Er respektiert mich nicht!

Benutzer123614  (28)

Benutzer gesperrt
Guten Abend zusammen,

ich habe ein Problem mit einem guten Freund, was sich seit 2 Monaten nicht lösen lässt und mich wirklich komplett fertig macht. Ich fange deswegen sogar schon an, die Freundschaft anzuzweifeln und überlege, ob es nicht besser wäre, den Kontakt zu ihm abzubrechen.

Aber ich sollte wohl von vorne anfangen: Wir sind jetzt seit 3 Jahren etwa befreundet. Der Mann, von dem ich spreche, will auch schon seit 3 Jahren was von mir, was allerdings nicht auf Gegenseitigkeit beruht, denn ich hatte eine kurze Zeit ernsthaftes Interesse, was aber schnell wieder erloschen ist und zwar aus bestimmten Gründen. Einerseits hat mir irgendetwas gefehlt bei ihm, ich kann noch nicht mal definieren, was es ist, aber es hat nicht 100% gepasst und der zweite Grund ist auch das Problem, was ich hier posten möchte.

Seit einiger Zeit ist er wirklich heftig respektlos mir gegenüber, demütigt mich teilweise (jedenfalls empfinde ich es so), stellt mich vor seinen Kumpels bloß, oder lästert über sehr gute Freunde von mir. Ich möchte gleich klarstellen, dass ich jemand bin, der durchaus Spaß versteht und auch nicht sofort beleidigt ist, wenn ein Witz auf meine Kosten gemacht wird. Ich habe viele Freunde, die mich mal ärgern und aufziehen und ich kann wirklich 1. gut kontern und 2. damit umgehen. Allerdings gibt es meiner Meinung nach eine Grenze, die (auch in einer Freundschaft) nicht überschritten werden sollte und die hat mein Kumpel wirklich schon lange, lange überschritten und ich habe noch keine großen Konsequenzen gezogen, weil ich ihn wirklich sehr gerne habe und er mir sonst auch ein guter Freund ist.

Um mal ein paar Beispiele zu nennen...
1) Alles, was ICH mache ist grundsätzlich falsch, schlecht und dumm. Er wohnt in einer anderen Stadt, was bedeutet, dass wir uns nicht so oft sehen und meistens über facebook, oder Telefon kommunizieren und uns von unserem Leben erzählen. Wenn ich sage, dass ich einen Bar-Abend/Kino/Verabredung/egal was, geplant habe, ist das in seinen Augen immer "unnötig" und er bringt dann Sätze wie "Na, dann wirst du ja sicherlich viel Spaß haben mit den ganzen tollen Leuten und vor allen Dingen den Typen". Er ist eifersüchtig, klar, weil er was von mir will, aber muss deswegen mein ganzes Leben "unnötig" sein? Es ist nicht nur so, dass er mir das sagt, sondern selbst wenn wir uns sehen, gibt er mir das Gefühl, ein wundervolles Leben zu haben, auf das ich NEIDISCH sein sollte! Das geht mittlerweile schon so weit, dass ich mir Dinge ausdenke, die ich gemacht habe, damit er keinen Kommentar ablassen kann, was natürlich auch nicht die Lösung ist.
Um es mal ganz klar auszudrücken: Er zieht mein Leben ins Lächerliche.

Er ist ein Mensch, der viel über sich redet. Ich weiß, dass er Probleme mit seinem Selbstbewusstsein hat, was er aber immer wieder abstreitet und nur in schwachen Momenten anspricht. Ich kenne ihn wirklich sehr gut und weiß, dass er manchmal so ist, weil er eifersüchtig ist und sauer, dass das nichts mit uns wird, aber ich kann da auch nicht immer drüber hinwegsehen.

2) Er lästert über meinen besten Freund. Wenn er das nur in meiner Anwesenheit tun würde, wäre ich eigentlich nicht sauer, sondern würde nicht drauf eingehen und ihm seine Meinung lassen, aber er macht es konsequent IMMER NUR dann, wenn sein bester Freund dabei ist (der meinen besten Freund auch kennt), so nach dem Motto: Machen wir ihren Kumpel mal zusammen fertig.

3) Wenn ich aus solchen Gründen dann entscheide, zu gehen, tritt er meine Schuhe durch die Gegend (sodass ich dann hinterherkrieche, weil er die manchmal auch unter nen Schrank schießt) und schubst mich, wenn ich an ihm vorbeimöchte.

4) Wenn ich mich verabredet habe und er das wieder als unnötig und blöd erachtet und ich dann nicht mehr schreibe, kommen manipulierende Kommentare, wie: "...so wichtig bin ich dir also!"

5) Er zieht alles ins Lächerliche, macht mich psychisch mit irgendwelchen Kommentaren fertig und ich habe immer das Gefühl, dass ich dumm bin. Ich studiere Jura und wenn ich in seiner Anwesenheit bin, geht es mir immer irgendwie schlecht, ich bin angespannt und bevor ich überhaupt zu ihm gehe, fange ich schon an, mir Sprüche zu überlegen, die ich ihm entegegen feuern kann, wenn er wieder anfängt, auszuteilen.

Das klingt alles vielleicht nicht so schlimm, aber ich habe auch keine spezifischen Sprüche aufgeschrieben, aber es ist so schlimm, dass ich mich dumm und gedemütigt fühle und daran denke, den Kontakt abzubrechen. Ich habe schon mehrmals vor ihm deswegen geweint, worauf er dann versprochen hat, dass er sich bessert. Bis jetzt ist nichts passiert. Ich habe einmal den Kontakt abgebrochen, woraufhin er mich wieder manipuliert hat und auf meine Mailbox 16x geheult hat, hergekommen ist, um mich umzustimmen. Ich hatte gehofft, dass ihm das die Augen öffnet. aber nichts dergleichen.

Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Bitte helft mir!
 

Benutzer123396 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey :smile:
Ich kenn es genauso.. bei meinem Freund. Alles was man sagt oder tut ist doof oder zum lachen und alles was die tun ist super und blah.. echt zum kotzen. Auch wenn ich dir nicht wirklich helfen kann, weil ich selber nicht weiß was ich machen soll. Finde es aber gut das du das mal hier reinschreibst werde denn Beitrag aufjedenfall verfolgen und mir auch Tipps holen.. :zwinker:

Liebe Grüße
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
Hier fehlt der Respekt vor deiner Person. Das Problem kannst du lösen durch Kontaktabbruch. Und zwar konsequent. Selbst wenn er wieder angekrochen kommt! Ein NEIN bleibt ein NEIN!

Nicht seine Worte zählen, sondern seine Taten. Schubsen z. B. geht gar nicht! Noch sind es nur die Schuhe die getreten werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Ein ganz klarer Fall von gekränktem Stolz.

Er scheint ja nun schon seit langer Zeit an dir interessiert zu sein und da du aber keinerlei Interesse zeigst, wird es ihn zunehmend zermürben und das äußert sich dadurch, dass er dich schlecht macht.

Das ist natürlich fies, aber im Kern kann ich es nachempfinden.

Du solltest allerdings den Kontakt abbrechen. Es ist nicht gut für ihn, wenn er noch weiterhin Kontakt zu dir hat und er ist offensichtlich nicht in der Lage, diesen selbst abzubrechen. Eure Freundschaft kann nicht die selbe Tiefe erreichen wie die Freundschaft zu anderen, da seine ernsten, romantischen Gefühle euch beiden im Wege stehen.
Ich denke nicht, dass es sich hier lohnt, darum zu "kämpfen"...
 
M

Benutzer

Gast
Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.
Echt nicht? Also ich wüsste da sofort was...

Ehrlich mal, der Typ ist kein "guter Freund" von Dir. Vielleicht war er's mal, aber das, was er jetzt abzieht, macht man unter Freunden nicht. Natürlich ist bis zu einem gewissen Grad zu erwarten (und vielleicht auch zu dulden von jemandem, der ihn gerne mag), dass er sich manchmal blöd verhält, weil er Gefühle für Dich hat, aber eben auch wirklich nur bis zu einem gewissen Grad. Da ist er - für meinen Geschmack - schon mit jedem einzelnen der Punkte, die Du angeführt hast, drüber. Und ich sehe auch in den meisten Dingen, die er so bringt, nicht diesen Zusammenhang.

Ich hatte gehofft, dass ihm das die Augen öffnet. aber nichts dergleichen.
Tja, dann hat er halt Pech gehabt. Er hatte seine Chance(n), oder nicht? Da ihr anscheinend einen gemeinsamen Freundeskreis habt, lässt es sich wohl sowieso schwer bewerkstelligen, den Kontakt zu 100% bis in alle Ewigkeit abzubrechen - hätte aber gleichzeitig den Vorteil, dass er durchaus noch unter Beweis stellen kann, dass ihm eure Freundschaft wichtig ist. Irgendwann zumindest. Bis auf Weiteres würde ich jetzt eine bitterböse Ansage machen, die sich gewaschen hat, zukünftige Aufeinandertreffen tunlichst vermeiden, auf Kontaktversuche seinerseits nicht reagieren und die Freundschaftsbande zerschnibbeln.

Wenn irgendwann mal Gras drüber gewachsen ist und ihr euch zufällig begegnet, kann man ja durchaus mal das ein oder andere Wort reden, aber er müsste sich für meine Begriffe von "Freundschaft" schon um ungefähr 180° drehen, damit das noch mal was wird. Vielleicht braucht er ja auch einfach diesen Cut, um zu akzeptieren, dass aus euch definitiv nichts wird und er sich da in was ziemlich Fieses reingesteigert hat die letzte Zeit, wer weiß...

Aber vorerst: Nö, so einen Freund braucht doch kein Mensch.
 

Benutzer123614  (28)

Benutzer gesperrt
Wir haben allerdings schon so viel zusammen durchgestanden und es hat trotz Gefühle immer irgendwie funktioniert. Vielleicht muss ich auch einfach eine Strategie finden, ihm den Wind aus den Segeln zu nehmen?!


Danke für die Antwort!
Da ist er - für meinen Geschmack - schon mit jedem einzelnen der Punkte, die Du angeführt hast, drüber. Und ich sehe auch in den meisten Dingen, die er so bringt, nicht diesen Zusammenhang

Ich habe einfach das Gefühl, dass er nicht versteht, wie sehr mich das verletzt und wie unglaublich mich das auch jetzt belastet, selbst wenn er nett zu mir ist.
Ich möchte ihn nicht verlieren eigentlich und selbst wenn ich den Kontak abbreche, taucht er bei mir auf.
 

Benutzer22353 

Meistens hier zu finden
Muss man jetzt nicht verstehen warum Du überhaupt noch mit ihm Kontakt hast derzeit.
Der Fall liegt ganz einfach: Die Sache erst mal ruhen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, es gibt ja jetzt nur die Möglichkeiten, dass du es ihm klipp und klar sagst, er es akzeptiert und damit aufhört. Dabei würde ich ihm auch ganz klar und deutlich sagen, dass, wenn es nicht besser wird,du den Kontakt abbrichst. Ihm dabei sagen, dass du dir keine Beziehung vorstellen kannst, aber die Freundschaft nicht verlieren möchtest. Wenn ihm die Freundschaft genauso wichtig ist, dann wird er es einsehen und dementsprechend handeln!
Dann wäre eine andere Möglichkeit, dass du es weiter einfach aushälst und hoffst, dass er von alleine aufhört, weil du drüber stehst und es dich nicht stört. Das denke ich, hälst du, so wie du es bis jetzt beschrieben hast, nicht durch.
Oder du brichst den kontakt jetzt einfach ab und zeigst ihm, was du davon hälst.
Warum er das macht ist von vielen hier schon angesprochen worden. Er ist in seinem Stolz verletzt, will nur dich und macht alles schlecht was um dich herum passiert, nur damit er als Held vom Erdbeerfeld dasteht. Ein Mittel, dass bei manchen Frauen funktioniert.
Insgesamt frage ich mch schon, warum du dir das antust, denn auch wenn man viel zusammen durch gemacht hat, oder vieleicht gerade deswegen sollte man sowas nicht nötig haben.
Es ist immer schwer, aus einer Verliebtheit eine Freundscahft zu entwickeln, auh wenn man davor schon befreundet war. Wenn einer die gefühle auf die nächste Ebene hieft, ist es sehr schwer für diese Person, dort wieder runter zu kommen. Und so steht er auf einer anderen Ebene als du.
Mach ihm klar, dass es nur auf der Freundschaftsebene mit euch geht. Wenn er sein Verhalten nicht ändert, dann wäre es für dich das beste, den Kontakt (damit meine ich auch dieses schlimme Facebook) abzubrechen.

Alles Gute dabei!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Er ist in dich verliebt, du nicht in ihn. Es ist egoistisch und respektlos ihm gegenüber, die zwischenmenschliche Beziehung weiterlaufen zu lassen. Kontakt vorerst abbrechen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe einfach das Gefühl, dass er nicht versteht, wie sehr mich das verletzt und wie unglaublich mich das auch jetzt belastet, selbst wenn er nett zu mir ist.
und du meinst nur weil er es nicht versteht müsstest du es ihm verzeihen? nein.

mal eine zugegeben krasse metapher: wenn ein mann einen derartigen knacks im hirn hat dass er der meinung ist kleine mädchen würde gerne von ihm angetatscht und fänden das toll - würdest du deswegen sagen man sollte ihm verzeihen und machen lassen, nur weil er selber nicht versteht dass es nicht in ordnung ist?

meiner meinung nach kann man erst dann verzeihen wenn beim andern das verstehen eingesetzt hat und somit eine ernsthafte besserung in gang kommt - und auch dann nicht alles, aber das ist dann wirklich individuell.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren