Erschlaffen während des Sex, ein paar Fragen

Benutzer161026  (23)

Ist noch neu hier
Hey,

ich bin 18 und sexuell recht unerfahren. Im Moment führe ich eine Beziehung mit einem Mädchen, sie ist ebenfalls 18. Ich hatte mit ihr auch mein erstes Mal, sie hatte glaube ich schon mal Sex davor (Bevor ihr mir damit kommt, ja ich muss mehr mit ihr reden. :tongue: Aber wir sind beide etwas verklemmt in der Hinsicht und die ganze Beziehung entwickelt sich gerade erst noch.)

Wie gesagt, das erste Mal mit ihr war nicht so prall: Ich hatte seit 3 Wochen nicht "Hand angelegt", Kondome musste ich erst noch holen. Bin dann beim Eindringen schon gekommen und habe mich echt mies gefühlt, aber sie hat mir versichert es wäre alles ok. Glaube ihr, aber meinem Ego tats sicherlich nicht gut.
Ganz allgemein ist sie auch noch sehr unerfahren, was ich ihr natürlich nicht verüble.

Zu meinem Problem: In 80% der Fälle geht der Sex von mir aus (sie will es auch, aber ergreift halt nicht die Initiative). Küssen uns etc...bin immer geil wie sonst was und habe auch immer eine ordentliche Erektion, nur wenns dann zu Sache geht ziehe ich das Kondom über und in dem Moment erschlafft er irgendwie. Nicht vollständig, nur ist er halt nicht mehr richtig hart. Er ist auch noch groß genug um sie zu reizen, aber optimal ist es halt nicht. Kommen kann ich trotzdem, aber: wenn sie mir mit der Hand einen runterholt, habe ich immer eine vollständige Erektion und der Orgasmus ist auch viel intensiver und befriedigender. Selbiges trifft auch aufs Blasen zu, genieße das total (bin aber a) noch nie dadurch gekommen und b) weiß ich nicht ob sie es mag).

Ich vermute dass es was psychisches ist und ich irgendwie Angst habe zu früh zu kommen, wie es beim ersten Mal der Fall war. Wir haben auch mal ein paar andere Stellungen getestet (ging ebenfalls von mir aus), Löffelchen fand sie glaube ich echt gut und hat mich regelrecht angefleht weiter zu machen. Das hat mich total angemacht, trotzdem war er nicht vollstandig erigiert.
Da ich halt meistens recht schnell komme, versuche ich natürlich sie mit Fingern/Zunge ebenfalls zum Orgasmus zu bringen, klappt aber auch nicht immer (glaube ich). Habe daher Angst sie nicht befriedigen zu können.

Was kann ich dagegen tun? Legt sich das mit der Zeit? Ich hatte mal so drüber nachgedacht, wenn ich irgendwann mal etwas rein sexuelles ergeben sollte mit einer anderen Frau (bin zwar eher der feste Typ) - Ich hätte echt Angst wieder so früh zu kommen.
Ist es mein Kopf? Habe auch extra solche dünnen Kondome gekauft, nur haben sie das ganze glaube ich noch verschlimmert. Außerdem bin ich beschnitten und daher glaube ich etwas desensibilisiert an der Eichel.
Ich wollte außerdem mal probieren, 1-2 Wochen keine Pornos zu sehen oder zu onanieren. Teilweise mache ich das mehrmals am Tag und gucke auch Sachen, die mich an sich gar nicht erregen würden im echten Leben. Vermute dass liegt irgendwie an der Abstumpfung durch diese Filme?

Hoffe ihr habt ein paar Tipps!
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Beim Kondomanziehen hab ich auch öfters die Erektion verloren. Also auch mit 20. Geholfen hat es wenn sie sich währenddessen weitergestreichelt hat und mich nicht mit dem Kondom alleine gelassen hat.
Ansonsten gibst du dir Mühe und sie hat wohl Geduld. Lass dir Zeit, das wird schon noch entspannter. Wenn du nur darauf wartest das es schief geht das gehtves auch schief. Versuch es lockerer anzugehen.
 

Benutzer136360  (30)

Benutzer gesperrt
Hmm...
ich kann nur von mir Berichten.
Bei meinem ersten mal ist es mir auch passiert, dass mein Penis schlaff wurde sobald ich ein Kondom anziehe und dann nichts mehr funktioniert hat.
Naja wenigstens gab es dann noch einen schönen Handjob :zwinker:.

Beim zweiten mal ging es dann viel besser und es war einfach perfekt, klar ich kam auch nach ca. 5 Minuten, trotzdem war es mit das beste was ich je erlebt habe.

Ich halte es immer 1 Woche aus ohne an mir rum zu spielen, dann ist der Samen viel mehr und der Orgasmus intensiver, war selbst überrascht wie viel da raus kam wenn eine Frau das macht.
 

Benutzer130414 

Meistens hier zu finden
ich kenn das Problem. Das ist der Kopf.

Ja, du musst mit ihr reden. du machst dir zu viele Sorgen.
und mach dir keine zu große Platte. Kondom-anlegen kann sie dir ja. Dann macht sie noch ein bissl mit der Hand weiter und tata. vielleicht klappts ja.
Und wenn nicht. Manche Frauen stehen drauf, wenn er nicht zu 100% hart ist beim Sex. Und solange es allen beteiligten Spaß macht, ist doch ok...
Einfahc entspannen, zuürcklehnen und den Kopf ausschalten...
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Für viele Frauen ist das gemeinsame Erlebnis wichtig. Die Nähe und das einander spüren. Nicht das funktionieren. Wenn der Mann nur mit seiner Erektion, seiner Spermamenge und seinem Durchhaltevermögen beschäftigt ist dann ist er garnicht bei der Frau, nur bei sich. Das ist viel schlimmer als wenn mal was nicht klappt.
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Absolute Kopfsache und auch völlig Normal meiner Meinung nach!

Ich hatte das gleiche Problem als ich sexuell Aktiv wurde. Bin auch beschnitten und hatte auch einen permanenten Taschentuchverbrauch :grin:

Ganz wichtig ist eigentlich nur die Kommunikation. Sprecht miteinander. Teil ihr deine Ängste mit und auch was dir durch den Kopf geht und auch dass Sie weiß, dass es nicht an Ihr liegt.
Auch das mit dem Orgasmus beim blasen ist sowohl Entspannung deinerseits als auch Technik ihrerseits. Das braucht eine Weile Übung!

Wenn Ihr euch Gegenseitig keinen Druck macht, wird sich das alles mit der Zeit geben, wenn du Ihren Körper auch besser kennst und weißt was ihr gefällt, wird das ganz schnell automatisch klappen.


Ansonsten kann eine gewisse Abstinenz für die Selbstbefriedigung nicht schaden. Kommen wirst du dann aber früher denke ich, aber auch da muss mal einfach mal sagen, es ist nicht schlimm. Sich zu zügeln um länger durchzuhalten muss man auch üben :grin:

Viel Erfolg und Spaß weiterhin!
 

Benutzer160987 

Ist noch neu hier
Wenn ich mich als Frau mal zu Wort melden darf *hüstel*

Du solltest dir da echt nicht zu viel Druck machen, ich glaube das macht alles nur noch schlimmer. Es geht auch im Prinzip gar nicht darum wie groß oder hart er ist. Den meisten Frauen geht es um das vertraute, die Nähe zum Partner. Das fühlen und ein eventueller Höhepunkt sind quasi nur ein Bonus.
Ich würde auch sagen ihr solltet einfach drüber reden, ja ist nicht leicht und man muss sich überwinden. Aber du wirst sehen das sie genau so unsicher ist wie du und auch sorgen hat was sie betrifft und nicht dich. :zwinker: wir machen uns genau so Gedanken ob es für euch angenehm ist so wie wir beschaffen sind oder das eine oder andere machen. Auch das mit dem Kondom ist meiner Meinung nach nichts schlimmes. Ist wohl bei vielen Männern so. Mein Freund mag es zum Beispiel wenn ich es ihm überstreife während wir uns streicheln. Manchmal ist er dadurch fester, manchmal nicht. Aber ein Problem ist das nicht. Und das du vielleicht zu schnell kommst ist auch kein großes Problem für die meisten Frauen. Du kannst sie ja dennoch streicheln und ihr so was gutes tun wenn du möchtest. :smile:
Ihr müsst euch einfach öffnen und euch kennenlernen und erforschen. Dann machst du dir weniger Druck, sie macht sich weniger Druck und ihr könnt eure zweisamkeit genießen. Ich denke wenn ihr beide entspannter an die Sache rangeht wird das schon werden :zwinker:

Viel Spaß weiterhin :grin:
 

Benutzer161065 

Benutzer gesperrt
Ich denke bin dir liegt das Problem im Kopf und nicht an deinem Körper.
Auch wenn du es nicht hören willst sprecht euch aus. Erzähl ihr was dich beschäftigt und wenn die ersten Sätze gefallen sind, wird es dir wahrscheinlich schon viel leichter fallen.
Sex ist am schönsten und einfachsten wenn du deinem Partner vertraust und dich einfach fallen lassen kannst.

Versucht doch mal das sie das Kondom überzieht oder sie sich dabei weiter berührt.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Das vegetative Nervensystem steuert die Erektionsfaehigkeit. Wir haben alle die beiden Modi Fight/ Flight und das Gegenteil, Sex/ Verdauung (ich weiss leider nicht genau, wie das alles auf deutsch heisst, uebersetze nur quasi aus dem Englischen). Und wenn die Erektion ploetzlich nachlaesst, sagt uns das, dass das vegetative Nervensystem auf Fight/ Flight ( = Stress) umgeschaltet hat.

Das kann z.B. einfach nur Erschoepfung sein. Koerperlich fitter zu werden, koennte also die Aussichten verbessern, erigiert zu bleiben. Oder, alternativ, entspannter zu bleiben. Was da gut funktioniert, ist der alte Trick mit dem Ausatmen: So lange den Atem rauslassen, bis man die Muskeln anspannen muss, um den Rest aus der Lunge zu pressen. Das kurbelt die Kalziumproduktion an, und entspannt. Und dann muesste es eigentlich wieder funktionieren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren