Entscheidung bereut

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
Welche Entscheidung in eurem Leben habt ihr am meisten bereut? Und warum?
Ist hier jemand der Meinung, dat sein Leben, hätte er bei einer bestimmten Gelegenheit ne andere Entscheidung gefällt, jetzt besser wäre?
Bitte auch posten, welche Entscheidung dat war.
 

Benutzer472  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Es gab mal eine Situation, in der ich mich nicht entscheiden konnte zwischen fahren und bleiben. Über ein Jahr lang habe ich alle paar Tage überlegt, ob es damals richtig war zu fahren und je länger ich nachdachte, umso mehr war ich davon überzeugt, dass es besser gewesen wäre zu bleiben. Ich dachte immer, wäre ich dageblieben, hätte es eine Chance für uns gegeben.
Nach anderhalb Jahren kam dann noch einmal eine ähnliche Situation und dieses Mal hab ich mich anders entschieden. Ich wusste da zwar, dass es keine Chance für uns gibt, aber ich weiß, es war richtig zu bleiben.

Aber allgemein bereue ich nichts mehr: Verpasste Chancen kommen wieder oder sie gabs niemals, denke ich.
 
U

Benutzer

Gast
Daucus-Zentrus schrieb:
Verpasste Chancen kommen wieder oder sie gabs niemals, denke ich.

Klar, Reue bringt selten was... (wenn man nicht grad Schwerverbrecher ist).

Man kann nicht alle Chancen, die man bekommt, über einen Kamm scheren.. Menschen sind nicht gleich und einige Dinge kommen nie wieder..


Welche Entscheidung in eurem Leben habt ihr am meisten bereut?

Da fällt mir keine bestimmte Entscheidung ein..
 

Benutzer8458 

Verbringt hier viel Zeit
manche entscheidungen sind für einen selbst falsch - aber würde man sie nicht fällen, wäre das letztendliche chaos noch weitaus schlimmer.

das kann, muss aber nicht sein
 

Benutzer10932  (36)

Sehr bekannt hier
leben heißt entscheidungen zu treffen und mit den auswirkungen zu leben und daran zu wachsen.
ich bereue nichts von dem, was ich getan habe. das alles hat mich zu dem gemacht, was ich bin.
 
U

Benutzer

Gast
sternenfängerin schrieb:
leben heißt entscheidungen zu treffen und mit den auswirkungen zu leben und daran zu wachsen.

Ganz richtig. Und sei es, seine Entscheidungen (wenn nötig) zugunsten anderen, neuen Entscheidungen zu überdenken. Sonst rennst du mit dem Kopf durch die Wand :tongue:.
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
Ihr habt also nie eine Entscheidung im Nachhinein bereut bzw. hinterher gemeint "Hätte ick dat doch bloß anders gemacht"?
 

Benutzer25986  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Es ist echt komisch ... wenn es um eine wirklich wichtige Entscheidung ging, hat ich immer riesige Angst es später mal zu bereuen.
Bis jetzt nie ... kann mich auf mein Bauchgefühl ganz gut verlassen.

Aber so Kleinigkeiten sicherlich. Mir rutschen manchmal so uncharmante Kommentare raus, die nicht sein müssen.
Und mein erster Freund, die totale Pfeife :tongue:
Aber nichts was man rückgängig machen MÜSSTE. :engel:
 

Benutzer34282  (41)

Verbringt hier viel Zeit
meine bisher Grösste Fehlentscheidung hab ich 1997 gefällt,
als ich mich davon überzeugen lies das ich Gymnasium nicht
schaffen würde und daher doch lieber FOS machen sollte ...
die nächste war dann 2001 als ich mir überlegt hab Kommunikationstechnik zu studieren, fast 2 Jahre in den
Sand gesetzt :grrr:
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
Mensch, wenn man nach den Antworten geht müssten die User hier ja total zufrieden sein und immer richtig entschieden haben...(oder ihre Fehlentscheidungen waren so derbst schlimm, dat se dat nich posten wollen)
 

Benutzer32843  (34)

Sehr bekannt hier
Naja, richtig "grosse" hab ich bis jetzt noch nicht gemacht, eher ab und an mal etwas kleines, was jedoch nicht wirklich grosse Auswirkungen hatte, obwohl ich jetzt wünschte es anders gemacht zu haben.
Ich hoffe mal man versteht was ich sagen wollte...
 
A

Benutzer

Gast
Ramalam schrieb:
Mensch, wenn man nach den Antworten geht müssten die User hier ja total zufrieden sein und immer richtig entschieden haben...(oder ihre Fehlentscheidungen waren so derbst schlimm, dat se dat nich posten wollen)

ich glaube nicht, dass hier alle so unsagbar zufrieden sind,
aber fehlentscheidungen die man trifft
sind eben für einen persönlich ( so sehe ich das jedenfalls)zermürbend
und bereiten einem ja manchmal sogar heute noch kopfzerbrechen
und mit so etwas gehe ich nicht gern "hausieren".
 
G

Benutzer

Gast
Ja, es gibt Dinge, die ich bereue.

Ich bereue es, dass ich mit manchen Leuten in der Vergangenheit so umgegangen bin, wie sie es nicht verdient haben. Ich bereue es, dass ich mich selbst zeitweise nicht ertragen konnte und mich so gehasst habe, dass ich mir und meiner Seele ganz doll weh getan habe. Und ich bereue es, dass ich manchmal nicht einfach gesagt habe "Hilf mir, ich bekomme das alleine nicht mehr hin".

Trotzdem lässt sich das nun alles nicht mehr rückgängig machen. Aber ich hab daraus auch was gelernt und ich finde, ich mache mich inzwischen ganz gut so als Mensch.
 

Benutzer11982  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe vor einpaar wochen,eine schwere enstscheidung getroffen,indem ich jemanden noch eine chanche geben habe!wenn es sich herausstellt,dass diese chanche von mir doch falsch war,dann wird es mir wieder sehr scheiße gehen!und ich weiß,dass ich meine entscheidung damit sehr bereuen werde!!!

da fällt mir eine entscheidung ein,als mal ein tier von mir(was ich sehr geliebt hatte und dachte ich kann beim einschläfern nicht dabei sein,dass schaffe ich einfach nicht)eingeschläfert wurde,war ich nicht dabei!aber jetzt im nachhinein bereue ich es u finde es sehr scheiße von mir dem tier gegenüber,dass ich nicht dabei war!!
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Ja ich habe eine Entscheidung getroffen die ich heute sehr bereue - aber das möchte ich nicht weiter ausführen..

Wenn ich es anders gemacht hätte, wäre so einiges anders gelaufen..

vana
 

Benutzer30080  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bereue eigentlich nichts, was ich in der Vergangenheit getan habe.
Ich meine, klar, manchmal gab es nur die Entscheidung zwischen schlecht und noch schlechter. Aber mit den Entscheidungen, die ich getroffen habe, bin ich im Nachhinein zufrieden.
 

Benutzer32811  (34)

...!
sternenfängerin schrieb:
leben heißt entscheidungen zu treffen und mit den auswirkungen zu leben und daran zu wachsen.
ich bereue nichts von dem, was ich getan habe. das alles hat mich zu dem gemacht, was ich bin.
Sehr richtig.
 
G

Benutzer

Gast
ja ich bereu es ein bisschen, nicht n austauschjahr gemacht zu haben.
meine freundin kam jetzt nach nem jahr amerika nach hause und erzählt von supertollen sachen. da bin ich schon ganz schön neidisch. und ärger mich, dass ich das nicht auch gemacht hab, obwohl ich die möglichkeit dazu hatte.
naja, ich werds nachm abi nachholen. aber schade ist es trotzdem, es nicht schon längst erlebt zu haben *g*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren