Enttäuscht...

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

für mich stellen sich jetzt noch folgende Fragen:
  • War es das erste Mal, dass dich dein Freund enttäuscht hat?
  • Kümmert er sich nach deinem Geschmack öfters mal zu wenig um dich oder schenkt dir zu wenig Aufmerksamkeit?
  • Hast du oft das Gefühl, andere Dinge sind ihm wichtiger wie du?
  • Ist auf ihn generell kein Verlass?
  • Würdest du dich selbst als empfindlichen, übersensiblen und nachtragenden (immerhin ist bereit 1 Woche vergangen) Menschen bezeichnen?
  • Hat er sich zwischendrin telefonisch oder schriftlich nach dir erkundigt?
  • Kam er am Sonntag -wie versprochen- dann wirklich bei dir vorbei?
  • Wie hast du dich nach seiner Feier ihm gegenüber verhalten?
  • Du schreibst, er war am Vormittag noch bei dir und abends war die Party. War das jetzt der Freitag oder bereits der Samstag, so dass ich mich frage, ob er jetzt 1 oder 2 Tage weg war?
  • Kannst du dir nicht vorstellen, dass so eine Erstsemesterfeier vielleicht für ihn und sein Studium auch wichtig gewesen ist?
  • Hast du wirklich niemanden, (Familienangehörigen oder Freundin) den du bei Verschlechterung deines Zustandes zu dir bitten hättest können?
  • Was hätte dein Freund machen sollen, wenn er bei dir geblieben wäre? Ich meine, du hast dich doch elend gefühlt und sicherlich viel geschlafen...
  • Erkläre uns doch mal deine Enttäuschung näher. Fühlst du dich ungeliebt? Oder liegt es an deiner Erwartungshaltung, weil du im umgekehrten Fall anders gehandelt hättest? Hast du Angst, dass er sich -solltest du wirklich richtig ernsthaft krank sein- wieder so verhält?
Das sind alles Dinge, die mir so durch den Kopf gegangen sind.
Vielleicht nimmst du dazu noch Stellung bzw. überlegst dir beim Antworten, ob du ggf. nicht überreagierst.

Ich weiß, man möchte gerne immer, dass andere einen zustimmen und der gleichen Meinung sind.
Aber mal ehrlich? Das bringt dir höchstens bisschen Genugtuung, aber sonst keinen Schritt weiter.
 

Benutzer105795 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann deine Enttäuschung verstehen:
wenn ich krank bin, bin ich sehr dankbar, wenn mein Freund sich um mich kümmert. Ich hatte mal 40 Grad Fieber, konnte keine 2 Schritte laufen und bin meinem Freund unendlich dankbar gewesen, dass er mich mit Wadenwickeln, regelmäßigem Tee kochen und einer Fahrt zur Notapotheke so unterstützt hat.
Und selbst wenn man nicht so schlimm krank ist: die ganze Zeit im Bett zu liegen ist total öde und es ist immer schön, wenn jemand da ist und man nicht den ganzen Tag alleine ans Bett gekettet ist.
Ich mache natürlich dasselbe auch für meinen Partner.

Bei euch ging es doch nur um eine Party und nicht um eine riesige Familienfeier, nen Kurzurlaub oder Zuschauer beim Champions-League-Endspiel sein. Ich würde ihn auf jeden Fall darauf ansprechen und ihm sagen, dass dich das Verhalten verletzt hat, gerade auch, weil du ihn gebeten hast, da zu bleiben.
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Ich sehe es so, dass er sich doch die ganze Zeit um dich gekümmert hat. Die Party stand schon länger und er hat sich sicher darauf gefreut. Das ist nicht gleichbedeutend damit, dass er dich vergisst oder sich nicht um dich sorgt oder du ihm nicht wichtig bist. Du hast sicher eh die meiste Zeit geschlafen und Ruhe gebraucht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren