EM 2008 - Was nervt euch?

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
- Daß der Veranstalter - also die UEFA - das Bilder-Monopol hat und ganz allein entscheidet, was die Zuschauer zu sehen kriegen. Die Sender (ARD/ZDF) kriegen nur die Bilder geliefert und dürfen diese kommentieren. Fan-Aktionen auf den Rängen bekommt man nur mit, wenn sie der UEFA gefallen, ansonsten wird es einfach nicht gezeigt.
Die Sender haben doch zusätzlich alle möglichen eigenen Kameras, meines Wissens hat allein die ARD 50 eigene Kameras im Einsatz. Sie können die UEFA-Bilder und eigene Bilder verwenden. So stands jedenfalls bei mir in der Zeitung.

- Daß es in ARD/ZDF in der Halbzeitpause keine Zusammenfassung und Spielanalyse gibt. Stattdessen gibt's eine langweilige Nachrichtensendung (heute journal, tagesthemen), die man genausogut später mal senden könnte.
Auch während der EM gibt es noch andere Geschehnisse, nicht jeder ist nur wild auf Fußball. In der Halbzeitpause ist PAUSE vom Fuball, so könnte man es auch sehen.

Im Übrigen gibts doch beides - eine extrem gekürzte Nachrichtensendung und Gespräche über die erste Halbzeit. Oft nicht besonders inhaltsreich im Übrigen.
 

Benutzer50805 

Verbringt hier viel Zeit
Die Sender haben doch zusätzlich alle möglichen eigenen Kameras, meines Wissens hat allein die ARD 50 eigene Kameras im Einsatz.
Aber ich glaube nicht, dass sie diese im Stadion haben. Oder besser gesagt die kommen nicht während des Spiels zum Einsatz.
Der Veranstalter stellt ein Signal (das Live-Feed) welches dann von den Sendern gezeigt wird, so hab ich es auch gehört/gelesen.
 

Benutzer78935  (47)

Benutzer gesperrt
Die Sender haben doch zusätzlich alle möglichen eigenen Kameras, meines Wissens hat allein die ARD 50 eigene Kameras im Einsatz.

Ach ja? Und warum hatten sie dann 6 Minuten Bildausfall, weil die UEFA keine Bilder mehr senden konnte? Mußten bei den Schweizern betteln gehen, weil die in ihrem Heimat-Stadion als einzige eine eigenen Bild-Leitung hatten. Das Bildmaterial wird über das UEFA-Zentrum an alle Sender europaweit geliefert. Und wenn das ausfällt, hat ganz Europa kein Bild mehr, so wie gestern geschehen.

Nee nee, das ist schon so, wie ich sage.


Im Übrigen gibts doch beides - eine extrem gekürzte Nachrichtensendung und Gespräche über die erste Halbzeit. Oft nicht besonders inhaltsreich im Übrigen.

Also mit anderen Worten "das Schlechteste aus beiden Welten". Klar, daß es nicht besonders inhaltsreich ist, wenn man nur ein paar Minuten Zeit hat. Und die Nachrichten sind auch noch gekürzt.

Also wenn man schon was macht, dann wenigstens richtig und nicht verzetteln.

Mein Vorschlag: In der Halbzeitpause gibt's Fußball, und zwar richtig. Wenn der Fußball vorbei ist, gibt's Nachrichten, und zwar genauso ausführlich. Und wenn die albernen Fußball-Talkshows (Waldi/Lück) dann eine halbe Stunde später dran sind, stört das auch nicht weiter.

Aber so ist es wirklich nerv für alle beteiligten.

PS: Wenn eine zweite Kuba-Krise oder Tschernobyl Reloaded kommt, dann kann man den Fußball ruhig unterbrechen. :zwinker: Aber die neusten Meldungen von Super-Angies Wirtschaftsaufschwung können auch mal ne Stunde warten.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
http://www.dwdl.de/article/story_16493,00.html

"Auch für das sogenannte unilaterale Material - also die Sendebilder, die die ARD nicht von der Uefa bezieht, sondern durch eigene Kameras im Stadion anfertigt -, sichert sich die ARD durch einen zusätzlichen Satelliten-Uplink ab, bei dem man ebenfalls den Weg über das IBC der Uefa einsparen würde."


http://www.taz.de/1/leben/medien/artikel/1/happy-clappy-event/
 

Benutzer84409  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Mich würd mal interessieren, was euch an der EM so nervt.
Sinds die Autofähnchen, die Autokorsos, oder gar die EM als ständiges Topthema in den Nachrichten?

Für mich ists definitiv dieses permanente, stupide wiederholen des White Stripes Liedes durch die Fans...

Danke Meister, jetzt weiss ich wenigstens wer das Lied zu verantworten hat!:zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Das Lied ist toll und hat mit Fußball ursprünglich überhaupt nichts zu tun :zwinker: Und ja stimmt, diese Vergewaltigung schönen Liedguts nervt mich auch :tongue:
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
mich nerven die weiber, die sich sonst genau null für fußball interessieren, aber nun ein riesen theater machen, weil: ist in.
am besten noch mit modenschau (natürlich mit trikot vom persönlichen liebling *sabber*) und hysterischem gekreische bei jeder noch so kleinen kritischen situation. warum muss man es gleich so übertreiben?
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Mich nervt überhaupt nichts...nur die ganzen Nörgler/ Besserwissen/Kritiker, die versuchen, einem die EM zu vermiesen, was ihnen -zumindest bei mir- nicht gelungen ist. :grin:

Doch, jetzt fällt mir was ein, was ich nicht leiden kann...die teilweise katastrophal-schlechten Spielberichterstatter von ARD und ZDF.
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Nachdem hier schon gefühlte 20 Leute sich über EM-Nörgler aufgreget haben...
Ich habe Spaß an der EM und bin garantiert kein Anti-EMler.

Aber was die Stimmung in den Stadien anbelangt, ist das echt zum heulen. Das einzige was da außer dem Landesruf zustandegebracht wird ist dieses White Stripes Lied.

Die spanischen Fans mit ihrem Eviva Espana sind da eine wahre Wohltat.
 
L

Benutzer

Gast
_LoveHungryMan_ schrieb:
Mich als extremen Fußballfan nervt es,
- Dass sich bei der EM und WM alle Leute als Fans aufspielen
und jeder plötzlich mitredet und meint, einen auf Experte machen zu müssen.
- Dass jeder zu den großen Leinwänden geht und Party macht,
obwohl er sich das ganze Jahr über sonst nicht dafür interessiert.
- Dass sie ihre Fahnen für 3 Wochen rauskramen und ans Auto hängen
und sie die Fahne wieder wegmachen, wenn das Ereignis vorbei ist.

Den Leuten sei mal gesagt,
dass es Menschen gibt, denen Fußball mehr bedeutet,
als nur ein Event oder ein Spaß.
Fußballfan sein ist eine Lebenseinstellung und
viel mehr als dieses scheiß Event.

Schade, dass die Mehrzahl der Gesellschaft das nicht versteht
und den Fußball nur missbraucht und
somit große Probleme in die Fanszenen reißt.
Was ist das denn bitte für eine arrogante Ansicht? "Echte" Fußballfans - wie auch immer man das definieren soll - haben den Fußball doch nicht für sich gepachtet, oder? Ich find das total super, dass man zur Zeit mit sovielen Leuten Fußball schauen, mit sovielen drüber reden, einfach mit sovielen Spaß haben kann! Das ist ein Wir-Gefühl, dass es seit 2006 endlich in Deutschland für ein paar Wochen EM/WM gibt! Natürlich gibt es Menschen, denen Fußball mehr bedeutet, die absolut vernarrt sind, aber wie gesagt, die haben den Sport nicht gepachtet. Also komm mal runter, Fußball "gehört" niemandem.

xoxo schrieb:
Aber eine Deutschlandflagge als studivz Profilbild ? Sowas beweist meiner Meinung nach keinen Zusammenhalt, sondern wie leicht Menschen zu etwas zu verführen sind.
Dann kannst Du gleich das ganze Studivz schließen. Viele treten in Gruppen ein, weil ihre Freunde drin sind, weil man sich plötzlich mit Dingen identifiziert, auf die man ohne das VZ gar nicht gekommen wäre etc. Und die Tatsache, dass Leute, die nicht im Studivz sind, mit einem verwirrten Blick angeguckt werden, sagt doch schon alles.
 

Benutzer72479  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Was mich an der EM nervt? Hmm, nur dass die deutsche Mannschaft uns immer nen halben Herzkasper bereitet.
Portugalspiel: Top
Türkei: man hab ich gelitten

Aber vielleicht kann man ja dann fürs Finale ein wenig hoffen, dass sie so spielen wie gegen Portugal. Das wäre schön.

Und was andere so nervt an der EM wie Fahnen, Autokorsos etc....ich find das toll.

Ich bekomme jedes mal eine schöne Gänsehaut wenn alle Deutschen aufstehen und die Nationalhymne singen.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Mich stört eigentlich nur, dass nach einem (Deutschland-)Spiel grölende Leute durch die Straßen ziehen, wenn ich früh schlafen will/muss. Ansonsten nervt mich nix, auch wenn ich kein Fußballfan bin.
 
S

Benutzer

Gast
mich nerven die weiber, die sich sonst genau null für fußball interessieren, aber nun ein riesen theater machen, weil: ist in.
am besten noch mit modenschau (natürlich mit trikot vom persönlichen liebling *sabber*) und hysterischem gekreische bei jeder noch so kleinen kritischen situation. warum muss man es gleich so übertreiben?

Achtung, ständiges Mundwinkel-nach-unten-ziehen macht hässliche Hamsterbäckchen.

@Lenny

Deinem zweiten Absatz schließe ich mich an :zwinker:


Aber habt keine Sorge, am Sonntag ist alles vorbei! Dann könnt ihr euch wieder was anderes zum Meckern suchen :grin:
 

Benutzer79502  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Mich nerven die Abkürzungen: EM, WM, EURO. Es ist doch wohl nicht so schwer Europameisterschaft oder Weltmeisterschaft auszusprechen? Bald ist EM und WM im Duden als eigenes Wort zu finden, haha. Mich nerven diese ganzen Schlägereien. Man wozu? Das sind Schlägerein ohne wichtigen Grund.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Mich nerven die Abkürzungen: EM, WM, EURO. Es ist doch wohl nicht so schwer Europameisterschaft oder Weltmeisterschaft auszusprechen? Bald ist EM und WM im Duden als eigenes Wort zu finden, haha.

im fenrsehen hat eine neulich gesagt "wir werden wm-weltmeister".das fand ich auch echt dumm!fast wie hiv-virus....
 

Benutzer49877  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Was mich am meisten nervt:
Alle diese Flachzangen, die vor 3 Wochen den Namen Mario Gomez noch nicht einmal kannten, jetzt aber jedem erzählen, dass er ja ein soooo mieser Fussballer ist. Mein aktuelles "Lieblings"-Zitat: "Wir werden auf jeden Fall Europameister. Zumindest wenn der Gomez nicht mitspielt..." Ha ha, wie lustig, ihr Experten!

Wenn man keine Ahnung, einfach mal die Fresse halten. BITTE!
Und einfach mal die Entwicklung anschauen, die der Typ in den letzten 3 Jahren gemacht hat. Dass er in seinen beiden Spielen bei der Euro irgendwie neben sich stand, kann ich natürlich nicht leugnen. Aber wer in seinen letzten 50 Buli-Spielen 33 Tore gemacht hat, kann kein so Schlechter sein!
 
L

Benutzer

Gast
Jeff Murdoch schrieb:
Alle diese Flachzangen, die vor 3 Wochen den Namen Mario Gomez noch nicht einmal kannten, jetzt aber jedem erzählen, dass er ja ein soooo mieser Fussballer ist. Mein aktuelles "Lieblings"-Zitat: "Wir werden auf jeden Fall Europameister. Zumindest wenn der Gomez nicht mitspielt..." Ha ha, wie lustig, ihr Experten!

Wenn man keine Ahnung, einfach mal die Fresse halten. BITTE!
Und einfach mal die Entwicklung anschauen, die der Typ in den letzten 3 Jahren gemacht hat. Dass er in seinen beiden Spielen bei der Euro irgendwie neben sich stand, kann ich natürlich nicht leugnen. Aber wer in seinen letzten 50 Buli-Spielen 33 Tore gemacht hat, kann kein so Schlechter sein!
mario gomez kann ja im nächsten spiel mal zu puyol sagen: "ich hab 33 tore in 50 BL-spielen geschossen." dann lässt ihn der puyol sicher freiwillig durch...ich kann die leute schon verstehen und stimme mit ein: mario gomez hat bei der EM bis jetzt fast nichts gebracht. da nutzt ihm und dem team seine gute bilanz als bundesligaspieler gar nix...
 

Benutzer84016 

Verbringt hier viel Zeit
Was ist das denn bitte für eine arrogante Ansicht? "Echte" Fußballfans - wie auch immer man das definieren soll - haben den Fußball doch nicht für sich gepachtet, oder? Ich find das total super, dass man zur Zeit mit sovielen Leuten Fußball schauen, mit sovielen drüber reden, einfach mit sovielen Spaß haben kann! Das ist ein Wir-Gefühl, dass es seit 2006 endlich in Deutschland für ein paar Wochen EM/WM gibt! Natürlich gibt es Menschen, denen Fußball mehr bedeutet, die absolut vernarrt sind, aber wie gesagt, die haben den Sport nicht gepachtet. Also komm mal runter, Fußball "gehört" niemandem.

Weisst du, wie die Fanszene in Deutschland seit der WM 2006 leidet?
Wegen dem Kommerz und wegen diesen 3-Wochen-Fans?
Weisst du, was das alles für schlimme Auswirkungen hatte und hat?
Anscheinend nicht, sonst würdest du hier so nicht reden.
Ich weiss es und ich kann dir sagen, dass die Fanszene kurz davor steht, auszusterben.
Und ich weiss auch, dass das auf Dauer für den Fußball den Tod bedeutet
und für viele viele emotional an den Fußball gebundene Menschen eine Katastrophe ist.
Die Gründe warum, wieso und weshalb werde ich hier aber nicht preis geben,
weil das hier nicht hingehört und man das nicht in wenigen Zeilen erklären kann.


Hier die Kurzfassung:


Früher:
- 99 Fußballfans, denen der Fußball alles bedeutet (Lebenseinstellung).
- 1 Fußballfan, der halt für 3 Wochen mal Fan ist.

Heute:
- 10 Fußballfans, denen der Fußball alles bedeutet (Lebenseinstellung).
- 90 Fußballfans, die halt für 3 Wochen mal Fans sind.

Die Folge der Masseninteresse:
-> Die Fanszene leidet extrem und ist kurz vor dem Aussterben.

Gründe und die schwerwiegenden Folgen:
- Die (ich bezeichne sie einfach mal „echte Fans“) echten Fans bleiben draussen.
- Die echten Fans sind egal geworden, da sich eh jeder Depp dafür interessiert.
- Der Kommerz nimmt enorm zu, da Fußball jeden anspricht.
- Steigende Spielergehälter.
- Weniger Identifikation der einzelnen Beteiligten.
- Die Stadien füllen sich immer mehr mit Zuschauern, nicht mit Fans.
- Die Fans verlieren immer mehr ihre Rechte.
- Der Fußball wird zum Event und zum „Wochenendausflug“.
- Die echten Fans finden kein Gehör mehr bei den Vereinen.
.
.
.

Da könnte ich noch ewig weiter machen.
Aber da „ihr“ in er Mehrheit seid, ist es sowieso zwecklos
und der Kampf der Fanszene wird wohl bald verloren gehen.
Der Fußball und die Gesellschaft wird das irgendwann auch noch kapieren.




Und abschließend noch eine Sache, an der man deutlich sieht, was passiert ist
weil die Entwicklung der letzten Jahre so gekommen ist:

-> Bayern würde niemals blaue Trikots erstellen, da sich kein echter Fan jemals ein blaues Trikot kaufen würde.
Da Bayern aber mittlerweile so viele Modefans hat, verkaufen sie auch blaue Trikots, obwohl diese für die echten Fans ein No-Go sind.





Aber das verstehen hier wahrscheinlich nur die wenigsten,
weil sie sich nicht in diese Fans hineindenken können...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren