Erfolgreich abnehmen

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Also ist mein 30 Minuten Training ja völlig für die Katz.

würd ich nicht sagen, jede art der bewegung ist gut :zwinker:

Bei 80% Puls hast du bei 30 Minuten

30 Minuten Training => 30 min x 18 kcal/min = 540 kcal Energieverbrauch
50% von 540 kcal = 270 kcal
=> 270 kcal : 9 kcal/g
= 30 g Fett verbrannt

50% von 540 kcal = 270 kcal
=> 270 kcal : 4 kcal/g
= 68 g Kohlenhydrate verbrannt



bei 60%

30 Minuten Training => 30 min x 8 kcal/min = 240 kcal Energieverbrauch
80% von 240 kcal = 192 kcal
=> 192 kcal : 9 kcal/g
= 21 g Fett verbrannt

20% von 240 kcal = 42 kcal
=> 42 kcal : 4 kcal/g
= 11 g Kohlenhydrate verbrannt
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
Bloß nicht!
Durch Süßstoff kurbelst du nur den Heißhunger an.
das ist mir neu. Warum denn?

(Allgemein gilt: Kolenhydrate morgens, Eiweiss abends und mind. 2 Stunden vorm Schlafen gehen nichts mehr essen)
abends nix mehr essen ist Blödsinn- hatten wir erst in der Vorlesung :zwinker:
und wie stellst du dir das vor mit der Trennung der Nährstoffe? Wie soll man denn 60% (Kohlenhydrate) des Gesamtenergiebedarfs schon morgens zu sich nehmen? Man sollte zu allen Mahlzeiten KH zu sich nehmen, aber halt die "Guten" (Vollkornprodukte) damit der Blutzuckerspiegel halbwegs konstant bleibt. Hunger bekommt man bei starken Schwankungen des BZ wie z.b. bei normalem Zucker
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
würd ich nicht sagen, jede art der bewegung ist gut :zwinker:

Bei 80% Puls hast du bei 30 Minuten

30 Minuten Training => 30 min x 18 kcal/min = 540 kcal Energieverbrauch
50% von 540 kcal = 270 kcal
=> 270 kcal : 9 kcal/g
= 30 g Fett verbrannt

50% von 540 kcal = 270 kcal
=> 270 kcal : 4 kcal/g
= 68 g Kohlenhydrate verbrannt



bei 60%

30 Minuten Training => 30 min x 8 kcal/min = 240 kcal Energieverbrauch
80% von 240 kcal = 192 kcal
=> 192 kcal : 9 kcal/g
= 21 g Fett verbrannt

20% von 240 kcal = 42 kcal
=> 42 kcal : 4 kcal/g
= 11 g Kohlenhydrate verbrannt

Nette Rechnung, aber ist doch völlig Latte, ob man während des Trainings Fett oder KH verbrennt, die Kalorienbilanz über den ganzen Tag gesehen ist entscheidend.

Das Süsstoffe den Heisshunger ankurblen, fällt eher in die Kategorie Gerücht, gibt keine Studien die das belegen. Nichtsdestotrotz würde ich die Finger von Süssstoffen lassen, gibt da doch einige Bedenken was die Unbedenklichkeit von diesen betrifft.

Ansonsten sind doch die meisten Diättipps wie Abend nix mehr essen, Trennkost usw. völlig für den Arsch.

Wichtig ist um abzunehmen eine leicht negative Kalorienbilanz, also mehr verbrauchen als man zu sich nimmt. Mit einer halbwegs gesunden Ernährung (Vollkorn, Gemüse, Salat, Fisch, Gefügel, eher weniger Schweinefleisch/Wurst/andere fette Sachen, möglichst wenig Zucker) und etwas Ausdauer und Kraftsport ist dies aber eigentlich kein Problem. Abnehmen halt ich für ne reine Willenssache, meist fehlt einfach Wille und Motivation, ein vernünftiges Programm dann auch längerfristig so durchzuziehen.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Nette Rechnung, aber ist doch völlig Latte, ob man während des Trainings Fett oder KH verbrennt, die Kalorienbilanz über den ganzen Tag gesehen ist entscheidend.

Ja eben, darum gehts doch, egal was du dazu verwendest verbrenne KCal, und je höher der puls desto mehr verbrennst du und das kommt dann dazu das mehr fett verbraucht wird als im niedrigeren 80% Fett puls
 

Benutzer72479  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Das mit dem Süßstoff kann ich unterschreiben. Habe kein Problem damit. Habe keinen Heisshunger.

Ich muss ja bei meiner Ernährungsumstellung auch ca. 4 Liter am Tag trinken und das ist schwierig. Ich trinke immer Sprite 0, mit Wasser gemischt. Das schmeckt ganz gut, und man trinkt eben nicht nur dieses chemische Zeug.
 

Benutzer63719 

Verbringt hier viel Zeit
ich konsumieren wenn iche twas süßen will nie richitgen zucker..nutze nur süßstoff..egal ob für tee,kaffee etc..habe nie heißhunger davon bekommen und von kalorien kann man im zusammenhang mit süßstoff eh net sprechen..hat nur 0,01 kcal pro tablette...
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Süssstoff, vor allem Aspartam, hat doch einfach mal einen superfiesen bitteren Nachgeschmack im Vergleich zu Zucker, da würde ich dann doch lieber komplett verzichten und ab und zu mal beim Zucker zuschlagen.
Wer sich für natürliche Süssmittel interessiert, sollte mal nach Stevia googlen.
 

Benutzer80839 

Benutzer gesperrt
Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass man mit starker Kalorienreduzierung am Tag am schnellsten abnehmen kann. Das ist ja soweit richtig, aber es hieß am Tag 1000kcal und man würde am schnellsten abnehmen. Jetzt meine Frage, ist das überhaupt realistisch? Ich meine das ist ja gradmal die Hälfte meines Grundumsatzes, was soll man da bitte nur essen dürfen? Ich esse derzeit meist 2000kcal und wenns weniger wäre, würde mich glaube ich Heißhunger und damit Jojoeffekt treffen...

Haltet ihr das mit den 1000kcal auch für Schwachsinn oder seh ich das falsch?
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Mit 1000 Kilokalorien am Tag wird man vor allem auch ganz massiv Muskelmasse abbauen, was gerade bei Männern ja meistens alles andere als erwünscht ist.
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass man mit starker Kalorienreduzierung am Tag am schnellsten abnehmen kann. Das ist ja soweit richtig, aber es hieß am Tag 1000kcal und man würde am schnellsten abnehmen. Jetzt meine Frage, ist das überhaupt realistisch? Ich meine das ist ja gradmal die Hälfte meines Grundumsatzes, was soll man da bitte nur essen dürfen? Ich esse derzeit meist 2000kcal und wenns weniger wäre, würde mich glaube ich Heißhunger und damit Jojoeffekt treffen...

Haltet ihr das mit den 1000kcal auch für Schwachsinn oder seh ich das falsch?
Klar, desto weniger Kalorien dem Körper zugeführt werden, desto mehr
nimmt man ab. Leider nimmt der Körper zuerst Eiweiss und relativ
wenig Fett. Somit baut der Körper Muskelmasse ab und nicht wie
gewünscht, die Fettmasse. Über je weniger Muskelmasse der
Körper verfügt umso weniger Fett kann er verbrennen (nur Muskeln
verbrennen Fett für die Energiegewinnung).

1000 Kalorien sind deutlich zuwenig. Da ist eine Unterversorgung mit
Mikronährstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente) und
Sekundärstoffen sehr schnell erreicht.

Gruss
 

Benutzer10075 

Verbringt hier viel Zeit
Also am besten 2 Liter Tee oder Wasser am Tag trinken.

Am besten morgens kleingeschnittene paprika und gurke vorbereiten und mit zur schule nehmen. Zur Schule würde ich Schwarzbrot mitnehmen und nicht mit Salami belegt sondern mit fettarmer Putenwurst, bei Käse die Magarine weglassen, darauf achten fettreudzierte Magarine zu nehmen, am besten aber Quark statt Magarine.

Beim Mittagessen ist es meist so das nicht die Nudeln oder ähnliches dick machen sondern die Soßen. Ich würde mir zu jeder Mahlzeit einen Salat dazu machen und ein großes Glas leitungswasser vorm essen trinken, das füllt schonmal den Magen.

Abends nichts festes mehr zu sich nehmen sondern am besten nur salat
 

Benutzer63579 

Verbringt hier viel Zeit
Salat ist nicht leicht verdaulich, sättigt gut und sollte deswegen eher am morgen gegessen werden.
2h vor dem Schlafen gehen hat auch den Vorteil, dass man besser Schlafen kann und der Körper ist nicht noch mit Verdauen beschäftigt. Meine Theorie.
Eiweiss und KH lassen sich natürlich nicht drennen, ich habs auch nur im DGF gesehen und es soll helfen.
Ein großer Teil liegt vll auch daran, dass wenn man über den Tag hungert man abends Heisshunger bekommt und mehr isst als wenn man gleichmäßig über den Tag verteilt gegessen hätte.
Ich würde dir auch raten, nicht jeden Tag genau z.b. 1800kcal zu essen und genau 30min Audauer und 15 Krafttraining oder so..
variieren ist das Zauberwort^^ aber auch damit nihct übertreiben und nach dem Krafttraining schon Eiweißhaltiges, eben zum Muskelaufbau. Spricht wieder dafür, dass das zum Frühstück eher ungeschickt ist. Andererseits werden Eier morgens besser verwertet als abends.
Hab ich schon gesagt, dass man auf alle Fälle Frühstücken soll, weil dann die Verdauung in Gang gesetzt wird
 

Benutzer79568 

Benutzer gesperrt
Salat ist nicht leicht verdaulich, sättigt gut und sollte deswegen eher am morgen gegessen werden.
2h vor dem Schlafen gehen hat auch den Vorteil, dass man besser Schlafen kann und der Körper ist nicht noch mit Verdauen beschäftigt. Meine Theorie.

Also, was du sonst schreibst, kann ich ja bestätigen, aber das mit dem Salat am Morgen ist absoluter Schwachsinn, vor allem, wenn man einigermaßen gesund abnehmen will. Gerade am Morgen isses ja wohl wichtig, wertvolle Nährstoffe für den Tag aufzunehmen und Salat ist eben extrem nährstoffarm. Außderdem, was soll das bringen, wenn er nicht leicht verdaulich ist?? Dann hat man zwar am Vormittag wohl weniger Hunger, aber in der Schule oder während der Arbeit isst eh niemand viel.
Deswegen funktionierts ja eben auch, Abends nichts zu essen. Weil wer Abends nicht viel isst hat am restlichen Tag gar nicht die Zeit dazu, sich die Wampe vollzuhaun.

Ansonsten kommts beim Abnehmen wirklich nur auf eins an: Disziplin. Mit ein bisschen Disziplin ist es wirklich überhaupt kein Problem. Es gibt tausend verschiedene Möglichkeiten abzunehmen, aber ohne nen kleinen Funken Disziplin wird keine erfolgreich sein. Abnehmen is im Prinzip nur Kopfsache.
 

Benutzer63579 

Verbringt hier viel Zeit
ich wundere mich gerade auch, warum ich morgens geschrieben habe, wahrschienlich war ich mit meinen gedanken noch wo anders:ratlos:
ich meinte eher zum mittagessen statt als abendessen.
nochmal zum thema süßstoff:

Studie: Süßstoff macht Appetit
Wer Süßstoff nimmt, isst mitunter sogar mehr. Darauf lassen die Ergebnisse zweier Studien schließen, an denen weit über 100 Frauen teilgenommen haben. Während der Studie süßte die eine Gruppe mit Zucker, die andere mit Süßstoff.
Anzeige
Doch bei Kalorienkonsum und Gewichtsabnahme zeigten sich am Ende keine Unterschiede. Die Erklärung der Wissenschaftler: In der Süßstoffgruppe verzehrten die Teilnehmer insgesamt einfach etwas mehr und auch mehr Fett. Zudem deuten einige Studien darauf hin, dass Süßstoff den Appetit steigert.
 

Benutzer78979 

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

also mein persönlicher Tip ist auch, dass man nach 19h am besten nichts mehr ist und natürlich (altbekannt) viiiel Wasser trinken. Früher habe ich mir immer eine Flasche Fanta o.ä. mitgenommen und nachdem ich mal drüber nachgedacht habe, war ich schon iwie geschockt, wieviel Zucker da eigentlich drin ist usw. Deshalb bini ch nun auf wasser umgestiegen :zwinker:

Ich habe an euch auch eine Frage. Und zwar: Ich bin eigentlich nicht dick, war es auch nie. Bei einer Größe von 1,73m pendelt mein Gewicht so zwischen 55-58 kg. Das finde ich eigentlich ganz ok.
Mich stört es nur, dass ich einen relativ.. joa.. wie soll man sagen... "wattigen" Bauch habe.. Wenn ich sitze (so wie jetzt).. sieht der richtig dick aus.. also quilt bisschen über die Hose usw. -.- Wenn ich stehe, nichts mir quillen.. aber er hängt so ein bisschen runter / sprich: hat keine Form. -- Wie kann ich das ändern? Es war eigentlich noch nie so.. Ich mache jeden Tag so ca. 50 Sit-Ups, also kann es daran nicht liegen. Früher lief ich mind. 1-2 die Woche. Könnte es daran liegen, dass der so wattig geworden ist? Jetzt habe ich dafür leider nur noch selten Zeit: Abi-Vorbereitung/-Lernen/Arbeiten/Freund.. Und so abends (so wie jetzt zB) möchte ich eigentlich auch nicht mehr, weil es dunkel ist.
Habt ihr vielleicht ne Idee, wie ich ihn wieder flacher bekommen könnte? Ernährung? (Ich esse eigentlich nicht viel.. Und auch bewusst. Heute morgen ne Laugenstange mit Magarine und am Mittag nen gemischten Salat.. Sonst nichts.. und sonst esse ich auch nicht so viel.. )

Wäre super, wenn ihr mir euren persönlichen Tipps für die Ernährung o.ä. geben könntet, damit der wattige wieder fester wird. :smile:

Liebe Grüße,
Herma
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren