Er wird nicht hart.

Benutzer150121  (29)

Benutzer gesperrt
Beim Sex mit meinem Freund haben wir seit Neuestem ein Problem. Obwohl der Sex immer besser wurde, bekommt er jedes 2. Mal keinen mehr hoch. Wenn ich nachhelfe, funktioniert es halbwegs, aber das ist ja dann auch irgendwie frustrierend.

Das trat früher überhaupt nicht auf. Er sagt, er möchte trotzdem sehr gerne Sex.

Wie soll ich mich verhalten? Aufhören oder nachhelfen? Nachfragen oder ignorieren?

Was ist die Ursache? Wir haben eine Beziehungskrise, aber der Sex seither ist öfters, intensver und besser.
Findet er mich nicht attraktiv?
 

Benutzer55396 

Meistens hier zu finden
komisch, vielleicht ist er auch zu geil.....da kann das mal passieren vor Aufregung.....aber ihr fickt ja schon eine Weile, das ist das unwahrscheinlich....
 

Benutzer133315  (24)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vllt belastet ihn die Krise mehr als du denkst bzw. er denkt. Was ist das denn für eine Krise?
 

Benutzer133315  (24)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich erinnere mich :grin:
Hmm kann ja trozdem so sein, cih würde mal mit ihm reden, in aller Ruhe, ohne Vorwürfe etc. pp.
 

Benutzer150121  (29)

Benutzer gesperrt
Das hab ich versucht. Er hat gesagt, er weiss es nicht und es tut ihm leid. Hab ihm gesagt, dass er sich nicht entschuldigen muss.

Er ist manchmal etwas verunsichert und hat das Gefühl, er ist schlecht im Bett. Tipps wie ich ihm das Gefühl geben kann, dass er super ist? Gerade in letzter Zeit. Er glaubt es mir nicht. Das könnte auch ein Grund sein, aber wieso erst seit Kurzem?
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kann es sein, dass er sich unter Druck gesetzt fühlt? :hmm: Ich glaube dass ihm da gerade sehr viel im Kopf herumspukt. Die Beziehung steht auf unsicheren Beinen, er ist sich seiner Gefühle nicht sicher, kann dir nicht sagen, dass er Dich liebt, will zumindest Leidenschaft demonstrieren... Und hat im Endeffekt eben einen ziemlichen Knoten im Kopf. Dann klappt's einmal nicht mit der Erektion, er wird dadurch noch mehr verunsichert und schon steckt er im Teufelkreis.

Ich glaube das einzige was Du da machen kannst, ist keinerlei Drama daraus zu machen, ihm zu zeigen wie sehr Du den Sex genießt wenn es klappt und nicht enttäuscht sein, wenn es nicht klappt - und dafür zu sorgen dass vielleicht auch wieder etwas mehr "Lockerheit" und Spaß bei euch Einzug hält, gerade auch abseits des Betts.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer148318 

Ist noch neu hier
Vielleicht macht er sich auch zu viel Druck bzw erwartet schon, dass es diesmal nicht klappt und dann kommt es auch so. Wenn es ca. jedes zweite Mal so ist, kann es auch sein, dass die Erwartung und der unbewusste Druck dafür sorgt, dass es nicht klappt.
Ich denke, es ist gut, wenn ihr das zwar besprecht, aber kein riesen Fass aufmacht. Mit der Hand nachhelfen wäre wohl gut. Und erstmal abwarten. Wahrscheinlich ist es nur eine Phase. Wirklich Sorgen machen würde ich mir an deiner Stelle erst, wenn a) eure anderen Probleme weg sind und b) es mehrere Monate anhält.
 

Benutzer150147  (22)

Ist noch neu hier
Habt ihr es schonmal mit einem guten Vorspiel probiert? :zwinker:
Vielleicht hilft es ihm ja, wenn du ihn mal so richtig anturnst und keinen Druck machst :zwinker:
 

Benutzer109059 

Meistens hier zu finden
Ich denke auch, dass ihm zu viel im Kopf rum geht. Oder er macht sich zuviel druck...

das ganze sollte ja entspannt spass machen :smile: Wir albern auch so einfach im Bett rum, fühlen uns einfach wohl voreinander und dabei vergisst man dann auch alles drum herum.
Du könntest ihn doch einfach mal verwöhnen, Massage, Augenverbinden, Kerzenschein, ihm dann einen Blasen und dann wird das schon.
Oder macht nebenbei einen Porno an :zwinker:

Vielleicht fehlt ihm auch etwas? Stöhnst du? Meinen Freund zb macht es am meisten an zu sehen, dass es mir gefällt. Mein Stöhnen törnt ihn total an und manchmal kann ich ihn beim Sex auch zum kommen bringen, nur dadurch, dass ich mein Stöhnen änder *hihi*

Grüße das wird schon :zwinker:
 

Benutzer150121  (29)

Benutzer gesperrt
Ich habe ihn gestern sehr lange massiert und er hat es auch genossen und sich bedankt. Anfänglich hatte er auch eine Erektion, als ich mich später dann aber in diesen Bereich vortastete war wieder nichts mehr. Habe ihn dann noch etwas weiter massiert, es tat sich aber nichts.

Dann später kam von ihm die Initiative und wir "hatten" Sex, doch mittendrin wurde er wieder schlaff, abgesehen davon, dass er nie wirklich hart war.

Er hat sich dann zig mal bei mir entschuldigt und sich gefragt, was nur mit ihm los sei.

Also ich glaube, ich versuche, eine Umgebung zu schaffen, dass er sich wohl fühlt und gebe mir wirklich auch Mühe und setze ihn auch nicht unter Druck. Aber jetzt wird es immer schwieriger, weil er sich jetzt sowieso schon im Voraus so viele Gedanken macht. Vielleicht mal eine Zeit lang auf Sex verzichten? Oder zumindest sicherlich nicht probieren, solange er nicht ganz hart ist?
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich glaube du verstehst nicht ganz. Ihr solltet vielleicht mal eure Beziehungsprobleme in den Griff bekommen, bevor ihr an Sex denkt. Solange er sich Gedanken über euch macht, wird das auch nichts mit dem Sex.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Japp - die Rahmensituation allgemein muss sich bessern. Nicht nur die im Schlafzimmer. Vertrauen muss wieder aufgebaut werden. Euer Umgang miteinander muss wieder "leichter" und lockerer werden. Euer Umgang miteinander - im Alltag - muss wieder "leichter" und etwas mehr "flirty" werden. Das braucht Zeit. Das braucht Raum, ihr braucht Raum, er braucht Raum.

Ich weiß, Du willst das Problem jetzt so schnell wie möglich lösen, Du solltest aber aufpassen - egal wie liebevoll Du gerade auch agierst - ihn da nicht noch mehr unter Druck zu setzen. Mit zuuu viel Liebe und Zärtlichkeit. Lass ihm auch mal Raum, auf Dich zuzukommen, Lass mehr Raum, in dem wieder Lust entstehen kann. Ich wprde da an der "direkten sexuellen Front" auch erstmal einen Gang zurückschalten. An der hängt es weniger, als an den Grundlagen die dafür nötig sind, dass er sich wieder wirklich fallenlassen kann, wirklich den Kopf freibekommt und wirkliche, "ungestörte" Lust und Gefühle für Dich entwickelt.
 

Benutzer150121  (29)

Benutzer gesperrt
Also der Umgang ist eigentlich momentan sehr gut zwischen uns und ich habe auch nicht das Gefühl, dass ich ihn bedränge, auch nicht mit zu viel Liebe, Möchte eigentlich das Problem (meinetwegen) nicht unbedingt schnell aus der Welt schaffen, mich stört es nicht, habe aber Angst, dass es ihn stört. Aber ihr habt recht. Werde mich mal etwas zurückziehen dort und schauen, dass das alles vielleicht etwas weniger verkrampft wird. Vielen Dank.
[DOUBLEPOST=1420726360,1420726202][/DOUBLEPOST]
Ich glaube du verstehst nicht ganz. Ihr solltet vielleicht mal eure Beziehungsprobleme in den Griff bekommen, bevor ihr an Sex denkt. Solange er sich Gedanken über euch macht, wird das auch nichts mit dem Sex.

Das Problem, weshalb ich das eben nicht zu 100 % glaube, ist, dass das "Beziehungsproblem" schon etwas länger vorhanden ist. In dieser Zeit, seit das ausgesprochen wurde, hatten wir sehr oft, intensiven Sex, der viel viel besser war als je zuvor. Also ist es nicht so, dass der Sex, seit wir diese Krise haben, so geworden ist. Dann könnte ich das super nachvollziehen. Aber vielleicht hat es auch einfach ein wenig gedauert, und unsere Probleme sind erst jetzt bei "ihm" angekommen.

Werde auf jeden Fall die Situation zu entspannen versuchen und etwas Zeit vergehen lassen. Möchte ihn keinesfalls unter Druck setzen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren