"Er" will nicht so recht

Benutzer101402 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi Leute!

Also, ich habe da das Problem, dass "Er" nicht so richtig will.
Erstmal was zu mir: Ich bin 27, hatte aber erst vor einigen Monaten das Erste Mal, undzwar mit meiner jetzigen Freundin (wir kennen uns aber seit ca. 2 Jahren und sind ziemlich vertraut miteinander).

Jetzt war das schon ein ziemliches Desaster, weil ich immer Probleme hatte, die Erektion aufrecht zu halten.
Zwar hat der Sex nach mehreren Versuchen doch irgendwann mal geklappt, und danach auch noch ein paar mal, aber letztlich geht das Problem nicht weg. Anfangs dachte ich ja noch, dass ist reine Kopfsache, wegen erstem Mal und so, aber jetzt, nach mehreren Monaten ist es im Prinzip nicht besser geworden.
Ganz ab und zu gelingt der Sex mal soweit, dass ich in ihr zum Orgasmus komme, aber meistens wird die Erektion nicht stark genug, bzw. schwächt in dem Moment, wenn ich in sie eindringen will, wieder ab.
Sie oder ich versuchen dann meistens, "ihn" mit der Hand wieder aufzurichten, aber selbst wenn das halbwegs gelingt, ist sie dann schon nicht mehr richtig erregt, sprich nicht mehr feucht, was das Eindringen natürlich nochmals erschwert und ihr ja dann auch wehtut. Wir haben schon Gleitgel versucht, aber das hat bei ihr leicht gebrannt, deswegen lassen wir das wieder sein.
Andere Stellungen als Missionar gelingen uns deswegen auch nicht, und ich trau mich auch nicht, während der Missionarstellung in eine andere zu wechseln, weil ich Angst habe, dass Er dann nur wieder schlapp macht...

Erschwerend kommt hinzu, dass ich durch das Kondom oft irgendwie wenig spüre, weswegen es auch manchmal vorkommt, dass ich auch, wenn ich schon in ihr war, wieder erschlafft bin.
Ohne Gummi können wir es aber nicht machen, da sie die Pille nicht nimmt.

Ich habe auch schon andere Threads hier gelesen, wie den oder den und es scheint, dass mein Problem recht ähnlich ist. Die Antworten sind echt klasse und ausführlich, und ich denke ja auch, dass es bei mir sicher auch irgendwo Kopfsache ist, aber die Erkenntnis darüber hilft mir leider nicht, wenn es sich auch nach Monaten einfach nicht bessert, und ich bin mir auch mittlerweile nicht mehr sicher, ob es nur daran liegt.

Daher würde ich mal gerne von euch wissen:
Ist es eigentlich normal, dass die Erektion nur durch Berührung richtig aufrecht erhalten wird? Sollte das Teil nicht eigentlich schon durch die gedankliche / optische Erregung hart werden (normalerweise)? (Und erregt bin ich ja dann auch, nur irgendwie reicht das nicht aus.)

Ich überlege auch, mich mal von nem Arzt beraten zu lassen. Ein bisschen Bammel hab ich aber schon, jemandem das Ganze so von Angesicht zu Angesicht zu schildern.
Zu welchem Arzt würde man da überhaupt gehen, zum Urologen oder gibt es für diese Art Problem spezielle Fachärzte?

Gibt es hier vielleicht jemanden, der auch wegen eines solche Problems beim Arzt war, und das was genützt hat?

Bin echt langsam am verzweifeln. Wir führen eine Fernbeziehung und es ist schon ziemlich ernüchternd, jedesmal die Hoffnung, dass es nun endlich klappt, und dann tut es das doch wieder nicht.
Wir wissen uns dann zwar auch anders (z.B. oral) zu helfen, was auch funktioniert und sehr schön ist (also ganz dahin ist es bei mir zum Glück nicht), aber wir wollen beide auch richtigen Sex haben, und das klappt leider wirklich mehr schlecht als recht. :frown:
 

Benutzer93561  (31)

Benutzer gesperrt
Klingt nach mir :grin:.
Fernbeziehung, Erektionsstörungen, über mehrere Monate hinweg rumlavieren. Gerade in dieser Kombo kann sich das ganz schön lange hinziehen, weil man nicht so regelmäßig Sex hat. Ich hab damals auch einen Thread aufgemacht, aber das hat mir nicht so viel geholfen.
Egal, wir haben weiter probiert und uns keinen Druck gemacht, auch wenn das leichter gesagt als getan ist. Im Bett ist es ja auch so schön, schreibst du ja auch. Irgendwann hat es dann doch geklappt und seit dem ist es kein Problem. Wenn das bei euch Problem bleibt, würde ich zum Urulogen gehen, oder zum Sexualtherapeuten. Normale Erektion (wenn du es dir selber machst oder so) ist aber kein Problem oder?
Wenn deine Freundin ein Gleitcreme nicht abkann, kann man vielleicht auch noch ein anderes versuchen.
 

Benutzer100583 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist Kopfsache. Es muss nur ein bis zwei mal richtig klappe und dann bleibt das meistens auch so. Könntest zum Urologen gehen und dir was verschrieben lassen. Das Problem kann auch mit den Hormonen zu tun haben. Das lässt sich aber soweit ich mitbekommen habe, auch sehr leicht lösen.
 

Benutzer101402 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für eure Antworten!
Also, naja, bei SB gab es eigentlich nie Probleme. Deswegen denke ich ja auch, dass es wahrscheinlich in erster Linie Kopfsache ist, ich mir ungewollt zu viel Druck mache, und es dadurch nicht richtig klappt.
Leider passiert das automatisch, ich kann mich halt nicht zwingen, entspannt zu sein und den Kopf frei zu kriegen.
War ja auch meine Hoffnung, dass wenn es ersteinmal ein paar mal geklappt hat, es dann immer besser wird. Aber leider wird es das nicht.
Es hat ja schon einige Male geklappt, aber danach dann eben wieder nicht (und leider überwiegen die "Fehlversuche" bei weitem).
Also das ist eigentlich das, was mich am meisten irritiert. Ich habe einfach nicht den Eindruck, dass sich da irgendwas bessert.

Mein Gedanke ist daher eben, dass selbst wenn es wirklich nur Kopfsache sein sollte, mir ein Arzt vielleicht trotzdem irgendein Medikament verschreiben kann, und wenn es damit besser klappt, ich mir dann nach einer Reihe von "Erfolgserlebnissen" vielleicht nicht mehr so viel Stress mache und es dann eben auch ohne das Medikament klappt. Oder so ähnlich.
Andererseits will ich nicht gleich irgenenwelche medikamentösen Hämmer à la Viagra nehmen, das klingt in meinen Ohren erstmal ne Spur zu heftig (oder irre ich mich?). Aber wenn's auch sanftere Mittelchen gibt, naja versuchen kann ich es dann vielleicht mal.

@Gesichtspflegecreme, du hast das Problem dann auch ohne Medikamente irgendwann in den Griff bekommen, bzw. dir keinen Druck mehr gemacht, ja? Hat das denn bei dir auch so lange gedauert bzw. kam es bei dir auch vor, dass es auch wenn's mal gut geklappt hat, dann wieder mehrere Male nicht geklappt hat?
 

Benutzer93561  (31)

Benutzer gesperrt
Nö, keine Medis.
Es hat auch danach manchmal nicht geklappt. Aber es wurde immer besser, wenn ich einmal das Erfolgserlebnis hatte.
Insgesamt ungefähr ein halbes Jahr oder mehr bis es gut lief, aber wegen Fernbeziehung konnten wirs auch nicht so oft versuchen.
Könnte mir vorstellen, dass der Doc dir auch einfach nur Traubenzucker geben kann und dir erzählt, dass das hilft, und dann hilft es :grin:.
 

Benutzer101402 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hm dann kann ich ja doch noch hoffen.
Es ist halt echt, wie bei dir, noch zusätzlich problematisch durch die Fernbeziehung, dadurch macht man sich ja nur noch mehr Druck, dass es dann klappt, wenn man sich endlich mal wieder sieht.
Nö, keine Medis.
Könnte mir vorstellen, dass der Doc dir auch einfach nur Traubenzucker geben kann und dir erzählt, dass das hilft, und dann hilft es :grin:.
Ja sofern ich mir dadurch einbilde, dass es wirkt, tut's auch ein Plazebo (aber das darf ich dann natürlich nicht wissen). :grin:

Mir ist noch was anderes eingefallen: Undzwar bin ich in letzter Zeit sportlich etwas, naja, inaktiv. Zwar keine Gewichtsprobleme dadurch, aber halt auch nicht gerade körperlich ausgelastet.
Nun war es letztens so, dass es nach einem körperlich anstrengenden Tag mit dem Sex ganz gut funktionierte. Könnte natürlich einfach Zufall gewesen sein. Aber ob da evtl. ein Zusammenhang bestehen könnte, dass z.B. der Kreislauf dadurch in Schwung kommt und sich positiv auf die Erektion auswirkt, oder sowas?
Wenn's nur so einfach wäre... Einfach vorher ne Runde Joggen gehen...
Naja an irgendeinen Strohhalm muss ich mich ja klammern. :zwinker:
 

Benutzer32027 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist alles normal, was du geschrieben hast. Die Kombination macht es. Es reicht manchmal schon, wenn ich an etwas Erregendes denke und mein Schwanz an der Short schubbert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren