Er zwang mich zum Schlucken... (lang)

Benutzer4207 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wünsche mir einfach, dass eine Entschuldigung auch von Herzen kommt.

Schön, dass da mehrere Leute der Meinung sind, dass da eine normale Entschuldigung nicht ausreicht.

Was nun? Erst sagst du, dich stört ja eh nur, dass die Entschuldigung so komisch war und nciht ernst geklungen hat.. und nun reicht plötzlich doch auch keine normale Entschuldigung mehr?
Also so mies es ist, absichtlich vorher nxi zu sagen.. aber wenn es keine Absicht war, dann weiß ich auch nicht, was von ihm außer einer _ehrlichen_ Entschuldigung noch erwartet wird?
 
D

Benutzer

Gast
Weiss nicht, im Moment siehts aus, als hättest du ziemliche Stimmungsschwankungen. Manchmal empfindest du ihn als super lieb, dann empfindest du es gar nicht so. Auf der einen Seite schreibst du du willst ihn nicht verlieren auf der anderen Seite fragst du dich, was du an ihm findest, so dass du noch nicht Schluß gemacht hast. Und bist dankbar für jede Art von Leitung (und nimmst die jeweilige auch an, selbst wenn sie beinahe gegensätzlich ist), die der Kommentar gerade bietet. Vermutlich pusht sich das ganze hoch, bis es nur noch Schwarz-/Weiß-Zustände gibt, also ein ganz oder gar nicht. Weiß nicht, ob du selbst ein bisschen ruhiger werden musst und mehr Abstand brauchst um eine Entscheidung zu treffen, die für euch beide das beste ist (das ist nicht wertend, eine Trennung kann für euch auch das beste sein).

Du schreibst die ganze Zeit, dass seine Gefühle zu dir was nicht stimmt. Aber so richtig les ich auch nicht aus den Beiträgen raus, dass du noch echte Gefühle für ihn hast (und ich denk nicht, dass das allein abhänig ist, dass seine Gefühle zu dir dir nicht klar sind). Kann sein, dass ihr euch beide ein wenig seltsam begegnet.

Ich habe lange gebraucht, bis ich Spaß im Bett haben konnte. Das hat mit früheren Erlebnissen zu tun, weshalb ich auch ins Betroffenen-Forum wollte. Kann hier nicht alles darstellen. Das Schlimmste ist, dass er von dieser Sache weiß und trotzdem so reagiert.
Dann hat er da richtigen Müll gebaut. Wenn man das weiss, darf es nicht passieren.
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Was nun? Erst sagst du, dich stört ja eh nur, dass die Entschuldigung so komisch war und nciht ernst geklungen hat.. und nun reicht plötzlich doch auch keine normale Entschuldigung mehr?
Also so mies es ist, absichtlich vorher nxi zu sagen.. aber wenn es keine Absicht war, dann weiß ich auch nicht, was von ihm außer einer _ehrlichen_ Entschuldigung noch erwartet wird?


Hm, da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich habe gemeint, ich will eine richtige Entschuldigung. Das "normal" war darauf bezogen, dass es eine so dahergesagte Entschuldigung ist.
Sorry, hab ich irgendwie doof dargestellt.

@ *LordHelmchen*:
Tut mir leid, wenn ich das ganze so dargestellt habe, dass du dir irgendwie zuerst etwas anders vorgestellt hast. Für mich kommt es irgendwie einem Zwang gleich, wenn er plötzlich so kommt und ich nur noch schlucken kann, weil es nicht mehr anders geht. Er meinte ja vorhin, dass er mich ja noch warnen wollte, aber das ging dann scheinbar irgendwie nicht mehr.

@ desh2003:
Ja, das sind im Moment wirklich starke Stimmungsschwankungen. Ich fühle mich total hin und her gerissen. Irgendwie zerissen. Wenn ich an die guten Seiten an ihm denke, dann lieb ich ihn schon noch sehr. Aber sobald mir die anderen Sachen hochkommen, fühle ich mich nur noch verletzt. Ich habe jetzt viel darüber nachgedacht, weil ich mich in ihn hineinversetzen wollte. Aber irgendwie kann und will ich sein Verhalten nicht verstehen. Ich habe mir wohl zuerst auch einfach die Antworten so zurechtgebogen, wie sie mir am besten gefallen haben. Die klare Ansage von Serenity hat mich dann geschockt. Weil sie irgendwie genau das geschrieben hat, was ich mir schon vorher öfter gedacht hab. Hab mir diese Gedanken nur lieber immer schleunigst aus dem Gedächtnis gestrichen bzw. verdrängt. Ich muss wohl einfach mal versuchen, alles etwas objektiver zu betrachten. Dieses Hin und Her mit meinen Gefühlen hilft mir dabei nicht. Mein Kopf will eine Trennung...mein Herz wehrt sich noch.

Werde morgen wieder nach München fahren, wo ich zur Zeit wohne. Dann sehe ich ihn vorerst sowieso nicht. Am Mittwoch kommt meine beste Freundin mich besuchen. Das wird mir sicher mal gut tun. Abstand von ihm, Spaß mit der Freundin + evtl. Rat von ihr...

@ Serenity: Ich bin schon bei deinem Forum.

Vielen Dank an euch alle. Wenn ihr wollt, werde ich euch dann noch mitteilen, wie das Ganze dann weiter ging.

Falls jemand noch Anregungen oder so hat, darf er mir gerne schreiben. Vielleicht hilft mir das auch noch.
 

Benutzer41466 

Verbringt hier viel Zeit
Na dann pack ich mal den Pinsel und die schwarze Farbe aus und sag dir mal wie das für mich klingt..

Du nimmst deinen Freund hier ständig in Schutz "eigentlich ist er doch total liebevoll" "wenn die Sachen nicht wären wäre er perfekt" - nun, die Sachen sind aber da. Und sonderlich liebevoll finde ich weder die Aktion mit dem unvorbereiteten eindringen, noch das Schlucken. Du deutest an, dass da noch mehr gewesen ist, erzählst es aber nicht ebenso wie von dem vergangenen Erlebnis. Kann es sein, dass du Angst davor hast, dass die Reaktionen dann gegen deinen Freund ausfallen? Denn ich habe irgendwie nicht das Gefühl, dass du das wirklich hören wollen würdest..

Er ist für dich da, schaut dich mit seinen Hundeaugen an, hilft dir aus Krisen, ist zärtlich - so lange, wie es ihm etwas nützt und es nach seiner Pfeife geht. Er wollte, dass du schluckst, hat ne Weile abgewartet ob dus von allein machst, hat nicht geklappt, also hat er halt dafür gesorgt, dass es klappt. Er wollte Sex, hatte keine Lust mehr zu warten und ist einfach eingedrungen. Du hast angedeutet, dass noch mehr Sachen passiert sind - kann es sein, dass die nach ähnlichem Schema abgelaufen sind?

Für mich klingt der Mensch sehr manipulativ. Zuckerbrot und Peitsche, er gibt dir so viel wie nötig ist um dich ruhig zu stellen (z.B. das in den Arm nehmen, OV bei dir). Nach seinem unvorbereiteten Eindringen gibts Probleme beim Sex, das ist für ihn blöd, also verwöhnt er dich halt mal einen Abend, damit er danach wieder wie gewohnt weiter machen kann.


Das ist sehr schwarz gemalt, aber es soll zum Nachdenken anregen - man kann sich so sehr an einen Menschen klammern, dass man sich die Realität zurechtbiegt.. Es war nicht nur ein Vorfall mit dem er dir weh getan hat. Mach dir eine Liste was schief gelaufen ist und was dir fehlt in der Beziehung. Und dann denk noch mal drüber nach, ob er dein Traummann ist..

Willst du ihn halten? Dann mach ihm ganz klar, was du willst und was nicht und dass jede weitere Grenzüberschreitung Konsequenzen haben wird - und zieh das auch durch.

Bingo! Und das werde ich hier und jetzt unterschreiben.
 

Benutzer56010 

Verbringt hier viel Zeit
Ist es wirklich wichtig zu wissen warum er getan hat was er getan hat?

Was genau bringt es dir zu wissen warum er gehandelt hat wie er es tat ? Kannst du dir sicher sein das er sich in dem moment bewusst war das er deine grenzen überschritten hat ? Wirst du jemals sicher sein das seine entschuldigung (wobei ich überzeugt bin das du sie in der form bekommen wirst wie du sie dir wünschst) nicht lediglich von deiner aufforderung motiviert ist?

Ich will deinem freund sicherlich nicht die aufrichtigkeit absprechen die du in seine worten zu finden gewillt bist, aber führe dir vor augen das du keine ehrlichere reaktion bekommen wirst, als die spontane,kurz nach dem *versehen*.

Was du daraus machst bleibt deiner entscheidung überlassen ...


Sers
 

Benutzer8974 

Verbringt hier viel Zeit
Na dann pack ich mal den Pinsel und die schwarze Farbe aus und sag dir mal wie das für mich klingt..

Du nimmst deinen Freund hier ständig in Schutz "eigentlich ist er doch total liebevoll" "wenn die Sachen nicht wären wäre er perfekt" - nun, die Sachen sind aber da. Und sonderlich liebevoll finde ich weder die Aktion mit dem unvorbereiteten eindringen, noch das Schlucken. Du deutest an, dass da noch mehr gewesen ist, erzählst es aber nicht ebenso wie von dem vergangenen Erlebnis. Kann es sein, dass du Angst davor hast, dass die Reaktionen dann gegen deinen Freund ausfallen? Denn ich habe irgendwie nicht das Gefühl, dass du das wirklich hören wollen würdest..

Er ist für dich da, schaut dich mit seinen Hundeaugen an, hilft dir aus Krisen, ist zärtlich - so lange, wie es ihm etwas nützt und es nach seiner Pfeife geht. Er wollte, dass du schluckst, hat ne Weile abgewartet ob dus von allein machst, hat nicht geklappt, also hat er halt dafür gesorgt, dass es klappt. Er wollte Sex, hatte keine Lust mehr zu warten und ist einfach eingedrungen. Du hast angedeutet, dass noch mehr Sachen passiert sind - kann es sein, dass die nach ähnlichem Schema abgelaufen sind?

Für mich klingt der Mensch sehr manipulativ. Zuckerbrot und Peitsche, er gibt dir so viel wie nötig ist um dich ruhig zu stellen (z.B. das in den Arm nehmen, OV bei dir). Nach seinem unvorbereiteten Eindringen gibts Probleme beim Sex, das ist für ihn blöd, also verwöhnt er dich halt mal einen Abend, damit er danach wieder wie gewohnt weiter machen kann.


Das ist sehr schwarz gemalt, aber es soll zum Nachdenken anregen - man kann sich so sehr an einen Menschen klammern, dass man sich die Realität zurechtbiegt.. Es war nicht nur ein Vorfall mit dem er dir weh getan hat. Mach dir eine Liste was schief gelaufen ist und was dir fehlt in der Beziehung. Und dann denk noch mal drüber nach, ob er dein Traummann ist..

Willst du ihn halten? Dann mach ihm ganz klar, was du willst und was nicht und dass jede weitere Grenzüberschreitung Konsequenzen haben wird - und zieh das auch durch.

Hallo!!

Da muss ich Serenity echt zustimmen!!


Denk drüber nach!!


Gruss,
xman2
 
A

Benutzer

Gast
ich werde zwar alldas was die anderen schon geschrieben haben nochmal sagen, aber das ist egal.
Ich finde du solltest es ihm genauso sagen wie du es hier geschrieben hast. Das du enttäuscht von ihm bist. Sage es ihm ohne rücksicht auf ihn zu nehmen, denn schließlich hat er das auch nicht gemacht.
mache es einfach und du wirst sehen wie er reagiert.
Viel Glück dabei :zwinker:

-ArYa-
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Ist denn eigtl bei dem abendlichen Gespräch noch was rausgekommen???
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben gestern noch lange darüber geredet. Er weiß, dass er einen Fehler gemacht hat bzw. auch insgesamt in der Beziehung viel falsch gemacht hat.
Er hat auch gesagt, dass er nach seinem "Missgeschick" große Angst vor meiner Reaktion hatte. Deshalb hat er wohl auch die Entschuldigung so leise gemurmelt. Und ich muss ja sagen, dass meine Reaktion anfangs ja nicht so war. So schlimm fand ich das ja zuerst nicht. Ich meine, weil es ja nicht so übel geschmeckt hat, oder so. Dieses beklemmende Gefühl kam erst hinterher hoch.
Er hat es scheinbar wirklich nicht mit Absicht gemacht. Im Moment ist er total lieb. Er möchte mich ja nicht verlieren und will sich auch ändern.
Ich habe mir gedacht, dass ich jetzt einfach mal abwarte. Sehe ihn ja die nächsten 6 Wochen sowieso höchstens nur am WE. Er weiß, dass er sich bei mir nichts mehr erlauben darf und rücksichtsvoller sein muss. Wenn er sich daran nicht hält, dann hat er von mir nichts mehr zu erwarten. So einen Freund brauche ich nicht. Ich weiß, dass ich auf ihn nicht angewiesen bin.
Doch meine Gefühle für ihn sind einfach zu stark. Ich möchte nicht alles gleich wegwerfen. Mir ist gestern viel durch den Kopf gegangen. Es war nicht einfach für mich. Aber ich hatte einfach das Gefühl, dass ich eine Trennung sehr bereuen würde. Ich möchte es jetzt einfach noch einmal probieren. Wenn es dann nicht klappt, dann weiß ich wenigstens, dass ich es versucht habe. Da würde ich mich dann hinterher nie frageen: "Was wäre, wenn wir es doch noch versucht hätten?".
Und ich bin auch nicht so doof, dass ich nach ein paar Tagen Änderung glaube, dass er sich wirklich geändert hat. Habe selbst schon die Erfahrung gemacht, dass diese Änderung oft nur so lange hält, bis man diejenige wieder zurück bekommen hat. Ich habe jetzt eine knallharte Grenze gesetzt. Wenn er diese übertritt bzw. auch nur mit einem Fuß drüber steigt, dann ist es Aus.
Ich werde immer daran denken, was Serenity und auch die anderen geschrieben haben. Ich werde herausfinden, was da wirklich der Wahrheit entspricht. Und ich möchte mich nicht mehr blenden lassen.
Ich warte jetzt einfach ab, wie er sich in Zukunft verhält. Will herausfinden, ob er auch sonst lieb ist und nicht nur dann, wenn es ihm was bringt (z.B. Sex oder dass ich nicht Schluss mache oder so).
Werde es euch mitteilen, wenn sich was Neues ergibt. Danke an alle, die mir geholfen haben.

Liebe Grüße,

Sonnensche!n
 

Benutzer57562  (33)

Verbringt hier viel Zeit
hach, ist das leben schön.
(warum zur hölle gibt es hier keinen smilie, der tränen in den augen hat???)
dieser thread kommt mir wie eine amerikanische komödie vor.

mit einem schmalzigem happy-end.

und einer moral!

(ami-komödien sind scheiße)

:herz:

sei ehrlich sonnenschein, es ging NIE primär um das "schlucken". es ging einfach nur um eure beziehungsprobleme. naja....
 

Benutzer50349 

Verbringt hier viel Zeit
shotgun schrieb:
sei ehrlich sonnenschein, es ging NIE primär um das "schlucken". es ging einfach nur um eure beziehungsprobleme. naja....

ist doch eigentlich auch egal .. ich mein das Forum hier soll ja helfen "beziehungsprobleme" zu lösen oder nicht :smile:

notfalls müsste man den Thread halt verschieben ...

aber ich denk das schlucken war der auslöser, dass sich sonnenschein mal wirklich gedanken gemacht hat und ich denke das war's wert!
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
ist doch eigentlich auch egal .. ich mein das Forum hier soll ja helfen "beziehungsprobleme" zu lösen oder nicht :smile:

notfalls müsste man den Thread halt verschieben ...

aber ich denk das schlucken war der auslöser, dass sich sonnenschein mal wirklich gedanken gemacht hat und ich denke das war's wert!


Gut erkannt! Als ich den Thread aufgemacht habe, gings mir wirklich nur ums Schlucken. Erst später kam dann nach und nach irgendwie alles hoch. Hab ja oben selbst irgendwo geschrieben, dass sich das hier alles irgendwie in eine ganz andere Richtung entwickelt hat als ich vorher gedacht hätte.
 

Benutzer34052 

Benutzer gesperrt
Wir haben gestern noch lange darüber geredet. Er weiß, dass er einen Fehler gemacht hat bzw. auch insgesamt in der Beziehung viel falsch gemacht hat.
Er hat auch gesagt, dass er nach seinem "Missgeschick" große Angst vor meiner Reaktion hatte. Deshalb hat er wohl auch die Entschuldigung so leise gemurmelt. Und ich muss ja sagen, dass meine Reaktion anfangs ja nicht so war. So schlimm fand ich das ja zuerst nicht. Ich meine, weil es ja nicht so übel geschmeckt hat, oder so. Dieses beklemmende Gefühl kam erst hinterher hoch.
Er hat es scheinbar wirklich nicht mit Absicht gemacht. Im Moment ist er total lieb. Er möchte mich ja nicht verlieren und will sich auch ändern.
Ich habe mir gedacht, dass ich jetzt einfach mal abwarte. Sehe ihn ja die nächsten 6 Wochen sowieso höchstens nur am WE. Er weiß, dass er sich bei mir nichts mehr erlauben darf und rücksichtsvoller sein muss. Wenn er sich daran nicht hält, dann hat er von mir nichts mehr zu erwarten. So einen Freund brauche ich nicht. Ich weiß, dass ich auf ihn nicht angewiesen bin.
Doch meine Gefühle für ihn sind einfach zu stark. Ich möchte nicht alles gleich wegwerfen. Mir ist gestern viel durch den Kopf gegangen. Es war nicht einfach für mich. Aber ich hatte einfach das Gefühl, dass ich eine Trennung sehr bereuen würde. Ich möchte es jetzt einfach noch einmal probieren. Wenn es dann nicht klappt, dann weiß ich wenigstens, dass ich es versucht habe. Da würde ich mich dann hinterher nie frageen: "Was wäre, wenn wir es doch noch versucht hätten?".
Und ich bin auch nicht so doof, dass ich nach ein paar Tagen Änderung glaube, dass er sich wirklich geändert hat. Habe selbst schon die Erfahrung gemacht, dass diese Änderung oft nur so lange hält, bis man diejenige wieder zurück bekommen hat. Ich habe jetzt eine knallharte Grenze gesetzt. Wenn er diese übertritt bzw. auch nur mit einem Fuß drüber steigt, dann ist es Aus.
Ich werde immer daran denken, was Serenity und auch die anderen geschrieben haben. Ich werde herausfinden, was da wirklich der Wahrheit entspricht. Und ich möchte mich nicht mehr blenden lassen.
Ich warte jetzt einfach ab, wie er sich in Zukunft verhält. Will herausfinden, ob er auch sonst lieb ist und nicht nur dann, wenn es ihm was bringt (z.B. Sex oder dass ich nicht Schluss mache oder so).
Werde es euch mitteilen, wenn sich was Neues ergibt. Danke an alle, die mir geholfen haben.

Liebe Grüße,

Sonnensche!n


Gut!
Freut mich dass ers jetzt wenigstens versuchen will und es im "Endeffekt" ja doch noch gut wird - also hoffentlich.

WÜnsch dir auf jeden fall viel Glück!
Wenn du nicht mehr in die alte Lethargie zurückfällst klappt das bestimmt wenn er sich am Riehmen reisst! :smile:
 

Benutzer48753 

Verbringt hier viel Zeit
@ kamikazeritter:

Ich hoffe sehr, dass es nun wirklich klappt. Kann im Moment immerhin so viel sagen, dass ich mich irgendwie befreit fühle und total glücklich bin. Das hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber es ist so. Es hat mir sehr gut getan, über alles zu reden, auch mit ihm. Habe gestern noch nen netten Abend mit ihm gehabt und heute wirklich einen wunderschönen Tag. Da habe wieder so richtig gespürt, wie sehr ich diesen Mann liebe. Und warum ich ihn liebe. Wünsche mir, dass wir einfach wieder vermehrt die schöne Zeiten miteinander genießen können....auch wenn das jetzt eben wie ein kitschiges Hollywood-Happy-End klingt.

Und ich denke mir halt immer: Wenn er seine Fehler einsieht, gibt es auch Hoffnung. Nur bei jemandem, der nicht einmal kapieren will, dass er was falsch macht, da hat wirklich alles keinen Sinn mehr. Aber eines ist auch klar: Ich vergebe nicht noch eine Chance und noch eine und noch eine....
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
Kerl...

Es gibt aber einfach die Momente, vor allem im Eifer des Gefechts, in denen du einfach nicht mehr so dir Kontrolle über deinen Orgasmus hast und da kann es auch passieren, daß man ohne böse Absicht zu früh abschiesst. Ist dir das mit deinen 43 Jahren etwa noch nie passiert?

so da war ja noch ne frage auf!
jetzt habe ich ein wenig mehr zeit darauf zu antworten.
diese antwort ist ganz klar nein.

der männliche orgasmus fält nicht vom himmel und ist plötzlich da, sondern kündigt sich an. da spielen sich "mechanische" vorgänge im körper ab.
ein mann sollte schon in der lage sein diese zeichen zu erkennen und entsprechend zu reagieren.


in den mittlerweile vielen beiträgen lese ich sehr oft "kann ja mal passieren".
nee kann nicht. der "moment im eifer des gefechts" ist keine ausrede dinge zu tun die man nicht tun sollte bzw. bei der partnerin darf.
die partnerin könnte ja mal vor lauter lust in den fink des mannes beissen und dann auch sagen "kann doch mal passieren".
die reaktion wäre wohl heftiger ausgefallen.

@sonnensche!n
irgendwie habe ich so das gefühl das beim nächsten mal wieder von dir grosses verständnis kommt.
dein kerl hätte sich nicht nur entschuldigen sollen, sondern auch noch in grund und boden schämen müssen. (meine meinug)
wenn er sex mit sich selber hat, kann er ja machen was er will, aber zu zweit heisst es eben auch entsprechend rücksicht zu nehmen.
würde das bei meinem schatz passieren, hätte ich wohl stubenarest, sex- und sprechverbot auf lebenszeit.
sowas geht nicht und zeugt von mangeldem respekt.
du hast ihm ja im nachhinein die grenzen aufgezeigt und ich hoffe nur für dich das du dich dann auch an die konsequenzen hälst.


ich hoffe auch, du denkst an diese worte (beim nächsten mal)!


lg
kerl
 

Benutzer54627  (44)

Benutzer gesperrt
Gehe davon aus, dass dies nicht der letzte Ausdruck seines mangelnden Respekts Dir gegenüber ist.
Er hat Dich mindestens sehr herausgefordert, ihm seine Grenzen bei Dir aufzuzeigen. Tust Du das nicht, verlierst Du sowieso.
Greif durch oder schau Dich nach einem anderen Freund um.
 
V

Benutzer

Gast
so da war ja noch ne frage auf!
jetzt habe ich ein wenig mehr zeit darauf zu antworten.
diese antwort ist ganz klar nein.

der männliche orgasmus fält nicht vom himmel und ist plötzlich da, sondern kündigt sich an. da spielen sich "mechanische" vorgänge im körper ab.
ein mann sollte schon in der lage sein diese zeichen zu erkennen und entsprechend zu reagieren.
Ein kurzes "Achtung!" (oder so was in der Art) hätte vollkommen gereicht. Ich gebe kerl recht, was dein Freund sich da geleistet hat, war echt unter aller Kanone.
 

Benutzer32387 

Verbringt hier viel Zeit
Du kennst deinen Freund besser als wir alle...
Ist er ehrlich dir gegenüber?
Ich weiss nicht, aber ich MERKE wenn ich komme! Und egal was mit mir angestellt wird - die Zeit würde immernoch reichen, dass ich mich wegdrehe, bzw. verhindere dass das passiert, was du da beschrieben hast. Sorry, aber dein Freund ist für mich ne Flasche!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren