Entspricht euer Studiparlamentvotum eurem Bundestagsvotum?

Entspricht euer Studiparlemntsvotum eurem Bundestagsvotum?

  • Das Studierendenparlament ist mir zu doof. Ich gehe nicht wählen.

    Stimmen: 3 60,0%
  • Ich wähle eine typisch studentische Gruppierung, die kein Gegenstück im Bundestag hat.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich wähle genauso wie bei der Bundestagswahl.

    Stimmen: 2 40,0%
  • Ich wähle eine andere Gruppierung, die auch im Bundestag ein Gegenstück hat.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    5
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Im Studierendenparlament sind neben einigen typisch studentischen Gruppierungen auch Gruppen vertreten, die sich "Christlich-Sozial", "Sozialdemokratisch", "Grün-Alternativ", "Links" oder "Liberal" nennen, die also weitergehend der CDU/CSU, SPD, Grüne, Linkspartei und FDP entsprechen.
Wählt ihr bei der Studierendenparlamentswahl genauso wie bei der Bundestagswahl? Oder mal ganz anderes?
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
[x] Das Studierendenparlament ist mir zu doof. Ich gehe nicht wählen.

Warum sollte ich Leute in ein völlig sinn- und machtloses Gremium wählen und dafür meine Zeit verschwenden (nicht nur das Kreuz machen, sondenr auch mich vorher über die Bewerber informieren)?
Weiterhin kandidieren da sowieso fast nur irgendwelche linken bis linksextremen Idealisten, die ich niemals wählen würde. Sonst würde ja niemand freiwillig seine Zeit für die Arbeit in einem solchen Gremium verschwenden.
(Das gilt für Baden-Württemberg, wo solche Greminen im Gegensatz zu anderen Bundesländern wirklich überhaupt nichts zu sagen haben)
 
A

Benutzer

Gast
ich habe in Sachsen studiert und da gibt es keine StuPa sondern StuRa - kleiner, aber feiner Unterschied: es handelt sich um ein Rätesystem, kein Parteien/Listen-System. Hier wurden die VertreterInnen direkt in den Fachschaftsrat gewählt (ohne Listenhintergrund) und die FSRä haben dann in den StuRa entsandt. Ein weitaus effektiveres System, weil dort kein Zwang zu irgendwelchen parteipolitischen Programmen im Hintergrund steht. Nachteil: manchmal ist genau das Fehlen eines derartigen leitfadens kontraproduktiv. Aber insgesamt war es eine sehr angenehme Art der Studi-Vertretung.
 
G

Benutzer

Gast
Ich gehe da gar nicht wählen, interessiert mich nicht die Bohne und die, die sich da aufstellen lassen, kenne ich entweder gar nicht oder sind die größten Pfeifen des Studiengangs. :grin: Sind mir auch alle viel zu links.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren