empfehlt mir mal ein paar theater aufwärmübungen und -spiele

Benutzer12012  (37)

Sehr bekannt hier
so, da bei uns jeder mal mit nem warm-up dran ist, wollte ich schon mal ideen sammeln.
(keine sorge, ein paar eigene hab ich auch :zwinker: )

was kennt ihr für kennenlernspiele, aufwärm- und bewegungsspiele und -übungen?

also kann was für die stimme sein, für die raumverteilung, das körpergefühl oder auch kennenlernsachen (der kurs ist neu zusammen gesetzt).

die leute sind ganz cool drauf und sich für fast nichts zu schade, also lasst mal eurer kreativität freien lauf, oder erzählt, was ihr aus theaterkursen und ähnlichem kennt.

danke.
 

Benutzer12012  (37)

Sehr bekannt hier
hab aber leider kein geld, mir neben der ganzen anderen fachliteratur die wir uns besorgen müssen oder die ich für wichtig halte, auch noch dafür n buch zu holen.

is ohne ausbildungsvergütung nicht drin.

hat sonst keiner einfach mal ne übung oder n spiel, was er kurz erklären kann?
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Hmmm .... Drei kleine Übungen aus der Praxis ......

Konzentration & Namen merken
TN sitzen im Kreis und klatschen mit beiden Händen auf die Oberschenkel, dann in beide hände, dann muß erst mit der rechten Hand schnipsen, dann mit der linken Hand, dann wieder klatschen.
Diesen Rythmus 10 - 30 Sekunden halten.
Dann ruft die Spielführerin bei Schnipsen mit der rechten Hand den eigenen Namen, beim Schnipsen mit der linken Hand den Namen der Person, die als nächstes dran ist - aber ohne den Rythmus zu unterbrechen.
Klingt sehr einfach, ist aber ganz schon kompliziert und wird richtig haarig wenn das Tempo erhöht wird. Wer pennt, stottert oder den eigenen Namen nicht mehr weiß unterbricht das Spiel und alles fängt nochmal von vorne an.

Konzentration und Berührungsängste
TN sitzen am Tisch und legen beide Hände mit der Handinnenseite nach unten auf den Tisch, wobei jeweils die linke Hand des Nachbarn zur rechten Seite und die rechte Hand des Nachbarn zur linken Seite zwischen den eigenen Händen liegen. Einmal auf den Tisch patschen ist ein Klopfsignal, was von der Hand direkt daneben (im Uhrzeigersinn) weitergetragen wird an die Hand daneben. Zweimal klatschen ändert die Richtung des klopfsignales.
Fieses, süchtig machendes Spiel, kann bei größeren Gruppen auch mit zwei verschiedenen Klopfsignalen gespielt werden, die entfernt voneinander losmarschieren.

Beobachtung
Die TN laufen alle durch den Raum. Alle versuchen möglichst gleichmäßig wie eine Einheit zu laufen. Einer von ihnen, der als Einziger darüber eingeweiht ist, darf etwas ändern, z. B. Art des Ganges, Tempo, zusätzliche Armbewegungen, usw. - die Gruppe muß es übernehmen sobald sie feststellt, daß sich da etwas geändert hat (aber niemand aus der Gruppe weiß eben, woher die Änderung kommt)
 

Benutzer12012  (37)

Sehr bekannt hier
Grinsekater1968 schrieb:
Wird die Erzieher-Ausbildung nicht mehr vergütet, Süße ?? :eek:
Seit wann das denn ??

? schon ewig.

bis vor zwei jahren wurde das anerkennungsjahr bezahlt.

das haben sie aber mit der reform der ausbildung ganz clever in 3 praktika (2x3 und 1x5 monate) gesplittet, alle natürlich unbezahlt...

super...


danke für die übungen!
 

Benutzer2225  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Kenne da auch noch welche, hoffe, die sind nicht schon zu bekannt und alt: :smile:

1. Das "Roboter-Spiel":

Immer 3 Leute tun sich zusammen, 2 sind die Roboter, einer der Roboterführer. Die Roboter stellen sich Rücken an Rücken. Nach dem Start-Zeichen gehen die beiden los. Sie dürfen nur geradeausgehen und müssen, wenn sie an ein Hindernis stoßen "piep-piep-piep..." (wie ein Roboter halt) machen. Das Ziel des Führers ist es nun, die beiden frontal aneinander zum Stehen zu bringen (gegenüber). Er kann sie dabei immer nur um 90° drehen.
Hoffe, man kann das nachvollziehn. Ist nämlich echt witzig, wenn man das mit 20 Leuten in einem nicht sehr großen Raum macht. Macht wirklich Spaß!

2. Kennenlern und Namenlern Spiel

Alle setzen oder stellen sich in einen Kreis und jeder denkt sich eine Eigenschaft aus, die mit dem gleichen Buchstaben beginnt wie der eigene Name und dazu eine passende Geste. Das ist dann sowas wie "Die hüpfende Hanna" oder "Der schlaue Stefan". Einer fängt an und dann gehts in der Reihe weiter, wobei jeder die zuvor gesagten Namen plus Geste wiederholen muss. Nach ein, zwei Runden sind die meisten Namen in den Köpfen drin...
 

Benutzer23616  (38)

Verbringt hier viel Zeit
beliebt immer wieder zip-zap. (impulsweitergabe, konzentration, warmup)

TN stehen im Kreis, der "Leiter" mit ihnen. Dieser gibt jetzt einen Impuls nach links, d.h. er dreht sich zu seinem linken nebenmensch, klatscht in die hände und sagt "zip". der so "angezippte" dreht sich dann zu seinem linken nebenmensch und gibt den impuls wieder mit einem "zip" weiter. und so dann schnell schnell schnell.

wichtig vor allem: energische, laute, schnelle impulsweitergabe.

varianten:
- richtungswechsel, weitergabe nach rechts mit "zap".
- stoppen/abprallen lassen mit "boing" (dabei arme hochwerfen)
- auf beliebige person im kreis zeigen (wort: "you"), der macht dann weiter

wichtig: schnell! laut! energisch!

Dabei sollte man schon ausser Atem kommen :zwinker:
 

Benutzer12012  (37)

Sehr bekannt hier
Iona schrieb:
1. Das "Roboter-Spiel":

Immer 3 Leute tun sich zusammen, 2 sind die Roboter, einer der Roboterführer. Die Roboter stellen sich Rücken an Rücken. Nach dem Start-Zeichen gehen die beiden los. Sie dürfen nur geradeausgehen und müssen, wenn sie an ein Hindernis stoßen "piep-piep-piep..." (wie ein Roboter halt) machen. Das Ziel des Führers ist es nun, die beiden frontal aneinander zum Stehen zu bringen (gegenüber). Er kann sie dabei immer nur um 90° drehen.

klingt voll schwierig...

danke für die tipps!
freu mich schon auf dienstag! :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren