Erster richtiger Freund - Vorhaut soll ihm entfernt werden! Hilfeee!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Er meint er kann es nicht aushalten, wenn seine Eichel in der Unterhose reibt. Das hat er wohl vorher schon ausprobiert.
Dann soll er das nicht mit sich machen lassen!:ratlos:
Wenn keine medizinische Notwendigkeit vorliegt, gibt es einfach keinen Grund für diese Operation.
 

Benutzer66733 

Benutzer gesperrt
Amygdala schrieb:
Also erst mal finde ich es seltsam, dass, gerade von vielen Frauen, die Beschneidung so bagatellisiert wird.

Ich habe auch den Eindruck (nicht nur in diesem Thread), dass das von Frauen oft arg heruntergespielt wird.
Habt ihr mal Bilder gesehen wie das aussieht nach der OP !? Wie eine zusammengenähte angeschwollene Tomate ^^.




Und ich bin generell gegen Operation ohne medizinischen oder wirklich optischen Grund. Für ihn hats ja wohl ausser dem Willen seiner Eltern/Verwandten gar keinen Grund, das machen zu lassen.

Er wirds wohl überleben, trotzdem finde ich es nicht gut, dass die Eltern ihre Kinder zu sowas zwingen. Weil wirklich wehren kann er sich ja nicht.
 

Benutzer76463 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich wurd als Kind auch beschnitten.. ich kann nur sagen wenn er so dagegen ist und sein Vater eh nicht bei ihm wohnt ihn also nicht wirklich unter Druck setzen kann dann soll er es sein lassen wenn er möchte, wenn er mit 18;20;30 denkt hät ichs mal doch getan kann ers nachholen, aber drannähen is nicht ;-)

Ich hab mich auch oft gefragt ob ich grund habe "Sauer" zu sein, weil meine Eltern das mit mir in der Kindheit gemacht haben (bin heute nicht mehr wirklich religiös) aber hmm es bringt bei mir doch nichts ich war klein und hatte kein willen sie hielten es so richtig, wie andere Eltern ihre Kinder Sonntag's in die Kirche stecken oder kein Fernsehr gucken lassen von daher.

Wie gesagt ich würde deinem Freund empfehlen es nicht machen zu lassen wenn er nicht will, ich hab mich dran gewöhnt und kenne es nicht anders, ich hab mich allerdings gefragt ob Sex besser wäre, wenn ich meine Vorhaut noch hätte, da ja die Eichel dann nicht so offen liegen würde, und dadurch Empfindlicher wäre...nungut das wird für mich ein Geheimnis bleiben :grin:

Kennen einen Kumpel der hatte ne Teilbeschneidung vor ein Paar Wochen sah relativ unproblematisch aus nach eigenen angaben und verlief ohne größere Probleme und Schmerzen... ich würd an seiner Stelle mit der Mutter reden und ihr deutlich machen das er nicht will und es auch so dem Vater sagen..
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
carbo84 schrieb:
Habt ihr mal Bilder gesehen wie das aussieht nach der OP !? Wie eine zusammengenähte angeschwollene Tomate
Mal nicht übertreiben. Direkt nach dem Geschnippel sieht's zwar nicht schön aus - aber das verheilt auch schnell wieder. Und das mit der aufgeplatzten Tomate ist echt Quatsch - sorry.
Verwirrter'85 schrieb:
Ich hab mich auch oft gefragt ob ich grund habe "Sauer" zu sein, weil meine Eltern das mit mir in der Kindheit gemacht haben (bin heute nicht mehr wirklich religiös)
Nö - je früher das gemacht wird, desto besser verheilt's.
Verwirrter'85 schrieb:
ich hab mich allerdings gefragt ob Sex besser wäre, wenn ich meine Vorhaut noch hätte, da ja die Eichel dann nicht so offen liegen würde, und dadurch Empfindlicher wäre...nungut das wird für mich ein Geheimnis bleiben :grin:
Benutz' hier die Suchfunktion oder glaub's einfach: Ohne Pelle ist's besser - Du hast nix verpaßt.
 

Benutzer76559 

Verbringt hier viel Zeit
Egal welche Religion - Ich finde es absolut inakzeptabel, wenn das eigene Kind zu so etwas gezwungen wird, oder, wie es in diesem Fall zu sein scheint, auch noch als Spielball oder Machtobjekt missbraucht wird...

Ratschläge:
1. Frag deinen Freund was er aus freien Stücken tun würde
2. Mach ihm klar, dass nur ER zu entscheiden hat, was mit seiner Vorhaut geschieht, und dass es ein irreversibler Eingriff ist

Sollte er sich dafür entscheiden: Unterstütze ihn weiterhin, wie Du es ja bereits getan hast (Liebe nicht vom Penis abhängig machen :zwinker: ) + Infos zur Vor und Nachsorge ergoogeln

Sollte er sich dagegen entscheiden, wird dies zweifellos, zumindest vorrübergehend, zu familiären Konflikten führen. Hier könnten die Mutter, evtl. Lehrer, Jugendamt und Telefonseelsorge geeignete Ansprechpartner sein.
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Also falls er es macht kann ich aus sicherer Quelle berichten das es zwar einige Tage wegen der Fäden nicht so angenehm sein wird, höllisch Jucken wird usw... aber das man sich daran gut gewöhnt. Die Eichel wir insofern unempfindlicher, das er das Reiben in der Unterhose nicht mehr als störend empfinden wird. Er wird sich an das Aussehen sicher auch gewöhnen und es ist viieeeel hygienischer als bei unbeschnittenen Männern, die den Bereich unter der Vorhaut nicht/schwer richtig sauber kriegen.
Aber ich denk er sollte sich im Klaren darüber sein ob er das wegen irgendwelcher PCs "mit sich machen lassen will" auf die er auch sparen könnte oder weil er es will.
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
Mal nicht übertreiben. Direkt nach dem Geschnippel sieht's zwar nicht schön aus - aber das verheilt auch schnell wieder. Und das mit der aufgeplatzten Tomate ist echt Quatsch - sorry.

Hallo Katjes!

Nehme mal an, dass du selber beschnitten bist. Mag sein, dass es bei dir nicht so aussah, aber mein Freund ist auch beschnitten und es wurde erst mit 22 gemacht. Er fand es wirklich nicht angenehm, es tat auch ziemlich weh und ausgesehen hat es wohl auch ziemlich schlimm, er dachte erst, es würde nicht mehr "normal" werden. Bis es das wieder war, hat es auch ein Weilchen gedauert.

Der Wundheilungsprozess ist also von Person zu Person verschieden und ich finde, es darf nicht heruntergespielt werden. Jeder sollte sich aus freien Stücken zu so einer OP entscheiden dürfen.
 

Benutzer66733 

Benutzer gesperrt
Katjes schrieb:
Mal nicht übertreiben. Direkt nach dem Geschnippel sieht's zwar nicht schön aus - aber das verheilt auch schnell wieder. Und das mit der aufgeplatzten Tomate ist echt Quatsch - sorry.

Ach, und völlig gefahrlos ist es auch.

Schau dir mal Bild 7 & 8 an :

http://mediwire.skyscape.com/main/Default.aspx?P=Content&ArticleID=164348

"Glanular amputation. Complete loss of the glans resulting from electrocautery injury during a circumcision."

Da wurde einem die Eichel amputiert, weil es bei der Beschneidung zu einer Verletzung kam.
Bei Bild 7 wurde durch die Beschneidung "nur" die Eichel verstümmelt.


Jo also nur zum Spaß würde ich das Risiko nicht eingehen, auch wenn es vielleicht nicht gigantisch ist.


Biene schrieb:
es ist viieeeel hygienischer als bei unbeschnittenen Männern, die den Bereich unter der Vorhaut nicht/schwer richtig sauber kriegen.

Das ist Quatsch. Hast du dich schon so oft unter deiner Vorhaut gewaschen oder wieso weisst du das so genau ?! ^^ Wieso sollte man den Bereich unter der Vorhaut nicht oder nur schwer sauber kriegen ?! Da sind wenn man die zurückzieht weder Falten noch sonstige schwer zugängliche Stellen. Komische Vorstellung hast du da.
 

Benutzer75928  (29)

Verbringt hier viel Zeit
also das OP Risiko würd ich jetzt nicht so hochspielen.
Bei jeder OP kann es zu Komplikationen kommen, auch wenn hier die Schäden natürlich fataler ausfallen.

Aber die Ärzte werde es trotzdem mehr oder weniger als Ruineeingriff sehen :zwinker:

Dennoch sollte man sich im klaren darüber sein ob man das will, da man es nicht weder Rückgängig machen kann. Somit sollter er wirklich nachdenken ob er es aus religiösen Gründen, Geschenken, Beziehung zu seinem Vater oder anderen Gründen will.

Ich will mich jetzt nicht über den Islam und seine Bräuche und Sitten auslassen, aber ich finde schon das im 21. Jahrhundet lebende Menschen sowas selber entscheiden dürften/sollten. Und nicht von ihren Eltern/Familie dazu gedrängt werden.

Natürlich wird es die ersten Tage höllisch wehtun, vorallem wenn er auf Toilette muss, aber es geht vorrüber. Über die freiliegende Eichel brauch er sich keine Sorgen zu machen, nach einiger Zeit wird er es nicht mehr in der Unterhose spüren.
Und ob es nun beim Liebesspiel ein Vor- oder Nachteil ist muss jeder für sich selbst enscheiden. Aber ich finde nicht das es zum Nachteil ist :zwinker:

@TS Du kannst nicht viel machen außer ihm beizustehen, mit ihm zu reden, dass er es sich gut überlegen soll, und ihn so zu lieben wie er ist :zwinker:

Ich glaube kaum das du in einer muslimischen Familie jahrhunderte alte Bräuche außer Kraft setzeb kannst.
Aber das muss dein Freund selber wissen wie er sich entscheidet.

Und ich hoffe wünsche euch, dass seine Eltern so tollerant sind diese Entscheidung zu akzeptieren.

LG Martin
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Das ist Quatsch. Hast du dich schon so oft unter deiner Vorhaut gewaschen oder wieso weisst du das so genau ?! ^^ Wieso sollte man den Bereich unter der Vorhaut nicht oder nur schwer sauber kriegen ?! Da sind wenn man die zurückzieht weder Falten noch sonstige schwer zugängliche Stellen. Komische Vorstellung hast du da.

Hm, ich habs so gehört. Aber ich denke der Betroffene meinte einfach auch, das sich da viel ansammeln kann wenn man sich nicht gründlich wäscht, ich denke das passiert Beschnittenen einfach nicht so.
 

Benutzer79529 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich würde das echt nicht machen lassen. Es sei denn, er ist wirklich sehr gläubig und sieht dann darin auch einen Sinn, was ich aber anhand der Aussagen eher bezweifel?!

Ich mein, so eine Operation ist doch immer ein Risiko und das geht man doch nicht freiwillig ein (auch wenn es anscheinend gering ist). Auch so eine Narkose belastet den Körper. Es würd doch auch niemand auf die Idee kommen, sich z.B. die Mandeln entfernen zu lassen, nur weil es sein könnte, dass die sich mal entzünden. Außerdem verursacht es auch Schmerzen. Ich kann es echt nicht verstehen...ich würde mich da so dagegen wehren.
:kopfschue
 

Benutzer34723 

nur 1-Satz Beiträge
wie wär´s denn, wenn er einfach wartet, bis er 18 ist, dann ist er volljährig und kann sich besser entscheiden - im Übrigen finde ich es überholt, Religion mit körperlichen Zeichen wie Beschneidung zu verbinden - das ist doch was für die Seele ........
 

Benutzer41338 

Verbringt hier viel Zeit
@ Irishgirl: Das ist schon eine üble Aussage oder meinst du nicht??

Irishgirl drückt es zu krass aus, da hast du Recht. Dennoch kann oder sollte man sich fragen, warum man aus Religionsgründen eine Selbstverstümmelung machen muss.

Bei den Männern ist das ja noch ein relativ kleiner Eingriff, aber in manchen muslimisch geprägten Ländern (und leider auch manchmal hier in Deutschland bei besonderen Fanatikern) wird das auch bei muslimischen Frauen gemacht. Es wird dabei die Klitoris entfernt und oft alles da unten zugenäht. Oft nur mit einer Glasscherbe, wenn es nichts anderes gibt. Lebenslang Schlimmste Schmerzen, mangelhafte Hygiene und dadurch katastrophale Infektionen bis hin zum Tod sind die Folge. Die Frau spürt beim Sex natürlich nichts angenehmes mehr, ganz im Gegenteil: Auch beim Sex schmerzt es, und an die Geburt eines Kindes ist ja gar nicht zu denken, wenn alles aufreißt, was zusammengewachsen ist...

Was ist der Hintergrund? Bei einer strengen Auslegung des Islams wird die Frau als Eigentum des Mannes betrachtet. Die Beschneidung ist nur eine Methode, die Frau am Fremdgehen zu hindern, denn daran wird sie sowieso keine Freude haben.:cry:

Bei der männlichen Beschneidung gibt es diese Probleme natürlich nicht. Dennoch kann man sich in einem aufgeklärten Land wie Deutschland die Frage stellen, warum so eine Verstümmelung bei Jungen gemacht werden soll.
 

Benutzer58573 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn er nicht will dann soll er eben bocken.... Ärzte dürfen eh nix machen was der Patient nicht will. Boah man scheiss Mullahs mit ihrem Religionstick... wenn mein Sohn das nicht wollen würd, würde ich als Vater drauf scheissen. Echt mal :angryfire

du hast doch keine ahnung, weder von der religion noch von den menschen. beschneidungen sind nicht ganz unsinnig und wenig schmerzhaft, ausserdem haben sie eine große symbolische bedeutung. familie wird (zu recht) gross geschrieben in der türkei.

Berrnd schrieb:
Bei den Männern ist das ja noch ein relativ kleiner Eingriff, aber in manchen muslimisch geprägten Ländern (und leider auch manchmal hier in Deutschland bei besonderen Fanatikern) wird das auch bei muslimischen Frauen gemacht. Es wird dabei die Klitoris entfernt und oft alles da unten zugenäht. Oft nur mit einer Glasscherbe, wenn es nichts anderes gibt. Lebenslang Schlimmste Schmerzen, mangelhafte Hygiene und dadurch katastrophale Infektionen bis hin zum Tod sind die Folge. Die Frau spürt beim Sex natürlich nichts angenehmes mehr, ganz im Gegenteil: Auch beim Sex schmerzt es, und an die Geburt eines Kindes ist ja gar nicht zu denken, wenn alles aufreißt, was zusammengewachsen ist...

manche völker schieben sich werkzeuge durch die backen, handtellergrosse scheiben in die ohren oder äste durch den kiefer. sicher ist das nicht richtig, jedoch darf man nicht mit aller gewalt versuchen, bestimmte kulturen vor sich selbst zu retten.


ausserdem ist es bestimmt nicht zum vorteil des freundes der threaderstellerin, wenn sie ihm zeigt das er sich nicht beschneiden lassen muss falls er nicht gerade lust drauf hat. wenn sich menschen, die nicht zu der jeweiligen religion und vor allem der jeweiligen familie gehören, leichtsinnig in so komplizierte soziale netze wie eine türkische (vgl zu deutscher) familie einmischen ist der schaden meist wesentlich größer als der nutzen (vorhaut behalten -> familie verlieren? - steht doch in keinerlei relation) da sie über keinerlei kenntnisse der strukturen verfügen und keine vorstellung davon haben wie mächtig manche familienmitglieder innerhalb dieser gruppe sind.

ein paar generationen noch und das ganze hat sich warscheinlich von selbst erledigt - schöne neue welt!
 

Benutzer41338 

Verbringt hier viel Zeit
ausserdem ist es bestimmt nicht zum vorteil des freundes der threaderstellerin, wenn sie ihm zeigt das er sich nicht beschneiden lassen muss falls er nicht gerade lust drauf hat. wenn sich menschen, die nicht zu der jeweiligen religion und vor allem der jeweiligen familie gehören, leichtsinnig in so komplizierte soziale netze wie eine türkische (vgl zu deutscher) familie einmischen ist der schaden meist wesentlich größer als der nutzen (vorhaut behalten -> familie verlieren? - steht doch in keinerlei relation) da sie über keinerlei kenntnisse der strukturen verfügen und keine vorstellung davon haben wie mächtig manche familienmitglieder innerhalb dieser gruppe sind.

Es sind leider immer die alten Familienoberhäupter, die an völlig veralteten und heutzutage einfach sinnlosen Traditionen festhalten. Man weiß im Grunde gar nicht, warum man es macht, aber man macht es, denn die anderen tuns ja auch... Vor allem bei der von mir beschriebenen weiblichen Beschneidung sind es die eigenen Mütter, die ihre Töchter zu Scharlatanen tragen, obwohl sie selbst ein Leben lang unter einer Beschneidung leiden.

Der arme Junge ist in einer schwierigen Situation. Er wird meiner Meinung noch nicht die geistige Reife haben, um zu erkennen, dass eine Beschneidung heutzutage hygienisch wie medizinisch sinnlos ist. Und eben durch das Familienoberhaupt noch mit Geschenken und Versprechungen zu solch einer blödsinnigen Aktion getrieben. Er steht wirklich massiv unter Druck: Weigert er sich, so wäre er womöglich eine Schande für die Familie, sein eigener Vater würde ihn vielleicht verstoßen - genau wie du schreibst. Meine Toleranz für sowas hält sich wirklich in Grenzen.

Übrigens bin auch ich teilbeschnitten, das hat aber medizinische Gründe. Wenn die Vorhaut zu straff ist, kann es bei einer Erektion zu Schmerzen kommen. Außerdem sammeln sich Abbauprodukte unter der Eichel, die mitunter kanzerogen wirken. Aus diesem Grund kommt Peniskrebs bei Juden und Moslems praktisch nicht vor. Mit einer ordentlichen Hygiene gibt es aber wirklich keine Gründe für eine Beschneidung. Wie andere schon geschrieben haben: Jeder medizinische Eingriff ist mit Risiken verbunden, und alles, was nicht unbedingt nötig ist, sollte unterlassen werden.

ein paar generationen noch und das ganze hat sich warscheinlich von selbst erledigt - schöne neue welt!

Hoffen wirs! :smile:
 

Benutzer58573 

Verbringt hier viel Zeit
[...]
Der arme Junge ist in einer schwierigen Situation. Er wird meiner Meinung noch nicht die geistige Reife haben, um zu erkennen, dass eine Beschneidung heutzutage hygienisch wie medizinisch sinnlos ist. Und eben durch das Familienoberhaupt noch mit Geschenken und Versprechungen zu solch einer blödsinnigen Aktion getrieben. Er steht wirklich massiv unter Druck: Weigert er sich, so wäre er womöglich eine Schande für die Familie, sein eigener Vater würde ihn vielleicht verstoßen - genau wie du schreibst. Meine Toleranz für sowas hält sich wirklich in Grenzen.
[...]

ich halte das auch nicht für richtig, ich selber lebe in fast der gleichen familienkonstellation - vater türke, mutter deutsche (zugegeben sehr liberal eingestellt, besonders der enge kreis meiner türkischen verwandschaft, ganz im gegensatz zum deutschen part). ich habe auch eine ziemlich grosse verwandschaft ausserhalb deutschlands, nämlich in der türkei. verschleppung von bräuten oder ähnliches ist mir also nichts unbekanntes. trotzdem würde ich nie wagen hier in einem forum über traditionen anderer völker zu urteilen, mögen sie noch so unsinnig sein. noch viel weniger würde ich mich trauen jemandem zu raten sich im alter von 13 jahren gegen seine familie und deren sitten zu "wehren", was schon in deutschen familien (und deutsche familien sind sich de facto selber weniger wert als türkische, familienehre als solches kaum noch wichtig) zu massiven problemen führen kann.
user die hier tipps geben wie "soll er sich doch wehren und du kannst ihn dabei unterstützen" sollten bedenken, das dem kleinen mann so seine komplette zukunft innerhalb seiner sippe verbaut werden kann im austausch mit einem kleinen, nutzlosen stückchen haut welches er dafür behalten dürfte. was würde ihm nun mehr fehlen? viele würde für ihre eigene intakte familie wesentlich mehr opfern - freiwillig.

übrigens fände ich es nicht schlimm wenn er sich dagegen wehren würde, ihn vllt. sogar dabei bekräftigen; jedoch nur wenn er _alleine_ diesen entschluss gefasst hat und sich aller möglichen positiven und negativen konsequenzen selber bewusst wäre - als 13 jähriger junge leider kaum denkbar.

du als seine freundin solltest dir gedanken machen was objektiv und langfristig das kleinere übel für deinen freund wäre und ihm dann genau dieses raten, wenn es sein muss mit nachdruck.
 

Benutzer79876  (32)

Verbringt hier viel Zeit
du hast doch keine ahnung, weder von der religion noch von den menschen. beschneidungen sind nicht ganz unsinnig und wenig schmerzhaft, ausserdem haben sie eine große symbolische bedeutung. familie wird (zu recht) gross geschrieben in der türkei.
!

Mich interessiert dieser Scheiss auch garnicht. wenns nach mir ginge gäbe es so einen trivialen Schwachsinn wie Religion auch nicht. Aber von mir aus können Leute machen was sie wollen. Nur ab dem zeitpunkt ab dem irgendjemand zu irgendwas gezwungen oder nur genötigt wird hört für mich der Spaß auf.
Und das Thema Islam und Familie schneide ich jetzt lieber nich an...
 

Benutzer58573 

Verbringt hier viel Zeit
Mich interessiert dieser Scheiss auch garnicht. wenns nach mir ginge gäbe es so einen trivialen Schwachsinn wie Religion auch nicht. Aber von mir aus können Leute machen was sie wollen. Nur ab dem zeitpunkt ab dem irgendjemand zu irgendwas gezwungen oder nur genötigt wird hört für mich der Spaß auf.
Und das Thema Islam und Familie schneide ich jetzt lieber nich an...

menschen wie du sind das eigtl. problem, egal welcher herkunft. veränderung durch starrsinn?
"Ich habe doch schon eine Meinung, wieso sollte ich mir also über eine zweite Gedanken machen?"
so "trivialer schwachsinn" wie familie, religion oder toleranz bedeutete manchen menschen übrigens so viel, dass sie dafür gelebt haben und vllt. auch gestorben sind.

-> sollte erst denken, dann schreiben (-17)
 

Benutzer79876  (32)

Verbringt hier viel Zeit
menschen wie du sind das eigtl. problem, egal welcher herkunft. veränderung durch starrsinn?
"Ich habe doch schon eine Meinung, wieso sollte ich mir also über eine zweite Gedanken machen?"
so "trivialer schwachsinn" wie familie, religion oder toleranz bedeutete manchen menschen übrigens so viel, dass sie dafür gelebt haben und vllt. auch gestorben sind.

-> sollte erst denken, dann schreiben (-17)

Letztenendes versucht doch jeder den anderen zu überzeugen, weil er der Meinung ist Recht zu haben, sonst würde diese anstrengung doch keinen Sinn machen. Ebenso wenig Sinn macht es anderen deshalb einen Vorwurf zu machen, eben weil man es selbst tut.
Abhilfe schaffen nur Fakten die beweisen wer nun Recht hat und wer nicht. So lange also etwas nicht bewiesen oder wiederlegt ist, macht es wenig Sinn großartig darüber zu Diskutieren.

Zudem mangelt es mir nicht an Tolleranz... es kann jeder für sich machen was er will. Aber Tolleranz sagt nicht das mir alles gefallen muss.

Zudem habe ich nur die Religion als trivialer Schwachsinn bezeichnet. Nicht Familie und Tolleranz. Und wenn sich jemand für seine Religion "opfern" will bitte von mir aus. Aber ich halte diejenigen für Idioten, und das ist auch mein gutes Recht.
 
D

Benutzer

Gast
versteh die ganze aufregeung nicht. Beschneidung is was ganz normales bei vielen Kindern wird das gleich nach der geburt gemacht bei diesem jungen Herrn hald jetzt mit 13... is ja auch noch jung also echt keinen stress machen das is ne ganz ungefaerliche Operation gibts 100 mal am Tag passiert 0

Sei froh, dass dein freund nicht in den Philipinen lebt, dort werden manche Jugendliche in den Wald geschickt und muessens selber machen mit einem Messer, erst dann werden sie als "Maenner betrachtet... :grin:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren