Erfahrungen mit homöopathischer Behandlung?

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Entschuldige, aber wenn du hier stehst und behauptest, dass 1mg Wirkstoff X unterschiedlich wirkt, je nachdem, ob er zuvor geschüttelt wurde oder nicht, dann kann ich dich da einfach nicht mehr ernst nehmen. Und das hat rein gar nichts mit menschlicher Arroganz zu tun.
Wenn du an Auren und Energieübertragung und meinetwegen noch Heilkristalle glauben willst, darfst du das gerne tun. Jeder darf seine Religion haben. Ich hab auch eine. Nur wird man immer an eine Grenze stoßen, die wissenschaftlich zu beweisen. Das kann nämlich keine einzige Religion.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Entschuldige, aber wenn du hier stehst und behauptest, dass 1mg Wirkstoff X unterschiedlich wirkt, je nachdem, ob er zuvor geschüttelt wurde oder nicht, dann kann ich dich da einfach nicht mehr ernst nehmen.
das behaupte ich nicht. habe ich auch nie behauptet.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nachdem ich ein paar Mal gelesen habe, dass viele Studien Homöopathie eine Wirksamkeit nachweisen wollen, habe ich selbst mal Google bemüht und die Zusammenfassung der Forschungslage einer Pro-Homöopathieseite überflogen. In den ersten Studien sagen die Autoren eigentlich selbst, dass die Studien so kaum Aussagekraft haben ... weiter kam ich noch nicht.

Werden pflanzliche und homöopathische Mittel eigentlich manchmal auch kombiniert? Irgendwie würde ich mir da mehr Aufklärung von Apothekern und Ärzten wünschen. Ich finde es eigentlich ziemlich frech, dass ich explizit sagen muss, wenn ich nichts Homöopathisches haben will.

Tatsächlich nehme ich auch ab und zu was Homöopathisches, und zwar Otovowen bei Erkältung und Druck auf den Ohren. Die 53% Alkohol sorgen gefühlt schon für nen Effekt. Ein Schnaps würde es vielleicht aber auch tun... :grin:
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Entschuldige, aber wenn du hier stehst und behauptest, dass 1mg Wirkstoff X unterschiedlich wirkt, je nachdem, ob er zuvor geschüttelt wurde oder nicht, dann kann ich dich da einfach nicht mehr ernst nehmen. Und das hat rein gar nichts mit menschlicher Arroganz zu tun.
Wenn du an Auren und Energieübertragung und meinetwegen noch Heilkristalle glauben willst, darfst du das gerne tun. Jeder darf seine Religion haben. Ich hab auch eine. Nur wird man immer an eine Grenze stoßen, die wissenschaftlich zu beweisen. Das kann nämlich keine einzige Religion.

Vielleicht hilft hier ja auch Platon und sein sein Höhlengleichnis weiter.

Wer meint er hätte schon alles entdeckt und durchschaut, der ist imA. auf dem Holzweg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Es sagt auch kein ernstzunehmender Mediziner, dass man schon alles durchschaut hätte. Es gibt ganz viele Dinge, die nachgewiesenermassen wirken oder funktionieren, und man weiss noch nicht so genau wieso. Die Homöopathie gehört nur schlicht und einfach nicht dazu und es konnte bisher in keiner Studie irgendein über den Placeboeffekt hinausgehender Effekt gezeigt werden. Das hat dann nichts mit Arroganz o.ä. zu tun, sondern damit, dass man halt mit Dingen arbeiten möchte, die auch funktionieren. Und Homöopathie tut es eben nicht nachweisbar.
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
A: "Ich werde gleich von diesem Hochhaus springen, meine Arme ausbreiten und dann fliegen."
B: "Das wird nicht funktionieren."
A: "Du bist so arrogant!"
B: "Naja, Du hast keine Flügel, keinen ausreichenden Luftwiderstand, es haben ja auch schon Leute vor Dir ausprobiert. Und die Schwerkraft..."
A: "Wer meint er hätte schon alles enteckt und durchschaut, der ist MHMO auf dem Holzweg."
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
A: "Ich werde gleich von diesem Hochhaus springen, meine Arme ausbreiten und dann fliegen."
B: "Das wird nicht funktionieren."
A: "Du bist so arrogant!"
B: "Naja, Du hast keine Flügel, keinen ausreichenden Luftwiderstand, es haben ja auch schon Leute vor Dir ausprobiert. Und die Schwerkraft..."
A: "Wer meint er hätte schon alles enteckt und durchschaut, der ist MHMO auf dem Holzweg."

Tatsächlich besteht ein Heilungsprozess und auch der menschliche Organismus nicht nur aus purer Mechanik.
Und damit sind wir genau wieder beim Höhlenbildnis.:thumbsup:
[doublepost=1530779052,1530778750][/doublepost]
Und Homöopathie tut es eben nicht nachweisbar.

Das stimmt eben nicht.
Bei mir hat es nachweisbar funktioniert.
Auch wenn ihr nun wieder einwenden werdet, ich wäre zu gutgläubig, das waren halt andere glückliche Umstände.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
von
Nein, damit sind wir wieder bei Auren und Heilkristallen.
Von mir aus. Nenn es halt so.
Alle Dinge, die der Mensch noch nicht voll begriffen hat, werden in die Welt der Mythen und Religion geschoben.
Das war schon immer so, das ist nur menschlich.

Ich hab halt meine positiven Erfahrungen gemacht.
Und da ist es mir am Ende schnurz, ob ich meine Beschwerden durch Heilkristalle oder durch den klassischen KK-Onkel-Dr. in den Griff bekam.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Das stimmt eben nicht.
Bei mir hat es nachweisbar funktioniert.
Auch wenn ihr nun wieder einwenden werdet, ich wäre zu gutgläubig, das waren halt andere glückliche Umstände.

Einzelfälle kann man eben schlicht und einfach nicht brauchen. Ich habe auch Patienten gehabt, die waren bei einem "Heiler" und mit Handauflegen ist alles weggegangen. Sollten wir nun den Heiler als Arzt in der Klinik einstellen und alle durch Handauflegen behandeln?
Man muss Effekte eben auf eine grössere Patientengruppe statistisch signifikant nachweisen können, sonst hilft es eben einfach nicht.
Es gibt auch Patienten, die trotz Antibiotika an einer schweren Blutvergiftung versterben. Das heisst nicht, dass die Antibiotika nichts nützen und wir sie nicht geben sollten.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
ebe
Einzelfälle kann man eben schlicht und einfach nicht brauchen. Ich habe auch Patienten gehabt, die waren bei einem "Heiler" und mit Handauflegen ist alles weggegangen. Sollten wir nun den Heiler als Arzt in der Klinik einstellen und alle durch Handauflegen behandeln?
Man muss Effekte eben auf eine grössere Patientengruppe statistisch signifikant nachweisen können, sonst hilft es eben einfach nicht.
Es gibt auch Patienten, die trotz Antibiotika an einer schweren Blutvergiftung versterben. Das heisst nicht, dass die Antibiotika nichts nützen und wir sie nicht geben sollten.
n. Darum geht es doch. Menschliche Heilung ist ein ebenso individuelles Feld wie der Mensch selber. Nur das möchte ich gerne anerkannt haben.
Mehr nicht.
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
Menschliche Heilung ist ein ebenso individuelles Feld wie der Mensch selber. Nur das möchte ich gerne anerkannt haben.
Mehr nicht.

Und ich möchte gerne, dass meine Krankenkasse aufhört, unwissenschaftlichen Aberglauben zu bezahlen, wärend Brillenträger auch im der Grundversion saftig dafür zahlen dürfen.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Und ich möchte gerne, dass meine Krankenkasse aufhört, unwissenschaftlichen Aberglauben zu bezahlen, wärend Brillenträger auch im der Grundversion saftig dafür zahlen dürfen.

Dann möchte ich bitte auch, dass ich nicht mehr für die Folgekosten von Rauchern, Alkoholikern, Extremsportlern oder Fettleibigen zur Kasse gebeten werde.

Was ist das denn nu wieder für ein Argument.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
die arroganz der menschheit - "ich sehe nicht, wie das möglich sein könnte, also ist es nicht möglich" :tongue:
Der typische Fehlschluss: Nur weil wir (alle) Dinge nie zu 100% verstehen werden können, ist noch lange klein Platz für obskure Erklärungen, die gut gesicherten Erkenntnissen widersprechen.
Was die Wissenschaft nämlich im Gegensatz zu "Beweisen von Theorien" sehr gut kann: Theorien weitgehend ausschließen. Für sowas wie die Homöopathie bleiben da eigentlich nur die beliebigen, nicht falsifizierbaren Ecken, die z.B. auch der Glaube an Götter einnimmt.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
ebe

n. Darum geht es doch. Menschliche Heilung ist ein ebenso individuelles Feld wie der Mensch selber. Nur das möchte ich gerne anerkannt haben.
Mehr nicht.

Schau, mir ist es völlig schnuppe ob Leute sich in ihrer Freizeit in Kuhkacke wälzen oder indianische Heilkräuter essen oder bei Vollmond um den Brunnen tanzen. Wenn es ihnen gut tut: schön für sie.

Das heisst aber nicht, dass irgendetwas davon tatsächlich objektiv gesehen hilft oder korrekte Medizin ist. Ich freue mich für dich dass dir Globuli geholfen haben. Es ist aber schlicht und ergreifend einfach falsch sie als hilfreich im Sinne einer nachgewiesen hilfreichen Medikation zu bezeichnen. Das sind sie nämlich nicht.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Das heisst aber nicht, dass irgendetwas davon tatsächlich objektiv gesehen hilft oder korrekte Medizin ist. Ich freue mich für dich dass dir Globuli geholfen haben. Es ist aber schlicht und ergreifend einfach falsch sie als hilfreich im Sinne einer nachgewiesen hilfreichen Medikation zu bezeichnen. Das sind sie nämlich nicht.

Wenn du das so siehst, ok.
Trotzdem ist hier ein Platz für diese Therapie zu halten, weil sie halt subjektiv wirkt.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Wenn du das so siehst, ok.
Trotzdem ist hier ein Platz für diese Therapie zu halten, weil sie halt subjektiv wirkt.

Nein. Dinge, die einen Platz in der Medizin haben, müssen nachgewiesenermassen objektiv wirken. Ansonsten ist dafür kein Platz. Wenn jemand das Bedürfnis nach anderen Methoden hat, kann man dem gerne zum Spass in der Freizeit nachgehen. Da muss man halt schon einen Unterschied machen, einfach weil sonst die ganze gut wirksame Medizin mit der Scharlatanerie vermischt wird, und das in niemandes Interesse sein kann.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nur weil Schulmedizun zu geringen Teilen Scharlatarnerie, Abzocke etc. ist, muss man sie ja nicht durch was noch verkommeneres austauschen.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Dann möchte ich bitte auch, dass ich nicht mehr für die Folgekosten von Rauchern, Alkoholikern, Extremsportlern oder Fettleibigen zur Kasse gebeten werde.

Was ist das denn nu wieder für ein Argument.
Ähm, das nennt sich Versicherung :what:
Bei Lungenkrebs wird immerhin was bezahlt, was hilft, zwar von meinem Geld, aber so ist das halt in einer Solidargemeinschaft. Wenn meine Kasse Homöopathie bezahlt, ist das halt für mich so, als würde sie Leuten Urlaub bezahlen. Dann habe ich was dagegen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren