Er feiert ohne mich

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Manchmal denke ich, ich sprech mit ner Wand...:grin:
Wann hab ich denn gesagt,dass es nur ein einziges mal war? Ja so "ich liebe dich" oder so halt...aber es geht ja net nur um sagen...sondern einfach die Gestik...an einen ranrücken aufm Sofa, in Arm nehmen, einen von selbst küssen, morgens sanft wecken...
Es kommt wirklich nicht TÄGLICH vor, eher fast nur am Wochenende oder so mal ab und an unter der woche...aber deshalb ist das doch nicht GAR NICHTS und schon gar nicht EISKALT...

Wie gesagt, man kann dir momentan alle möglichen Ratschläge geben, du bist nicht so weit, dass du es erkennst und dann nimmst du dir halt die Zeit, die du brauchst oder willst und hoffst weiter, dass es sich ändert, was es nicht wird :smile:

Natürlich war es nicht nur ein einziges Mal - aber wie gesagt: es gibt 10 Scheisserlebnisse, 10 Scheissprüche, 10 unsensible Verhaltensweisen - und einmal etwas Gutes und daran klammerst du dich krampfhaft fest. Und wie ebenfalls gesagt: das wirst du auch noch eine Weile so beibehalten - nur darfst du dann eben halt nicht darüber klagen, dass es zu wenig ist. Zu wenig ist es schon lange/immer.

Mir würde es nicht reichen, wenn mein Freund mich nur einmal wöchentlich in den Arm nimmt (vorausgesetzt, ich sehe ihn öfters, was ja hier der Fall zu sein scheint). Mir würde es auch nicht reichen, wenn ich das Gefühl hätte, ihn fast zu jedem Kuss überreden zu müssen. Für mich wäre es nichts, wenn ich meinen Freund nicht auch mal umarmen darf. Ich muss nicht jeden Tag Sex mit meinem Partner haben, ich muss meinen Partner nicht mal jeden Tag sehen (im Gegenteil) - aber wenn ich ihn sehe, dann will ich das Gefühl haben, dass ich seine Freundin und keine entfernte Bekannte bin. Und dazu gehören eben exakt diese kleinen Gesten.

Ich hatte übrigens einen Partner mit einer ausgesprochen tragischen Kindheit, Vergangenheit und Gegenwart, mit riesigen psychischen Problemen und einem ausgesprochen kaputten Verhältnis zu allem, was auch nur irgendwie mit Gefühlen zu tun hatte. Da wusste ich einfach, dass ich keine grossen Liebesschwüre erwarten konnte - tat ich auch nicht. Aber diese "kleinen Gesten" waren eben immer da und genau das war entscheidender als alle (leeren) Worte... Aber nunja, jedem ist anderes wichtig...
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Mir würde es auch nicht reichen, wenn ich das Gefühl hätte, ihn fast zu jedem Kuss überreden zu müssen. Für mich wäre es nichts, wenn ich meinen Freund nicht auch mal umarmen darf.

Aber diese "kleinen Gesten" waren eben immer da und genau das war entscheidender als alle (leeren) Worte... Aber nunja, jedem ist anderes wichtig...

Ähm...
Überreden muss ich ihn nicht. Ich kann ihn küssen wann ich will und umarmen wann ich will. Sex is wieder was anderes,da muss man lust zu haben,is klar...aber mein freund hat ja inzwischen nix gegen küsse. Er mag se sogar. aber er kommt nicht von alleine. das ist der fact. wenn ich jetzt zum beispiel mich auf ihn werfe und sage:"küss mich" dann tut er das auch,ohne wenn und aber!
Das war am anfang anders. da hat er mich abgewehrt bei allem! Wir haben inzwischen ein ausgiebiges gespräch geführt (im urlaub-hatten ja genug zeit) und da hat er mich mit diesem Funkeln in den augen,welches er selten hat,angesehn und gesagt,dass er es doch sehr schön findet mich zu küssen und auch "ab und an" (mann halt) zu kuscheln und er fände es wichtig!

Genau! :smile: die gesten finde ich doch auch entscheidender und offensichtlicher als alle Worte! Ein Blick, eine Umarmung, eine sanfte berührung...

Es ist nicht dass er nicht will. Er "will" nur nicht von selber kommen...
genauso mim sex...vor mir hatte er noch nie "richtig" sex, nur so aus der Not oder so,eben ohne leidenschaft...und so langsam geht auch das beim sex. da ist er oft wie ausgewechselt,leider net immer,siehe sonntag (selber einen runtergeholt und mich dann liegen lassen)
Off-Topic:
das klingt immer mehr wie ne ausrede. aber ich hab echt des gefühl dass ihr mich ein wenig falsch versteht,von anfang an...also muss ichs klarstellen
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
Dir ist schon klar, wie sich das anhört? Du "darfst" ihn küssen und umarmen? Das ist aber nett von deinem eigenen Freund. :eek:

Und: Wie wichtig kann ihm etwas sein bzw. wie sehr kann er etwas wollen (ich beziehe mich jetzt auf dein "er will ja"), wenn er nicht auf dich zugehen will? Wenn also die Abneigung, von selbst anzukommen, größer ist als der Wunsch?
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Dir ist schon klar, wie sich das anhört? Du "darfst" ihn küssen und umarmen? Das ist aber nett von deinem eigenen Freund. :eek:

Und: Wie wichtig kann ihm etwas sein bzw. wie sehr kann er etwas wollen (ich beziehe mich jetzt auf dein "er will ja"), wenn er nicht auf dich zugehen will? Wenn also die Abneigung, von selbst anzukommen, größer ist als der Wunsch?


"darf" deshalb weil Dawn geschrieben hat,dass ihr es nicht reichen würde wenn sie ihren freund nichtmal umarmen "darf"...*oder so,weiß nimmer genau den wortlaut*

Ich geh auch nicht auf ihn zu,wenn ich sex will.hab da auch hemmungen,weil ich "angst" vor seiner reaktion hab. was wenn man abgelehnt wird? so in der art isses auch bei ihm. Ich kann schließlich auch nicht bei ihm reingucken. aber wenn ers mir doch mit einem leuchten in den augen sagt,dass er es mag?

Ich finde auf jeden fall,dass sein Verhalten besser geworden ist. Jetzt streiten wir uns momentan halt oft,das kommt halt vor.
Ich warte auf jeden fall mal ab,was weiterhin passiert...vielleicht tut sich ja mit dem einjährigen ein wunder? Er hat mich schon gefragt was ich gern machen würde.
Auf jeden fall nix schenken (fällt mir immer schon an Geb/weihnachten schwer).
Hab ihm gesagt ich würde mir gerne einen romantischen,gemütlichen abend machen...
Müssen das nur verschieben,da schatzi an unserm 1jährigen von 13.45uhr bis 22.30uhr arbeitet....*schnief* des is n montag
 

Benutzer30706 

Meistens hier zu finden
Wie traurig...ein Jahr ohne Zärtlichkeiten und, noch viel schlimmer, ohne eine vernünftige Erklärung dafür! Das hätte ich keine zwei Monate durchgehalten - bei einem Ex von mir habe ich das aufgrund einer ganz ähnlichen Situation sogar nur ein paar Wochen...:kopfschue
Wach doch auf! Es gibt so viele andere nette Männer, die Dir gerne das geben, was Du brauchst!
Ich bin seit fast einem Jahr glücklich mit genau so einem - hätte ich mich damals so wie Du heute verhalten, hätte ich das nie erfahren dürfen!

PS: By the way:wir haben uns das letzte Mal vor Monaten gestritten (weiß schon gar nicht mehr, wann genau das war) - so funktioniert das in einer Beziehung, in der man offen und vernünftig über Probleme reden kann.
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
PS: By the way:wir haben uns das letzte Mal vor Monaten gestritten (weiß schon gar nicht mehr, wann genau das war) - so funktioniert das in einer Beziehung, in der man offen und vernünftig über Probleme reden kann.

Wir haben uns bis da an seinem Geburtstag auch so gut wie nie gestritten...vielleicht 1-2 mal vorher. jetzt häuft sichs halt grad.

aber ich finds normal,dass man mal so ne phase hat. war bei meinen letzten beziehungen au so
 

Benutzer30706 

Meistens hier zu finden
Nun gut, wenn es eine Phase ist - sowas ist normal.

Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, in einer Beziehung mit so wenig Nähe glücklich sein zu können. Das würde mich kaputt machen. Muss für natürlich nicht gelten, auch wenn das für mich schwer vorstellbar ist. Brauchst Du von Deinem Partner nicht auch einfach mal eine Umarmung? Oder Streicheleinheiten?
Bist Du wirklich glücklich so? Oder nur voller Hoffnung auf das, was noch kommt?
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
. Brauchst Du von Deinem Partner nicht auch einfach mal eine Umarmung? Oder Streicheleinheiten?
Bist Du wirklich glücklich so? Oder nur voller Hoffnung auf das, was noch kommt?

Doch brauch ich schon. Bekomm ich ja auch am Wochenende. Unter der woche oder Abends im allgemeinen(auch we) muss ichs mir halt "holen",weil da von ihm wenig kommt. er is so ein Abend-muffel...

Und z.B wenn er spätschicht hat dann geh ich au auf abstand,weil ich dann extrem müde bin

Glücklich bin ich so natürlich nicht.aber voller hoffnung dass sich was ändert. Bzw noch ein bisschen mehr ändert.

Früher hab ich ja netmal am Wochenende was bekommen *mich wiederhol*
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
PS: By the way:wir haben uns das letzte Mal vor Monaten gestritten (weiß schon gar nicht mehr, wann genau das war) - so funktioniert das in einer Beziehung, in der man offen und vernünftig über Probleme reden kann.

Da kann ich echt nicht zustimmen. Wenn man sich gar nicht streitet, läuft da ja wohl auch irgendwas falsch. Ich würde sagen, die gesunde Mischung machts.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren