Er liebt mich, braucht aber seine Ruhe...

Benutzer150364  (27)

Ist noch neu hier
Seit Anfang Januar sind wir getrennt, nach dreijahren Beziehung. Er hat einfach Schluss gemacht, ohne einen genaueren Grund zu nennen. Ich sei ihm zu anstrengend. Trotz allem. schreiben wir ab und zu per Whatsapp. Gestern waren wir zusammen mit Freunden unterwegs. Es war am Anfang sehr komisch, denn wo wir das letztemal was mit unseren Freunden zusammen gemacht haben, waren wir noch zusammen. Er hat aber trotzdem immer die Nähe zu mir gesucht..mich in Gespräche verwickelt und des öfteren berührt. Heute habe ich ihn dann darauf angesprochen, dass da ja noch irgendwas zwischen uns ist..doch dann wurde er wieder abweisend und meint er liebt mich aber er braucht Ruhe und ihm geht es so gut. Was soll ich tun? Selbst sein Bester Freund sagt, das er sich ziemlich verändert hat und abweisend ihm gegenüber ist ...Kurz und Knapp - er liebt mich, will aber nicht mit mir zusammen sein.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Dann kannst du das wohl nur akzeptieren und schauen was sich zuerst durchsetzt die Gefühle oder das Hirn
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Er hat einfach Schluss gemacht, ohne einen genaueren Grund zu nennen. Ich sei ihm zu anstrengend.
Das ist der Grund? Mit der Erklärung gibst du dich zufrieden?
Und noch viel schlimmer: Du willst ihn zurück, obwohl er so einen abstrusen Grund genannt hat?
doch dann wurde er wieder abweisend und meint er liebt mich aber er braucht Ruhe und ihm geht es so gut.
Für mich kommt das so rüber, dass er dich noch warm halten möchte. Vielleicht will er sich noch austoben und genießt dann deinen Rückhalt, dass du ihn zurück willst.
Kurz und Knapp - er liebt mich, will aber nicht mit mir zusammen sein.
Und das denke ich nicht. Normalerweise will man mit der geliebten Person zusammen sein.

Bist du dir sicher, dass es bei euch keine Probleme gab?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man einfach so eine gute Beziehung beendet.

Für mich liest sich das nicht so, dass er dich überhaupt zurück will. Und ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob du wirklich mit jemanden zusammen sein willst, der dich anstrengend findet.
 

Benutzer150364  (27)

Ist noch neu hier
Inwiefern denn anstrengend?
Hattet ihr viel Streit? Warst du schnell eifersüchtig, zickig, hast geklammert oder etwas in diese Richtung?

Wir waren im Dezember noch zusammen im Urlaub und Silvester haben wir auch noch zusammen gefeiert. Hatten überhaupt keinen Stress. Hatte ihm nur ab und zu mal gesagt, das er auch mal Zeit für mich am Wochenende finden soll..da er die letzte Zeit jedes Wochenende mit Freunden verbracht hat. Also war andauernd feiern etc. Wahrscheinlich war dies der Auslöser ?!
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Wenn es der Auslöser war dann war er noch nicht beziehungsreif
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich kann das ehrlich gesagt schon nachvollziehen.ich denke,er war es wohl leid,sich ständig zwischen ausgehen/freunde treffen und zeit mit dir zu verbringen zu entscheiden,sondern wollte lieber ganz frei und spontan tun können,wozu er lust hat.es ist zwar schade,dass er das wohl seiner ansicht nach in eurer beziehung nicht tun konnte (ich zb fände das ganz normal,dass man auch in einer beziehung unternimmt,wozu man lust hat-und ich würd dasselbe natürlich dem partner zugestehen und auch gar nicht wollen,dass er mich trifft,obwohl er lieber was anderes unternehmen würde)-aber seine entscheidung,sich dann zu trennen,macht in meinen augen sehr wohl sinn.
außerdem möchte ich noch hinzufügen,dass nicht jeder,der sich verliebt hat/liebt,automatisch mit der person auch eine beziehung führen möchte.das sind für mich 2 paar schuhe,schließlich muss extrem viel extrem gut passen,damit eine beziehung dauerhaft gut funktioniert.
etztendlich ist es mMn aber auch schlicht und einfach egal,warum genau er die beziehung beendet hat-relevant ist hier nur,dass er die beziehung nicht mehr will und ihr somit nun getrennt seid.an deiner stelle würd ich den kontakt zu ihm abbrechen und die trennung in ruhe verarbeiten.das wird für dein wohlbefinden wohl das beste sein.
 

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Stonic hat völlig recht.
Ich hatte auch eine Phase in der ich viel am WE mit Kumpels unterwegs war.
Mir ist gar nicht aufgefallen, das es zuviel wurde.
Meine Frau hat dann "geschimpft" und ich muss sagen, sie hatte recht. War echt zuviel.
Dann kommt man ins grübeln und wie so häufig, hat meine Frau das bessere Bauchgefühl.
Und da ich mich immer als fähiger Beziehungsmensch gesehen habe, habe ich das erheblich reduziert.

Wenn dein Partner in einem ähnlichen Alter wie du bist, will er sich vielleicht noch ein bischen austoben.
Mach ihm klar, das seine angegebenen Gründe doch eher zweifelhaft sind.
Was ihm nun genau nicht passt kannst du nur bei ihm selbst erfragen. Voraus gesetzt, du kommst
an ihn heran. Schildere ihm deine Sicht der Dinge und deine Gefühle. Die scheinen mir etwas zu kurz zu kommen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren