Emo...oder nicht???

R

Benutzer

Gast
kann man auch nicht


Emos sind und bleiben nunmal "opfer" warum weiss ich nicht. vll. weil die meisten so jung sind und versuchen erwachsen zu werden und ihr klamotten und haare sind ihnen im weg? ich versteh auch nicht so ganz warum alle auf denen rumhacken aber si ebieten sich nunmal so an, vll auch weils ne neue bewegung ist? früher wurden die alternatieven auch angeätzt genauso wie hippies und punks. ich glaub die brauchen noch was zeit um "echt" zu wirken

/ernst gemeinter beitrag)!
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Emos sind und bleiben nunmal "opfer" warum weiss ich nicht. vll. weil die meisten so jung sind und versuchen erwachsen zu werden und ihr klamotten und haare sind ihnen im weg? ich versteh auch nicht so ganz warum alle auf denen rumhacken aber si ebieten sich nunmal so an, vll auch weils ne neue bewegung ist? früher wurden die alternatieven auch angeätzt genauso wie hippies und punks. ich glaub die brauchen noch was zeit um "echt" zu wirken

/ernst gemeinter beitrag)!

Emos sind genau deswegen "Opfer", weil du (ich nehm jetzt exemplarisch dich als Vertreterin der Gruppe die gleiche Ansichten wie du hat) sie dazu machst! Du suchst dir jemanden, den du plattmachen, anmachen und niedermachen kannst, und da kommt dir die "neue" Gruppe ganz recht, vor allem weil sie Dinge tun und für Dinge stehen, die du nicht kennst. Das ist Xenophobie (die Angst vor dem Fremden/Anderen) in Reinform!
 
R

Benutzer

Gast
hey, ich wollte schlicht ma ne andere meinung in den ring werfen. von mir aus können die sich anziehen und schminken wie sie wollen, nur leider ist nunmal so dass sie oft die "opferrolle" bekommen.

Off-Topic:
war blöd ausgerdrückt sorry, und ich werd mich hier nicht auf ne xenophopie debatte einlassen, das ist müßig. die leute sind nunmal opfer von spott und hohn oder hast du die anderen threats hier nicht durchgelesen? ich hatte nur im öffentlichen raume überlegt wie das denn kommt.
*ironie*aber ich bin ja eh fremdenfeindlich:link: achja und meinungen anderer scheren mich auch keinen deut wesswegen ich in einem ÖFFENTLICHEN forum angemeldet bin, um die meinung anderer und fremde sowie nicht zu sehen und zu hören*ironie*
 

Benutzer79205 

Verbringt hier viel Zeit
Emo is Gaymo! nee spass! :smile:

:grin:

Sei du selbst und kleb dir nicht einen Style von außen an. :tongue:
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Zieh doch an, was du möchtest! Das muss doch nicht vedeuten, dass du dich selbst auf Teufel komm raus in irgendeine Schublade quetschen musst.

Dir gefallen die Klamotten und der Style? Na super, dann kleide dich eben so.
Du kannst allerdings mit der Musik, die bei "Emos" so angesagt ist, nichts anfangen? Wen interessierts, über Musikgeschmack lässt sich wohl kaum streiten, dann hör weiterhin HipHop - es gibt nichts, was nicht "erlaubt" wäre. Solange du dich wohl damit fühlst, kannst du doch machen, was du möchtest.

Ich persönlich würde mich zwar nicht auf diese Art und Weise kleiden wollen, aber das ist nur meine Meinung :zwinker:
 

Benutzer70345 

Verbringt hier viel Zeit
Mir stinkt an der Sache einfach nur, das es Leute gibt die wirkliche, ernsthafte Probleme mit Ritzen etc. haben, die aber dank diesen Mode-Spacken in eine Schublade gesteckt werden und nicht mehr ernst genommen werden. DAS regt mich an der Sache auf!


Und so einer bist du oder wie? Du hast bestimmt ganz schlimme Probleme aber dich nimmt keiner wegen der bösen Emos ernst?:ratlos:

Ganz ehrlich:
Was im Moment da draussen rumläuft, dass ist kein Emo.Wer sich vielleicht auch nur ein wenig mit dem Thema beschäftigt, der weiß, dass EMO etwas ganz anderes heißt.
Emos sind eine Untergruppierung von Punks.
Ihr Lebensinhalt besteht nicht darin alles schlecht zu machen und sich schwarz zu kleiden und in Selbstmitleid zu ertrinken.
Emo sein heißt ganz einfach zu seinen Gefühlen zu stehen.Egal ob positive oder negative egal ob fröhlich oder glücklich sein.

Und bevor ich mir das jetzt anhören muss, nein ich habe keine schwarzen Haare,Ich benutze die Rasierklingen (der Einwegrasierer :drool: ) zum rasieren und nicht zum ritzen, ich bin wederMöchtegern noch ein Emo.

Ich hasse Schubladen denken.Ich hasse sich für iegendetwas rechtfertigen zu müssen.

Du bist nen "Hoppa" und hörst Rock? Na und? Darf man das nicht? Oder du bist nen Punk und magst House?
Du bist lesbisch/schwul und musst deswegen den Klischees entsprechen?

Was für ein Schwachsinn das alles ist.

Man soll doch man selbst sein und seinen Stil durchsetzen.
Wenn du dieMusik nicht magst musst du sie auch nicht hören.

Du ziehst doch auch keine weiten Hosen und Silberkettchen an weil du Hip Hop hörst oder?

Also wo liegt dein Problem?Das sind keine besonderen oder andere Leute wioe du und ich. Du musst da nicht sonstwer sein um "dazu zugehören".


@ BlackyBoy

Und du bist auch nciht mehr ganz frisch oder?
Über sowas macht man keine Scherze!
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Auch wenn ihm dauernd gesagt wird, er soll einfach so sein wie er ist, ist es doch sehr offensichtlich, dass viele junge Menschen die Zugehörigkeit zu einer Gruppe suchen. Es gibt offensichtlich ein Bedürfnis sich zumindest zeitweise in Schubladen zu begeben und ich denke, dass kann man ganz wertneutral so hinnehmen.

Damit geht natürlich oft einher, zur Stärkung und Findung einer Identität und eines Gruppenzusammenhaltes, sich von anderen abzugrenzen.

Ob das dann also tatsächlich so leicht ist, als Randmitglied zu einer solchen Gruppe zu gehören, ist sicherlich von Fall zu Fall verschieden. Ein Versuch könnte es aber durchaus wert sein.

Ich schätze mal, er wird dann schon selber merken, ob er in die Schublade passt oder passen will und wie sein Verhältnis zu Schubladen sich entwickelt. :zwinker:
 

Benutzer23616 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Und du bist auch nciht mehr ganz frisch oder?
Über sowas macht man keine Scherze!
Ich finde, man muss darüber Scherze machen können, denn jede Art von "zu ernst nehmen" führt irgendwie zu faschistoiden Richtungen. Man muss über alles lachen* können!

*natürlich nicht im Sinne von "Opferverhöhnung", sondern reines, freundliches Lachen.

"Unser Lachen wird sie besiegen!"
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
reines, freundliches lachen -> also spätesetns jetzt hast du den lachfaschismus geboren. also so im vorbeigehen, hauptsächlich hast du mit dem linken kleinen finger versucht, die NS-zeit hier einzubinden und zwar noch mehr als blackboy mit seinem hitlerbild. das ist die eigentliche frechheit, gegen die du "anlachst". ich muss über ein bild von hitler als emo nicht lachen, nur weil ich es sonst zu ernst nähme. zu ernst nimmst du es, indem du einem relativ inhaltsleeren (und u.a. deswegen zugegebenermaßen recht guten) schmäh die ganze NS-scheiße überstülpst und sagst, bitte, darüber müssen wir jetzt lachen, weil das ist hitler! das ist um keinen deut anders als schlaflos, der halt umgekehrt, aber nicht minder unnötig, reagiert hat.


ich fand hitler als emo nicht lustig, von der person hitlers unabhängig.
 

Benutzer79205 

Verbringt hier viel Zeit
hey ok jetzt habt ihr mich schlecht benotet! :flennen:

hab das pic wieder rausgemacht!! :schuechte

jetzt bitte wieder zum Thema!! :cry: :smile:
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe früher auch Janet Jackson gehört, habe aber nicht derne Klamotten getragen, fand die auch nicht so wichtig mir war die Musik wichtiger.

Wenn einen das interessiert sollte man sich es angucken. Heutzutage kann man ja auch leichter zu gleich denkenden kommen das Netz macht es möglich.

Viellecht gibt es hier sogar ähnlich denkende.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren