Emotionale Erpressung nach "Seitensprung"?!?

M

Benutzer

Gast
Ich brauche dringend eine objektive Meinung von jemanden unbeteiligten,da ich mich in einer extremen Situation befinde!

Vorgeschichte: Ich bin mit Manuela(26) im September 05 zusammengekommen und nach einigen Enttäuschungen war für uns beide klar - das ist DER Partner für Leben.
Im Februar sind wir dann zusammen gezogen in eine suuuuupertolle Wohnung.Haben gemeinsame Freunde, unternehmen viel,auch mal getrennt und sind total harmonisch miteinander.

Dann DER FALL IN EIN TIEFES LOCH:
Ich kam Montag von der Arbeit und freute mich auf sie.Sie sagt,sie hätte den ganzen Tag gefaulenzt und hätte deshalb des Essen noch nicht fertig (am WE koche ich,während der Woche sie) und außerdem war ihr Lover gerade da.Das sollte ein Scherz sein, auf den ich direkt spaßig eingestiegen bin.Ich konnte ja nicht wissen, WIE RECHT sie damit hatte.
Beim Duschen sagte mir eine innere Stimme-"hör auf und gehe ins Wohnzimmer,da passiert gerade etwas." Und es war so.
Ich musste mit anhören, wie Manuela haarklein und volle Freude erzählte,was passiert ist.
Manuelas Ex-Freund (seit 3 Jahren getrennt, mittlerweile verheiratet) raf sie an,ob sie reden könnten.Dann haben sie geredet-in unserer Wohnung!Es kam zum Kuss,Körperkontakt und rumfummeln.Zum Äußersten kams nicht,wie sie ihrer Freundin erzählte.Angeblich habe Manuela dann die Notbremse gezogen,sagt sie mir.
HEFTIG! Sag´ ich euch nur. Wie dreist ist der Typ-in unserer Wohnung,wo überall unsere Bilder hängen!

Ich wollte sofort Schluß machen! Klarer Fall, gerade nach 8 Monaten Beziehung.
Doch Manuela führte ein so offenes und aufrichtiges 3-stündiges Gespräch mit mir,dass ich sah,wie viel ich ihr bedeute,dass ich die Liebe ihres Lebens sei und sie für einen Augenblick nicht nachgedacht hat und Rache üben wollte an der Frau ihres Ex-Freundes.Es war ein Triumpf für sie.
Kann das jemend nachvollziehen und glauben?

Ich weiß nicht warum,aber ich glaube ihr und habe immer noch ein gutes Gefühl dabei, ihr eine 2. Chance zu geben. Denn Lieben heißt auch Verzeihen.

Nun zum Hauptproblem - Bedingungen!
Sie muss sehen das dieser Fehler Konsequenzen hat.
Meinen, wie ich finde, sehr humanen Bedingungen:
1-Ich mache sofort Schluß, sollte sie in Zukunft auch nur irgendwie Kontakt mit ihrem Ex aufnehmen.
2-Alle Dinge-Briefe,Fotos,Geschenke,Kuschelteire von ihm müssen raus aus der Wohnung.
3-Sie darf nicht mehr in sein Elternhaus.

Auf Punkt 1 läßt sie sich ein und beteuert,nie wieder unsere Beziehung zu riskieren.
Punkt 2 - Sie versteht den Grund nicht und will die liebevoll gesammelten Werke (auch von mir hebt sie JEDEN Schnipzel auf) auf keinen Fall wegwerfen
Punkt 3 ist der KNACKPUNKT!
Seine Familie ist ihre 2. Familie.Die Eltern sehen sie als ihre "Tochter" und dort findet sie den Halt, den sie in ihrer zerrüteten Famile nicht bekommt. Seit 16 Jahren geht sie dort ein und aus und liebt diese Menschen über alles.Ihr Ex-Freund ist nur sehr sehr selten dort und sie verspricht mir,hinzufahren,wenn er mit der Bundeswehr unterwegs ist und sieht keinerlei Verbindung zu ihm, wenn sie hin fährt. Sie sagt,es ist doch egal,wie sie diese Menschen kennengelernt hat und sie braucht die familäre Atmosphäre, die dort herrscht so sehr.
Aber ich kann nicht ertragen,dass sie in seinem Elternhaus ein und aus geht! Kann das jemand nachvollziehen?

Von mir aus kann sie diese (wirklich sehr sympatischen) Menschen sehen-aber in unserem Zuhause oder einem neutralen Ort! Das ist mein KOMPROMIß-Vorschlag.
Wir hatten gestern einen mega Streit! Sie kann nicht. Sie hat in ihrem Leben so viel dort erlebt und müßte dann seinen Eltern die Wahrheit sagen,was die beiden für eine Scheiße gebaut haben.
Dadurch würde wahrscheinlich die ganze Ehe von ihrem Ex-Freund in die Brüche gehen.Das will sie unter gar keinen Umständen.
Sie will ALLES tun,das unsere Beziehung wieder funktioniert und nie wieder das Gefühl haben,mich zu verlieren.Aber diese BEDINGUNG kann sie nicht erfüllen! Sie spricht von emotionaler Erpessung und das sie mich zwar verstehen kann, ich ihr aber nicht sagen kann,wo sie sich mit wem zu treffen hat und wir nicht "Schicksal spielen" können über die Ehe.

Ich frage euch-soll ich ihr nachgeben? Muss ich meine schlechten Gefühle,die ich habe,wenn sie da ist,unterdrücken nur damit diese Ehe nicht droht zu zerbrechen und unsere Beziehung aufrecht erhalten bleibt?
Ich bin ratlos und brauche die Meinung von jemanden, der unbeteiligt ist! Danke schon mal dafür!
 

Benutzer2191 

Teammitglied im Ruhestand
Manuel79;2189725 schrieb:
Rache üben wollte an der Frau ihres Ex-Freundes.Es war ein Triumpf für sie.
...
Manuel79;2189725 schrieb:
Dadurch würde wahrscheinlich die ganze Ehe von ihrem Ex-Freund in die Brüche gehen.Das will sie unter gar keinen Umständen.
blink.gif


Also dieses Argument kann ich nicht ganz so fuer voll nehmen
 
M

Benutzer

Gast
@Deadalus
Ich hab´s auch nicht ganz verstanden.Anscheinend sind die Rachegelüste nur da,um ihr Ego aufzubessern. Eine Ehe zu zerstören ist aber etwas anderes. So würde ich es mir erklären.
Aber im Moment mache ich mir über andere Dinge Sorgen.

@Büschel
Nicht, wenn man ihr aufrichtig glaubt, dass sie einen liebt, die Beziehung nie wieder in Gefahr bringen würde und es DIE Frau fürs Leben ist.
 

Benutzer33741  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Zwei Fragen :

- Was hast du davon, wenn sie all ihre Erinnerungsstücke wegwirft?

- Was bringts, wenn sie nicht mehr ins Elternhaus von ihrem Ex darf ?


... Ich versuch dir, nen wertvollen Tipp zu geben, Manuel! Und zwar : Du versuchst krampfhaft, alle möglichen Quellen, die sie mit ihm verbinden, auszuschalten. Schau, wenn sie Kontakt zu ihm will, dann hat sie ihn. Sie geht mit ner Freundin weg, geht zu ihm (will dir keine Angst machen ! :schuechte ) ... verstehst du was ich meine ? Lern ihr zu vertrauen. Punkte 2 & 3 sind meines Erachtens reine Schikanen, die beiden von euch überhaupt nichts bringen ausser ein perfektes Streitpotenzial.
 

Benutzer50349 

Verbringt hier viel Zeit
mhm ich finde deine Kompromissvorschläge ziemlich heftig, aber angebrachts deiner situation bist du derjenige der sagen kann was sie machen muss um noch mit ihr zusammen zu bleiben ...

trotzdem du kannst dir bestimmt vorstellen, dass es ziemlich hart für sie sein wird und ihr dann ne weitere Reibungsfläche für Streit etc. habt ...
vorallem das mit der Familie würd ich mir überlegen ...
 
M

Benutzer

Gast
@XhoShamaN
Danke für deine Antwort und Meinung.
Du hast natürlich recht, das ist keine Garantie und ich muss lernen, ihr wieder zu vertrauen.
Aber ich habe einfach ein Scheiß-Gefühl dabei und möchte dass sie darauf Rücksicht nimmt.
Wahrscheinlich möchte ich zudem unbewußt mit diesen Forderungen einen Liebesbeweiß von ihr und bin nun enttäuscht, dass sie dies ablehnt.

Ich denke auch schon über eine Paartherapie / Paarberatung nach. Hat da jemand Erfahrungen gemacht?
Ich habe das Gefühl,dass viel in ihr schlummert aus ihrer Vergangenheit mit dem Ex.
Vielleicht kann ein Experte herausfinden, ob diese Dinge
eine Gefahr für unsere Beziehung sind.
 

Benutzer54073 

Verbringt hier viel Zeit
Du machst es genauso, wie mein Ex es bei mir getan hat. Und zwar falsch!
Durch deine sinnfreien "Erpressungen" geht alles kaputt.

Ich verstehe zwar, dass du jegliche Verbindung zu diesem anderen Mann abschneiden willst, aber ist die stärkste Verbindung zu ihm nicht sowieso (wenn überhaupt) im Herzen deiner Freundin?? Und da wirst du ihn durch deine Vorschriften und Verbote sicherlich nicht herausbekommen, sondern eher im Gegenteil.
Wenn sie ihn sehen will, wird sie ihn sehen. Egal, ob du ihr nun untersagt hast, seine Eltern zu besuchen oder nicht.

Ich verstehe überhaupt nicht, wie du damit glücklich sein kannst, wenn sie NUR FÜR DICH auf ihre zweite Familie verzichtet und nur wegen deinen Verboten alles von ihm wegschmeißt. Viel mehr wert wäre es doch, wenn sie VON SICH AUS den Kontakt abgebrochen hätte und VON SICH AUS ziegen würde, wie wichtig du ihr bist und was sie alles für dich tun würde.

Mach nicht den gleichen Fehler wie mein Exfreund. Entweder, du verzeihst ihr und bringst das damit verbundene Vertrauen in sie mit, oder du misstraust ihr weiter und machst Schluss! Alles andere macht euch beide fertig.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Also für mich wäre auch der Bogen überspannt... Hatte eine ähnliche Situation vor ein paar Monaten selbst erlebt als mich meine jetzige Ex nach knapp 2 Jahren betrogen hatte.:geknickt: Sie hatte es auch gleich bereut, aber es dennoch irgendwie als "kann ja mal passieren" abgetan... Eine Woche später habe ich dann die "Reißleine"gezogen! Klar war es verdammt schwer alles liebgewonnene und gewohnte von heute auf morgen aufzugeben- aber was hätte ich mit ihr noch anfangen können!? Mit einer "Betrügerin" konnte ich mir auch mit dem besten Willen keine Zukunft mehr vorstellen...:kopfschue Daher wars auch jetzt im Nachhinein gesehen besser so!
 
M

Benutzer

Gast
@Vienna
Ich danke dir. Ich glaube, du hast recht damit. Ich muss lernen, ihr wieder zu Vertrauen.
Ich bin der Überzeugung, wenn diese Beziehung diese Krise übersteht, dann kann uns so schnell nichts mehr trennen.
Und zudem sieht Manuela, dadurch, dass ich ihr verzeihen möchte, wie sehr ich sie liebe. Normalerweise wäre für sofort Schluß gewesen, war bereits mehrere Mals so konsequent.
Im Grunde genommen, wäre sie schön blöd, unsere Beziehung wieder auf´s Spiel zu setzen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass jemals wieder jemand kommen wird, der sie so lieben wird, wie ich.
 

Benutzer26682  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Zur Paartherapie kann ich mal nichts sagen da kenn ich mich
zu wenig aus.

Punkt 1 finde ich ok.
Punkt 2 wegwerfen finde ich übertrieben dann soll sie
halt den Krempel in einer Schachtel im Keller auf heben.
Punkt 3 wenn es ihre 2 Familie ist dann hast du wohl Pech gehabt.
Schau wenn sie sonst niemanden von früher hat,wo soll
sie sonst hin.
Man braucht ein zu Hause auch wenn es genau dieses ist.

Vielleicht nimmst du dir mal 2 Tage Auszeit von ihr in dem du mal bei deinen Eltern bist, alleine.
Um über verschiedene Dinge einfach mal nach zu denken.
Ich glaube das wäre gar nicht so schlecht damit sie sieht
das du nicht gleich wieder klein bei gibst.

Vertrauen wieder auf zu bauen ist schwer und dafür
wünsch ich dir die nötige Kraft.
 
M

Benutzer

Gast
Ja, ich werde das Wochenende nutzen, um zu meinen Eltern zu fahren. Die haben eh schon ein Nachtlager für mich aufgeschlagen.
Ich muss einfach getrennt von unserer Wohnung und von ihr meine Gedanken sammeln.
Es stehen Party an am WE, wo wir beide eigentlich hin wollten. Die kann ich eh nicht genießen mit diesen Gedanken.
So zeige ich zudem, dass ich nicht zu schnell "klein bei" gebe.
 

Benutzer49178 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube auch, dass du einen Fehler machst.

Du willst wieder glücklich mit ihr zusammen sein, aber das geht nicht, wenn du ihr Regeln aufstellst.
Entweder du kannst ihr ihren Freiraum lassen, oder du musst ihr sagen, dass der Vertrauensbruch zu groß war und du es nicht mehr schaffst.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
ich stimme vienna zu wenn du ihr verzeihen willst dann würde ich keine verbote austellen das macht es nur noch schlimmer und bringt nur noch mehr streit!
 

Benutzer13408 

Meistens hier zu finden
Wenn du ihr verzeihst, darfst du nicht solche Bedingungen stellen. Mein Freund hat nach 2 Monaten Beziehung auch einen unglaublichen Fehler gemacht und seiner Ex (mit der er bei unserem Kennenlernen noch zusammen war - hab ich auch erst später erfahren) eine "Ich liebe Dich - sms" geschickt hat. Ich hab ihm verziehen und versuche zu vertrauen, ich habe als BEdingung gestellt, dass ich wissen möchte, wenn sie sich treffen (und das nur tagsüber an einem öffentlichen Ort) und dass ein Kontakt dieser Art nie wieder stattfinden darf.

Auf diese Art und Weise ist es für beide ein fairer Kompromiss: er geht auf meine Bitten ein und ich darf nichts forcieren, was unrealistisch ist...und das solltest du dir auch zu Herzen nehmen..

Du kannst mir gerne eine PN schreiben, wenn du dich näher unterhalten magst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren