erster großer Streit

Benutzer150345  (31)

Ist noch neu hier
Hallo,
ich bin neu hier aber weiß sonst nicht, woher ich weitere Hilfe bekommen soll.

Ich bin mit meinem Freund seit letztem Jahr Februar zusammen und wir sind relatib früh zusammen gezogen.
Nun ist es seine erste eigene Wohnung und ich habe vorher schon allein Wohnungen gehabt.
So kam es auch öfter zum Streit.

Am Donnerstag sagte er mir, er fände, dass ich ein bisschen zugenommen habe und es schöner fände, wenn ich wieder die Staur zu Anfang unserer Beziehung hätte.
Ich hab es erstmal geschluckt und mich den Abend doch sehr distanziert.
Am Freitag saßen wir dann auf der Couch und er holte sich ein Bier und ging in die Schlafstube.
Als ich hinterherging und fragte, wass er da mache (weil er ohne einen Ton verschwunden ist) sagte er nur, er wolle Musik hören und kein TV sehen.
Nun sind mir da irgendwie die Sicherungen durchgebrannt und es kam zum Streit um das Gewicht und dass er immer verlangt ("Du musst das doch auch mal sagen....", "Dann musst du mal die Initiative ergreifen ....")
An diesem Abend waren wir eigentlich mit einem Kumpel verabredet.
Er hat diesen dann angerufen und gesagt, mir ginge es nicht so gut und ob er zu ihm kommen würde.
Eigentlich wollte ich defintiv mit, da ich auch einen schönen Freita Abend haben wollte.
Mein Freund sagte dann "Es wird eh nicht so lange" und ist dann gegen 20 Uhr gegangen.
Es wurde 12, 1, 2, 3, 4, 5 .....
Zwischenzeitlich habe ich ihm eine Nachricht geschickt, die er allerdings nur gelesen und nicht beantwortet hat.
Ich bin einfach zu Hause gestorben vor Sorge.
Gegen 5 ist mir dann die Decke auf denKopf gefallen und ich hab es zu Hause nicht mehr ausgehalten, hab meine Sachen gepackt und bin zu meiner Stiefmutter gefahren.
Als mein Freund mich gegen 6 anrief wo ich bin, muss ich leider gestehen, dass ich ihn nicht wirklich nett behandelt habe. Ich war sehr verletzt und das hab ich ihm auch gesagt.
Ich habe ihm auch gesagt "Wer liebt, verletzt nicht so"
Am Samstag Nachmittag kam ich wieder. Zwischenzeitlich hatte mir seine Schwester auch geschrieben und gefragt wo ich bin und das mein Freund sich große Sorgen macht.

Als ich wieder zu Hause war, fragte er mich gleich wo wir stehen. Er hat also gleich alles in Frage gestellt und gesagt, er weiß nicht mehr ob er mich noch liebt.

Sonntag waren wir zu seinen Eltern auch noch zum Mittag eingeladen. Als ich ihn fragte, ob ich mit soll, sagte er ja. Als ich fragte warum, sagte er nur "Wir sind doch noch zusammen und sein Inneres sage es ihm"
Als wir dort waren, war es auch okay.
Ich habe es sogar hinbekommen, nicht zu weinen, wie ich es sonst die ganze Zeit getan hab.

Gestern Abend sagte er nur, dass er auf jeden Fall immer für mich da sein will, aber bei seinen Gefühlen gerade Leere Herrscht. Als ich ihn fragte, ob ich denn die Chance bekomme, sein Herz wieder zurückzuerobern sagte er ja.

Er kuschelt mit mir und hat auch von allein beim Autofahren meine Hand genommen.
Allerdings wenn ich zu ihm sage "ich liebe dich" nickt er nur.
Nun muss er die ganze Woche zudem auch noch in Berlin arbeiten. Auf die Frage von mir, ob wir denn schreiben wollen, sagte er nur "ja natürlich"

Doch wenn ich ihm schreibe "Wir schaffen das" kommt nur ein "Hmm". Wenn ich ihm schreiben "glaube mir" dann kommt ein "ja".

Ich liebe diesen Mann einfach zu sehr und will ihn auf keinen Fall verlieren, weil mich das zerbricht.

Wie gehe ich mit ihm und vor allem, wie gewinne ich ihn zurück?
 

Benutzer137034  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin meistens auch so nach einem größeren Streit. Das legt sich dann aber wieder von alleine. Ich bin einfach sauer. Wichtig ist wohl kein Öl mehr ins Feuer zu gießen. Was ich sage wenn ich richtig sauer bin hat sowieso keine Bedeutung. ^^' Vielleicht solltest du mal über euer Ur-Problem mit ihm reden, das Gewicht. Eigentlich ein kleines Problem was man ganz ruhig besprechen kann.

Prinzipiell rede ich nach so etwas irgendwann vernünftig mit meiner Freundin und dann ist die Sache erledigt. ^^' Aber bei euch hat sich das ganz schön aufgeschaukelt.
 

Benutzer150345  (31)

Ist noch neu hier
Ich hab bloß einfach so tierisch Angst, dass er es beenden will.
Und das will ich auf keinen Fall, eben weil ich ihn liebe.
Ich bin eben nur die ganze Zeit am weinen und das ich so tatenlos sein muss, macht mich einfach nur fertig.
Ich habe schon überlegt zum Arzt zu gehen, weil ich es auf Arbeit irgendwie nicht hinbekomme.
 

Benutzer137034  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Wegen so einer Kleinigkeit beendet doch eigentlich keiner eine Beziehung. Wegen so etwas werden Gefühle auch nicht zerstört. Dafür braucht es schon etwas wie Eifersucht über einen langen Zeitraum.

Ist denn das Gewicht der Auslöser oder stellt sich bei ihm eine allgemeine Unzufriedenheit in der Beziehung ein?

Gewicht kann ja auch darauf hinweisen das er mit dem "Sex" unzufrieden ist. Weil es ja was mit der Optik zu tun hat.

Wenn man noch ärgerlich ist, aber der andere sagt "ich liebe dich" dann fühlt man sich zu etwas gedrängt was man im Moment nicht sagen möchte. Der andere fühlt sich wiederum verletzt weil die Liebe nicht erwidert wird. Das ist allgemein keine optimale Strategie.

Also ich glaube er irgendwo noch ein größeres Problem vergraben. Oder er ist einfach der Typ der gerne mal ein paar Tage beleidigt ist und es nicht ab kann wenn Frauen sauer sind. ^^'
 

Benutzer150345  (31)

Ist noch neu hier
Ich hoffe es inständig, vielen vielen Dank für die Tipps.
aus den Nachrichten habe ich herausgelesen, dass er wohl eher unzufrieden mit sich selbst ist.
Aber ich will versuchen, ihn nicht weiter zu bedrängen.
 

Benutzer144211 

Verbringt hier viel Zeit
Ich lese aus dem allen auch eher heraus, dass er mit mehr als nur deinem Gewicht nicht zufrieden ist. Ob er an sich nur mit sich selbst, nur mit dir oder eurer ganzen Beziehung nicht zufrieden ist, ist die Frage.

Nur wegen einem Streit über das Gewicht (der zugegebenermaßen schon etwas ausgeartet aber noch lange nicht so ein Riesen Drama ist) überdenkt man doch nicht gleich seine Gefühle und die Beziehung.
Du hast nicht sonderlich vernünftig reagiert, er aber auch nicht. Er hat sich ja vor dem Streit zurückgezogen und war abweisend, dass du ihm nachgelaufen und ihn zur Rede gestellt hast hat das Fass lediglich zum Überlaufen gebracht. ER hat es sich rausgenommen, die ganze Nacht ohne Nachricht wegzubleiben und dich einfach stehen gelassen. Wenn dir das zu bunt wird, ist es dein gutes Recht auch auszubrechen, dich zurückzuziehen und dich bei Freunden oder Familie auszuheulen. Auch hier hättest du aber wieder etwas einlenken und ihm wenigstens eine Nachricht hinterlassen können.

Dieses Hin und Her momentan geht aber allein auf seine Kappe. In einem Moment beschließt er, dass ihr noch zusammen seid und im anderen Moment grummelt er vor sich hin, quittiert deine aufbauenden Worte nur dürftig bis gar nicht und verschwindet jetzt erstmal ohne ein Statement wie es zwischen euch steht.

Ich würde die Woche jetzt abwarten, regelmäßigen Kontakt halten aber die Liebesbekundungen runterschrauben. Wenn er zurück ist, solltest du mal nachhaken wie er denkt, dass es weitergehen soll, ob er darüber nachgedacht hat.
 

Benutzer150345  (31)

Ist noch neu hier
Danke für deinen Rat.
Ich bete wirklich, dass sich alles wieder richtet.
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ich sehe den Streit nicht als Ursache, sondern eher als Symptom. Wenn mein Freund andeutet, dass ich weniger Süßes essen oder mehr Sport machen sollte, dann tut er das in einem sanften, besorgten Ton. Er spricht es auch nur so direkt an, weil ich es selbst zu meinem Ziel erklärt habe, andernfalls würde er noch viel weichere Samthandschuhe anziehen, wenn er dieses Thema anspricht. Weil ich einen Dickschädel habe bin ich dann trotzdem ein paar Sekunden beleidigt bevor mein gesunder Menschenverstand das beendet.

Dass dein Freund es wie einen Vorwurf ausspricht macht mir Bedenken.
Ich weiß nicht wie gut er darin ist Aggressionen auszugleichen oder mit Stress umzugehen, aber es klingt doch sehr als hätte er Stress. Auch, dass er einfach für dich absagt, obwohl du eigentlich mit möchtest, lässt mir alle Haare zu Berge stehen. Trifft er öfter Entscheidungen über deinen Kopf hinweg?
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Wie gehe ich mit ihm und vor allem, wie gewinne ich ihn zurück?
Ausnahmsweise wuerde ich raten, auf Abstand zu gehen. Du liebst ihn so sehr, dass Du die ganze Zeit weinst, willst alles tun, um ihn zurueckzugewinnen. Er ist sich Deiner sicher und laesst seine wie auch beschaffene Unzuriedenheit an Eurer Beziehung bzw Dir aus. Entweder ist ihm Eure Beziehung tatsaechlich egal, dann zerbricht sie mittelfristig ohnehin oder er muss erkennen, dass sie ihm wichtig ist. Gehe auf Distanz und mache Dich rar. Entweder merkt er dann, wie sehr Du ihm fehlst oder er ist erleichtert, Dich los zu sein.
 

Benutzer150345  (31)

Ist noch neu hier
Trifft er öfter Entscheidungen über deinen Kopf hinweg?


Macht er sonst nie... Er fragt mich schon immer...

Ich hab einfach zu viel falsch reagiert denke ich
[DOUBLEPOST=1421062486,1421062228][/DOUBLEPOST]
Ausnahmsweise wuerde ich raten, auf Abstand zu gehen. Du liebst ihn so sehr, dass Du die ganze Zeit weinst, willst alles tun, um ihn zurueckzugewinnen. Er ist sich Deiner sicher und laesst seine wie auch beschaffene Unzuriedenheit an Eurer Beziehung bzw Dir aus. Entweder ist ihm Eure Beziehung tatsaechlich egal, dann zerbricht sie mittelfristig ohnehin oder er muss erkennen, dass sie ihm wichtig ist. Gehe auf Distanz und mache Dich rar. Entweder merkt er dann, wie sehr Du ihm fehlst oder er ist erleichtert, Dich los zu sein.


Ich habe, sollte ich das tun, die extreme Angst ihn halt zu verlieren.
Natürlich schreibe ich nicht mehr so viel mit ihm wie sonst, aber ganz zurückziehen möchte ich mich eben nicht....
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Richtig zu streiten ist eine Kunst und eine Wissenschaft, da muss man dran arbeiten, damit solche Dinge nicht passieren. Allerdings geht das nur wenn beide Seiten offen und ehrlich sind.
Schieb die Schuld nicht auf dich, du hast dich beleidigt zurückgezogen, das ist so ziemlich eine der harmlosesten Reaktionen, die man haben kann; nicht ideal, aber harmlos. Er war da weniger harmlos, eher verletzend und distanzierend.
Ich würde dir deswegen eher raten ihm in sehr klaren und ehrlichen Worten zu sagen wie du dich fühlst. Und auch, dass du dir nicht sicher bist, ob es besser ist auf Abstand zu gehen oder nicht. Überlass' ihm die Entscheidung wie viel Kontakt ihr habt, aber breche ihn nicht auf einmal ab.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Ich habe, sollte ich das tun, die extreme Angst ihn halt zu verlieren.
Ich kann das durchaus verstehen. So ist das in der Liebe. Aber auf Dauer ist Angst keine Basis fuer eine Beziehung. Du kannst ihn nicht jeden Tag neu erobern, fuer ihn noch schlanker werden, was auch immer alles machen, damit er zufrieden ist. Er muss Dich wollen, und ich bewzeifle, dass es Dich attraktiver macht, wenn Du weinend Liebesschwuere abgibst.
 

Benutzer150345  (31)

Ist noch neu hier
Überlass' ihm die Entscheidung wie viel Kontakt ihr habt, aber breche ihn nicht auf einmal ab.

Ich habe ihn gefragt, ob wir schreiben möchten und darauf kam gleich ein "ja natürlich"
Ich weiß nicht was er gerade denkt, er sagt immer nur "dass er leer ist gerade und nicht weiß" und das macht es mir so schwer. Ich will ihn einfach nicht verlieren.
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
er sagt immer nur "dass er leer ist gerade und nicht weiß"
Das legt natürlich nahe, dass er grade noch ganz andere Probleme hat. Vielleicht läuft es auf Arbeit schlecht, mangelnde Zukunftsperspektive, familiäre Probleme, Überarbeitung (Burnout?) und viele andere Sachen können zu soetwas führen, eventuell hat er sogar eine leichte Depression.
Falls er in letzter Zeit mal gesagt hat "darüber möchte ich grade nicht reden", obwohl er früher öfters darüber gesprochen hat, könnte das ein Indiz sein, dass dort der Hase begraben liegt.
 

Benutzer150345  (31)

Ist noch neu hier
er hatte schon immer diese Satusprobleme (Alle aus der Familie haben studiert, nur ich nicht etc.) und er macht sich auch selbst Vorwürfe, dass er wohl nichts erreicht hätte.
Wenn er so etwas zu mir sagt reden wir drüber und ich mache ihm klar, was er eigentlich schon alles erreicht hat.
Ich kann aber nicht sagen, ob da wirklich der Hase begraben liegt.

Er sagt ja auch "jeder Streit habe ihm etwas genommen"

Ich bin wirklich ratlos.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren