Errektionsprobleme mit Kondom

B
Benutzer183442  (31) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #1
Hey,

hoffe ihr habt einen Tipp für mich.
Habe leider sehr große Probleme eine Errektion zu halten. Denke das ist bei mir Kopfsache. Meine Freundin hat Jahrelang die Pille genommen und somit konnte ich nach erreichen der Errektion relativ schnell in sie eindringen und dann gibts auch keine Probleme.
Aus persönlichen Gründen hat sie die Pille jetzt aber abgesetzt. Nun müssen wir mit Kondom verhüten und in der Zeit zwischen Vorspiel (Penis hart) und dem finalen überziehen des Kondoms verliere ich meistens die Errektion.

Hat/hatte jemand das Problem und hat einen Tipp für mich?

viele Grüße Daniel
 
S
Benutzer152906  (45) Sehr bekannt hier
  • #2
wie lange dauert denn das? Als erstes würde ich das mal gemeinsam üben ... damit die Zeit dafür kürzer wird. Dann wäre natürlich noch ein Psychotherapeut eine Option ... oder sich über andere Verhütungsmittel zu informieren. Ist ja nun nicht so, als ob das die einzigen Alternativen wären ...
 
E
Benutzer185416  (65) Ist noch neu hier
  • #3
Ich habe da keinen Rat, befürchte ich, aber vielleicht sowas wie einen gewissen Trost. Nach meiner geballten Lebenserfahrung gibt es Männer, die wenig oder keine Probleme mit Kondomen haben und andere, die damit schwer klarkommen. Zu den Letzteren zähle ich mich, und das war schon so, als ich so um die Zwanzig war. Sobald es ans Gummiüberziehen ging, war Ende Gelände bei mir, da konnte ich kurz zuvor noch so einen schönen Ständer gehabt haben.
Ich hatte das Glück, eine total schöne Zeit meines Sexlebens vor Aids gehabt zu haben einerseits und dass andererseits die Frauen, mit denen ich sexuell zu tun hatte, in aller Regel die Pille nahmen oder die Spirale hatten und sich damit wohlfühlten, weil sie diese Sache in die eigene Hand nahmen und sich frei damit fühlten. Das kam dann erst später, dass Frauen Initiative und Verantwortung von Männern forderten, was Verhütung betrifft, und das natürlich zu Recht.
Mir sind dann einige vielleicht sehr schöne sexuelle Abenteuer entgangen, weil ich eben nicht in der Lage war, mit so einem Gummi klarzukommen, aber ich war auch nie wirklich der Typ für OneNightStands, sondern immer an Dauerhafterem interessiert, so dass das nicht allzu schlimm für mich war.
 
B
Benutzer183442  (31) Sorgt für Gesprächsstoff
  • Themenstarter
  • #4
wie lange dauert denn das? Als erstes würde ich das mal gemeinsam üben ... damit die Zeit dafür kürzer wird. Dann wäre natürlich noch ein Psychotherapeut eine Option ... oder sich über andere Verhütungsmittel zu informieren. Ist ja nun nicht so, als ob das die einzigen Alternativen wären ...
Ich denke das eher der Kopf mein Problem ist. Allgemein so dass ich wenn wir einfach albern bzw uns anfassen einen mörder Ständer hab und wenn’s ans Eingemachte geht oder um einen Stellungswechsel dem Freund die Puste ausgeht. Ich denk zu viel nach und kann das nicht abstellen.
Ich habe da keinen Rat, befürchte ich, aber vielleicht sowas wie einen gewissen Trost. Nach meiner geballten Lebenserfahrung gibt es Männer, die wenig oder keine Probleme mit Kondomen haben und andere, die damit schwer klarkommen. Zu den Letzteren zähle ich mich, und das war schon so, als ich so um die Zwanzig war. Sobald es ans Gummiüberziehen ging, war Ende Gelände bei mir, da konnte ich kurz zuvor noch so einen schönen Ständer gehabt haben.
Ich hatte das Glück, eine total schöne Zeit meines Sexlebens vor Aids gehabt zu haben einerseits und dass andererseits die Frauen, mit denen ich sexuell zu tun hatte, in aller Regel die Pille nahmen oder die Spirale hatten und sich damit wohlfühlten, weil sie diese Sache in die eigene Hand nahmen und sich frei damit fühlten. Das kam dann erst später, dass Frauen Initiative und Verantwortung von Männern forderten, was Verhütung betrifft, und das natürlich zu Recht.
Mir sind dann einige vielleicht sehr schöne sexuelle Abenteuer entgangen, weil ich eben nicht in der Lage war, mit so einem Gummi klarzukommen, aber ich war auch nie wirklich der Typ für OneNightStands, sondern immer an Dauerhafterem interessiert, so dass das nicht allzu schlimm für mich war.
Wie gerade schon gesagt ist der Gummi bei mir weniger das Problem sondern eher die Handlung was dazugehört und das darüber nachdenken.
Meinst du nun du hast aids oder die Zeit bevor aids sich verbreitet hat?
Bei ersteren hoffe ich dass du nur positiv bist und noch viele Jahre hast bevor die Krankheit ausbricht
 
E
Benutzer185416  (65) Ist noch neu hier
  • #5
Ups, das war nicht ganz klar formuliert von mir anscheinend. Ich meinte die Zeit, bevor Aids aufkam. Aber danke trotzdem für Deine guten Wünsche!
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #6
Seit wann probiert ihr denn schon?
reden wir hier von 3 Versuchen oder von 30?
 
E
Benutzer185416  (65) Ist noch neu hier
  • #7
Ich fühle mich mal auch angesprochen, Krava. Und würde sagen, die Anzahl der Versuche mit Kondom lag zwischen 3 und 30 mit deutlicher Tendenz zu 3. Ich hab's schnell gehasst und abgehakt für mich. Auf ONS war ich wie gesagt sowieso nicht so scharf, und in meinen jahre- bis jahrzehntelangen Beziehungen kam ich bestens ohne die Dinger klar.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #8
E Erik Oder? ok aber hier gehts ja nicht um ONS.
und wenns hier auch nur eine hand voll versuche waren würde ich einfach sagen weiter üben :zwinker:
 
Nevery
Benutzer72433  Planet-Liebe ist Startseite
  • #9
Nun müssen wir mit Kondom verhüten und in der Zeit zwischen Vorspiel (Penis hart) und dem finalen überziehen des Kondoms verliere ich meistens die Errektion.
und wenn sie dir das kondom überzieht als teil des vorspiels? so handhabe ich das bevorzugt, gerne auch in kombi mit blowjob (wobei das nicht für jede frau was ist, viele finden das aroma von kondomen doch eher unangenehm - ich finds auch nicht prickelnd, aber auch nicht schlimm, jedenfalls bei unserer marke).
 
SnakePlisken
Benutzer34914  Meistens hier zu finden
  • #10
Was wäre mit Trockenübungen, wie SB mit Gummi oder deine Freundin holt dir mit der Hand einen runter während du das Gummi trägst. Vielleicht hilft das ja die Blockade abzubauen.
 
K
Benutzer7006  (39) Verbringt hier viel Zeit
  • #11
Hallo,
mich würde auch interessieren von welchem Zeitraum zwischen Vorspiel, alles super und jetzt gehts los reden. Im Grunde ist das Kondom doch relativ schnell übergezogen und dann kann es losgehen.

Die Idee mit dem Trockenüben finde ich auch ne gute Idee.
Auch müsstest du mal überlegen, worüber du dir nachdem bzw. beim Überziehen Gedanken/Sorgen machst bzw. was da in deinem Kopf vorgeht. Vielleicht könnt ihr da zusammen dann gezielt dran arbeiten.

Ich habe mit meiner Frau auch viele Jahre ausschließlich mit Kondomen verhütet und hatte manchmal Bedenken, wenn es nach dem Anlegen nicht sofort richtig saß. Da ließ meine Erektion dann auch etwas nach und sie ist mir etwas zur Hand gegangen und dann ging es wieder. Ich hoffe es hilft dir weiter. Viele Grüße
 
Georgieboy
Benutzer161012  Meistens hier zu finden
  • #12
Ich kenne das - es hat nix mit fehlender Stimulation zu tun sondern ist eine reine Kopfsache. Sobald man anfängt nachzudenken ist es vorbei. Erstmals kam das bei mir in der Hochphase von Aids auf, als mir klar wurde: "ohne das Ding wird's gefährlich...ist es das eigentlich Wert, hilft so ein Gummi wirklich etc. pp." Später kamen dann eher so Gedanken wie: "jetzt gilt es, du musst deinen Mann stehen, hoffentlich bleibt er hart, hoffentlich komme ich nicht zu früh, wie kriege ich das verdammte Ding jetzt schnell drüber?"
Gedanken halt, die keinen unbeschwerten Spaß zulassen und Stress verursachen. Und Stresshormone sind Potenzkiller.

Irgendwann habe ich nur noch mit Kondomen verhütet, und meist klappte das auch ganz gut. Und zwar immer dann, wenn ich es möglichst beiläufig und möglichst schnell drüber bekommen habe. Da hilft im Grunde nur Übung und Routine. Man muss einfach schneller sein als die eigenen negativen Gedanken.
 
Leergut
Benutzer185376 Sorgt für Gesprächsstoff
  • #13
Das Probleme kenne ich sehr gut. Mag mit meinem ersten Mal zusammenhängen. Meiner ist etwas "dicker" und beim 1. Mal hatte ich nur die Standardkondome und keins davon hat gepasst. Die haben mir alle mein bestes Stück fast abgeschnürt, auch wenn sie natürlich dehnbar sind, merkt man das doch sehr. Zudem war das Eindringen auch schwierig, so ganz ungeübt, wenn die Öffnung kleiner ist, als erwartet.

Später habe ich dann natürlich extra passende Kondome gekauft, nachdem ich gemerkt habe, dass ich wohl nicht im Durchschnitt liege. Die Auswahl ist da aber schonmal deutlich kleiner. Anfangs hatte ich nur My Size gefunden. Die riechen unangenehm und haben eine recht dicke Wandstärke. Das Überziehen ging bei mir ja meist noch aber sobald ich in ihr war, hab ich halt rein garnichts gespürt und nach kürzester Zeit, war dann die Erektion weg. Später habe ich zB noch Mr Size probiert, die etwas angehemer sind. Habe beim SB damit "geübt", ob ich mich daran gewöhne aber ich schaff es einfach nicht. Letztens hoffte ich noch, hab weit über 1,5 Jahren ohne Sex und einer neuen Frau, dass ich sowieso so geil wäre, dass es doch funktionieren muss aber auch da. Keine 30 Sekunden in ihr und das wars, weil ich 0 spüre mit dem Gummi.

Ich habe keinen Weg gefunden, mich an Kondome zu gewöhnen. Wenn ich fast nichts spüre, wird er eben schlaff. Mag evtl. auch noch etwas damit zu tun haben, dass ich grundsätzlich nicht schnell komme. Vielleicht bin ich nicht so sensibel, wie viele Andere? In unter 15min zu kommen, ist für mich schon schwer. Eher 30min aufwärts, was ich aber auch durchaus mag, weil ich so schön lange diesen Moment genießen kann.
 
E
Benutzer171589  (38) Öfter im Forum
  • #14
Es ist sicher vieles Kopfsache, aber leider nicht nur. Durch die Kondome hindurch fühlt Mann leider nur die Hälfte und alleine das kann dazu führen, dass es nicht wirklich klappt.

Wenn du merkst, dass du schlapp machst, dann konzentriere dich auf deine Freundin - eine zweite Runde Vorspiel und vllt habt ihr beim zweiten Anlauf mehr Glück. Ob Massieren, Knutschen, Fingern... Alles Dinge, wo es erstmal nicht weiter tragisch ist, wenn dein bestes Stück wieder sein Packmaß annimmt. Dann wird es schon, keine Bange.

Was ihr natürlich auch versuchen könntet, ist wie es wird, wenn du möglichst viel von dem Kondomgefriemel an sie delegierst.
 
Georgieboy
Benutzer161012  Meistens hier zu finden
  • #15
Es ist sicher vieles Kopfsache, aber leider nicht nur. Durch die Kondome hindurch fühlt Mann leider nur die Hälfte und alleine das kann dazu führen, dass es nicht wirklich klappt.
Das geschilderte Problem war doch eher, dass es verdammt schwierig ist, das Kondom über eine halb abgeschlaffte Nudel zu ziehen. Dann wieder auf das Vor-Gummi-Härte-Niveau zu kommen hat m.E. weniger mit der minimal verminderten Sensitivität zu tun.
(Aber für manche mag das Gefühl bei der Penetration mit Gummi dann tatsächlich zu lau sein.)
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
G
Benutzer Gast
  • #22
Ich kenne dieses Phänomen ebenfalls und ich bin auch davon überzeugt, dass der Effekt einen mentalen Grund hat. Und genau daran hab ich angesetzt.

Ich hab mir überlegt, warum ich die Errektion verliere und hab als Grund gefunden, dass ich aus dem eigentlichen Flow rauskomme. Flow in dem Sinne, dass das Vorspiel, das auf die Penetration hinarbeiten, die Steigerung der Lust und der Emotionen dabei, die emotionale Verbindung mit der Partnerin, das sich gegenseitig Wollen, die fließende Wertschätzung, die Vorfreude, plötzlich durch einen durch und durch kognitiven Akt hart unterbrochen wird. Es gibt einen harten Bruch im Spannungsbogen und in der Dramaturgie. Man ist raus, der Gedanke ans Kondom wenigstens lästig, man möchte sich lieber weiter mit der Partnerin beschäftigen, und nicht mit einer widerspenstigen Verpackung und einem stinkenden Kondom, bei dem man im Dämmerlicht nicht recht weiß, wo „vorne und hinten“ ist.

Die weitere Überlegung war dann, wie ich diesen Spannungsbogen eben nicht unterbreche. Als erstes versuche ich dem Gedanken ans Kondom eben nicht den destruktiven unterbrechenden Charakter zu geben, sondern einen konstruktiven. Das gelingt mir damit, als dass ich das Kondom eben nicht als lästig einstufe, sondern quasi als „Eintrittskarte“. Im Prinzip wie wenn man eine Kinokarten kauft oder Tickets fürs nächste Fußballspiel der Lieblingsmannschaft. Niemand käme auf die Idee, ein Ticket dafür als Lustkiller zu assoziieren, die Tickets an der Kühlschranktür sind pure Vorfreude. Nicht das Kondom ist das Problem, sondern die damit verbundene Einstellung. Wenn ich mir heute ein Kondom überziehe bei einer meiner Spielpartnerinnen, und mich dabei und gerade dadurch auf das freue, was direkt danach kommt, dann klappt das in den meisten Fällen auch. Wenn dir dann deine Partnerin mental „entgegenkommt“ und dir zeigt, dass sie sich darauf freut, was kommt, wenn das Ding drauf ist, dann sollte das klappen. Das ist dann wie die Badehose anziehen, die Laufschuhe, Motorradklamotten, … (such dir was für dich passendes raus).

Versuch nicht, das Kondom als lästig zu verdrängen, genau das führt zum Bruch. Nimm es als positiv an und bau es als vitaler Teil in die Dramaturgie ein, als Teil der Vorfreude.
 
Nevery
Benutzer72433  Planet-Liebe ist Startseite
  • #67
Aber alles im Bereich von 10-23 cm dürfte doch mit den Standardgrößen klar kommen.
verstehe ich das richtig, du beziehst die kondomgrößen auf die länge? dann ist das dein fehler. die länge ist zu 95% identisch, einfach nicht abrollen was zu viel ist, quasi alle kondome haben in der hinsicht ordentlich spielraum. es gibt wohl noch extra lange, aber damit kenne ich mich nicht aus, wer extralange kondome braucht wird ganz sicher nie im leben mein sexpartner (sorry, männer, aber ich steh nicht so auf schmerz).

die breite ist der wesentliche punkt. dafür gibt es genormte maße (liegend, flachgedrückt), die auf jeder verpackung draufstehen. die sind wichtig. sowohl in sachen sicherheit, dass das teil passt, als auch in sachen... etwas zwischen "bequem" und "irgendwie aufziehbar" - oder, in der anderen richtung "nicht abrutschend".
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Nevery
Benutzer72433  Planet-Liebe ist Startseite
  • #75
Witzig, ich habe doch kein Problem mit den Kondomen. Ich hatte noch keins, das mir nicht gepasst hätte. Manche sind halt bequemer als andere und die werden dann wieder gekauft.
bequemer bedeutet tendenziell auch besser sitzend und damit sicherer. eigentlich sollte es doch kein problem sein, den penis kurz auszumessen und künftig gut passende kondome zu besorgen, oder? die teile gibts für einen penisumfang von 9 bis 15 cm, ein penisdurchmesser von 2,9 cm braucht nun wirklich was anderes als einer mit 4,8 cm durchmesser. was auf den einen nicht draufgeht rutscht vom anderen runter wie ein müllbeutel.

ja, ein großteil der männer kommt soweit mit dem klar, was in der drogerie standardmäßig angeboten wird, das liegt meist zwischen 52ger und 57ger breite, also 11,8 - 12,6 cm umfang. hier würde ich dir auch zustimmen, dass, wenn einer 57ger gut sitzt, ein 52ger vermutlich mit etwas gewalt noch drüberzukriegen ist, aber optimal ist das auch nicht. wenn die breite noch mehr abweicht wird es faktisch unmöglich.

Wenn ich jetzt anfangen würde (was ich niemals tun würde), zu behaupten, dass ihr Frauen die falschen Pillen-Fabrikate nehmt, weil ... dann würde hier ganz schnell Mansplaining geschrien. Und das zurecht.
naja, es ist leider echt so, dass sehr viele männer sich mit dem thema nicht recht beschäftigen wollen (oder ums verrecken nach den mit xl beschrifteten kondomen greifen wollen, die faktisch weit ab von xl sind). so wie du ja offenbar auch, passt mehr oder weniger, also egal. für wirklich sicheren sitz sollten sie aber halt auch wirklich gut passen, und bevor man da groß rumprobiert und dabei vermutlich einige male sex mit einem nicht optimal sitzendem kondom hat macht messen einfach viel mehr sinn. wenn du mittlerweile wirklich gut sitzende gefunden hast ists natürlich egal, nur empfehlen würde ich eher die andere vorgehensweise.
 
Georgieboy
Benutzer161012  Meistens hier zu finden
  • #76
Mmh, wir haben jahrelang nur mit Kondomen verhütet, aber erst durch dieses Forum erfuhr ich, dass es auf den Packungen Größenangaben mit Nummern (mm) gibt. Ich hatte da wirklich nie drauf geachtet, es haben alle gepasst - manche halt besser als andere.
Ist das ein "neues" Ding, das erst von Kurzem (also vor 20-30 Jahren) so aufkam? :whistle::zwinker:

(Ganz im Ernst: ich glaube, gerade die Älteren unter uns, die Sex noch aus den PräAids-Zeiten kennen, haben da schlicht eine Entwicklung der Industrie verpasst)
 
User185139
Benutzer185139 (61) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #77
(Ganz im Ernst: ich glaube, gerade die Älteren unter uns, die Sex noch aus den PräAids-Zeiten kennen, haben da schlicht eine Entwicklung der Industrie verpasst)
Nur die, die nicht aufgepasst haben! Weil ich kaufe immer die ……. Packung oder ich schaue nur auf den Preis!
 
P
Benutzer185579  (60) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #78
(Ganz im Ernst: ich glaube, gerade die Älteren unter uns, die Sex noch aus den PräAids-Zeiten kennen, haben da schlicht eine Entwicklung der Industrie verpasst)
Nicht nur die verschiedenen Größen sind "neu". Die ersten Kondome, die ich kenne, hatten auch noch kein Reservoir. Und dann wurden sie auch noch falsch angelegt.
Noch abenteuerlicher war aber die Beschaffung in der Zeit.
 
Georgieboy
Benutzer161012  Meistens hier zu finden
  • #79
Nicht nur die verschiedenen Größen sind "neu". Die ersten Kondome, die ich kenne, hatten auch noch kein Reservoir. Und dann wurden sie auch noch falsch angelegt.
Noch abenteuerlicher war aber die Beschaffung in der Zeit.
Bahnhofsklo, wenn grad keiner geschaut hat... :zwinker: Aber das laute Ratschen der Automatenschublade war verräterisch.
 
G
Benutzer Gast
  • #80
Mmh, wir haben jahrelang nur mit Kondomen verhütet, aber erst durch dieses Forum erfuhr ich, dass es auf den Packungen Größenangaben mit Nummern (mm) gibt. Ich hatte da wirklich nie drauf geachtet, es haben alle gepasst - manche halt besser als andere. ...
Ich wusste bis zu diesem Thread auch nicht, dass auf den Packungen Größen stehen, allerdings habe ich in meinem Leben auch max. 3 mal überhaupt Kondome gekauft ... und zuletzt? Das ist auf jeden Fall mehr als 13 Jahre her ... wenn nicht sogar schon viel länger :confused:
 
Nevery
Benutzer72433  Planet-Liebe ist Startseite
  • #81
allerdings habe ich in meinem Leben auch max. 3 mal überhaupt Kondome gekauft ... und zuletzt? Das ist auf jeden Fall mehr als 13 Jahre her ... wenn nicht sogar schon viel länger :confused:
kein kunststück, wenn man sich von sex abseits der eigenen hände fernhält :upsidedown:

aber im ernst: mit 16 war mir das auch nicht klar, und ich hatte einfach das glück, einen partner zu haben, dem die "normalen" kondome soweit passten (oder vielleicht auch nicht, wir hatten 2 geplatzte...) - heute weiß ichs halt besser und zum glück gibt es auswahl.
 
User185139
Benutzer185139 (61) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #83
Die erste Nummer und das Kondom ist geplatzt. Wir hatten im Ort eine kleine Drogerie mit sehr netten Mitarbeitern die „damals“ schon Kondome in unterschiedlichen Größen verkauften.
 
G
Benutzer Gast
  • #84
Kenne das Problem auch und bin erst 30. Egal wie geil ich bin sobald das Kondom rankommen soll wird er direkt schlaff. Es ist aber wirklich interessant zu wissen wieso es bei einigen überhaupt kein Problem ist und die anderen es nicht mal rüberbekommen.
 
C
Benutzer7314  (42) Verbringt hier viel Zeit
  • #85
bei mir war das auch ein ziemliches Thema. Ein Kumpel empfahl mir dann eine marke die „meine grösse“ auf Englisch heisst. Fantastisch!! kommt per post, bieten kondomo von 45-67mm, bei 62mm hats für mich perfekt gepasst. Waaah, wurde der sex geil ab da
 
Diania
Benutzer186405  (51) Meistens hier zu finden
  • #87
wobei das nicht für jede frau was ist, viele finden das aroma von kondomen doch eher unangenehm - ich finds auch nicht prickelnd, aber auch nicht schlimm, jedenfalls bei unserer marke
Ist zwar nicht richtig lecker, aber das ist Sperma auch nicht wirklich :upsidedown:, ich habe da allerdings regelmäßig Panik, dass ich vielleicht doch aus Versehen mit den Zähnen kleine Beschädigungen reinbringe.
 
Diania
Benutzer186405  (51) Meistens hier zu finden
  • #88
Nein, muss zugeben, kannte ich bis eben auch nicht. Kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es sich dadurch soviel anders anfühlt und es bleibt eben trocken. Aber mal probieren könnten wir es.
Falls das noch aktuell ist, spätestens wenn es knistert, muss sowieso Gleitgel rein.

Das Gefühl für den Mann ist wohl schon besonders gut, weil, so sagt mein (Sex)Partner, das Kondom die Körpertemperatur der Vagina bereits angenommen hat (weil dieses ja schon länger im Körper ist), wenn das dann auch noch auf das Gleitgel zutrifft, wird das Gefühl schon sehr nach "ohne Kondom". Allerdings kommen wir auch super mit den Mysize zurecht, vielleicht sind wir keine Vergleichsgröße.

Die Optik des Femidoms dagegen ist natürlich grausam und das reinfummeln des Penisses in den äußeren Ring auch eine mittelschwere Hürde.
 
M
Benutzer186417  (46) Öfter im Forum
  • #89
Ich finde es immer super, wenn man nicht einfach von der Frau erwartet, dass sie Hormone nimmt - ich denke, die Pille tut vielen psychisch gar nicht gut.

Die richtige Grösse ist auf jeden Fall wichtig, probiere ein bisschen damit rum, und vielleicht hilft Dir ein Ring?
 
G
Benutzer Gast
  • #90
Kenne das Problem mit dem Gummi auch zu gut, dass er beim Drüberziehen an Härte verliert und nicht wirklich Lust auf das Kondom hat.
Habe dann mit meiner Partnerin viele verschiedene Kondome getestet und musste feststellen das es die falsche Größe war und daran lag. Mit nem Penisring zusätzlich ist noch angenehmer.
Ohne Kondom ist es natürlich was sehr viel intensiveres. Es kommt dann aber auch immer auf die persönliche Lebenslage drauf an, ob die Partnerin die Pille nehmen will oder andere Verhütungsmethoden.
Bei uns würde Sie zwar die Pille nehmen wollen, aber ich möchte nicht, dass Sie den ganzen Hormonzirkus hat. Familienplanung ist bei uns auch abgeschlossen und mit der Geburt unseres Kindes hat Sie schon genug mitgemacht. Von daher würde ich den nächsten Step machen und eine Vasektomie machen lassen. Dann ist das Problem mit den Gummis auch für immer bei uns erledigt.
Das muss jeder für sich selbst entscheiden, aber Fakt ist.....Teste verschiedene Größen aus und lass dich nicht abschrecken wenn er mal wieder schlaff wird
 
Es gibt 57 weitere Beiträge im Thema "Errektionsprobleme mit Kondom", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren