Erektionsstörung - was ist da los?

Benutzer112605  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

Ich (20) habe am letzten Donnerstag einen tollen Jungen kennengelernt (19). Wir haben die letzten Tage viel unternommen und haben auch eine große Übereinstimmung, was unseren Alltag betrifft. Das ich schwul bin, weiss ich seit meinen 16. Lebensjahr, als ich mich in meinen damaligen besten Freund verliebt habe. Ich hab mit seitdem immer vorgestellt, wie schön es wäre, etwas "ernstes", festes mit jemanden zu haben und ich habe das Gefühl, dass er dafür der richtige ist. Nun zu meinen Problem: Ich habe vor meinen 16. Lebensjahr schon oft was mit Frauen gehabt, auch auf sexueller Ebene. Aufgrund mangelnder Erektion bei mir blieb es jedoch immer beim Petting bzw. Oralsex. Damit hatte ich dann auch kein Problem da ich zu diesem Zeitpunkt bereits null sexuelles Verlangen nach dem weiblichen Körper verspürte. Dann hatte ich einige Sexdates und einen ONS mit Jungs, auch hier war das sexuelle Verlangen gering und ich bekam nur mit aller größter Mühe einen stehen oder auch gar nicht. Ich kann mich aber auch noch an eine Zeit erinnern, wo das Gegenteil der Fall war. Da wurde jeder Schullandheimaufenthalt und jede Ausfahrt mit dem THW für diverse sexuelle Spielchen nachts genutzt. Zu diesem Zeitpunkt (etwa 6.-.8. Klasse) hatte ich nie Probleme mit meiner Erektion.

Wir haben ausgemacht, dass wir es langsam angehen lassen wollen, da er bereits schlechte Erfahrungen mit Jungs gemacht hat, was mich prinzipiell sehr gefreut hat. Nachdem jedoch klar war, dass ich bei ihm schlafen würde, bin ich zwar ohne Erwartungen an des gestrigen Abend ran, hatte aber natürlich im Hinterkopf, dass vielleicht mehr als nur küssen und kuscheln passiert. Wir guckten einen Film und machten im Anschluss rum und ich spürte einen deutlichen Abdruck auf mir, bei mir regte sich jedoch nichts. Berührt hatten wir uns aber an unseren erogenen Zonen auch nicht. Jedenfalls haben wir irgendwann das Licht ausgemacht und sind schlafen gegangen. Ich lag da schon ziemlich lange wach und grübelte während er schlief. Heute morgen küssten wir uns dann wieder und ich spürte wieder deutlich seine Erektion und holte seinen Penis aus der Boxershort raus, doch bei mir wollte irgendwie wieder nichts passieren. Er merkte jedoch dass das irgendwie nicht so läuft und wir beendeten das ganze und haben gefrühstückt und ich hab ihn später noch in die Arbeit gefahren. Woran liegt das? Da liegt ein toller Junge neben/auf mir, wir sind am rumknutschen, es ist alles super entspannt, ich spüre deutlich seinen Penis in der Hose und bei mir regt sich nichts. Ich masturbiere etwa zweimal am Tag und konsumiere dazu etwa jeden zweiten bis dritten Tag einen Porno, da läuft doch auch alles geschmiert. In meinen Vorstellungen kommen da auch nur Jungs vor, auch er. Ich hab extra zwei Tage nicht masturbiert, damit ich wie ich hoffte noch erregter zu sein. War ich auch den ganzen gestrigen Tag, bis ich dann abends zu ihm kam und wir kuschelten. Nachdem dass nicht das erste Mal war bin ich langsam echt am verzweifeln ob bei mir nicht mehr vorliegt als Nervosität (was ich jedoch eigentlich nicht war gestern).

Ich hoffe, ihr habt Ideen was da los sein könnte

Freundliche Grüße
 

Benutzer150159 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nach einer Erektionsstörung klingt es für mich nicht wirklich, da es doch den Anschein macht, als würdest du beim Masturbieren eine funktionsfähige Erektion bekommen - oder habe ich da etwas missverstanden? Letztlich solltest du vielleicht einfach mal zum Urologen gehen und mit ihm dein Problem besprechen (wobei ich auch hier sagen will, dass du dir nicht jedes Medikament aufschwatzen lassen sollst - meist gibt es bessere Wege als Pillen einzuwerfen).

Wie nah seid ihr beide euch schon? Könntest du vielleicht auch mit ihm darüber reden? Eventuell brauchst du einfach mehr Zeit und Stimulation um in Fahrt zu kommen. (So ist es auch bei mir, aber direkt vergleichen lässt sich das ja schlecht. Mehr als das, was man im Biologiestudium und beim *hust* Geschlechtsverkehr mit dem eigenen Freund erfährt, weiß ich auch nicht über das männliche Glied...)
 

Benutzer161036 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nervosität heißt Anspannung und Anspannung wirkt sexueller Erregung entgegen. Das ist schon mal ein Punkt, den du angehen kannst: den Sex langsam angehen lassen, mit Zärtlichkeiten; dem Anderen gegenüber offen sein, dass du etwas Vorbereitung brauchst.

Unabhängig davon könntest du ausprobieren, ob sich was ändert, wenn du vorerst auf Masturbation und Pornos verzichtest. Studien zeigen, dass hier Zusammenhänge zwischen geringer Libido, sexuellen Potenzstörungen etc. vorliegen können, gerade auch bei jungen Menschen, die ja normalerweise keine Probleme haben sollten.
Your Brain On Porn | Evolution has not prepared your brain for today's Internet porn

Als Drittes kannst du dich mal fragen, ob es nicht bestimmte Praktiken gibt, die du während des Sex vermisst oder ob dein Partner deinem bevorzugten Körperschema (Alter, Form etc.) gerecht wird. Auch: woran denkst du meist kurz vor dem Orgasmus. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn die Situation und der Kerl dich scharf machen, würde ich schlicht an Aufregung und Erwartungsdruck denken. So wie du es schilderst, wirkt das für mich als hättest du dich jeweils schon im Vorfeld unter Druck gesetzt.

Natürlich kann man seine Gedanken und Sorgen nicht einfach abschalten, vor allem wenn es vorher schon nicht geklappt hat. Aber ihr solltet etwas den Druck raus nehmen. Rede mit ihm, mach ihm klar, dass es nicht an ihm liegt und du natürlich heiß auf ihn bist. Hoffentlich wird er es verstehen. Dann könnt ihr euch z.B. erstmal um seine Erektion kümmern :zwinker:. Vielleicht macht dich die Situation ja so sehr an, dass du dann doch was fühlst.

auch hier war das sexuelle Verlangen gering
... oder bist du wirklich überhaupt nicht angeturnt? Mal ganz unabhängig von deinem Penis, fandest du die Situation und den jeweiligen Menschen in diesem Moment heiß?
 

Benutzer106290 

Verbringt hier viel Zeit
Bist du denn soweit angeturnt, dass du mit ihm schlafen willst? Ich hab mal die Situation gehabt, dass er zwar wollte, aber die Erektion auch auf sich warten ließ.
Also fing er an mich zu lecken und siehe da - 1 Minute später war es absolut kein Problem mehr. Da hat ihm die Anspannung genommen, dass er gesehen hat, dass er es gut macht und ich Spaß hab.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren