Erfahrungen mit den Nuvaring

G

Benutzer

Gast
Hallo ihr Lieben :winkwink:.

Nachdem mir meine FÄ heute leider eröffnen musste, dass weder die Gynefix, noch die Kupferspirale für mich infrage kommen (zu dünne Wände, zu kleine Gebärmutter), bin ich auf der Suche nach Alternativen, bei denen ich mir nicht (wie seit nun fast 3 Jahren) die volle Hormonbombe geben muss.
Am allerliebsten wäre mir natürlich hormonfrei. Leider gibt es da immer irgendeinen Haken (zB. kommen Kondome auf lange Sicht nicht in die Tüte, NFP ist mir noch zu unsicher, etc...)
Aber immer her mit Vorschlägen :smile:.

Da mir der Nuvaring im Moment noch am meisten zusagt (vor allem wegen der verringerten Hormondosis) würde ich gerne von euren Erfahrungen mit dieser Verhütungsmethode lesen.

Und wenns hier noch jemanden gibt, der mir die ultimative Verhütungsmethode aus dem Hut zaubert - Immer her damit :upsidedown:.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Seit wann ist NFP unsicher?

Zum Nuvaring kann ich nur die Erfahrung einer Freundin weitergeben, die absolut zufrieden ist damit.
 
G

Benutzer

Gast
Seit wann ist NFP unsicher?
Wenn es richtig angewendet wird, ist es bestimmt sehr sicher :smile:. Wollte das jetzt nicht verteufeln. Ich glaube nur, dass es für mich nicht sicher genug wäre bzw. ich kein Gefühl von Sicherheit hätte. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich es mir einfach nicht vorstellen.
Machst du denn NFP?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
NFP ist nicht unsicher, korrekte Anwendung vorausgesetzt. Aber das gilt bei jeder Verhütungsmethode.
Vielleicht informierst du dich darüber noch mal genauer, es gibt hier im Forum auch einen Thread dazu. Oder hol dir das Buch "Natürlich und sicher". Ganz ohne Kondome oder Enthaltsamkeit geht es dann zwar auch nicht, aber wenn du keine Hormone möchtest, dann sind die Möglichkeiten eben beschränkt. Und den ein oder anderen Abstrich muss man machen.

Alternativ wäre evtl. auch NFP plus Diaphragma denkbar, falls dir das mehr zusagt.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich würde dir davon abraten,den nuvaring ohne vorheriges probieren mit einer pille,die dasselbe hormon enthält,zu beginnen.denn ich und eine freundin von mir haben den beide mal vor etlichen jahren genommen-und beide davon von heute auf morgen scheinbar grundlos panikattacken bekommen.meine freundin hat in dem moment,als das bei ihr auftrat,direkt eine bekannte angerufen,die zu dem zeitpunkt bereits psychologin war (meine freundin ist inzwischen therapeutin,hat also fachwissen darüber).und die bekannte fragte sie sofort,ob sie den ring noch tragen würde und sagte ihr,sie solle den unverzüglich absetzen.sie tat es-und ihr ging es nach kurzer zeit wieder gut.bei mir wars auch so,ich hab den gar nicht vertragen.
 
G

Benutzer

Gast
Alternativ wäre evtl. auch NFP plus Diaphragma denkbar, falls dir das mehr zusagt.
Und dann Diaphragma + Kondom in der fruchtbaren Zeit :smile:?
Okay, ich werde mich etwas einlesen und mir das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen.

und beide davon von heute auf morgen scheinbar grundlos panikattacken bekommen
Das klingt nicht gut...
Ich werd da nächste Woche meine Frauenärztin mal drauf ansprechen :smile:.
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Hey,
ich nutze den Nuvaring seit ein paar Zyklen und bin ziemlich happy damit. Dass man nicht auf ne punktgenaue Einnahme achten muss wie bei der Pille ist latürnich sehr praktisch.
Das Plus gegenüber einem Kondom ist, dass man für ihn nicht unterbrechen muss für den GV. Und: ein Kondom kann reißen, eine derartige Gefahr besteht beim NuvaRing nicht.

Lästige Nebenwirkungen durch die Hormone habe ich nicht festgestellt. Meine Blutung hat sich verändert, sie ist jetzt etwas kürzer, dafür an den blutenden Tagen heftiger. Nach dem ersten Mal Ring drin, waren die Krämpfe unangenehmer, als bisher bekannt, das hat sich siether aber auch gegeben.

Was bei uns leider nicht stimmt, ist dass der Ring beim GV nicht stören würde. Also ich merke ihn nicht, mein Freund aber schon. D.h. wir müssen doch vorm GV gewissermaßen ne kurze Pause machen wegen des Ringes. Aber es ist keine so tiefgreifende Pause, da er halt kurz seine Finger in mir hat um den Ring rauszuholen. Wenn er mich so oder so grad fingert, ist diese kurze Rausnehm-Handlung im Grunde überhaupt nicht störend.

Man muss nur nachm GV drandenken den Ring wieder reinzutun. Ist uns jetzt schon einmal passiert, dass wir noch so benebelt vom Sex waren und einfach eingeschlafen sind und es meinem Freund erst fast 2 Tage später aufgefallen ist, dass er noch beim ihm rumliegt. Tja, blöd, durften wir ne Woche nur mit Gummis vögeln und ich konnt von vorn anfangen mit dem Zyklus.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Und dann Diaphragma + Kondom in der fruchtbaren Zeit :smile:?
Okay, ich werde mich etwas einlesen und mir das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Nein Diaphragma statt Kondom, weil du ja (warum auch immer) geschrieben hast, dass Kondome auf lange Sicht für euch nicht in Frage kommen.
 
G

Benutzer

Gast
Nein Diaphragma statt Kondom, weil du ja (warum auch immer) geschrieben hast, dass Kondome auf lange Sicht für euch nicht in Frage kommen.
Damit meinte ich, dass nur Kondome als Verhütungsmethode bzw. immer wenn wir Sex haben ein Kondom benutzen zu müssen, nicht infrage käme, weil ich mir so den Sex in einer Partnerschaft nicht auf Dauer wünsche :zwinker:.
Nur für die fruchtbaren Tage ginge es schon.
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
Wir verhüten seit 06/2014 mit NFP und Kondomen, bisher pannenfrei und ich bin auch nicht schwanger.
Ich kann deine Bedenken total verstehen. Die hatte ich auch. Es gibt hier im Verhütungsforum ganz oben einen Threat dazu. Dort darfst du uns gerne mit all deinen Fragen löchern.
Der erste Zyklus postpill ist vom Kopf her merkwürdig, man beobachtet sehr viel aufmerksamer und schreibt alles akribisch auf. Das lässt mit der Zeit etwas nach, man kennt sich dann.
NFP kostet auch fast nix. Du brauchst nur ein Blatt Papier, einen Stift und ein Thermometer, das es schon ab ca. 3€ gibt und ewig hält. Optional kann man, wenn man das ganze verinnerlicht hat, sich eine App runterladen, die jetzt auch kostenlos ist (die Druck- und Versendeoption kostet ca. 5,50€ einmalig).
Für mich ist der Vorteil, dass ich seit nun fast 9 Monaten keine Hormone mehr einschmeißen muss und trotzdem ab und zu auf das Kondom verzichten kann und mir sicher bin, dass wir keinen Nachwuchs zeugen.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
ich würde dir davon abraten,den nuvaring ohne vorheriges probieren mit einer pille,die dasselbe hormon enthält,zu beginnen.denn ich und eine freundin von mir haben den beide mal vor etlichen jahren genommen-und beide davon von heute auf morgen scheinbar grundlos panikattacken bekommen.

Dito. Plus komplettem Libidoverlust und richtig schlimm depressiver Grundstimmung.
Ring abgesetzt - Probleme weg.
Bei mir hat sich das nur leider ganz langsam eingeschlichen, so ca über ein knappes Jahr. Daher hats ein Weilchen gedauert, bis ich dem Ding auf die Schliche gekommen bin.
 
G

Benutzer

Gast
Plus komplettem Libidoverlust und richtig schlimm depressiver Grundstimmung
Das habe ich alles schon (weiß aber halt nicht sicher, ob es von der Pille kommt), könnte sich wahrscheinlich nur verbessern, denke ich :geknickt:. (Oder es ändert sich nichts, in dem Fall wäre der Ring dann natürlich auch nichts.)

Es ist so, 2 1/2 Jahre war alles gut, außer vielleicht etwas schwindene Lipido, aber das habe ich dem Lauf der Zeit zugeschrieben. Und auf einmal Bums Panikattacken, depressive Stimmung, keine Lipido (letzteres natürlich auch bedingt durch die anderen Dinge).
Ich befinde mich aktuell in einer schwierigen Lebensphase, deshalb weiß ich nicht, wieviel ich davon den Hormonen zuschreiben kann/sollte.

Denkt ihr in dem Fall bringt es was, erst andere Hormonzusammensetzungen zu probieren, oder sollte ich lieber doch so schnell es geht weg von den Hormonen?
 
T

Benutzer

Gast
@Feniel , ich würde mich an deiner Stelle von den Panikattacken anderer Anwenderinnen nicht zu sehr verunsichern lassen. Es gibt ja immer noch genug Frauen, die den Nuvaring ohne Probleme verwenden, und wenn für dich alle anderen Verhütungsmittel nicht so wirklich infrage kommen, wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als es einfach zu versuchen. Du bist ja jetzt schon vorgewarnt, und falls du auch Panikattacken o.ä. bekommen solltest, weißt du, woran es liegen könnte. :zwinker:

Wenn du dir Kondome auf Dauer nicht vorstellen kannst, dann glaube ich auch nicht, dass ein Diaphragma für dich die Lösung wäre. Ich habs zwar selbst nicht ausprobiert, stelle es mir aber viel lästiger vor als Kondome. Das muss doch immer extra angepasst werden, und du musst es (wenn ich mich richtig erinnere) eine Zeit lang vor dem Sex einsetzen und hinterher auch noch eine Weile drin lassen, du musst es mit Spermizid bestreichen und müsstest es auch immer mir dir herumtragen... Bei Kondomen reicht es, wenn eine Packung bei dir und eine bei deinem Freund im Nachttisch liegt, und fertig. Das Diaphragma muss immer in deine Handtasche. Das stelle ich mir alles total umständlich und lästig vor. Lasse mich aber gerne belehren, falls ich mich irre! :zwinker:

Zum Nuvaring selbst kann ich dir nichts sagen, weil ich ihn nie probiert habe. Aber ich hatte mal aus diagnostischen Gründen einen OvulaRing, der ist genau so aufgebaut wie der Nuvaring, nur dass er statt Hormonen eine kleine Kapsel mit Temperatursensor enthält. Die Beschaffenheit des Ringes selbst ist aber die gleiche. Bei uns war es jedenfalls so, dass er beim Sex überhaupt nicht gestört hat, weder mich noch meinen Mann. Wir haben ihn gar nicht bemerkt. Nur damit du mal ein Gegenbeispiel hast. :zwinker: Auch da hilft wohl einfach nur Probieren.

Denkt ihr in dem Fall bringt es was, erst andere Hormonzusammensetzungen zu probieren, oder sollte ich lieber doch so schnell es geht weg von den Hormonen?
Ich dachte, der eigentliche Witz des Rings ist, dass die Hormone nur/hauptsächlich da wirken, wo sie auch gebraucht werden, und dass man deshalb weniger hormonbelastet und nebenwirkungsbelastet ist als bei der Pille? Oder ist das falsch?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich an deiner STelle und mit der Vorgeschichte würde nicht experimentieren, sondern einfach Kondome verwenden und fertig.
Aber ich bin nicht an deiner Stelle, von daher bringt meine Meinung dir wenig.
Du schließt Kondomverhütung aus und hormonfrei bleiben da nicht mehr viele Möglichkeiten.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Nur kurz und im Bezug auf die Ausgangsfrage:

Nach sieben Jahre Pille, extremen Stimmungsschwankungen und nicht mehr vorhandener Libido habe ich vor 2 Jahren den Nuvaring getragen. Handhabung war problemlos und ich habe auch direkt gemerkt, dass ich ihn besser vertragen habe. Zumindest hob sich meine Stimmung recht schnell. Bei mir ging der Ring aber leider auf die Schleimhäute, was mir überhaupt nicht aufgefallen war, meiner FA beim Kontrolltermin aber schon. Ich musste dann also vom Ring wechseln und habe dann das Hormonpflaster getestet, was ich zigmal unpraktischer und überhaupt total doof fand.

Wenn die Hormone so einen negativen Einfluss auf dich haben, würde ich mir aber wirklich noch einmal genau überlegen, ob du nicht zumindest mal eine längere Zeit ganz von den Hormonen weg willst. Muss ja nicht für immer sein, aber vielleicht mal für 1,2 Jahre.
 
G

Benutzer

Gast
Du bist ja jetzt schon vorgewarnt, und falls du auch Panikattacken o.ä. bekommen solltest, weißt du, woran es liegen könnte. :zwinker:
So sehe ich das auch :zwinker:. Nur wegen einem Bericht, wollte ich den Nuvaring auch nicht komplett von der Liste der Möglichkeiten streichen.
Ich dachte, der eigentliche Witz des Rings ist, dass die Hormone nur/hauptsächlich da wirken, wo sie auch gebraucht werden, und dass man deshalb weniger hormonbelastet und nebenwirkungsbelastet ist als bei der Pille? Oder ist das falsch?
So habe ich das auch verstanden, deshalb ist er für mich auch viel attraktiver als die Pille.

Allerdings muss ich krava krava und Mikiyo Mikiyo Recht geben. Nehmen wir mal an ich benutze bald den Nuvaring und mir ginge es besser. Dann wüsste ich aber immernoch nicht, ob es mir nicht ganz ohne Hormone nochmal ne Ecke besser ginge :cautious:.
Das will ich irgendwie nicht in Kauf nehmen...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na ja wenn es dir mit dem Ring gut genug geht, du nicht wirklich irgendwas gravierendes oder negatives bemerkst, dann sollte das reichen. Sonst kannst du das ja ewig weiter spinnen.
Vielleicht würde es dir auch besser gehen, wenn du jeden Tag 1 Liter Milch trinkst :zwinker:
Ich hoffe, du verstehst was ich meine.
 
1 Woche(n) später

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich hatte den Ring und fand ihn nervtötend, weil ich ihn dauernd gespürt habe - beim Lachen, beim Laufen, beim Sport... Aber gut, ich finde auch mit Tampons keine Stelle, wo ich sie NICHT spüre. Beim Sex war der Nuvaring auch präsent.

Hormonell fand ich ihn okay, aber jeden Monat diese Erleichterung, mal ein paar Tage ohne Fremdkörper rumlaufen zu dürfen. Das war einfach total blöd, dass man dauernd was "drin" hatte.

Verhütung ohne Hormone ist in meinen Augen absolut vorzugswürdig und nach kurzer Eingewöhnung ist auch NFP erschreckend simpel.
 
G

Benutzer

Gast
Für die Interessierten:
Nach dem Gespräch mit meiner Frauenärztin (die übrigens davon überzeigt ist, dass es nicht die Hormone sind, aber die Hormone sinds ja nie :rolleyes:), werde ich noch diesen Blister zu Ende nehmen und dann für mindestens 3 Monate Pause mit Hormonen machen. In der Zeit werden wir wohl Kondome benutzen müssen und ich werde mich mal in NFP einarbeiten.
Mal sehen wie es danach weitergeht :smile:.

Danke für eure Berichte und dafür, dass mir hier nochmal so viele NFP ans Herz gelegt haben.

Falls noch jemand seine Erfahrungen teilen will, kann er das natürlich gerne tun :smile:.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren