Entzündung nach Sex

Benutzer55128 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo miteinander

Ich habe eine Frage bezüglich Entzündungen der äusseren Geschlechtsorgane der Frau nach dem Geschlechtsverkehr.

Bei ihr tritt seit ca. 2 Jahren jeweils 1 bis 2 Tage nach dem Verkehr, eigentlich unabhängig davon ob ejakuliert worden ist oder nicht, eine Rötung mit schubweisem, extremem Juckreiz zwischen äusseren und inneren Schamlippen auf.

Sexpartner war über mehrere Jahre zuvor schon konstant.

Die üblichen Verdächtigen wären wohl Pilzinfektionen. Dies meint sie jedoch ausschliessen zu können, da Ausfluss unverändert, sie die Geruchsveränderungen erkennen würde und ein Pilz nicht von alleine nach 3-4 Tagen wieder verschwinden würde.

Für eine Spermaallergie scheint mir der Zeitabstand bis zum Auftreten der Beschwerden zu lange.

Ich wäre äusserst dankbar um Ideen und/oder Vorschläge
Und ja, zum Frauenarzt sollte man damit natürlich auch :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja zum FA sollte man schon gehen.
Wenn ich das richtig verstehe, hat deine Freundin seit 2 Jahren eine mehr oder weniger permanente Entzündung, denn die kann ja schlecht von selbst zwischendurch verschwinden.
Da versteh ich ehrlich nicht, warum man 2 Jahre lang nichts unternimmt.

Und da du von Ejakulation schreibst, klingt es nicht so als würdet ihr Kondome verwenden.
Angst vor einer Ansteckung hast du nicht?
 

Benutzer55128 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, die Entzündung ist nicht permanent, denn sie geht wie bereits geschrieben nach ein paar Tagen wieder weg. Und dann ist sie völlig beschwerdenfrei.

Nein, ich habe keine Ansteckungsangst.

Sie war schon mit dem beim FA, doch nicht "bewusst" in dem Sinne. Erst haben sie halt noch an zu trockene Haut, die die Reibung nicht verträgt usw. gedacht. Daraufhin hat sie mit Intimwaschlotionen und speziellen Feuchtigkeitscremes begonnen, was jedoch auch nicht zur Besserung verholfen hat.

Kondome werden nicht verwendet, aber wir wollen das mal noch ausprobieren vor ihrem nächsten FA-Termin. Wäre wohl eine nützliche Information für die Frauenärztin.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nur weil Symptome weg sind, muss nicht auch die Krankheit weg sein (falls es überhaupt eine ist).
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Die üblichen Verdächtigen wären wohl Pilzinfektionen. Dies meint sie jedoch ausschliessen zu können, da Ausfluss unverändert, sie die Geruchsveränderungen erkennen würde und ein Pilz nicht von alleine nach 3-4 Tagen wieder verschwinden würde.

Eine Pilzinfektion äußert sich nicht zwangsläufig mit allen typischen Symptomen; es kann genauso gut nur ein Jucken auftreten, oder nur eine Rötung, oder nur veränderter Ausfluss, oder die Infektion kann auch völlig ohne Symptome verlaufen. Und das ist der Grund, warum Selbstdiagnosen absolut sinnfrei sind.

Hat der FA sie denn jemals auf eine Pilzinfektion untersucht? Das wäre m. E. der allererste Schritt bei diesen Symptomen gewesen; dazu braucht es nur einen kurzen Abstrich und die Sache wäre erledigt. Mir ist auch nicht ganz klar, wie man so etwas zwei geschlagene Jahre mit sich rumtragen kann, ohne dass das mal ärztlich abgeklärt wurde.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Und, wenn es eine Pilzinfektion ist, dann steckt ihr euch immer wieder gegenseitig an.
Ansonsten irgendwelche Mikrorisse vom Verkehr? Glaube hier mal gelesen zu haben, dass man da östrogenhältige Salben verschrieben bekommt.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Wie sieht es aus, wenn sie die Zeit hat ganz auszuheilen? Also 2,3 Wochen keinen Sex und die Zeit über mit Vagisan und Co behandeln? Ist dann für längere Zeit Ruhe? Ab und an muss ich mir die Zeit auch geben, damit Mikrorisse verheilen können.
Aber ich würde aufjeden Fall einen Abstrich beim FA machen. Pilze können eigentlich ganz gut behandelt werden und man sollte das auch tun. Denkt, falls es einer ist, unbedingt daran, dich mitzubehandeln, sonst steckst du sie immer wieder an!
 

Benutzer55128 

Verbringt hier viel Zeit
Wie sieht es aus, wenn sie die Zeit hat ganz auszuheilen? Also 2,3 Wochen keinen Sex und die Zeit über mit Vagisan und Co behandeln?

Dann ist alles wie es sein sollte und kommt erst nach 1-2mal Sex wieder.

Keine Ahnung, weshalb mich die Frau nicht gleich an das erinnert hat, aber hier noch etwas, was in Vergessenheit geraten ist: Da das ja bereits seit 2 Jahren mehr oder weniger läuft war sie natürlich zwischendurch schon beim FA. Abstrich war damals ok. Deren Diagnose war zu wenig Milchsäurebakterien -> Joghurt-tampon. Das hat aber nicht geholfen.

Wir werden jetzt wohl bis zum nächsten FA-Termin mal schauen, ob Kondome etwas verändern und dann noch etwas bei der FA nachbohren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren