er 25 und ich 14

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer113940 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe einen Freund und der ist 25, also 11 Jahre älter als ich.
Wir sind jetzt schon ein 3/4 Jahr zusammen und sind glücklich, doch ein Problem haben wir trotzdem, denn meine Eltern wissen nichts davon.
Was sollen wir jetzt tun? :confused:
Rein rechtlich gesehen ist es ja erlaubt dass wir zusammen sind... :hmm:
 

Benutzer113938  (24)

Benutzer gesperrt
Ich bin auch 14 und bin mit einem 23 jährigen zsm und schon über 8 monate mit ihm zsm und meien Eltern wissen davon nix und unser nächster schritt wird bald sein das wir es meinen eltern sagen seien eltern kennen mich und finden es ganz oki und egal was passiert sie werden hinter uns stehen
 

Benutzer113940 

Sorgt für Gesprächsstoff
seine Eltern wissen auch davon und die fanden das auch in Ordnung, aber ich möchte nicht wissen wie meine Eltern reagieren
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Eine Traum-Kombi ist das nicht, würde ich sagen.
Und ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, wie unreif ein 25-Jähriger sein muss, um mit einer 14-Jährtigen zusammen zu sein.
Aber wenns glücklich macht...
 

Benutzer113938  (24)

Benutzer gesperrt
ja ich hab ziehmlich strenge Eltern und auch sehr reliigös normalerweise müsste ich mit 15 zwangs verheiratet werden und von daher weiß ich nicht wie meine dann reagieren wenn ich mit nem Kasachen ankomm ich bin ja auch ne Kasachin aber meine Eltern wollen mich mit nem Türken oder so verheiraten udn ich werde im April schon 15 und von daher ist das echt scheiße
 

Benutzer113940 

Sorgt für Gesprächsstoff
Eine Traum-Kombi ist das nicht, würde ich sagen.
Und ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, wie unreif ein 25-Jähriger sein muss, um mit einer 14-Jährtigen zusammen zu sein.
Aber wenns glücklich macht...

Er ist nicht unreif und wir lieben uns. Aber es soll ja jeder seine Ansicht dazu haben...
 
D

Benutzer

Gast
Tja, groß helfen können wir dir da nicht. Wenn ich dein Vater wäre, würde ich auch alles andere als glücklich damit sein. Dennoch würde ich es letztlich akzeptieren, schon weil du den Mut aufgebracht hast, es mir zu erzählen und nicht ewig zu verheimlichen. Aber das kommt auch stark auf die Beziehung zu deinen Eltern an.
Grundsätzlich bin ich bei sowas auch sehr skeptisch, da ich mir nur sehr sehr schwer vorstellen kann, mit einer 14 jährigen, die noch zur Schule geht, die ich bald unterrichten könnte, irgendwie auf einer Wellenlänge zu liegen. Aber nun ja, wenn es bei euch ernsthaft funktioniert, spricht da nix gegen. Man muss nur ehrlich zu sich und zu dem anderen sein. :zwinker:
 

Benutzer113940 

Sorgt für Gesprächsstoff
ja ich hab ziehmlich strenge Eltern und auch sehr reliigös normalerweise müsste ich mit 15 zwangs verheiratet werden und von daher weiß ich nicht wie meine dann reagieren wenn ich mit nem Kasachen ankomm ich bin ja auch ne Kasachin aber meine Eltern wollen mich mit nem Türken oder so verheiraten udn ich werde im April schon 15 und von daher ist das echt scheiße

Das ist echt scheiße. Ich kann solche Zwangsheiraten überhaupt nicht verstehen...
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
Ich bin absolut gegen eine solche Beziehung. Zu einem späteren Zeitpunkt sind 11 Jahre kein so großes Problem, aber mit 14 schon...
Wäre ich deine Mutter, würde ich mir große Sorgen machen, welche Absichten dieser Mann mit dir hat.
Ein 25-jähriger Mann der eine Beziehung mit einem 14-jährigen Kind will (und erzähl mir jetzt bitte nicht wie unglaublich reif du schon bist, weil du Brüste hast) ist IMO nicht ganz knusper im Oberstübchen und damit auch kein guter Umgang.
 

Benutzer77922 

Verbringt hier viel Zeit
Er ist nicht unreif und wir lieben uns. Aber es soll ja jeder seine Ansicht dazu haben...
Off-Topic:

Das würde ich nicht so im Raum stehen lassen. Das Machtverhältnis ist in so einer Beziehung schon ziemlich kritisch aufgrund der unterschiedlichen Lebensphasen etc und die Frage, was er denn mit einer pubertierenden 14-jährigen anfangen kann ist durchaus berechtigt.
Aber nun gut..genügend OT


Ich würde mich an deiner Stelle eher darauf gefasst machen, dass deine Eltern ganz und gar nicht begeistert sein werden. Und zwar aus dem Grund, dass du es ihnen bis jetzt verschwiegen und verheimlicht hast. Hast du sie denn ielleicht auch noch angelogen? Ich wäre an ihrer Stelle sehr enttäuscht. Aufgurnd dessen könnte passieren, dass sie dir erst einmal aus Prinzip alles verbieten.
Das Alter wäre da der 2. Punkt - wobei sie da jedoch Toleranz einräumen könnten insofern sie deinen Freund näher kennen lernen.

Oder sie reagieren ganz locker...
 

Benutzer113764 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin absolut gegen eine solche Beziehung. Zu einem späteren Zeitpunkt sind 11 Jahre kein so großes Problem, aber mit 14 schon...
Wäre ich deine Mutter, würde ich mir große Sorgen machen, welche Absichten dieser Mann mit dir hat.
Ein 25-jähriger Mann der eine Beziehung mit einem 14-jährigen Kind will (und erzähl mir jetzt bitte nicht wie unglaublich reif du schon bist, weil du Brüste hast) ist IMO nicht ganz knusper im Oberstübchen und damit auch kein guter Umgang.


Dem stimme ich komplett zu. Abgesehen davon ist der Herr 25 und hat das "Ding" nicht mehr nur zum Pipi machen... finde ich unverantwortlich und in meinen Augen kann dein Freund und auch seine Eltern nicht ganz klar bei der Sache sein. :rolleyes:
 

Benutzer101372 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann ja verstehen, dass man sich gerade auch in dem Alter zu älteren Kerlen hingezogen fühlt, und ich kenne auch sehr viele wirklich reife 14Jährige, aber 11 Jahre finde ich gerade in dem Alter heftig. Nungut, ich hatte mit 16 einen Freund, der 21 war, aber das sind "nur" fünf Jahre gewesen, und mittlerweile kann ich nachvollziehen, dass meine Eltern sich da Gedanken gemacht haben.
Wenn man selber jenseits der 18 ist, dann ist so ein Altersunterschied zwar immernoch ziemlich fraglich, aber annehmbarer, als so.
Ich frag mich auch, wie ein 25Jähriger Mann ticken muss, damit er was mit einer 14Jährigen anfängt. Als ihr zusammengekommen seid, warst du da schon 14?

Wenn ich deine Eltern wäre, dann wäre es mir ziemlich egal, was gesetzlich erlaubt ist, und was nicht. Ich wäre nicht damit einverstanden.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Sorry ich weiß jetzt nicht was ich sagen soll aber ich finde das mehr als merkwürdig und wäre als Mutter auch entsetzt wenn meine 14-jährige Tochter mit einem 25-jährigen ankommt.
Ich frag mich immer was man auf beiden Seiten davon hat.
Kriegt er keine in seinem Alter? Was stimmt mit diesem Typen nicht? Will er sie ausnützen?
und so weiter.
Kann mich den anderen nur anschließen irgendwas stimmt mit dem nicht...
In ein paar Jahren wirst du bei solchen Geschichten auch selbst skeptisch werden selbst wenn das zum jetzigen Zeitpunkt unvorstellbar für dich ist.
Aber bei jedem halbwegs vernünftigen, erwachsenen Menschen schrillen da nunmal sofort die Alarmglocken bevor er nicht vom kompletten Gegenteil überzeugt wird.
Man kann dir aber da gar nicht so die Schuld in die Schuhe schieben weil du einfach noch zu jung bist (egal wie reif du auch sein magst) und einfach nicht die Lebenserfahrung hast die man von 25-jährigen oder älteren Personen erwarten kann/würde!
Wieso dann nicht zumindest der Kerl diese Vernunft aufbringt ist mir schleierhaft...
Er müsste es doch nun wirklich "besser" wissen.

Ich denke man kann dich mit logischen Argumenten auch nicht davon überzeugen, dass sowas definitiv nicht gut für dich ist. Ich wäre auch nicht einverstanden mit so einer Beziehung und das tun Eltern nicht weil sie dir dein Glück nicht gönnen sondern weil dieser enorme Altersunterschied eben Anlass zur Sorge gibt!

Nichts desto trotz würde ich es den Eltern anvertrauen, verschweigen hilft absolut nichts und macht es eher noch schlimmer! Vielleicht reagieren sie auch ganz anders als du denkst, können wir hier so nicht beurteilen.
Also nur Mut und erzähl es ihnen. Länger herzuwarten macht es nicht besser.
 

Benutzer113940 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann ja verstehen, dass man sich gerade auch in dem Alter zu älteren Kerlen hingezogen fühlt, und ich kenne auch sehr viele wirklich reife 14Jährige, aber 11 Jahre finde ich gerade in dem Alter heftig. Nungut, ich hatte mit 16 einen Freund, der 21 war, aber das sind "nur" fünf Jahre gewesen, und mittlerweile kann ich nachvollziehen, dass meine Eltern sich da Gedanken gemacht haben.
Wenn man selber jenseits der 18 ist, dann ist so ein Altersunterschied zwar immernoch ziemlich fraglich, aber annehmbarer, als so.
Ich frag mich auch, wie ein 25Jähriger Mann ticken muss, damit er was mit einer 14Jährigen anfängt. Als ihr zusammengekommen seid, warst du da schon 14?

Wenn ich deine Eltern wäre, dann wäre es mir ziemlich egal, was gesetzlich erlaubt ist, und was nicht. Ich wäre nicht damit einverstanden.

Ja, ich war 14 als wir zusammen kamen.
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
wie genau seid ihr eigentlich zusammen gekommen?
Und was macht ihr denn so wenn ihr euch trefft? Ihr könnt euch ja bisher nicht öffentlich zeigen?
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Man kann nur hoffen, dass sie es ihren Eltern erzählt, damit sie seinen Kontakt zu ihr einschränken.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
ja ich hab ziehmlich strenge Eltern und auch sehr reliigös normalerweise müsste ich mit 15 zwangs verheiratet werden und von daher weiß ich nicht wie meine dann reagieren wenn ich mit nem Kasachen ankomm ich bin ja auch ne Kasachin aber meine Eltern wollen mich mit nem Türken oder so verheiraten udn ich werde im April schon 15 und von daher ist das echt scheiße
Kasachstan? Gehört ihr da zu irgendeiner turksprachigen ethnischen Minderheit?

@Topic:
Ich werde nie nachvollziehen können, wie eine 13jährige (so wart ihr wohl am Anfang der Beziehung) oder 14j und ein über-20jähriger zusammen passen können. Irgendwas stimmt da reiflich nicht. Als Mutter würde ich da auch nicht begeistert sein.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ich frage mich wirklich jedes Mal, wieso auf solchen Männern direkt herumgehackt wird, als wären sie die übelsten Psychopathen... :schuettel:

Man kann hier weder über ihre noch über seine Reife irgendeine adäquate Aussage machen, und darum ist es auch sinnlos und unangebracht, ihn direkt zu verurteilen.

Menschen sind individuell, das wird immer so bleiben.

Vielleicht kriegt er ja keine andere ab, vielleicht ist er unreif, vielleicht hat er böse Absichten, und ja, irgendwie ist es nachvollziehbar, dass man als Elternteil lieber das Schlimmste annimmt und den Nachwuchs Türen knallen und heulen lässt, anstatt lächelnd und nickend seinen Segen zu geben, und eines Tages kommt die Tochter nicht mehr nach Hause.

Das sind berechtigte Sorgen. Aber sofort ganz selbstverständlich anzunehmen, dass der Kerl nicht mehr alle Latten am Zaun hat, ist schlicht falsch!

Als ich meinen elf Jahre älteren Freund kennengelernt habe, war ich sechzehn, also etwas älter als die TS, aber auch nicht übermäßig viel.
Wir waren und sind auf einer Wellenlänge, und nein, mein Freund ist weder geistig behindert, noch kriegt er in seiner Altersklasse keine ab. Er ist kein Akademiker, aber verdammt intelligent und sozial verträglicher als ich. Eine Teenagerin aufzureißen hatte er also ganz und gar nicht nötig.
Wir haben uns zufällig und ohne besondere Absichten im Internet kennengelernt. Als er mir in einer Community die erste Nachricht geschrieben hat, die sich auf einige Dinge in meinem Profil bezog, habe ich noch mit mir gehadert, ob ich ihn in der Antwort siezen soll. :grin:
Man hat sich dann immer öfter geschrieben und irgendwann gemerkt, dass es einfach gepasst hat.
Inzwischen führen wir eine glückliche Fernbeziehung.

Fazit: Es kann sehr wohl funktionieren, ohne dass man als jüngerer Part ausgenutzt oder missbraucht wird. Ein Machtgefälle kann in jeder Beziehung entstehen und ist immer ein Zeichen dafür, dass irgendwas verkehrt läuft, das Alter hat damit nichts zu tun.

Es kann schieflaufen oder es kann passen, basta. Erfahrungen gibt es, liebe TS, in beide Richtungen.

Was deine Eltern betrifft: Überleg dir genau, ob du es ihnen erzählst.
Mein Verhältnis zu meiner Mutter wurde durch die Geschichte in den Abgrund gerissen; ich persönlich liebe meinen Freund und hab das aus verschiedenen Gründen in Kauf genommen, aber das kann und tut verständlicherweise nicht jeder.

Ob es für deine Eltern überhaupt einen Wert hat und sie dir das zugute halten, wenn du so mutig und ehrlich bist, ihnen reinen Wein einzuschenken, wirst du am besten wissen.

Zudem hast du mir gegenüber den Nachteil, noch jünger zu sein und noch länger unter deinen Eltern und eventuellen Verboten zu leiden, falls sie hundertprozentig gegen deine Beziehung sind.

Dann kann passieren, dass erstens deine Beziehung das nicht überlebt und das Verhältnis zu deinen Eltern dennoch eine lange Zeit lang belastet bleibt; und bis du überhaupt in Erwägung ziehen kannst, auszuziehen, vergeht noch eine verdammt lange Zeit.

Ich persönlich hätte die Beziehung geheimgehalten, wenn ich gekonnt hätte.
Hätte einfach die Volljährigkeit abgewartet und sie dann mit den Tatsachen konfrontiert; dass sie sich erstens keine Sorgen mehr machen müssen, weil wir bereits eine ganze Weile zusammen sind und einander vertrauen, und sie mir zweitens ohnehin nichts mehr vorschreiben können.
Hält eure Beziehung nicht so lange, ist es ohnehin egal.

Aber ob ihr die Beziehung geheimhalten könnt oder das überhaupt wollt, ist natürlich eure Entscheidung, vorrangig deine.

Das hängt einfach grundsätzlich von den Einstellungen und Persönlichkeiten deiner Eltern ab.
Das kann gewaltig nach hinten losgehen, oder aber sie reagieren verständnisvoll - wie gesagt, eine gewisse Besorgnis ist nachvollziehbar, aber wenn sie ihn beispielsweise kennenlernen wollen, wäre das schon viel wert und nähme eine Last von deinen Schultern.

Wie du dich auch entscheidest, ich wünsche dir viel Glück dabei.
 

Benutzer113940 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich frage mich wirklich jedes Mal, wieso auf solchen Männern direkt herumgehackt wird, als wären sie die übelsten Psychopathen... :schuettel:

Man kann hier weder über ihre noch über seine Reife irgendeine adäquate Aussage machen, und darum ist es auch sinnlos und unangebracht, ihn direkt zu verurteilen.

Menschen sind individuell, das wird immer so bleiben.

Vielleicht kriegt er ja keine andere ab, vielleicht ist er unreif, vielleicht hat er böse Absichten, und ja, irgendwie ist es nachvollziehbar, dass man als Elternteil lieber das Schlimmste annimmt und den Nachwuchs Türen knallen und heulen lässt, anstatt lächelnd und nickend seinen Segen zu geben, und eines Tages kommt die Tochter nicht mehr nach Hause.

Das sind berechtigte Sorgen. Aber sofort ganz selbstverständlich anzunehmen, dass der Kerl nicht mehr alle Latten am Zaun hat, ist schlicht falsch!

Als ich meinen elf Jahre älteren Freund kennengelernt habe, war ich sechzehn, also etwas älter als die TS, aber auch nicht übermäßig viel.
Wir waren und sind auf einer Wellenlänge, und nein, mein Freund ist weder geistig behindert, noch kriegt er in seiner Altersklasse keine ab. Er ist kein Akademiker, aber verdammt intelligent und sozial verträglicher als ich. Eine Teenagerin aufzureißen hatte er also ganz und gar nicht nötig.
Wir haben uns zufällig und ohne besondere Absichten im Internet kennengelernt. Als er mir in einer Community die erste Nachricht geschrieben hat, die sich auf einige Dinge in meinem Profil bezog, habe ich noch mit mir gehadert, ob ich ihn in der Antwort siezen soll. :grin:
Man hat sich dann immer öfter geschrieben und irgendwann gemerkt, dass es einfach gepasst hat.
Inzwischen führen wir eine glückliche Fernbeziehung.

Fazit: Es kann sehr wohl funktionieren, ohne dass man als jüngerer Part ausgenutzt oder missbraucht wird. Ein Machtgefälle kann in jeder Beziehung entstehen und ist immer ein Zeichen dafür, dass irgendwas verkehrt läuft, das Alter hat damit nichts zu tun.

Es kann schieflaufen oder es kann passen, basta. Erfahrungen gibt es, liebe TS, in beide Richtungen.

Was deine Eltern betrifft: Überleg dir genau, ob du es ihnen erzählst.
Mein Verhältnis zu meiner Mutter wurde durch die Geschichte in den Abgrund gerissen; ich persönlich liebe meinen Freund und hab das aus verschiedenen Gründen in Kauf genommen, aber das kann und tut verständlicherweise nicht jeder.

Ob es für deine Eltern überhaupt einen Wert hat und sie dir das zugute halten, wenn du so mutig und ehrlich bist, ihnen reinen Wein einzuschenken, wirst du am besten wissen.

Zudem hast du mir gegenüber den Nachteil, noch jünger zu sein und noch länger unter deinen Eltern und eventuellen Verboten zu leiden, falls sie hundertprozentig gegen deine Beziehung sind.

Dann kann passieren, dass erstens deine Beziehung das nicht überlebt und das Verhältnis zu deinen Eltern dennoch eine lange Zeit lang belastet bleibt; und bis du überhaupt in Erwägung ziehen kannst, auszuziehen, vergeht noch eine verdammt lange Zeit.

Ich persönlich hätte die Beziehung geheimgehalten, wenn ich gekonnt hätte.
Hätte einfach die Volljährigkeit abgewartet und sie dann mit den Tatsachen konfrontiert; dass sie sich erstens keine Sorgen mehr machen müssen, weil wir bereits eine ganze Weile zusammen sind und einander vertrauen, und sie mir zweitens ohnehin nichts mehr vorschreiben können.
Hält eure Beziehung nicht so lange, ist es ohnehin egal.

Aber ob ihr die Beziehung geheimhalten könnt oder das überhaupt wollt, ist natürlich eure Entscheidung, vorrangig deine.

Das hängt einfach grundsätzlich von den Einstellungen und Persönlichkeiten deiner Eltern ab.
Das kann gewaltig nach hinten losgehen, oder aber sie reagieren verständnisvoll - wie gesagt, eine gewisse Besorgnis ist nachvollziehbar, aber wenn sie ihn beispielsweise kennenlernen wollen, wäre das schon viel wert und nähme eine Last von deinen Schultern.

Wie du dich auch entscheidest, ich wünsche dir viel Glück dabei.

Danke, du hast gerade mein Herz berührt, man trifft sehr selten auf so ein tiefgründiges Verständnis. Ich werde es mir wirklich sehr überlegen, ob ich es meinen Eltern erzähle. Ich wünsche dir
viel Glück für die Beziehung zwischen dir und deinem Freund :knuddel:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren