Erfüllte Sexualität in sehr langen Beziehungen überhaupt möglich

Benutzer84036 

Benutzer gesperrt
Viele flüchten sich auch in Ausreden, dass Sex nicht so wichtig sei...mag sein, dass das auch auf einige zutrifft und wenn beide damit glücklich sind, dann passt es ja auch wieder.

Mal ganz stark betonen.

Off-Topic:

Bei Frauen ist es nämlich zu 80-90% ein hormonelles Problem, wenn sie keine Lust haben und das kann man manchmal leicht ändern.
Off-Topic:


Gebe ich dir teilweise recht, als meine Freundin aus diesem Grund die Pille abgesetzt hat, war es mal 2 Monate besser, danach muss ich eigentlich fast sagen schlimmer als zuvor. In einem anderen Forum gibts zum Pillenthema tausende Einträge. Wäre toll wenn es mal was anderes vernünftiges als hormonelle Verhütung gäbe.
Sicher die Pille kann die Libido senken, aber ob das in 90% der Fall ist, weis nicht.

Momentan ist sowieso scheiße wegen EM.

Ja und? Keine Ahnung was für ein Fussballjunkie dein Mann ist, ich guck gerne Fussball, vor allem EM/WM + CL. Meine Freundin aber genauso gerne. Und trotzdem wenn die gute in scharfer Unterwäsche reinkämme, zum TV dackelt und ihn ausmacht würde ich garantiert nicht sagen: mach die Glotze wieder an Alte.
 

Benutzer83601  (44)

Benutzer gesperrt
Ich schliesse mich mal hier an, Sex in der Beziehung ist doch zum kotzen.

Am Wochenende eine Diskussion darüber gehabt, was mir fehlt etc...
Ging dann 2 Stunden solang was ihr z.b. auch nicht gefällt. Es macht mir ja wirklich nichts aus, mal die Wahrheit zu hören, aber wieso nach Jahren der Diskussion erst?

Auf jeden Fall hab ich seit dieser Diskussion gar keine Lust mehr auf Sex.
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
bei der frau beginnt der sex immer zuerst im kopf...da baucht es einen anreiz.
haushalt, alltagstrott und kindererziehung verleiten einen nicht gerade dazu an sex zu denken. genausowenig wie tägliche abende vor dem fernseher...vielleicht schön zum kuscheln, aber sicherlich nicht um lust aufzubauen.

frau will begehrt sein, will ehrliche komplimente hören und vor allem anerkennung für das was sie macht.

Das Problem ist nicht, dass ihr keinen Anreiz bekommt, das Problenm ist, dass ihr dem Sex einfach einen untergeordneten Wert zuweist und deshalb alles andere für euch wichtig ist. So wird jeden Tag mindestens ne halbe Stunde für die Frisur eingeplant. Sex taucht in der "Zeitplanung" überhaupt nicht auf. Ich habe aber noch nie gehört, dass ein Mann seine Frau wegen der Frisur verlassen hat. Soviel zur Wertung.

Frau will begehrt sein und Komplimente ...

"Männer lieben die Frauen, mit denen sie schlafen." Frauen, die man liebt, macht man auch Komplimente. Interessant ist der Umkehrschluss.

Frau will begehrt sein. Natürlich. Und wenn der Mann begehrt, wird er zurückgewiesen?

Manchmal glaube ich, dass Frauen sich nicht wegen der Männer aufbrezeln. Das würde ja bedeuten, sie wollen die Männer scharf machen und begehrt werden und müssten dann auch mit den Konsequenzen (eben mit Sex) leben. Nein, Frauen brezeln sich auf, um sich untereinander Konkurrenz zu machen. Nicht begehrende sondern beneidende Blicke wollen sie ernten :zwinker:

Mann will auch begehrt werden und das manifestiert sich bei den meisten im Schwanz. Wenn eine Frau Heißhunger auf meinen Schwanz hat, dann begehrt sie mich, dann lieb sie mich.

(natürlich gibt es auch noch andere Aspekte der Liebe)
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Das Problem ist nicht, dass ihr keinen Anreiz bekommt, das Problenm ist, dass ihr dem Sex einfach einen untergeordneten Wert zuweist und deshalb alles andere für euch wichtig ist. So wird jeden Tag mindestens ne halbe Stunde für die Frisur eingeplant. Sex taucht in der "Zeitplanung" überhaupt nicht auf. Ich habe aber noch nie gehört, dass ein Mann seine Frau wegen der Frisur verlassen hat. Soviel zur Wertung.
na....da geht aber mal einer von aus, dass jede frau stundenlang im badezimmer steht :zwinker:
also daran liegt es sicher nicht und am stellenwert auch nicht. für eine frau ist der sex genauso wichtig wie für den mann...

aber: einer frau reichen körperliche reize eben nicht immer :zwinker:

"Männer lieben die Frauen, mit denen sie schlafen." Frauen, die man liebt, macht man auch Komplimente. Interessant ist der Umkehrschluss.

machen die männer den frauen in langjährigen beziehungen wirklich komplimente? sorry, aber aus erfahrung: nein!
es geht hier nicht um kleine floskeln, sondern um ehrliche anerkennung.
da stumpft man schon gewaltig ab. ich sag ja nicht, dass es andersherum besser ist, aber die arbeit der frau wird gerade bei kindern sehr, sehr oft unterschätzt.
Frau will begehrt sein. Natürlich. Und wenn der Mann begehrt, wird er zurückgewiesen?
genau das mein ich ja. der mann begehrt nur auf die weise, dass er mit ihr schlafen will. kein zärtliches streicheln beim vorübergehen, keine innigen küsse mehr abends beim kuscheln, einfach die kleinen zärtlichkeiten im alltag die verlorengehen.

Wenn eine Frau Heißhunger auf meinen Schwanz hat, dann begehrt sie mich, dann lieb sie mich.

nein!!! nur weil ich mit jemand schlafen möchte, heisst das noch lange nicht, dass ich ihn liebe.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
@dandy77 und rihanna:
also ich weiß ja nicht wo ihr BEIDE eure klischees abholt, aber meine frau hat 1 meter lange haare und braucht ca. 5 minuten im bad ... gleichzeitig kann sie aber auch oft genug einen zettel am spiegel finden, wo drauf steht das ich sie liebe.

allerdings musste ich bei dandys post ein bischen schmunzeln. :grin:

fakt ist aber doch der, das es natürlich solche frauen und männer gibt.
die frage ist nur, welche frau respektive mann ich als partner habe. :zwinker:

nein, sex und sexuelle lust sind eben zwei verschiedene paar schuhe.
man kann sex haben wegen dem sex, man kann sex haben wegen der liebe ... und das sogar mit dem eigenen partner. :eek:

was ich vielmehr glaube ist, das viele es nicht verstehen wollen, das sie nicht nur verlangen dürfen, sondern auch geben müssen.
in einer beziehung UND beim sex.

klar, gehe ich hin ... esse mein essen ... "schatz! ins bett ich will ficken!" .... sowas funktioniert nicht.
man muss und sollte sich schon im klaren darüber sein, das man etwas geschenkt bekommt, wenn man selber es verdient hat.

mann kann einer frau lust machen!
frau kann das genau so gut!
man muss aber die komplexität der beziehung sehen und eben auch unter umständen in betracht ziehen, das es oft auch hormonell bedingte lustlosigkeit gibt. :zwinker:

nur rumnöhlen und nur dem partner die schuld geben, bringts mit sicherheit nicht.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
wann hast du ihn denn mal zuletzt verführt? :zwinker:
wann bist du mal hingegangen, als er grad aus der dusche steigt und hast gesagt: oh so ein hübscher mann ... und da unten ... da hab ich aber hunger drauf ... oder sowas?
wann hast du dich mal einfach so nackig gemacht am frühstückstisch, hast dir nutella auf den mops gemacht und gesagt: magst du was süsses?

es gibt immer mittel und wege aus dem alltag auszubrechen.
NUR mit reden kommt man auch nicht wirklich weiter und man muss halt manchmal einfach selbst das heft in die hand nehmen.

steht irgendwo geschrieben, das grundsätzlich unsereins den anfang machen muss?
ganz ehrlich?
mich k.... das manchmal derart an, das ICH sogut wie immer den anfang machen darf, bzw. antesten muss, ob was geht oder nicht.

sofort den kopf in den sand stecken bringt nichts und sich rar machen halte ich für die schlechteste variante, denn das steuert über kurz oder lang doch nur dazu bei, das man sich entfremdet.

und nochwas:
für abwechslung und fantasie im bett sind BEIDE verantwortlich!!!

Ich kann gar nicht so viel mit dem Kopf nicken, wie ich wollte ...

Das trifft den Nagel exakt auf den Kopf.
Wobei man das manchmal auch geschlechtlich umdrehen kann. Nur ist wahrscheinlich der Prozentsatz der Männer höher.

Ich habe einmal gesagt bekommen: "Probiere es doch einfach, ich werde dann schon merken, wenn ich Lust bekomme"

Toll ... da fühlt man sich wirklich begehrt ... ^^

Und dann bekommt man bei den "Versuchen" reihenweise Zurückweisungen ... Toll, da fühlt man sich wirklich bestätigt ... ^^

Aber da man seine Partnerin ja liebt und keinen Fehler machen will, macht man .... gar nichts mehr. Das ist die Katze, die sich in den Schwanz beißt.

Und da darf sich auch der Partner (ob männlich oder weiblich) nicht wundern, dass man sich von ihm in dieser Hinsicht distanziert.

*meine Meinung*
Man braucht zum Sex keine Liebe, sondern das Gefühl, dass es dem Anderen Spass macht, mit einem Sex zu haben. Und das geht nur über aktives Handeln.
*Meinung aus*
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Das Problem ist nicht, dass ihr keinen Anreiz bekommt, das Problenm ist, dass ihr dem Sex einfach einen untergeordneten Wert zuweist und deshalb alles andere für euch wichtig ist. So wird jeden Tag mindestens ne halbe Stunde für die Frisur eingeplant. Sex taucht in der "Zeitplanung" überhaupt nicht auf. Ich habe aber noch nie gehört, dass ein Mann seine Frau wegen der Frisur verlassen hat. Soviel zur Wertung.

Ich weiß natürlich nicht wie es anderen Frauen geht und ich kann auch noch nicht wissen, wie ich in 20 Jahren denke aber ich finde es schon etwas extrem, dass du davon ausgehst, dass jeder Frau der Sex unwichtig ist und jede Frau ewig mit ihrer Frisur beschäftigt ist. Das ist nämlich ganz sicher nicht so.

Bisher plane ich z.b. gar keine Zeit für Frisur und ähnliches ein.
Für Zärtlichkeiten/Sex ec. plane ich jedoch selbst in der stressigsten Zeit mindestens eine Stunde pro Tag ein, weil mir das in meiner Beziehung sehr wichtig ist.

Übrigens liebt man jemanden nicht nur, weil man mit ihm schläft ;-)
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
@dandy77 und rihanna:
also ich weiß ja nicht wo ihr BEIDE eure klischees abholt

aus 3 7-jährigen beziehungen, wovon 2 an diesem problem gescheitert sind :tongue:

ich hab nicht behauptet, dass der mann da alleine dran schuld ist, wenn das alles abstumpft, da gehören sicherlich 2 dazu.
viele frauen lassen sich auch ganz einfach gehen....kümmern sich nicht mehr um sich und ordnen sich der familie unter, sodass kaum noch eigenes leben da ist (sprech jetzt mal nur von familie mit kindern :zwinker: ).
das ist meines erachtens ein grosser fehler und daran muss man arbeiten.
 

Benutzer28082 

Verbringt hier viel Zeit
Klar darf man fragen wie alt der Sack ist – er ist vor kurzem 34 Jahre alt geworden. Beschäftigen tue ich mich allerdings mit diesem Thema seit ich 20 Jahre alt bin – und wie gesagt, ich habe die Fähigkeit mich selbst zu hinterfragen. Was will ich was mache ich und wie erreiche ich es. Das sind Fragen, die mich jede Sekunde meines Lebens beschäftigt. Ich suche immer den besten Weg, finde ich ihn nicht, dann suche ich nach dem bestmöglichen Kompromiss. Um das zu können muss ich mich, aber auch meinen Gegenüber genau kennen. Ich muss aus Reaktionen lesen können wo der nächste Schuß hingeht. Ich stelle an meine Person so hohe Ansprüche, dass sie für mich selbst kaum zu erfüllen sind. Aber nur wer Ziel definiert wird einen Weg finden. Ich glaube ich kann manchmal so was von direkt und ekelig werden, dass es mich wundert, dass mich überhaupt eine Frau lieben kann – aber es gibt glücklicherweise eine, die mich mehr als nur gut aushalten kann.

Tja, die Lösung des Problems ist schwer auf den Punkt zu bringen. Ich kann dir die Gründe sagen, aber keine Lösung anbieten. Lösungen sind Charakterabhängig. Des weiteren sind sie abhängig davon, wiesehr sich ein Mensch (in dem Falle dein Freund/ Mann) damit auseinander setzt.
Allgemein kann man aber sagen: Wir tue nimm so, als ob Sex das natürlichste auf der Welt ist. Jeder weis wie es geht und jeder praktiziert es gerne – nur kennen wir wirklich alle Mechanismen, die beim Sex bedient werden ? Nein – wir kennen sie nicht mal im Ansatz, tuen aber ständig so.

IN wie vielen Beziehungen oder Ehen wird erst überhaupt gar nicht über Sex geredet – weil wir ja immer alles wissen ... Wir folgen da einen so unendlich großen Irrglaube. Sex hat was mit Vertrauen zu tun, sich fallen lassen können. Wir müssen uns austauschen, damit wir den anderen Verstehen können. Nur über das Verständnis wächst die Fähigkeit sich in den anderen hineinversetzen zu können. Wir dürfen nicht erwarten, dass wenn der Sex innerhalb der Beziehung schon bereits 3 Jahre zu „schlecht“ war, er sich nach einem Gespräch ändern wird. Meine persönliche Faustformel: Solange wie es gedauert hat, wird es nochmals dauern, bis alle Schranken überwunden worden sind.

Reden und einfach mal machen und gucken ob einem der Partner folgt sind die Grundbedingungen zum Weg zu einer Lösung – wer aufgibt uns resigniert wie einpaar Beiträge nach meinem letzten Post wird niemals seine Befriedigung finden. Wenn man sich austauscht darf man das nicht als Kritik sehen – und wenn als Kritik, dann soll es als konstruktive Kritik verstanden werden. Wie soll ich zum Beispiel meiner Frau sagen, dass das Blasen etwas intensiver sein darf, ohne sie direkt darauf anzusprechen. Ich bin in dieser Sekunde darauf angewiesen, dass sie nicht interpretiert „toll, nie mache ich was richtig mit seinem Schwanz ....“ sonder ich hoffe auf die Erkenntnis von Ihr „geil – wenn ich das hier und da mal so mache, geht der ja ab wie Schmitz Katze ...“ – verstehst Du was ich meine. Es kommt darauf an, wie man etwas zum ausdruckt bringt und wie es der andere versteht.

Nimm dein Beispiel mit der Rückweisung. Genau das kenn ich auch. Damals war ich immer der treibende Punkt. Ich war dauergeil – weil meine Maus mich einfach nur dauerhaft heiß gemacht hat. Ich musste sie nur sehen und ich habe angefangen zu hecheln. Ich habe sie nicht bedrängt aber wir hatte spätestens jeden zweiten Tag Sex. Ihr wurde das durch die Pilleneinnahem zu viel und so schob sie mich sehr sehr häufig zur Seite. Das tat mir schon ein Stück weh, aber ich bin leidensfähig und ich wurde passiv. Ich habe es gar nicht mehr gewagt sie anzufassen – auf keinen Fall sollte sie sich von mir bedrängt fühlen. Wenn ich auch nur den Ansatz einer Ahnung habe, dass ich jemanden „Ausnutzen“ würde ... dieser Gedanke macht mich rasend. Niemals sollte das jemand über mich behaupten können – und schon recht nicht meine Freundin und jetzige Frau.

Du siehst, bei mir hat es regelrechte Schneisen im Hirn hinterlassen – das hat sich eingebrannt bis zu meinem Lebensende. Noch heute habe ich Schwierigkeiten damit den Anfang zu machen, manchmal liege ich neben ihr im Bett und will doch nur ihren Rücken kraulen und sie in den arm nehmen, und plötzlich fängt sie an mich sehr zärtlich zu Streicheln. Innerhalb von Bruchteilen von Sekunden setzt sich eine Gedankenkette vor, die man ungefähr so beschreiben kann: Oh, Frau Rücken kraulen, gefällt ihr ja immer, nur nicht zu viel, nicht das sie denkt es ist wieder ein plumper Annäherungsversuch, immer schön vorsichtig sein, ..... nanu, was macht die jetzt mit meinem Ohr, was nagt die jetzt an meinem Ohr, die denkt jetzt sicherlich wieder das ich nur Sex haben möchte, mist, jetzt hast Du sie ja doch wieder bedrängt .... undsoweiterundsofort. In wirklich keit habe ich aber mit dem Rücken kraulen ihre persönliche Lust geweckt und sie will jetzt mit mir schlafen, quasi richtigen Schalter gefunden.

Wie gesagt, ich brauche noch einige Zeit, um das wieder aus meinem Hirn zu streichen.

Naja, Du mußt Dich nicht rar machen, Du mußt Dich in gewisser Weise wieder interessanter machen. Was bei mir z.B. wie Bombe gewirkt hat war eine Veränderung der Haar von meiner Frau. Das sie ja sowieso eine süße Maus ist, war mir bewusst, aber auf die Dauer bekam man stets die gleiche Optik. Eines Tages hatte sie ihre langen Haare abgeschnitten und hatte einen kürzeren Haarschnitt – das hat auf mich gewirkt wie eine gesamte Packung Viagra. Warum? – sie hat diese Veränderungen für mich getan, sie hat sich für mich aufgedonnert und schick gemacht – das war einfach nur geil! Ab und an macht sie es momentan mit echt tollen Sachen, zieht sich enge Klamotten an und provoziert mich regelrecht mit ihrem sehr ansehlichen Hinterteil – ich darf da jetzt nicht zuviel darüber nachdenken. Ich muss noch fünf Stunden arbeiten – und da ist eine Dauergeilheit so hilfreich wie ein Pickel auf der Nase.

Aber auch das sich entziehen hat seinen Reiz – der andere muss mal wieder kämpfen um was zu erreichen. Männer erobern gerne, was ihnen so zufliegt haben sie schnell über. Wir brauchen das Gefühl euch erobert zu haben.


Ach so – bei meiner Frau lag es nicht an der Pille. Sie nimmt die Pille schon lange nicht mehr. Es gibt da noch einige andere Hormone z.B. Schilddrüsenhormone, alleine da schon um einige muegramm daneben zu liegen kann ungeahnte Folgen haben.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Gebe ich dir teilweise recht, als meine Freundin aus diesem Grund die Pille abgesetzt hat, war es mal 2 Monate besser, danach muss ich eigentlich fast sagen schlimmer als zuvor.

Jetzt, wo Du das ansprichst, fällt mir ein, dass es bei meiner Frau genauso war. Zur Zeit läuft überhaupt nix mehr. Sieht mir irgendwie danach aus, als würde sich die sexuelle Lust ein letztes Mal aufbäumen, um dann endgültig das Zeitliche gesegnet zu haben.

Sorry, kling krass, aber so kommt es mir vor.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
@trauerklops
Es wäre leichter zu lesen, wenn du mal Absätze in deinen Texten machen würdest.


Ich darf jetzt mal was in den Raum werfen, auch wenn ich Schläge dafür bekomme ... kann ich ertragen :tongue:

Die meisten Frauen verfolgen mit Sex einen Sinn und Zweck.
Die meisten Männer nicht. Für die ist es einfach nur ein gutes Gefühl (wie auch immer).

Deswegen kann ich die Einstellung der Frauen verstehen, aber auch die, der Männer.

Wir müssen einfach damit leben ... :zwinker:
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Die meisten Frauen verfolgen mit Sex einen Sinn und Zweck.
Die meisten Männer nicht. Für die ist es einfach nur ein gutes Gefühl (wie auch immer).
da ich ja nur für mich sprechen kann, bekommst du dafür jetzt wirklich kloppe :tongue:

ich geniesse sex als solches....ohne sinn und zweck, einfach nur weil es etwas schönes ist und ich mich dabei pudelwohl fühle :smile:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Der Thread wird immer besser

wann hast du ihn denn mal zuletzt verführt? :zwinker:
wann bist du mal hingegangen, als er grad aus der dusche steigt und hast gesagt: oh so ein hübscher mann ... und da unten ... da hab ich aber hunger drauf ... oder sowas?
Gestern, Vorvorgestern, heute Morgen....:grin:
Ich sag es ihm ich streichle seinen nackten Hintern, packe zu, ich falle vor ihm auf die Kniee, küsse seinen Schwanz (zumindest der reagiert sofort)
Erfolgreich verführt habe ich ihn zuletzt vor ca. 10 Tagen, da eilte ich Nachts bevor er sein Bad verlässt, nackt ins Schlafzimmer, über die Fensterbank gelehnt durchaus für neugierige Nachbarn einsehbar, den Hintern lasziv entgegengestreckt und schaute völlig unschuldig in die laue Sommernacht hinaus. DAS hat sofort gewirkt.:grin: ABER da waren wir beide nicht ganz nüchtern und hatten einen wunderbar entspannten Abend auf einem Konzert und Fest hinter uns, die Kinder ausgelagert und das Wissen das wir am nächsten Morgen ausschlafen konnten.

Morgen gibt es die gleiche Konstellation und ich kann dir jetzt schon sagen das wir Sex haben werden, vorrausgesetzt ich ergreife die Initiative. Und ich werde, auch wenns nervt.:mad:

Aber man kann doch nicht immer das perfekte Timing, Organisation und Umfeld schaffen UND die Initiative ergreifen nur um MAL Sex zu haben.
So manche Männer würden mich spontan und ohne Diskussion, unter viel ungünstigeren Momenten ficken.Sofort.
Allein das zu wissen ist schon hart.

wann hast du dich mal einfach so nackig gemacht am frühstückstisch, hast dir nutella auf den mops gemacht und gesagt: magst du was süsses?!!!
:grin:
DAS würde meinen Mann allerdings sofort auf Hundert bringen:grin: , der bekommt nämlich schon einen hysterischen Anfall, wenn ich Nutella im Mundwinkel oder am Finger habe. An Sex wäre da aber nicht zu denken, der würde mich an den Haaren ins Bad zerren und den Waschlappen zücken.:grin: :tongue:

@ dandy
ich fühle mich mal wieder überhaupt nicht von dir beschrieben, aber das hat rihanna schon alles in meinem Sinne beantwortet.:zwinker: :smile:
Dein Frauenbild trifft auf uns schonmal nicht zu.
Ich arrangiere ganze Wochenenden und Urlaube und reserviere die Zeit für uns für Zwei und für Zweisamkeiten und Sex, lass Haare, Haare sein, das sieht mein Mann eh nicht.:zwinker:
Aber jede Wette ihm fallen tausend andere Sachen ein die wichtiger sind als Sex.:grin:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
da ich ja nur für mich sprechen kann, bekommst du dafür jetzt wirklich kloppe :tongue:

ich geniesse sex als solches....ohne sinn und zweck, einfach nur weil es etwas schönes ist und ich mich dabei pudelwohl fühle :smile:
Dem schliesse ich mich an.
Ich bin ein Mensch der Sex braucht, wie die Luft zum atmen und wenn ich Lust habe, dann nehme ich ihn mir :-D

Aber ich muss hier vielen Männern auch Recht geben:
Frauen haben oft nicht so ein großes Bedürfnis nach Sex. Ihnen ist Nähe und Kuscheln meist viel wichtiger. Und da Frauen auch (oft) sensibler sind, kann sich Stress auch mal ganz schnell auf die Libido auswirken. Sie denken über alles nach und empfinden dann einfach keine Lust mehr.
Männer können dies meistens besser trennen oder bauen Stress und Frust beim Sex ab.
In der Hinsicht bin ich sehr männlich :-D

Ich bin erst seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen und kann daher nicht einschätzen ob sich unser Sexleben im Laufe der Jahre "verschlechtern" wird. Ich hoffe es nicht...und ich denke auch nicht. Wir sind da sehr ähnlich.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Frauen haben oft nicht so ein großes Bedürfnis nach Sex. Ihnen ist Nähe und Kuscheln meist viel wichtiger.

mir leider nicht....ich mag gar nicht gern kuscheln, da fühl ich mich immer so eingeengt :cry:

ich will einfach nur sex...aber der ist leider auch viel zu selten...an der lust liegt es aber definitv nicht :rolleyes:
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
@Lollypoppy: Wie schaffst du es denn zu leben, mit dem Gedanken, andere Männer würden dich sofort nehmen und ein eigener macht Zicken?
Und wie hältst du das aus, ständig die Initiative zu ergreifen? Irgendwann ist man doch müde und gibts auf, oder?

Warum muss ich so etwas essentielles verändern wie die eigenen Haare, um wieder interessant zu sein? Das ist ja ein ewiger Kampf. Da muss sich Frau ja ihr ganzes Leben immer wieder was neues einfallen lassen, nur um das Beuteschema des Mannes zu erfüllen :eek:
 

Benutzer28082 

Verbringt hier viel Zeit
Ja – mein waschbärchen – ich werde mich bemühen 

Harg – ich beiß gleich in die Tischplatte. Das mit den Haaren war ein Beispiel – die Betonung liegt auf EIN. Meine Frau hatte sechs Jahr den gleichen Haarschnitt und da hat die kleine Veränderung hat bewirkt, dass sie für mich wieder interessanter wurde. Optisch ist sie sowieso eine geile Maus – und mit dem neuen Haarschnitt war sie für mich halt noch geiler.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Das ist ja ein ewiger Kampf. Da muss sich Frau ja ihr ganzes Leben immer wieder was neues einfallen lassen, nur um das Beuteschema des Mannes zu erfüllen :eek:

nein, es soll ja kein kampf sein. man sollte es ja gern machen.
ich wünsche mir ja auch, dass mein menne gut aussieht und sich nicht gehen lässt, dann macht es mir auch spaß etwas aus mir zu machen um ihm zu gefallen :smile:

das ist kein zwang...
an einer beziehung muss man eben arbeiten...sich fragen warum man sich ineinander verliebt hat und vor allem darf man sich selbst nie aufgeben und sich zusehr anpassen. das langweilt :schuechte
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Momentan ist sowieso scheiße wegen EM. Da wird den ganzen Abend Fußball geguckt, was ich so langweilig finde dass ich dann dabei auf der Couch einschlafe und dann gehen wir ins Bett und schlafen :cry:
Wieso wegen der EM?
Wir nutzen die EM sogar für unser Sexleben :-D ...man muss nur kreativ sein. :engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren