Er hatte schon 40 Frauen im Bett!

D

Benutzer

Gast
Und du schämst dich NICHT, die 41ste zu sein, die auf ihn "hereingefallen" ist?
Solltest dich vor dir selber ekeln.

Wenn man so in eine Beziehung geht, mit dem Anspruch und der Maßgabe, dass der Typ einem wahrheitsgemäß die Frage nach den Sexpartnerinnen seiner Vergangenheit beantwortet, der hat es nicht besser verdient.

Niemand hat einen Anspruch darauf, die Vergangenheit des PArtners zu durchforsten und zu BEwerten.
Soviel Vertrauen und Menschenkenntnis muss sein, dass der Partner in der Vergangenheit mit Bedacht vorgegangen ist - VErhütet hat und auch keine Krankheiten mit sich rum schleppt.

Oder seid ihr nur noch darauf aus, einen Jungmann ins Bett zu bekommen?
 

Benutzer125136 

Öfters im Forum
Fragen kostet nichts und ist auch legetim, und für mich zumindest so ziemlich das letzte was ich beantworten würde.

Auf die Frage Krankheiten und verhütung kann und sollte man auch aus Respekt vor dem Partner ehrlich sein.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Hätte natürlich auch schreiben können:
Warum fragst du ihn das eigentlich, wenn du mit der Antwort nicht zurecht kommst?

Naja, falls du die erste für ihn sein wolltest, das ist nun nix mehr. Die 40 Frauen können gut und gerne gelogen/geprahlt sein, ist aber eigentlich auch nicht so wichtig finde ich:

Wie stehst du denn zu dem Typ? Anscheinend möchtest du ja schon auf jeden Fall mehr sein als eine Kerbe im Bett, oder? :zwinker:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Man sieht ja auch genau, warum manche Menschen da anfangen zu lügen.
Ich halte es in der Tat für wichtig, sowas frühzeitig zu klären, wenn einem derlei Dinge wichtig sind. Ich erfrage das auch, weil mir die Anzahl wichtig ist. Ich will nicht erst Nummer 2 oder 3 sein. Und natürlich gab es auch Menschen, die mich sexuell ablehnen, aufgrund meiner Vergangenheit. Das stört mich nicht, die sind dann entsprechend einfach nicht passend und alle sind mit anderen Leuten besser dran.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ja mich ekelt das wirklich. Und alleine das er mich angelogen hat, gibt mir schon zu denken!
DAnke für eure Antworten! Er meinte jetzt, es seien eh nur 13 gewesen. Er wollte mich nur ein bisschen verarschen.
Aber glauben kann ich ihm nichts mehr. Und ich glaube , dass es wirklich 40 waren , wenn nicht mehr.. igitt igitt igitt

Da bin ich genau derselben Meinung!
Das ist ekelhaft und allein als ich den Titel gelesen hab, dacht ich mir als erstes ok, danke NEXT bei dem Typ :ratlos:
Ist ja schon unverschämt was er da abzieht, dem könnte und würde ich kein Wort mehr glauben und zur Sicherheit solltest du wirklich in nächster Zeit unbedingt einen Arztbesuch einplanen.
Weil selbst bei 13 Frauen kann er sich sonstwas eingefangen haben, so ist das ja nicht...
Bahh, Leute gibts -.-
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde solche Wörter wie ekelhaft haben da absolut nichts zu suchen. Nehmen wir mal an er hatte sein erstes Mal mit 14, dann sind das knapp 6 Frauen im Jahr. Alle zwei Monate mal eine. :sleep:

Zudem hat er bei dir mit Kondom verhütet, wieso sollte er das bei den anderen folglich nicht getan haben?

Ist ja schon unverschämt was er da abzieht, dem könnte und würde ich kein Wort mehr glauben und zur Sicherheit solltest du wirklich in nächster Zeit unbedingt einen Arztbesuch einplanen.
Aus welchem Grund?
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
[...]
Wenn man so in eine Beziehung geht, mit dem Anspruch und der Maßgabe, dass der Typ einem wahrheitsgemäß die Frage nach den Sexpartnerinnen seiner Vergangenheit beantwortet, der hat es nicht besser verdient. [...]
Wieso das denn? Wenn man die Frage nicht (wahrheitsgemäß) beantworten möchte, kann man das doch einfach sagen bzw. sich in Schweigen hüllen? Ich finde nicht, dass man ihr die Schuld für seine Lüge zuschustern kann °~°.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Meine Freundin will es gar nicht wissen, wie viele Frauen ich vor ihr hatte, deshalb erzähle ich auch nichts.
Ich war da viel neugieriger. :engel:
Wie fast immer, war ich der Zweite. Obwohl ich das beim nächsten Mal nicht mehr glaube, jedesmal der Zweite, da kann doch irgendwas nicht stimmen. :hmm:
 

Benutzer123586  (26)

Benutzer gesperrt
Naja ich hab ihn deshalb gefragt, weil mich das einfach interessiert und mir das Thema wichtig ist und das hab ich ihm auch mehrmals gesagt.. dass er mich dann trotzdem anlügt und immer eine andere Zahl sagt.. schließlich ist er erst 21 und hatte 2 Jahre eine Beziehung.. das hieße dann, dass er in seiner Single-Zeit ganz schön viele Frauen mit nachhause nahm :O
Und ob er bei andern auch verhütet hat, weiß ich nicht. Er weiß aber, dass ich niemals ohne Kondom mit jemanden schlafen würde mit dem ich nicht zusammen.bin.
Und was ist daran so schlimm wenn ich das gefragt habe? Wenn er sagt er will es nicht sagen, ok. Aber er sagte von Anfang an es waren nur 7. Dann Soll er erst gar nicht damit anfangen.
@harleyquinn: wie Kommt man bitte auf so eine hohe Zahl?
Hatte schon 4 und bin 18.. und mir sind das schon fast zuviel..[DOUBLEPOST=1356084474,1356084398][/DOUBLEPOST]
Ich finde solche Wörter wie ekelhaft haben da absolut nichts zu suchen. Nehmen wir mal an er hatte sein erstes Mal mit 14, dann sind das knapp 6 Frauen im Jahr. Alle zwei Monate mal eine. :sleep:

Zudem hat er bei dir mit Kondom verhütet, wieso sollte er das bei den anderen folglich nicht getan haben?


Aus welchem Grund?
. Aber wieso kann er denn nicht mit einer öfter Sex haben sondern holt sch wirklich alle 2 Monate jemand neuen? Find das auch viel..
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:

Wieso das denn? Wenn man die Frage nicht (wahrheitsgemäß) beantworten möchte, kann man das doch einfach sagen bzw. sich in Schweigen hüllen? Ich finde nicht, dass man ihr die Schuld für seine Lüge zuschustern kann °~°.

Na, gut. :zwinker: Ich finde doch!

Hatte mit einiger Zeit was am Laufen

Ich kann das nicht glauben!
Wie eklig ist das denn?
Und er hat bestimmt 100 Krankheiten.
Na toll, muss ich mich da jetzt checken lassen?:frown:((

Solche Aussagen....eher die Enttäuschung über sich selber und der misslungenen "Lauferei", der "Zeitverschwendung" als vor der eigentlichen Aussage und den daraus resultierenden Problemen.

Alle beschweren sich über den Stau.....aber begreifen nicht, dass sie selber der Stau sind.
 

Benutzer123586  (26)

Benutzer gesperrt
Und du schämst dich NICHT, die 41ste zu sein, die auf ihn "hereingefallen" ist?
Solltest dich vor dir selber ekeln.

Wenn man so in eine Beziehung geht, mit dem Anspruch und der Maßgabe, dass der Typ einem wahrheitsgemäß die Frage nach den Sexpartnerinnen seiner Vergangenheit beantwortet, der hat es nicht besser verdient.

Niemand hat einen Anspruch darauf, die Vergangenheit des PArtners zu durchforsten und zu BEwerten.
Soviel Vertrauen und Menschenkenntnis muss sein, dass der Partner in der Vergangenheit mit Bedacht vorgegangen ist - VErhütet hat und auch keine Krankheiten mit sich rum schleppt.

Oder seid ihr nur noch darauf aus, einen Jungmann ins Bett zu bekommen?

Wir sind ja nicht in einer Beziehung. Er wollte bei mir auch wissen, wieciele sexpartner ich vor ihm hatte und ich sagte ihm auch die Wahrheit! Weil er auch wusste, dass es mir wichtig ist. Aber für mich ist die Sache sowieso gelaufen, kein vertrauen also auch kein Sex mehr. Und Nein, ekeln vor mir würde es mich nur dann, hätte ich kein kondom benutzt...[DOUBLEPOST=1356084808,1356084665][/DOUBLEPOST]
Na, gut. :zwinker: Ich finde doch!



Solche Aussagen....eher die Enttäuschung über sich selber und der misslungenen "Lauferei", der "Zeitverschwendung" als vor der eigentlichen Aussage und den daraus resultierenden Problemen.

Alle beschweren sich über den Stau.....aber begreifen nicht, dass sie selber der Stau sind.

Ja klar bin enttäuscht. Aber mich schockiert es trotzdem. Und ein gewisses grundvertrauen gegenüber anderen sollte man haben & nicht jeden gleich misstrauen..
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Meine Güte, ich weiß nicht ob dieser Thread jetzt dazu da war, die eigenen Vorstellungen über "das ist ekelhaft" und "das ist nicht ekelhaft" kund zu tun. Denn danach hat die Ts nicht gefragt. Und wenn es für die TS nun mal so ein Gefühl hervorruft, akzeptiere ich das für meinen Teil zumindest und sage nicht, dass es in diesem Kontext "nichts zu suchen habe".

Und ich finde es auch ein hartes Stück, erst immer von einer Zahl 7 zu sprechen und dann auf einmal mit 40 zu kommen. Manch einem mag das egal sein und auch wenn ich das nicht "eklig" finde, aber ich würde mich auch fragen, was der Herr denn generell für eine Einstellung zum Thema Sex hat.
TS, du findest es für dich selbst zu viel. Daher solltest du überlegen, ob du jetzt weiter an ihm festhälst - und damit leben kannst, oder nicht. Beide Entscheidungen sind vollkommen legitim.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich kann da nur von mir reden, ich hatte bisher in meinem Leben 101 Sexpartner, in den letzten Tagen des Jahres werden da wenn alles gut läuft wie geplant noch 3 bis 5 dazu kommen.
Wie es dazu kommt? Ich habe gern Sex und das, seit ich 13 bin. Zwischendurch habe ich sogar 2,5 Jahre in einer monogamen Beziehung gelebt. Abseits davon habe ich einfach mit vielen Freundinnen aus der Schulzeit geschlafen, war in diversen Homobars unterwegs (da findet man sehr schnell was), hatte intensive Affären mit interessanten Menschen und lebe jetzt in einer Beziehung (seit fast 2 Jahren), in der Dreier und Vierer zum Sexleben einfach dazu gehören.

Natürlich ist das für sehr viele Leute extrem, das ist mir klar. Daher gehe ich auch komplett offen damit um und spiele niemandem die Unschuld vom Lande vor. Das bringt wieder mir noch den anderen was.

Ich mag eben Abwechslung im Sexleben und vielleicht geht es deinem (inzwischen wohl ehemaligen) Gespielen wohl auch so.


Es ist natürlich vor allem mies von ihm, dass er gelogen hat und wohl nie klar sein wird, wieviele Frauen er wirklich hatte. Ich kann deinen Unmut da absolut nachvollziehen, schliesslich hast du jetzt (soweit ich das gelesen habe) 3 verschiedene Angaben und vermutlich erzählt er dann bei der nächsten Nachfrage wieder eine andere Geschichte.

Sowas eklig zu finden oder ähnliches halte ich auch nicht für verwerflich, jeder hat seine eigene Einstellung zum Thema Anzahl der Sexpartner. Umso wichtiger ist da eben die Ehrlichkeit, wenn man schon eine Antwort auf die Frage gibt.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
TS, du findest es für dich selbst zu viel. Daher solltest du überlegen, ob du jetzt weiter an ihm festhälst - und damit leben kannst, oder nicht. Beide Entscheidungen sind vollkommen legitim.

So sehe ich das auch. Und die Diskussion, was in puncto Sexpartner viel oder wenig ist, ist doch - wie auch in früheren Threads mit dem Thema schon festgestellt wurde - total müßig, weil das nun mal eine subjektive Empfindung ist.

Mir würde ja der betreffende Herr schon allein aufgrund seines albernen Verhaltens auf den Zeiger gehen; "Es waren 7 - nö, es waren doch 40 - ach was, es waren 13 - ha ha, ich nehm dich auf den Arm". Wo sind wir denn, im Kindergarten?

Off-Topic:
Naja mit 40 Frauen auf 5 Jahre ist er ja im Vergleich zu jemanden der in einer Beziehung gelebt hat fast noch Jungfrau!

Seit How I Met Your Mother wissen wir doch, dass Sex in einer Beziehung nur als ein Mal Sex zählt. :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Da bin ich genau derselben Meinung!
Das ist ekelhaft und allein als ich den Titel gelesen hab, dacht ich mir als erstes ok, danke NEXT bei dem Typ :ratlos:
Ist ja schon unverschämt was er da abzieht, dem könnte und würde ich kein Wort mehr glauben und zur Sicherheit solltest du wirklich in nächster Zeit unbedingt einen Arztbesuch einplanen.
Weil selbst bei 13 Frauen kann er sich sonstwas eingefangen haben, so ist das ja nicht...
Bahh, Leute gibts -.-


Sorry wenn ich das jetzt so sage, aber Meinungen wie diese sind es das Kerle damit nicht rausrücken. Meine Partnerin betitelt mich auch als männliche Schlampe, zwar mehr aus Scherz aber ein Funken Ernsthaftigkeit steckt da auch drin. Toll finde ich das sicherlich nicht und ich kann mir durchaus vorstellen das der Kerl in einer Zwickmühle steckt. Denn wenn er endlich nach 40 Frauen die gefunden hat die mehr als seinen Schwanz verzückt, dann würde ich es mir auch 3 mal überlegen. Verstehe nicht wie man da mit so einem unverständniss gegenüber treten kann.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Sorry wenn ich das jetzt so sage, aber Meinungen wie diese sind es das Kerle damit nicht rausrücken.

Es muss ja auch niemand damit rausrücken. Auf die Frage nach der Zahl der Sexpartner ist es jederzeit erlaubt, die Antwort zu verweigern - man ist da ja keine Rechenschaft schuldig.

Nur kann man von einem 21-jährigen jungen Erwachsenen wohl erwarten, dass er eine vernünftige Antwort gibt - also entweder "Das sage ich dir nicht" oder die tatsächliche Zahl nennen - und nicht so einen kindischen Zirkus drum veranstaltet.
 
S

Benutzer

Gast
Es muss ja auch niemand damit rausrücken. Auf die Frage nach der Zahl der Sexpartner ist es jederzeit erlaubt, die Antwort zu verweigern - man ist da ja keine Rechenschaft schuldig.

Nur kann man von einem 21-jährigen jungen Erwachsenen wohl erwarten, dass er eine vernünftige Antwort gibt - also entweder "Das sage ich dir nicht" oder die tatsächliche Zahl nennen - und nicht so einen kindischen Zirkus drum veranstaltet.

Hmm den letzten Satz könnte ich manchen mitte 30 Jährigen empfehlen, wenn sie ihr Beziehungsleid klagen. Sicherlich hast du Recht und man hätte qualitativ besser argumentieren können. Und mann kann auch von einem 21 Jährigen sowas erwarten aber Erwartungen werden oftmals enttäuscht.

Wenn ich aber mit einem Partner zusammen bin, dann interessiert mich auch das Leben vor mir. Auch wenn ich mir darüber keine Meinung erlauben darf, weil es eben vor mir war. Wenn ich aber einen Menschen verstehen will, dann bleibt mir garnichts anderes übrig als auch Dinge vor mir von ihm zu erfahren. Sexpartner finde ich daher auch durchaus wichtig. Wüsste nicht was mich veranlassen würde dies zu verschweigen, wenn ich mal davon ausgehe das mein Partner ebenfalls qualitativ mit der Antwort umgehen kann. Das das hier einige nicht können ist ja nun mehr als deutlich. Daher finde ich es etwas sinnfrei über vernünftige Antworten zu diskutieren, wenn der gegenüber nicht mal in der Lage ist vernünftig und respektvoll drauf zu reagieren.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn ich aber mit einem Partner zusammen bin, dann interessiert mich auch das Leben vor mir. Auch wenn ich mir darüber keine Meinung erlauben darf, weil es eben vor mir war.

Natürlich darfst du dir eine Meinung erlauben, es geht hier ja um kein gerichtliches Urteil mit festen Konsequenzen. Aber dass man nicht mehr eine Meinung haben darf zu Ereignissen, an denen man nicht direkt beteiligt war, finde ich etwas heikel.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren