Erste-Hilfe bei Blasenentzündung

S

Benutzer

Gast
tja, was soll ich sagen? Der Betreff sagt eh schon alles... ich merke gerade, dass da wohl eine Blasenentzündung in Anmarsch ist, und wollte wissen, was ihr da so für Heilmittel habt. Heilmittel in dem Sinne, da es ja mitten in der Nacht ist, und somit Arznei wegfällt (habe absolut nichts zuhause)

Also mal viel Tee trinken, und sonst?

Bin über jeden Tip dankbar, je früher desto besser :zwinker:
 

Benutzer5066  (42)

Toto-Champ 2006
Bin mir nicht ganz sicher, aber vielleicht hift dir dies hier weiter =>

Sanfte Heilmittel
Sind Sie anfällig für Harnwegsinfektionen, sollten Sie Ihr Immunsystem vor allem in der kalten Jahreszeit stärken. Neben einer ausgewogenen und vitaminreichen Ernährung sowie regelmäßiger Bewegung an der frischen Luft gibt es verschiedene sanfte Heilmittel, die helfen können, Ihre Abwehrkräfte erfolgreich zu unterstützen. Sie sind aber auch als wirkungsvolle und wohltuende Begleittherapie zu der vom Arzt bereits verschriebenen medikamentösen Behandlung bestens geeignet.


Kneippsche Wasseranwendungen und regelmäßige Saunabesuche erhöhen Ihre Kältetoleranz und fördern die Durchblutung.

Beckenbodengymnastik und Bindegewebsmassagen stärken die Blasenfunktion und machen sie weniger infektanfällig.

Angenehm und reizlindernd wirken Wärmeanwendungen. Besonders gut geeignet sind Voll- bzw. Sitzbäder mit Kamillen- oder Heublumenzusätzen, aber auch das bloße Auflegen einer Wärmflasche kann wohltuend wirken.

Desinfizierend wirkt das Ansäuern des Harns - beispielsweise durch eiweißreiche Kost oder Trinken von verdünntem Apfelessig.

Geröstete Kürbiskerne (ein Esslöffel) sowie Kürbiskernöl (ein Teelöffel), täglich eingenommen, können den Stoffwechsel in der Blase positiv beeinflussen.

Vor allem mit Kräutertees können Sie die Durchströmung der Harnwege unterstützen und so einen zusätzlichen Spüleffekt erreichen. Die besten Kräuter für Blasentees sind Birkenblätter, Schachtelhalmkraut, Bärentraubenblätter, Brennnessel und Hagebutte (jeweils ein bis zwei Esslöffel mit einer mittelgroßen Tasse heißem Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen, abseihen und mehrmals täglich zwischen den Mahlzeiten trinken).

Speziell bei häufig wiederkehrenden Harnwegsinfekten empfiehlt sich eine mehrwöchige Kur mit den Inhaltsstoffen von Preiselbeeren. Diese können, wie mehrere Studien gezeigt haben, die Anlagerung von Bakterien in Blase und Niere behindern und so eine Infektion der Schleimhaut im Vorfeld verhindern. (Preiselbeerzubereitungen gibt es als Saft und Lutschtabletten.)


Quelle: Link wurde entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

Benutzer

Gast
supi, danke!

war wohl eh nur so ein anflug.... zum glück!

danke nochmal für die nächtliche hilfe!
 

Benutzer7610 

Verbringt hier viel Zeit
trinken bis zum umfallen und füße und bauch schön warm halten. und dann hilft nur noch warten...
 
S

Benutzer

Gast
hat sich inzwischden eh schon längst wieder geklärt...

trotzdem danke :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren