meint ihr, dass er mich wirklich treffen oder nur nicht verletzen will. Natürlich seid ihr keine Hellseher, aber wie interpretiert ihr seine SMS?
Für mich ist die Situation etwas neu. War jetzt fast 8 Jahre in einer Beziehung und nun weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll.
 

Benutzer90253 

Öfters im Forum
Ich finde sein Verhalten zu passiv.

Anstatt nach deiner Nummer zu fragen, gibt er dir seine.

Auf deine SMS gibt er nur eine belanglose Antwort.

Er fragt dich nicht nach einem Date.

Wenn du ihn fragst, hat er erst mal eine ganze Woche keine Zeit für dich.

Er findet dich sicher anziehend, ist aber nicht Feuer und Flame für dich. Erwarte nicht zu viel von dieser Bekanntschaft. (Bekannterweise wird nur sehr selten was Ernstes daraus, wenn frau bereits am ersten Abend sich für Sex bereit erklärt.)
 

Benutzer105123 

Öfters im Forum
Ich finde sein Verhalten zu passiv.

Anstatt nach deiner Nummer zu fragen, gibt er dir seine.

Auf deine SMS gibt er nur eine belanglose Antwort.

Er fragt dich nicht nach einem Date.

Wenn du ihn fragst, hat er erst mal eine ganze Woche keine Zeit für dich.

Er findet dich sicher anziehend, ist aber nicht Feuer und Flame für dich. Erwarte nicht zu viel von dieser Bekanntschaft. (Bekannterweise wird nur sehr selten was Ernstes daraus, wenn frau bereits am ersten Abend sich für Sex bereit erklärt.)

da sieht man dass es immer zwei möglichkeiten gibt, denn einige meiner beziehungen haben mit einem ons begonnen was meine liste der ons extrem reduziert, auch dass er erst in einer woche zeit hat, hat nichts zu bedeuten denn einmal hatte ich den fall dass es sogar 2 wochen gedauert hat bis er sich gemeldtet hat jedoch war für ihn die nacht im bett sogar der start unserer beziehung. ich kenne auch einen versicherungsfertreter und weiß daher dass wenn sie recht erfolgreich sind viel arbeiten, er musste sogar mal seinen terminkalender zur hand nehmen um zu schauen wann er zeit hat für einen männerabend mit seinen freunden.
ich würde es mal eher als positiv sehen dass er mehrfach wollte dass du dich meldest. es besteht jedoch aber auch die möglichkeit dass er auf nichts ernstes aus ist sondern nur auf eine affäre, darum warte am besten mal das date ab und schau wie es läuft.
 

Benutzer106267 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also wenn ich Interesse an der Frau hätte, könnte ich es kaum erwarten, eine SMS von Ihr zu bekommen, würde mich dann tierisch freuen, und es auch kaum bis zum nächsten Treffen aushalten.
 

Benutzer110163 

Sorgt für Gesprächsstoff
So, ich versuch mal alles zu beantworten. Er gab mir nur seine Visitenkarte, da der Akku seines Handys aus war. Das hab ich sogar gesehen. Leider hat er diese Woche ziemlich viel Arbeit. Er arbeitet nämlich nebenbei noch als Buchhalter bei einer Bank, deswegen hat er keine Zeit. Naja, so wär es wahrscheinlich auch zu früh, weil wir uns erst am Sonntag gesehen haben.
Mich verunsichert es aber auch, dass nicht er nach einem Date gefragt hat.
Kann es auch sein, dass er ein wenig verunsichert ist? Er hat mir am Samstag gleich zu Anfang gesagt, dass er normalerweise nicht der Typ ist, der Frauen abschleppt und mit nach Hause nimmt. Und als es zur Sache ging war er sichtlich nervös. Er hörte gar nicht mehr auf zu reden :grin:

Oder ich mach mir nur welche Hoffnungen....
Wenn ich nur wüsste was er denkt.
 

Benutzer109643  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Lasse doch das nächste Treffen auf dich zukommen, du wirst sehen, wie er sich verhält.
Da wir ihn alle nicht kennen, ist es sehr schwierig seine Rückmeldung einzuordnen.
Ich kann gut verstehen, dass du jedes Wort auf die Goldwaage legst, aber das So und So-Denken macht es nicht leichter.

Ich wünsche dir das Glück, dass es ein Mann ist, mit dem du eine Zukunft hast.
Liebe Grüße
von Franzi
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Warum hast Du ihn nicht mal angerufen, im Bett kontet ihr doch auch über Gott und die Welt reden. Gerade mal eine SMS, und da soll er glauben er bedeutet Dir was?

Ich versteh das nicht, dass ihr nicht den halben Abend dannach am Telefon verbringt. Und ihr könnt beide telefonieren!
 

Benutzer91132  (35)

Meistens hier zu finden
Das klingt doch gut. Er gibt dir seine Nummer und betont auch noch, dass du dich melden sollst.
Da brauchst du doch wirklich nichts interpretieren. er hat dir zu einem Treffen zugesagt, warum sollte er das tun, wenn er nur auf eine Nacht mit dir aus war? Ihr habt den Tag über im Bett gelegen und euch unterhalten. Wenn er kein Interesse an dir hätte, hätte er dich mit einer banalen Lüge zum gehen überredet.
Warte doch einfach mal das Treffen ab. Dann wirst du schon merken, ob es (nochmal) zwischen euch funkt.
 

Benutzer105719  (36)

Verbringt hier viel Zeit
(Bekannterweise wird nur sehr selten was Ernstes daraus, wenn frau bereits am ersten Abend sich für Sex bereit erklärt.)

Bekannterweise? Das ist eine total veraltete Einstellung, mit welchem vielmehr die Sexualität von uns Frauen eingeschränkt wird, als die der Männer. Wenn ein Mann sich verliebt, verliebt er sich. Ob man am ersten oder 50ten Abend poppt hat damit wenig zu tun. Die Frage ist eher, ob die kurze Zeitspanne reicht um sich zu verlieben, aber die "Bereiterklärung zum Sex am ersten Abend" an sich hat damit nichts zu tun. Warum sollte man nicht vögeln, wenn man Lust hat? Weil man sonst billig ist? Definiert sich eine Frau durch ihre Enthaltsamkeit? Einen Mann, der so denkt, würde ich gar nicht wollen. Immer diese altmodische Denke, welche die Männer erstmal zu Schweinen macht. Da schüttelts mich, sorry, Brünette. :rolleyes:

Den anderen schließe ich mich an: Nicht zu viel interepretieren, zum Date gehen. Rudolf hat dir ja auch die andere Seite gezeigt. Du hättest ja auch mehr Interesse zeigen können, vielleicht hat er sich einfach nicht getraut und ein Zeichen gebraucht. Ja, auch Männer haben so ihre Problemchen und wenn wir Damen uns immer nur im Fensterchen ausruhen und warten dass ein Prinz vorbeikommt und "Lass dein Haar herunter" brüllt, dann sitzen wir noch lange im Elfenbeinturm...können aber immerhin dem Prinzen die Schuld geben, was uns und ihn zwar nicht glücklicher macht, aber uns wenigstens im Elfenbeinturm sitzen lässt. :zwinker:
 

Benutzer105164 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde mich jedenfalls bei eurem Date auf neutralem Grund treffen und vor allem nicht wieder in die Kiste hüpfen. Wenn er in dir nur eine leichte Möglichkeit für Sex sieht, wird er bald keine Lust mehr haben sich mit dir zu treffen. Steck mehr dahinter, kann er auch 2-3 Dates lang auf Sex verzichten :smile:
 

Benutzer110163 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde mich jedenfalls bei eurem Date auf neutralem Grund treffen und vor allem nicht wieder in die Kiste hüpfen.
Ja, das find ich auch. Deswegen treffen wir uns zunächst im Park und gehen dann zusammen was essen.

@rudolfk: Warum ich ihn nicht angerufen hab?
Das klingt jetzt wahrscheinlich ziemlich unglaubwürdig nachdem wir ja schon Sex hatten, aber ich bin total schüchtern. Ich hab mich einfach nicht getraut. Als wir nebeneinander lagen sprudelten die Wörter nur so aus mir raus, aber am Telefon hab ich Angst, dass mir gar nichts einfällt und dann eisernes Schweigen herrscht. Irgendwie total kindisch, ich weiß
 

Benutzer19220 

Meistens hier zu finden
Ich würde mich jedenfalls bei eurem Date auf neutralem Grund treffen und vor allem nicht wieder in die Kiste hüpfen. Wenn er in dir nur eine leichte Möglichkeit für Sex sieht, wird er bald keine Lust mehr haben sich mit dir zu treffen. Steck mehr dahinter, kann er auch 2-3 Dates lang auf Sex verzichten :smile:

Das finde ich teileweise total dämlich! Klar sollte man sich nicht aussschließlich zum sex treffen, sondern zusammen was unternehmen (eben ein richtiges date), aber warum sollte man dies nicht wieder mit tollem sex abschließen, wenn man heiß aufeinander ist?? Wieso dies zwanghaft unterdrücken, nur um zu gucken, ob "er" es auch schafft und dann daraus den surrealen schluss ziehen, dass er es dann ernst meint :rolleyes:

---------- Beitrag hinzugefügt um 11:10 -----------

Warum ich ihn nicht angerufen hab?
Das klingt jetzt wahrscheinlich ziemlich unglaubwürdig nachdem wir ja schon Sex hatten, aber ich bin total schüchtern. Ich hab mich einfach nicht getraut. Als wir nebeneinander lagen sprudelten die Wörter nur so aus mir raus, aber am Telefon hab ich Angst, dass mir gar nichts einfällt und dann eisernes Schweigen herrscht. Irgendwie total kindisch, ich weiß

Feigling :tongue:
passt so gar nicht zu deinem nickname :bussi:
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
@rudolfk: Warum ich ihn nicht angerufen hab?
Das klingt jetzt wahrscheinlich ziemlich unglaubwürdig nachdem wir ja schon Sex hatten, aber ich bin total schüchtern. Ich hab mich einfach nicht getraut. Als wir nebeneinander lagen sprudelten die Wörter nur so aus mir raus, aber am Telefon hab ich Angst, dass mir gar nichts einfällt und dann eisernes Schweigen herrscht. Irgendwie total kindisch, ich weiß

Also zum auswendiglernen:

"Hallo XXX, eigentlich hab ich gerade keine Zeit, aber ich hab gerade an unseren gemeinsamen Abbend gedacht und wollte Dir einfach sagen, das ich es schön fand. Mehr wollte ich nicht. Ich freu mich auch schon auf bald, und wünsche Dir einen schönen Tag."

Mehr braucht es nicht, dass er weiss dass Du an ihn dennkst.
 

Benutzer110163 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mehr braucht es nicht, dass er weiss dass Du an ihn dennkst.
Tja, wenn das so einfach wär für mich. Ich bin da ein totaler Feigling. Ich muss auch ständig drüber nachdenken wie er was genau gemeint hat. Abschalten kann ich nicht. Jedes Wort von ihm wird genau analysiert. Ich weiß, dass das nicht normal ist.
Einen kleinen Fortschritt hab ich jedoch schon gemacht: Ich hab ihm geschrieben, dass ich mich am Sonntag wegen unseres Treffens melden werde. Und ja, da werd ich ihn anrufen, auch wenn ich wahrscheinlich ein paar Beruhigungstabletten brauch :grin:

Wie kann ich meine Schüchternheit überwinden?
Ein Grund dafür könnte mein niedriges Selbstbewusstsein sein. Das hatte ich schon immer. Jedes Mal denk ich mir, warum sich ein Mann für mich interessieren sollte, weil ich mich total hässlich fühl. Irgendwie komm ich aus meinen Selbstzweifeln nicht mehr raus
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Bekannterweise? Das ist eine total veraltete Einstellung, mit welchem vielmehr die Sexualität von uns Frauen eingeschränkt wird, als die der Männer. Wenn ein Mann sich verliebt, verliebt er sich. Ob man am ersten oder 50ten Abend poppt hat damit wenig zu tun. Die Frage ist eher, ob die kurze Zeitspanne reicht um sich zu verlieben, aber die "Bereiterklärung zum Sex am ersten Abend" an sich hat damit nichts zu tun. Warum sollte man nicht vögeln, wenn man Lust hat? Weil man sonst billig ist? Definiert sich eine Frau durch ihre Enthaltsamkeit? Einen Mann, der so denkt, würde ich gar nicht wollen. Immer diese altmodische Denke, welche die Männer erstmal zu Schweinen macht. Da schüttelts mich, sorry, Brünette. :rolleyes:

Sehe ich auch so. Mein Kerl und ich haben am ersten Abend, an dem wir tatsächlich ein 'Date' hatten, eigentlich vorgehabt noch zu einem Treffen zu gehen, aber als wir erstmal anfingen zu knutschen, war's vorbei und wir landeten direkt in der Kiste. Und von da an waren wir unzertrennlich. :zwinker:
'Billig', oder 'leicht zu haben' bin ich deswegen noch lange nicht.

Beziehungen funktionieren nunmal nicht nach Regeln, und schon gar nicht was Sex angeht.

@TS: Ruhig Blut, es gibt genug Männer, die sich genauso wenig trauen nach einem Date zu fragen. Da würde ich nix drauf geben. Wer dir zweimal sagt, du sollst dich unbedingt melden, der wird schon nicht beim nächsten Date sagen, du sorry, aber eigentlich wollte ich dich nur nochmal ins Bett kriegen.
 

Benutzer90253 

Öfters im Forum
Ich muss auch ständig drüber nachdenken wie er was genau gemeint hat. Abschalten kann ich nicht. Jedes Wort von ihm wird genau analysiert. Ich weiß, dass das nicht normal ist.

Im Gegenteil, das ist normal oder zumindest nicht unüblich. Das tun sehr, sehr viele Frauen. Dieses Grübeln ist tatsächlich wenig nützlich, jedoch schwer abzustellen.

Einen kleinen Fortschritt hab ich jedoch schon gemacht: Ich hab ihm geschrieben, dass ich mich am Sonntag wegen unseres Treffens melden werde. Und ja, da werd ich ihn anrufen, auch wenn ich wahrscheinlich ein paar Beruhigungstabletten brauch :grin:

Diese Aktion ist aus meiner Sicht kein Fortschritt, ich finde sie sogar kontraproduktiv. Damit übernimmst du die komplette Organisation eures Treffens, sorgst dafür, dass er ja nicht vergisst, dass er mit dir verabredet ist, nimmst ihm die ganze Arbeit ab. Folglich wird er noch passiver werden und sich noch weniger um dich bemühen.

Dieses Unbehagen, wenn du ihn anrufen musst oder die Notwendigkeit, Beruhigungstabletten davor zu nehmen (um es mit deinen Worten auszudrücken), treten nicht grundlos auf, sie haben ihre Bedeutung. Dir wäre es viel lieber, anstatt dich zu einem Anruf überwinden zu müssen, dass er dich anruft und auf ein Date einlädt, stimmt’s?

Wie kann ich meine Schüchternheit überwinden?

Das musst du gar nicht, das ist weder ein Nachteil für dich, noch eine negative Eigenschaft.

Ein Grund dafür könnte mein niedriges Selbstbewusstsein sein. Das hatte ich schon immer. Jedes Mal denk ich mir, warum sich ein Mann für mich interessieren sollte, weil ich mich total hässlich fühl. Irgendwie komm ich aus meinen Selbstzweifeln nicht mehr raus

Das ist wiederum etwas, was du unbedingt verändern solltest! An deinem Selbstwertgefühl zu arbeiten halte ich für sehr wichtig. Du musst an dir glauben, mit dir selbst zufrieden sein, dich selbst lieben, damit dich die anderen auch lieben können.

Beispiel:
Falsche Denkweise: Oh Mann, warum soll sich dieser Typ für mich interessieren, ich bin doch nichts Besonderes, muss überhaupt froh sein, dass er eine Nacht mit mir verbracht hat und dankbar sein, dass er mich liebevoll behandelt hat. Tja, er hat nicht nach meiner Nummer gefragt und auch nicht nach einem Wiedersehen gefragt, aber mir reicht es, dass er mich wenigstens aufgefordert hat, mich bei ihm zu melden. Ich muss mich schon damit zufrieden geben, weil ich mehr nicht verdiene. Und jetzt schön am Ball bleiben und ihn auf eine Verabredung festnageln, dass er mir ja nicht wegläuft… Ich muss mir richtig Mühe geben, denn sonst habe ich ja nichts, womit ich ihn bei mir halten kann.

Richtige Denkweise: Ich weiß, dass ich eine besondere Frau bin, einzigartig. Dieser Typ sollte sich glücklich mit mir an seiner Seite schätzen. Tja, er hat auf meine SMS nur belangloses Zeug geantwortet und mich nicht nach einem Treffen gefragt. Und auch in den folgenden Tagen kam nichts von ihm. Dann hat er eben Pech gehabt! Der weiß gar nicht, was für eine tolle Frau ihm dadurch entgangen ist. Da wird sich ein anderer freuen!

Das ist meine Meinung und ich habe kein Problem damit, dass sie mit der anderer Userinnen im Forum nicht übereinstimmt.
 

Benutzer105719  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Warum "muss" man eigentlich aus dieser wunderschönen Zeit des Sich-Kennenlernens immer ein Machtspiel machen? Wer meldet sich zuerst, wer meldet sich zu viel, wer verkauft sich "unter Wert", wer kämpft um wen, wer lässt um sich kämpfen, wer gibt sich unnahbar, wer ist zu "easy going" (hehe)...hab ich jetzt eine SMS zu viel geschickt, wie wirkt das, blablablablabla.

Ja, natürlich sollte die TS mehr an sich glauben. Aber das muss sie doch nicht auf dem Rücken eines Mannes lernen. Was hat das mit Selbstbewusstsein zu tun, wenn ich "Beweise" des Mannes fordere, dass er sich ja genug um mich bemüht?

Habt ihr nicht alle die Nase voll von diesen Spielchen? Kann man sich nicht einfach als Mann und Frau kennen lernen ohne sich direkt alles mögliche zu unterstellen und ohne sich Regeln aufzuerlegen wie "Ruf ihn ja nicht selbst an" oder "Schick ihm ja nicht sofort ne SMS" oder -Gott bewahre- "Penn ja nicht am ersten Abend mit ihm".

Meine Erfahrung ist, dass wenn zwei Menschen INteresse aneinander haben, ehrliches, vielleicht sogar verschwärmtes Interesse, dann sollte man sich von seinen Gefühlen leiten lassen und sich nicht so bekloppte Regeln auferlegen.

Wenn die TS sich nach einer SMS gefühlt hat, dann ist das ok. Warum sollte nicht auch mal der Mann lächeln können, vielleicht ist er ja genauso schüchtern, vielleicht braucht er auch einen Schubs. Wer hat gesagt, dass Männlein sich immer auf die Brust klopfen, brüllen und das Weib in die Höhle schleppen muss?

Wir wollen gleichberechtigt sein? Gleichberechtigung heißt nicht, dass man sich die Rosinchen rauspickt und sich immer noch wie Prinzesschen hofieren lässt. Gleichberechtigung ist gleiches Recht für alle...und auch die gleichen Schwächen für alle. Wie viele Männer jammern immer wieder, dass Frauen ja nichts von sich aus tun? Wie viele tolle Liebeleien und Beziehungen sind durch solche Spielchen erst gar nicht zu Stande gekommen. Ich finde ads einfach nur traurig. Ich habe nie gespielt. Und ich bin auchs chon ordentlich dabei auf die Nase gefallen. Aber ich will nicht wissen wie viele tolle Menschen und Erlebnisse ich verpasst hätte, wenn ich jeden Kerl, der nicht direkt mit Rosen vor mir auf den Knien lag, abgewiesen hätte.

Wo wären wir, wenn jeder, Mann und Frau, sich denken würde: "Nee, also wenn sie/er sich nicht vernünftig meldet und die Hauptinitiative übernimmt, dann will ich nicht." Ja, dann wären wir schon ausgstorben.

Selbstbewusstsein, liebe TS, sollte man sich nicht ausschließlich von außen holen. Den Glauben an dich selbst kannst du nicht erzwingen, es ist ein langer Prozess. Du hast deine Schwäche erkannt. Weißt du was, das ist heutzutage ganz schön mutig. Heutzutage ist ja jeder tough und hart und unberührbar...und natürlich ach so selbstbewusst...eine Schwäche wie diese zuzugeben, das ist Stärke. Du hast also durchaus das Recht auf dich stolz zu sein...

...das Thema Selbstbewusstsein ist also eine Baustelle. Aber Selbstzweifel haben schon so manche Beziehung zerstört oder nicht zU Stande kommen lassen. Lass dich von deinen Gefühlen leiten. Dabei kann man sich weh tun, aber dabei kann man auch richtig gewinnen. :smile:
 

Benutzer28487 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber mir gefällt es, „mich hofieren zu lassen“, es ist einfach schön, wenn ein Mann möglichst aus eigenem Antrieb mir seine Aufmerksamkeit schenkt. Ich fühle mich wohler, wenn er die Initiative ergreift und mich umwirbt, so fühle ich mich richtig Frau. Da bin ich gern ein „nicht gleichberechtigtes Prinzesschen“.
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber mir gefällt es, „mich hofieren zu lassen“, es ist einfach schön, wenn ein Mann möglichst aus eigenem Antrieb mir seine Aufmerksamkeit schenkt. Ich fühle mich wohler, wenn er die Initiative ergreift und mich umwirbt, so fühle ich mich richtig Frau. Da bin ich gern ein „nicht gleichberechtigtes Prinzesschen“.

Wenn der Mann Dich hofiert und Du ihm zeigst, wie Du das geniesst, so ist das wunderbar. Wenn Du ihn arrogant behandelst und von anderen Männern erzählst, die mit Dir ausgehen, dann bist Du besagtes Prinzesschen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren