Erste Alterserscheinungen

Benutzer91095 

Team-Alumni
Was habt ihr als erstes bemerkt? Falten? Wenn ja, wo kamen die ersten? Graue Haare? Haarausfall? Anderer Stoffwechsel? Schlaffere Haut? Schlechteres Gedächtnis als früher? Weniger Fitness?

In welchem Alter kam's? Wie habt ihr euch bei der Erkenntnis gefühlt? Habt ihr was dagegen gemacht? Habt ihr schon davor vorgebeugt? Kommt ihr gut damit klar oder freut ihr euch sogar über die ein oder anderen körperlichen/geistigen Veränderungen?

Erzählt mal :smile:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Es mag vielleicht keine Alterserscheinung sein, aber ich wuensche jedem, das auch zu erleben: Seit ich vierzig wurde, hat sich mein Innenleben komplett veraendert. Ich merke, wie mein inneres Raubtier mehr und mehr von einem inneren Weihnachtsmann ersetzt wird, und mein Hunger nach Eroberungen und Bestaetigung weg ist.

Stattdessen sehe ich heute mehr das Grosse Ganze, und kann mit all dem leben, was ich nicht bin und nicht tue und nicht habe. Frueher haette mich jedweder empfundene Tiefstand auf eine Besorgungsmission entsandt - ach, was sag ich, eine Helden-Odyssee. Heute jedoch nicke ich nur wohlwollend und denke "es ist, was es ist." Und muss mich nicht mehr beweisen; was vielleicht damit zusammenhaengt, dass ich meine, fuer meine Begriffe genug erreicht zu haben.
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Naja, Alterserscheinung... ich bin insgesamt gelassener geworden und mache mir zwar immer noch viel zu viele Gedanken, aber nicht mehr um jeden Klacks. Glaube, das ist so eine Art innere Ruhe, die mir sagt "wird schon werden". Die hatte ich zwar schon immer aus Faulheit :tongue:, aber mittlerweile weiß ich auch, dass es wird, weil ich mich auf mein Können verlassen kann.

Körperliche Veränderungen stelle ich auch fest, beispielweise dass ich mehr dafür tun muss, um mein Gewicht zu halten, schlaffere Haut an den Armen und am Hintern. Hält sich alles noch in Grenzen, aber es beginnt mich zunehmend zu stören und ich müsst halt mal mehr Sport machen, ne? :whistle:

Falten und graue Haare müssten noch lange auf sich warten lassen, wenn ich nach meiner Mutter komme. :zwinker: Mein Mann bekommt aber so langsam ein paar graue Haare - hähä! :tongue: Dafür schwabbelt bei ihm aber nix, es ist so unfair. :nope:
 
A

Benutzer

Gast
Mit ca. 19 ist es losgegangen, dass ich nicht mehr alles essen konnte, was ich wollte ohne gertenschlank zu sein. Mit ca. 26 sind die ersten grauen Haare gekommen - Falten werde ich allerdings erst sehr spät bekommen, meine Mutter ist fast 70 und hat noch kaum welche und da man mich gerne auf 16-20 schätzt, hab ich das wohl geerbt.
Allerdings kann ich wohl in Zukunft mit einem Damenbart und einer enormen Anzahl an Altersflecken rechnen :ninja: Ich hab meinem Mann gesagt, dass er das sagen muss, sobald man einen Bart bei mir sieht und dann geh ich volley zum Lasern.
 

Benutzer121794 

Meistens hier zu finden
Körperliche Alterserscheinungen halten sich bei mir noch sehr in Grenzen. Zum einen müsste ich da sehr die Genetik auf meiner Seite haben, zum andern bin ich meinem tatsächlichen Alter biologisch schon immer hinterhergewesen. Momentan bin ich also höchstens Mitte 20. :tongue:
Es sind also auch eher mentale Ansichten wie z.B. Greeny Greeny beschrieben hat. Und dass ich mir immer öfter denke: "Oh Gott, früher war doch eigentlich alles besser". :grin:
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann zwar immer noch saufen wie mit 18, bin am nächsten Tag aber deutlich mehr im Arsch und merke es sogar, je nach Übertreibungfaktor, auch noch am übernächsten. Wenn das so weiter geht lasse ich wahrscheinlich mit 30 die Finger ganz vom Alkohol :seenoevil:
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Hm, Alterserscheinungen?

Mit 15 bekam ich das erste graue Haar, mit 25 waren es schon deutlich sichtbare graue Strähnen an der Stirn. Mit 28 kam dann das erste graue Barthaar dazu, inzwischen sind es einige mehr. Und wenn ich genauer in den Spiegel schaue seh ich auch, dass ich keine 20 mehr bin. :smile:

Ansonsten hab ich eher das Gefühl, dass es mir in nahezu jeder Hinsicht besser geht als noch vor 10 oder 15 Jahren. Kein Wunder, ich bin ja auch im besten Alter. :grin:

Dazu kommt dass ich seit einigen Jahren sentimentaler werde. Oder dass ich die Sonne und die Wärme schätze und wann immer ich kann raus in die Natur gehe. Oder dass mir generell meine Zeit wertvoller erscheint, weil sie einfach schneller vergeht als früher.
 
K

Benutzer

Gast
Die ersten Anzeichen des Alterns waren bei mir Haarausfall und so langsam fangen sie an grau zu werden, an den unmöglichsten Stellen. :nope::rolleyes:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Zählt Arthritis? :grin: Echt, damit fühle ich mich wirklich alt.

Davon ab: Ich bin froh, langsam älter auszusehen, das kindliche geht langsam aber sicher weg. Ich werde also nur noch auf 20 und nicht mehr 16 geschätzt. :grin:
Ich glaube ich habe auch ein paar graue Haare, die sehe ich aber kaum dank Haarfarbe. Für meine Figur musste ich schon immer viel machen, da merke ich also keinen Unterschied - ausser dass ich etwas gelassener bin, was diese Tatsache angeht.

Wenn ich nach meinen Eltern und Grosseltern komme, werde ich lange keine Falten haben. :grin:

In Punkto innere Veränderungen sind sicherlich generell eine grössere Gelassenheit und insbesondere eine andere Einstellung zum Thema Mainstream/Trends/usw zu nennen.

Dafür ist die Freude an Lego ungebrochen. Da werde ich wohl nicht mehr älter.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
ich hab schon den eindruck da in den letzten 2-3 jahren einige veränderungen wahrzunehmen.
die haut wird schlaffer (am körper kann man was dagegen tun, im gesicht wirds schwer -.-), erste falten (besonders schön die zornesfalte...aber beim blick ins gesicht meiner mutter war mir klar, dass das kommt :tongue: gut, hätte ich mit weniger grübeln vielleicht kompensieren können, aber darauf ist meine persönlichkeit offenbar leider nicht ausgelegt), mein erstes graues haar habe ich vor ein paar monaten entdeckt - seit dem ignorieren wir uns. oh ach ja, haarausfall ist auch so ne sache...sie sind auf jeden fall dünner bzw weniger geworden als sie früher waren, aber das war auch absehbar dank den genen.

wie hab ich mich dabei gefühlt? schlecht?! :grin: ne ernsthaft, ist eben der lauf der dinge...man kann es wohl als resignation bezeichnen :grin:
ernsthaft was dagegen machen, tue ich nicht. wenn die haare irgendwann mal übermäßig grau werden, werd ich wohl anfangen zu färben.
aber ich fänds auch etwas albern und vor allem anstrengend da jetzt im wahn irgendwie gegenarbeiten zu wollen.

und bzgl. der geistigen veränderungen...ja schon. ich bin ruhiger geworden, fahr nicht mehr so schnell aus der haut. bin auch grundsätzlich toleranter und weitsichtiger geworden und der schwarz-weiß-phase entwachsen :grin: diese dinge gefallen mir schon ganz gut.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich habe noch keine Falten, aber meine Gesichtszüge sind "schärfer" geworden. Wenn ich mein Abiballfoto anschaue sehe ich, dass mein gesicht "schlanker" geworden ist, die Wangen nicht mehr so voll und die Grübchen, die man beim Lachen eben hat wurden länger, eben einfach stärker. Ich wiege nicht viel mehr als beim Abitur, aber das Gewicht, dass ich zugelegt habe, hat sich sorgsam an Hüfte und Hintern verteilt. Meine Brüste folgern der Schwerkraft, aber das hat auch mit Schwangerschaft und Stillzeit zu tun.
Graue Haare habe ich noch nicht. Da ich die Haare meiner Großmutter habe, dauert das auch noch. Die war mit 75 noch immer mehr blond als grau. Käme ich nach meinem Vater wäre ich jetzt schon halb grau...
 

Benutzer135968 

Sehr bekannt hier
im grunde nur das alter, als mann, will man nicht wie ein milchbubi aussehen. darum freut es mich eher, wenn ich zeichen des alterns, im gesicht sehe. da ich aber noch zugenommen habe, leicht. nach BMI 1 punkt nach normalgewicht, muss ich dennoch was für mein körper tun, dass, wo ich damals nie was getan hab, die bewegung zur schule usw und mit kumpels raus, hat alles gereicht.. ich hab ein dezentes zuckergesicht. zucker ist halt der beste geschmack für mich. :grin: ich kann mich freuen, dass ich kein bart mehr tragen muss, damit die leute nicht sagen, und wo ist dein ausweis?! meine gesichtszüge könnten aber noch kantiger, schärfer aussehen. ich sag einfach allen, ich bin 20 jahre alt, so sehe ich auch aus. :smile2: vom verhalten her, bin ich noch jung geblieben. relativ. bzw, bin so wie immer geblieben, mit mehr geistiger reife. altklug war ich schon immer. praktisch war ich als kind schon der alte mann im kind. das pegelt sich mittlerweile ein. mein hobby, zeichnen, tu ich immer noch. lego, mein anderes hobby, ist geschichte, hab halt keine legosteine mehr.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Fragt mich das nochmal in 30 Jahren! Momentan hau ich noch einen Riesenvorsprung auf Altern heraus :tongue:
 

Benutzer162121 

Benutzer gesperrt
Als ich irgendwann Mitte 20 gemerkt habe, dass graue Haare sichtbar werden, wenn ich meine Haare wachsen lasse, hat mich das schon etwas gestört. Seitdem trage ich einfach keine Haare mehr auf dem Kopf, höchstens 1 Millimeter. :grin:
Allerdings fürchte ich, dass mir selbes Schicksal bald auch beim Bart blüht.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bzgl. graue Haare: Das ist für mich noch nicht mal so eine "Alterserscheinung". Bei mir kamen die ersten grauen Haare mit 15, nun mit fast 30 bin ich nahezu vollständig grau. Aber dafür gibts ja Farbe. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren