Er wünscht sich Dominanz und mir fehlen die Ideen

Benutzer122499  (38)

Ist noch neu hier
Hallo in die Runde.

Ich bin neu hier und habe mich wegen diesem speziellen Thema hier angemeldet.

Es ist so: In den 13 Jahren, die ich nun sexuell aktiv bin, habe ich 10 Jahre den Part der Devoten eingenommen. So weit so gut.

Nun bin ich seit 3 Jahren mit meinem Ehemann zusammen und er mag es genau anders herum. Sprich: Ich habe nun mittlerweile den dominanten Part. Das gefällt mir ansich auch sehr gut.

ABER....

Mir persönlich gehen die Ideen aus. Ich kenne mich jetzt halt nun nicht sooo gut mit dem Thema aus. Er mag es z. B. wenn ich ihn heiß mache und dann einfach warten lasse. Und wenn es Stunden sind. Schön und gut, aber das wird auf Dauer ja nun auch ein wenig langweilig. Es geht hier nicht um Schmerzen zufügen oder sonst was.

Es ist auch so dass wir uns eben nicht voll auslassen können. Wir haben 2 Kinder und die sind natürlich immer bei uns. Also mal so richtig loslegen ist da nicht drin. Es müssen also eher so kleine Spielchen sein, die nicht sonderlich viel Raum in Anspruch nehmen.

Habt ihr da vielleicht ein paar Ideen? Ich wäre für ALLES dankbar.
 

Benutzer113220 

Sehr bekannt hier
Hier mal ein paar Anregungen, über die man sich mal Gedanken machen könnte. Ob es etwas für euch beide ist, müsst ihr selber wissen oder herausfinden. Vor allen Dingen weiß ich nicht so recht, was ihr davon machen könnt, wenn ihr nicht so richtig "loslegen" könnt:
Was manche mögen (viele finden es alles andere als gut): Reize ihn so lange, bis er kurz vor dem Orgasmus ist und höre auf, bevor er abspritzt. Wenn es ihm wirklich gefällt, kann man das vielleicht nochmal wiederholen. Er wird sich wünschen zu kommen, du hast seinen Orgasmus allerdings unter deiner Kontrolle.
Aber Achtung: Das könnte Kavaliersschmerzen verursachen.

Wo wir auch schon bei dem nächsten Thema wären: Ihn einfach mal zum Betteln bringen. Du kannst ihn sanft "quälen", dass er unbedingt zum Orgasmus kommen will, du könntest aber auch versuchen, dass er unbedingt dich verwöhnen will. Lass ihn dich vielleicht dabei beobachten, wie du dich selber befriedigst- er darf allerdings nicht Hand anlegen.

Eine weitere Idee wäre vielleicht Facesitting. Da bist du auch in der dominanten Rolle.

Noch eine Idee: Fesseln. Du kannst ihn in irgendeiner Weise fixieren. Die oben genannten Sachen könnte man damit zum Beispiel auch gut verbinden. So kann er zum Beispiel nicht selber Hand anlegen und ist dir ausgeliefert.

Du kannst ihm auch einfach gewisse Sachen vorgeben. Sage ihm, was er machen soll und was nicht.

Ich hoffe, dass da etwas hilfreiches dabei war. :smile:[DOUBLEPOST=1348950295,1348949672][/DOUBLEPOST]Da gibt es auch noch nützliche Tipps:
https://www.planet-liebe.com/threads/freund-benutzen-soll-dominant-sein.297283/
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Gerade wenn ihr oft nicht richtig die Zeit habt, kann man hin und wieder gut kleine Anregungen fallen lassen. Z.B. wenn er eh schon eine Weile (vielleicht auch schon ein oder zwei Tage) zappelt wann du ihn mal endlich kommen lässt, kleine Hinweise darauf geben, was du mit ihm anstellen könntest, oder dass er sicher gerne kommen würde, wenn du es ihm erlauben würdest...

Kannst dich auch von ihm zum Orgasmus bringen lassen, und ihm dann den seinen verweigern. (Generell finde ich, dass das Spiel sehr intensiv werden kann, wenn man den Orgasmus eine ganze Weile nicht hat und immer wieder angeheizt wird!)

Oder du gibst ihm kleine Aufgaben. Eine erotische Geschichte für dich schreiben, oder dir sagen, warum er dich gern hat. Oder - wenn ihr es etwas "fieser" wollt - warum du dich überhaupt mit ihm abgeben solltest.

Eine Fußmassage ist auch was sehr nettes und kann durchaus einen dominant/devoten Beigeschmack haben... oder (ich weiß nicht, in wie weit mit den Kindern realisierbar) dass er dich mal nackt bekocht (oder Frühstück macht) und bedient.
 

Benutzer122567 

Ist noch neu hier
Das mit dem warten lassen kann man auch in den Alltag integrieren - indem du ab dem Morgen kleine Andeutungen fallen lässt, was du am Abend mit ihm vorhast (oder was er mit dir machen soll ^^), indem ihr flüchtige Berührungen austauschst, du ihm versaute Nachrichten auf die Arbeit schickst... (Natürlich möglichst so, dass nicht versehentlich Kollegen drankommen können...) Er kann auch etwas tragen, dass sozusagen deine "Markierung" darstellt und ihn immer daran erinnert, was ihm nachher "blüht". So wie das berühmte Stachelhalsband im SM, bloß dezenter. Armband, Halstuch oder vielleicht ein Knutschfleck an einer unauffälligen Stelle?
So kann er warten - und wie! :zwinker: - und Du brauchst dich nicht zu langweilen, weil es ja quasi nebenbei passiert.

Oder wenn ihr mal einen Abend ohne die Kinder habt (so lang muss es nicht mal sein), könnt ihr auch "One-Night-Stand" spielen: Ihr geht getrennt in irgendeine Bar und tut dann so, als würdet ihr euch zum ersten Mal sehen, woraufhin Du ihn abschleppst und mit ihm alles anstellst, was dir gerade so einfällt.

Joa, das waren einfach mal zwei Ideen... Viel Spaß! :smile:
 

Benutzer86059 

Verbringt hier viel Zeit
Noch ein paar Tipps von mir:

- Facesitting in verschiedenen Varianten, z.B. kommst du verschwitzt vom Sport und dann ziehst du dir vor ihm die Hose aus und setzt dich erstmal auf sein Gesicht und dann reitest du quasi sein Gesicht und er muss dich lecken

- Fessel ihn und dann machst du es dir selbst vor ihm mit einem Dildo, er darf dann zwischendurch als Belohung den Dildo ablecken

- Lass ihn deine Achseln lecken

- Schieb ihm einen kleinen Dildo in den Po und schick ihn zum Einkaufen

- wenn er beim Sex gekommen ist soll er sein Sperma auflecken

- kratze ihn mit deinen Fingernägeln

- Demütige ihn mit Worten
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren