Entfernung bzw Unflexibel

sonnenschein26  

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin mit jemandem seit ca 2 Jahren befreundet. Wir sehen uns normalerweise beim Fußball. Er wohnt ca 230km weg und findet mich (laut seinen Worten: toll .
Seit seinem letzten Besuch hier, kann ich nicht aufhören an ihn zu denken... Traue es mich aber aufgrund der guten Freundschaft ihm nicht zu sagen/ schreiben.... Möchte ihn nicht verlieren.
Da wir beide an den jeweiligen Wohnort gebunden sind, ist eine Beziehung vermutlich aussichtslos 😢
 
Zuletzt bearbeitet:

LiseLise  

Sehr bekannt hier
Seit seinem letzten Besuch hier
Wann war das?
Traue es mich aber aufgrund der guten Freundschaft ihm nicht zu sagen/ schreiben.... Möchte ihn nicht verlieren.
wenn du es ihm sagen solltest, dann sag das dazu
Da wir beide an den jeweiligen Wohnort gebunden sind, ist eine Beziehung vermutlich aussichtslos
Warum? Es gibt auch hier im Forum genug Menschen, die es schaffen, erfolgreich eine Fernbeziehung zu führen.
 

sonnenschein26  

Verbringt hier viel Zeit
Er war im Oktober das letzte Mal hier. Ohne Fußball, einfach nur um mich zu sehen. Für (im besten Fall für immer) eine Fernbeziehung zu führen, bin ich glaube ich die falsche 😔 Habe ihn bei dem Treffen auch nicht zurück zu seiner Pension begleitet, worüber ich mich bis heute ärgere.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goldbär  

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist vielleicht nicht für jeden etwas, aber meine Partnerin und ich hatten fast zwanzig Jahre eine feste Fernbeziehung, ich in Hamburg, sie in Unterfranken wohnhaft.
 

unitylejean  

Sorgt für Gesprächsstoff
Es ist nicht jedermanns Sache.
Wenn du sagst, das ist nichts für dich, dann verfolge es nicht weiter.
 

Yurriko   (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte ca. 2 Jahre eine Fernbeziehung mit 700km und eine Landesgrenze zwischen uns.

Wäre es nicht abzusehen, dass wir in 2 oder 3 Jahren in der selben Ortschaft gelebt hätten, dann wäre ich die Beziehung nicht eingegangen.

Ich habe das aber damals mit ihn besprochen.

Bis du dir 100% sicher, dass weder du noch er wegziehen kann? Evtl wäre ein Gespräch sinnvoll?

Ansonsten würde ich es sein lassen.
 

sonnenschein26  

Verbringt hier viel Zeit
Bis du dir 100% sicher, dass weder du noch er wegziehen kann? Evtl wäre ein Gespräch sinnvoll?
Nein nicht zu 100%. Ich habe einen sehr speziellen Job und würde vermutlich nichts in dem Bereich wieder finden. Gespräch ist ja nun in weitere Ferne gerückt, telefonisch mag ich das nicht klären 😢 Ja, ich weiß, hätte eher darauf kommen können 🙈
 

Chrissy22   (22)

Ist noch neu hier
Entfernung sollte eig nicht das Problem sein, wenn Liebe im Spiel ist. Aber klar auf Dauer Fernbeziehung wär auch nicht das Richtige und wenn keiner von seinem Wohnort weg möchte ist das eher schwierig.
 

lordi1979   (41)

Ist noch neu hier
230 km ist ja nun nicht so viel Entfernung.
Hatte ich 4 Jahre lange mit einer ähnliche Entfernung.
Haben uns fast jedes Wochenende gesehen.
 

Stonic   (45)

Grillkünstler
Hatte ich 2 mal einmal 500km einmal 300 endete beide mal in der Ehe. Beim zweiten Mal haben wir erst geheiratet und sind dann zusammen gezogen.

wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und 230 km sind nicht die welt
 

jule-x3108   (19)

Sorgt für Gesprächsstoff
Bevor ich über einen Umzug oder zusammenziehen nachdenke, würde ich mir erstmal über meine und seine Gefühle klar werden wollen.... ein Schritt nach dem anderen.

Er hat Dich besucht, nur wegen Dir, für Dich, in Dich zu sehen. Nichts anderes. Das klingt doch schon mal sehr interessiert und positiv. Hat er dir Signale gesendet die auf Interesse an mehr als Freundschaft hindeuten? Wollte er dass du mit ihm in die Pension gehst?
wie würde er reagieren, wenn du ihm tiefer me Gefühle zeigst?

Erst wenn dort Hoffnung und gegenseitiges Interesse vorhanden und eingestanden wurde, erste Beziehungsanbahnungen positiv verlaufen sind, würde ich mich um die Distanz kümmern. Wo ein Wille, da wäre auch ein Weg. Wäre er Vlt. Bereit sich räumlich zu verändern? Oder verändert ihr euch beide?
Klar spielt die Job-Situation auch eine wichtige Rolle. Das wird sich aber auch verändern. Homeoffice-Lösungen funktionieren, das sehen Arbeitgeber plötzlich. Sie können dadurch Kosten einsparen. Das wird auch nach Corona bleiben. Insofern zusätzliche Chancen. Aber wie gesagt, ich würde einen Schritt nach dem andern machen und erst einmal Andere Dinge „abklären“....
 

Baroness22   (22)

Ist noch neu hier
Ich hatte ebenfalls eine Fernbeziehung obwohl dies für mich immer ein NoGo Thema war. Hab mich halt verliebt und drum gekämpft. 400km jedes zweite Wochenende hin und her, fast über ein Jahr - aber dann konnte ich auch nicht mehr bis ich schließlich letztes Jahr zu ihm gezogen bin.

Ich hatte immer Angst davor eine Fernbeziehung anzufangen, kann es also durchaus nachvollziehen wenn du Zweifelst, aber der Versuch ist es doch wert. Mir war er jedenfalls mehr wert als alles andere und ich bin mit meinem Partner immer noch überglücklich, so schwer ich mir am Anfang auch getan habe und selbst im Weg stand.

Schreib ihm wie es dir geht, was du denkst. Alles andere zeigt sich noch :smile:

Alles Gute.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren