erfahrungen mit horny rabbit...?

V

Benutzer

Gast
Nein, aber es ist ein Jelly-Vibrator. Jelly = böse, da möglicherweise krebserregend. So was kommt mir nicht ins Haus.
 
V

Benutzer

Gast
Ich hoffe du hast dann auch alles andere was krebserregend sein könnte, von zu Hause verbannt?
Nein, aber ich schieb mir auch nicht alles zwischen die Beine :rolleyes:.
Und an meinen Intimbereich lass ich keine krebserregenden Stoffe, ganz einfach.
 

Benutzer60995 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ups da war ich wohl wieder in Gedanke wo anders, danke für die Korrektur.


Off-Topic:
Ist das denn bewiesen, dass das Material krebserregend ist? Meiner letzten Info nach, ist das nur eine "Theorie".
Genausogut müsste man denn alles Andere "ausperren" was Krebserregend oder sonst wie schädlich sein soll. Elektrosmog, sonstige Arten von Weichmachern, und was es da noch alles gibt...

Ich meine, sowas bekommt ja auch in deutschen Sex-Shops, und die dürften so was ja garnicht verkaufen, wenn es nachweislich schädlich wäre.
 

Benutzer90194 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin im Besitz dieses Vibrators, doch gerade etwas schockiert, da ich lasse, das Ding sei krebserregend? Werd' ich mich gleich mal darüber informieren.

Meine Meinung:

Ich habe mir mehr von "Horny Rabbit" versprochen.
Bestellt habe ich den Vibrator bei amazon und war mit dem Verkäufer sehr zufrieden. Der Vibrator entsprach dem, was in der Produktbeschreibung stand. Er roch nur etwas sehr streng und tut das leider immer noch. Ich hoffe aber, das legt sich mit der Zeit.
Der rotierende Kopf bringt mir zum Beispiel gar nichts. Selbst auf Stufe 5 spüre ich leider wenig Erregung.
Umso besser ist jedoch der Extra-Kopf für die Klitoris. Bisher habe ich immer nus bis auf Stufe 3 hochgeschalten und ich muss sagen: Wow! Wirklich ein klasse Ding! :smile:
Leider komme ich mit BEIDEN "Köpfen" (also dem Dildo und dem Klitoris-Kopf) nicht gänzlich zurecht. Entweder ist meine Klitoris nicht auf den Vibrator abgestimmt gelagert, oder ich wende ihn einfach falsch an, aber mir bringt es mehr, den Klitoris-Kopf an den Kitzler zu halten, wenn der Vibrator nicht eingeführt ist.
Aber vielleicht ist das auch Übungssache.

Es ist mein erster Vibrator, der Preis war in Ordnung und ich habe ihn noch nicht sehr oft genutzt, deshalb würde ich trotzdem erst mal sagen: Ich bin zufrieden mit ihm. :smile:
 
V

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Off-Topic:
Ups da war ich wohl wieder in Gedanke wo anders, danke für die Korrektur.


Off-Topic:
Ist das denn bewiesen, dass das Material krebserregend ist? Meiner letzten Info nach, ist das nur eine "Theorie".
Genausogut müsste man denn alles Andere "ausperren" was Krebserregend oder sonst wie schädlich sein soll. Elektrosmog, sonstige Arten von Weichmachern, und was es da noch alles gibt...

Ich meine, sowas bekommt ja auch in deutschen Sex-Shops, und die dürften so was ja garnicht verkaufen, wenn es nachweislich schädlich wäre.
Ob es wissenschaftliche Studien dazu gibt, weiß ich nicht.
Meine Info ist folgende (nachzulesen z.B. auf Wikipedia):

Jelly ist ein Kunststoff aus PVC, der mit bis zu 30 % Phthalaten, also Weichmachern, angereichert wurde (Weich-PVC).

Jelly wird hauptsächlich für Sexspielzeuge wie Dildos, Vibratoren oder Butt Plugs verwendet. Es kommt aber auch bei anderen Gegenständen wie Sandalen oder Flip-Flops zum Einsatz (siehe Jelly shoes).

Einige Phthalate haben hormonähnliche biochemische Eigenschaften, werden durch die Schleimhäute aufgenommen und könnten unter Umständen gesundheitliche Schäden (z. B. Krebs und Erbgutveränderungen) verursachen. Außerdem enthält Jelly immer Reste von Lösungsmitteln wie Toluol sowie unterschiedliche unerwünschte Nebenprodukte aus der PVC-Produktion.

Wenn jemand Weichmacher mit seinen Schleimhäuten in Berührung bringen will, kann er das gerne machen, ich tu's eben nicht.
Ist einfach meine Meinung.
Ich als Frau gehe die Gefahr, dass mein Körper Schaden dadurch nimmt, nicht ein.

Aber das ist nicht Thema des Threads, deshalb sollten wir diese OT-Diskussion einstellen oder per PN weiterführen.


---------- Beitrag hinzugefügt um 22:56 -----------


Off-Topic:
Weiter steht da:
Weich-PVC ist in Kinderspielzeug, medizinischem Material und im Lebensmittelbereich verboten.
Wäre es unbedenklich, wäre es in diesen Bereichen nicht verboten.
 
1 Woche(n) später
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren