EM 2008 - Was nervt euch?

L

Benutzer

Gast
Und zum Thema "wahrer Fan", klar gibt es da keine bestimmte Definition oder ähnliches. Aber ich sehe es so, dass damit Leute gemeint sind, die ihrem Verein zu jedem Spiel, egal wo hin und egal gegen wen, hinterher fahren und "bedingungslos" hinter ihrem Verein stehen, die einfach für ihren Verein "leben".
Dass dafür manchen Leuten das Verständis fehlt, kann ich absolut nachvollziehen, aber dann sollte man einfach mal ruhig sein oder sich vllt. versuchen richtig zu informieren.
nicht jeder fan hat das geld und die zeit, seinem verein überall hin nachzureisen. sind die, die aus finanziellen oder familiären gründen nicht mal eben mittwochs zu einem CL-spiel nach russland fliegen/fahren können schlechtere fans?!

ich spiele gitarre und bin sehr leidenschaftlich bei der sache - und in der musik gibt's doch dieselbe diskussion, wie starla schon angedeutet hat.

nehmen wir mal das beispiel coldplay: als die ihre erste cd rausgebracht haben, fanden das soviele leute schön, starke songs usw. als die band aber mit ihrem zweiten album im radio lief, omnipräsent war, hieß es gleich "kommerz" und die - ihrer meinung nach "wahren" - fans fanden die band auf einmal scheiße, obwohl die musik genauso gut wie auf dem debüt war.

einem gitarristen, der nicht soviel wie ich lernen möchte, würde ich niemals unterstellen, dass er viel weniger gitarrist ist als ich. ich find's einfach geil, jedes jahr über die frankfurter musikmesse zu laufen und soviele junge und ältere menschen mit instrumenten zu sehen...egal was oder wie sie spielen, es ist einfach geil zu sehen, wie sich die leute für musik interessieren...
 

Benutzer84420 

Benutzer gesperrt
Was nervt?

Na, diese unzähligen Pseudo-Fans, die sich das ganze Jahr lang nicht für Fußball interessieren, und dann während der EM aufeinmal zu hysterischen Kreisch-Fans werden, nur weil gerade dieser "Sommermärchen"-Hype angesagt ist.

Hauptsächlich sinds Frauen...

Aber wie hat Kalkofe so treffend gesungen:
Doch vergeßt nicht, ohne Frauen
gäbs für euch nichts anzuschauen.


:zwinker:

Denn sexy sehen sie schon aus, die Mädels (naja, die meisten). :smile:
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
Kann _LoveHungryMan eigentlich in fast allem zustimmen. Sehe es zwar nicht ganz so schlimm, da ich die EM/WM und die Freude darum eigentlich sehr mag. Aber was das für die "richtige Fanszene" für Auswirkungen hat, ist schon teilweise nicht mehr so schön.

Was denn für Auswirkungen? Und jetzt mal bitte konkret und nicht so ein Rumgeschwamme.
 

Benutzer50486 

Verbringt hier viel Zeit
nicht jeder fan hat das geld und die zeit, seinem verein überall hin nachzureisen. sind die, die aus finanziellen oder familiären gründen nicht mal eben mittwochs zu einem CL-spiel nach russland fliegen/fahren können schlechtere fans?!

Nein das habe ich auch nicht behauptet. :zwinker: Aber das wäre z.B. eine Sachen, woran man so etwas z.B. sehen könnte. Und man muss ja auch nicht unbedingt jedes Spiel fahren, klar geht´s mal zeitlich oder geldlich nicht. Aber überhaupt erstmal auf Idee zukommen z.B. über 8h oder so durch halb Deutschland zufahren nur um ein Fußballspiel zusehen, da muss man schon "wirklich" Fan sein.

@malista Wie schon gesagtlies dir mal die Vereinsgeschichte von Red Bull Salzburg durch oder geh auf ein paar HP von verschiedenen Ultra-Gruppierungen (soll nicht heißen, dass alles was die machen super ist:zwinker: ) und lies da mal ein bisschen.
 
X

Benutzer

Gast
Aber was das für die "richtige Fanszene" für Auswirkungen hat, ist schon teilweise nicht mehr so schön.

Und zum Thema "wahrer Fan", klar gibt es da keine bestimmte Definition oder ähnliches. Aber ich sehe es so, dass damit Leute gemeint sind, die ihrem Verein zu jedem Spiel, egal wo hin und egal gegen wen, hinterher fahren und "bedingungslos" hinter ihrem Verein stehen, die einfach für ihren Verein "leben".
Dass dafür manchen Leuten das Verständis fehlt, kann ich absolut nachvollziehen, aber dann sollte man einfach mal ruhig sein oder sich vllt. versuchen richtig zu informieren.:zwinker:

Ich kapiere immer noch nicht, wo das Problem sein soll. Die "wahren" Fans können doch auch weiterhin "ihrem Verein zu jedem Spiel, egal wohin und egal gegen wen, hinterher fahren und "bedingungslos" hinter ihrem Verein stehen". Diese Möglichkeit wird doch niemandem genommen.
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
Du gehörst bestimmt auch zu den Leuten, die sich bei einem Konzert ihrer Lieblingsband darüber aufregen, wenn Leute dorthin gehen, die nur ein paar Lieder kennen bzw. gut finden.

genau das ist der punkt, der hier irgendwie nicht klar ist...

es gibt die leute, die einfach bloß fußball gucken - weil sie ein gutes spiel sehen wollen oder ein bißchen die däumchen drücken.

dann die ganzen fans, für die das eben eine leidenschaft ist.

und dann gibt es den rest, der irgendwie mal auf dieser welle mitschwimmt, dem es eigentlich egal ist, um welchen sport es geht und ob überhaupt... aber ist halt grad so ein großes ding. und da macht man sich zum fan, nicht des herzes wegen - einfach nur: je auffälliger desto besser. eine lächerliche modenschau.

wenn ich jetzt plötzlich anfangen würde, mich für z.b. formel 1 zu begeistern. dann würde ich mich eben erst einmal zurückhalten, natürlich auch freuen... aber eben nicht so ausufernd... aus respekt vor denen, für die das viel mehr ist.
 
X

Benutzer

Gast
dann würde ich mich eben erst einmal zurückhalten, natürlich auch freuen... aber eben nicht so ausufernd... aus respekt vor denen, für die das viel mehr ist.

Es ist mir schleierhaft, wie ausufernde Freude von "Gelegenheitsfans" respektlos gegenüber den "wahren" Fans sein kann.
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
@malista Wie schon gesagtlies dir mal die Vereinsgeschichte von Red Bull Salzburg durch oder geh auf ein paar HP von verschiedenen Ultra-Gruppierungen (soll nicht heißen, dass alles was die machen super ist:zwinker: ) und lies da mal ein bisschen.

Oh, es geht also um einen einzelnen Verein? Und dann als weitere "Quelle" Internetseiten von Ultra-Gruppierungen? Und was hat das jetzt mit dem "wahren Fan" zu tun?

Ich schließe mich xela an: mir ist immer noch schleierhaft, wo genau das Problem liegt. Alle 2 Jahre jeweils 3 Wochen gefährden die "wahre Fankultur" - dann kann's mit der ja nicht weit her sein.
 
S

Benutzer

Gast
Meine Fresse, ist das albern.

@malista Wie schon gesagtlies dir mal die Vereinsgeschichte von Red Bull Salzburg durch oder geh auf ein paar HP von verschiedenen Ultra-Gruppierungen (soll nicht heißen, dass alles was die machen super ist:zwinker: ) und lies da mal ein bisschen.

Dann erzähle mir doch jetzt bitte konkret (kennt hier irgendjemand überhaupt das Wort?), was ich wem böses antue, wenn ich 3 Wochen lang im Trikot rumrenne, mir eine Fahne auf die Wange male und zum Public Viewing gehe (ich mache das alles zwar nicht, aber anscheinend machen das ja die bösen Fans, die alles kaputt machen).
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Dann erzähle mir doch jetzt bitte konkret (kennt hier irgendjemand überhaupt das Wort?), was ich wem böses antue, wenn ich 3 Wochen lang im Trikot rumrenne, mir eine Fahne auf die Wange male und zum Public Viewing gehe (ich mache das alles zwar nicht, aber anscheinend machen das ja die bösen Fans, die alles kaputt machen).

Och Starla, jetzt sei doch nicht so begriffsstutzig: du bedrohst die Fankultur!!! Steht doch häufig genug schon in diesem Thread!!!:cool1: :grin:


Ich bin raus. Zu blöd hier.
 
S

Benutzer

Gast
das kann ich nur unterstreichen :grin:

Dir ist schon klar, dass ich damit u.a. Dein Getue meine? Weißt Du, ich diskutiere gerne über verschiedene Sachverhalte, aber wenn die eine Seite meint, überhaupt nicht mit irgendwelchen Informationen rauszurücken, dann drängt sich in mir der Verdacht auf, dass man sich entweder nur wichtig machen will, indem man irgendwas plappert oder nach einem fadenscheinigen Grund sucht, um sein Gejammere zu untermauern.

Und nun noch viel Spaß beim Faltenkriegen :winkwink:
 

Benutzer50486 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe KONKREKT ein sehr gutes Beispiel dafür genannt, was dadurch passieren kann. Und ich habe auch KONKREKT Internetseiten genannt, wo man sich über dieses komplexe Problem informieren könnte, wenn man es denn wirklich verstehen wollen würde und nicht nur einfach dumm vor sich hinschreiben würde.

Und entschudligung, dass ich keine Lust und Zeit habe hier ausführlich dieses Problem und all seine Auswirklungen zu beschreiben, denn das würde sicherlich 5 Seiten in Anspruch nehmen und ich wette, das würde hier eh so gut wie keiner lesen.

Und nur nochmals, es geht meiner Meinung nach auch nicht unbedingt um die Leute, die wirklich nur 3 bzw. 4 Wochen lang sich ein Fähnchen auf die Wange malen und sich bisschen freuen. Sondern um die, die das dann z.B. auch auf die Bundesliga übertragen und so die "alten" Fans wirklich daran hintern z.B. jedes Spiel hinterher zu fahren.
Denn diese "Kunden" nehmen z.B. den "alten" Fans die Karten weg, es wird immer mehr alles auf sie ausgerichtet, denn sie kaufen ja Trikots, Fahnen, Damen-Schals etc., im Gegensatz zu den "alten" Fans, die einfach nur ihren Verein lieben.

Aber naja, das hier zu diskutieren bringt, wie man sieht, eh nichts, da einfach das Verständnis dafür fehlt und auch der Wille, es verstehen zu wollen.
 
L

Benutzer

Gast
Denn diese "Kunden" nehmen z.B. den "alten" Fans die Karten weg, es wird immer mehr alles auf sie ausgerichtet, denn sie kaufen ja Trikots, Fahnen, Damen-Schals etc., im Gegensatz zu den "alten" Fans, die einfach nur ihren Verein lieben.
dann beantragt doch auf der nächsten mitgliederversammlung eures vereins, dass "gelegenheitsfans" keine merchandising-artikel und eintrittskarten mehr kaufen dürfen. am besten entwerft ihr dazu noch einen "fantest" ähnlich dem einbürgerungstest. den könntet ihr dann gleich im bundestag diskutieren lassen, herrn schäuble habt ihr hinter euch :tongue:

profifußball besteht seit jahren aus zahlenden kunden/fans und vereinen, jeder verein ist ein wirtschaftsunternehmen: herzlich wilkommen in der realität!!!
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
Dir ist schon klar, dass ich damit u.a. Dein Getue meine?

oh, echt?

es geht hier, wie schon gesagt, nicht um meine fankultur... deshalb wüsste ich nicht, worauf bezogen ich jetzt konkrete infos liefern sollte.

dieses übertriebene fansein aus dem nichts ist mir einfach höchst suspekt. und ich würde mir komisch vorkommen, wenn ich einen auf "voll dabei" mache, obwohl es überhaupt nicht meine welt ist. und es geht dabei eben nicht um "ich springe in die luft und freue mich ganz doll, wenn ein tor fällt", sondern darum, wenn das ganze wirklich so arg übertrieben wird - und das findet sich v.a. bei den frauen.
 

Benutzer68342  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Mich nerft, dass die EM übermorgen schon vorbei ist:ratlos:
 
L

Benutzer

Gast
wenn das ganze wirklich so arg übertrieben wird - und das findet sich v.a. bei den frauen
dann sollte mein oben vorgeschlagener "fantest" wohl geschlechtsspezifisch durchgeführt werden, ist notiert :totlach:
 

Benutzer84422 

Verbringt hier viel Zeit
- die Doppelmoral der Medien: Zünden die Spanier ist es ausgelassenes feiern und südländische Mentalität, wird in deutschen Stadien gezündet, spricht man von verherenden Ausschreitungen.
- die Doppelmoral der "Fans": Ansonsten kein Auge für Fußball übrig und sich ständig am Aufregen, was für Chaoten doch unterwegs sind. Aber es ist halt gerade schick Fußball-Fan zu sein.
- Fanmeilen, für mich neben "Schland" Anwerter auf das Unwort des Jahres
- 0815-Gesänge (7 Nation Army, Schalalala, Deutschlaaaand, Oh wie ist das schön) als gute Stimmung zu betiteln

Ich bin Fußballfan und fahre seit 12 Jahren zu nahezu jedem Spiel meines Vereins.
 

Benutzer35680  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Bisher hat mich genervt: das meine Straßenbahn in Wien gesperrt war :zwinker: umsteigen musste ich jeden tag wegen den doofen fanzonen...

Als die Türken noch im Spiel waren und sie (ich bin nicht ausländerfeindlich, wohne allerdings im schlimmsten bezirk in Wien) gewonnen haben von 15 uhr am Nachmittag bis 3 uhr in der Früh (nicht übertrieben) die straße rauf und runter gefahren sind und gehubt und gebrüllt haben. Und ich musste um 6 aufstehen und arbeiten gehen :flennen:. Dabei ist doch hupverbot in wien... naja

ahja, dass alles in 6 Sprachen in den Straßenbahnen durchgesagt wurde nervte mich dann nach ner Woche auch...aber in wirklichkeit war das gar nicht so schlimm...

Dass man in der Stadt nicht weggehen konnte, weils so voll war und dauernd prügeleien (ja so friedlich is das nicht wie die Medien das verbreiten wollen!)

also im Großen und ganzen wars ok. War ja auch "nur" 2 Wochen und is nun vorbei. Bin aber froh das der Trubel vorbei ist.

Leute mit Fahnen und T-Shirts waren mir egal.
 

Benutzer84291 

Verbringt hier viel Zeit
was mich nervt ist die verkommerzialisierung.. aber möchte jetzt nicht ausführen:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren