Eltern

Benutzer146448  (22)

Benutzer gesperrt
Hey Leute.

Seit fast einem Monat bin ich mit meiner Freundin zusammen, unter anderem auch dank eurer Hilfe.
Es läuft wirklich toll (für meine aber wie sie sagt, auch ihre Begriffe). Wir haben uns bis jetzt noch nicht einmal gestritten (aber ich denke das kommt noch.. ^^)... und was ich am besten finde, es kommt sogar schon dieses "zukunfts-denken" zum vorschein. Klar wir sind noch jung, meine (ihre eg auch) erste richtige beziehung.. aber dennoch.. man wird ja wohl träumen und hoffen dürfen ^^

Aber dort liegt auch nicht das Problem. Die Sache ist die.. Meine Eltern sind leider sehr konservative und religiöse Menschen. Aus diesem Grund wollten sie mir zuerst komplett verbieten eine Freundin zu haben.. was natürlich keinen Sinn ergibt, ich mein, was wollen die schon machen. Das sahen die letzten Endes auch ein.. aber eine Einschränkung bleibt: wir können uns nicht bei mir treffen. Selbst wenn ich Sturmfrei hätte; wenn ich zuhause mit ihr erwischt werden würde gäbe es ärger. (egal was wir machen würden, sei es auch nur zusammen einen Film schauen oder sowas.)

Verschweigen konnte ich ihr das natürlich nicht, wieso auch. wir haben uns ehrlichkeit versprochen, und es wäre keineswegs ehrlich, ihr das nicht zu erzählen... habe es ihr also schonend beigebracht, auch erklärt das es nicht an ihr liegt, sondern meine eltern allgemein etwas dagegen haben, das ich jetzt eine beziehung führe. Habe auch erklärt, das wir, wenn wir nichts zusammen unternehmen, uns ansonsten nur bei ihr sehen können (ihre mutter ist da tolerant).

Das hat sie natürlich verstanden, Letzten Endes sagte sie "Ist doch egal, solange wir uns sehen". Stimmt ja auch.

Aber mich belastet das trotzdem. Auch wenn sie sagt, dass es ok für sie sei, und da kein Problem drin sehen würde, habe ich angst davor, dass es vielleicht doch nicht so ist.. vielleicht unterbewusst sich irgendetwas bei ihr aufbaut.. ich weiß nicht.

Was glaubt ihr? Denke ich (mal wieder, wie immer) zu negativ, und das ist doch wirklich kein Problem, solange wir uns überhaupt denken? Oder ist es unrealistisch, das sie damit auf Dauer klar kommt? Und mit auf dauer meine ich, solange ich bei meinen Eltern wohne.. also wahrscheinlich noch mindestens 2 Jahre. (Und ich glaube und hoffe doch sehr, das wir es schaffen so lange zusammen zu bleiben...)

Und verurteilt meine Eltern nicht zu sehr.. die sind halt so ^^

Vielen Dank fürs lesen :smile:
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich denke du siehst das zu eng. Kein feiner Zug deiner Eltern, aber mei....ist doch egal?

Deine Freundin findet es ok, ihr könnt euch sehen und seid glücklich. Es besteht also faktisch kein wirkliches Problem. Vermutlich werden sich deine Eltern auch noch etwas lockerer machen.
 

Benutzer146448  (22)

Benutzer gesperrt
Okay.. danke für die Antwort..
du hast wahrscheinlich recht.

Off-Topic:
Ich weiß nicht.. aber dieses negativ denken hat sich in mir aufgestaut wie.. keine Ahnung was. Ich suche sehr lange nach Risiken und Problemen in Dingen.. bin selten in der Lage eine Sache einfach mal locker zu sehen...
 
G

Benutzer

Gast
Seh ich auch so. Und wenn es zwischen euch weiterhin gut läuft, kannst du ja versuchen, deine Eltern davon zu überzeugen, dass deine Freundin eine nette Person ist, indem du sie mal vorstellst oder mit ihr und deinen Eltern zusaammen essen geht oder so
 

Benutzer149901  (24)

Benutzer gesperrt
warum sollte sie denn ein problem damit haben wenn ihr immer bei ihr seit?
ich fand es mit meinem exfreund immer viel besser bei mir als bei ihm, da war für mich alles gewohnter und vertrauter
 

Benutzer148000  (23)

Benutzer gesperrt
Eltern ignorieren?
Ich meine klar man soll seine Eltern respektieren, aber
bei sowas? Was sollen sie machen?
Deine Freundin an den Armen rausziehen oder so?
 

Benutzer149901  (24)

Benutzer gesperrt
Eltern ignorieren?
Ich meine klar man soll seine Eltern respektieren, aber
bei sowas? Was sollen sie machen?
Deine Freundin an den Armen rausziehen oder so?

dir ist schon klar das die eltern das aufenthaltsbestimmungs recht für ihren sohn und das hausrecht für ihr haus oder ihre wohnung haben?

das heißt sie können ihm verbieten zu ihr zu gehen und sie haben ihr ja schon hausverbot erteilt
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Es ist vielleicht nicht die allerbeste Situation, aber dennoch bin ich der Ansicht, dass du das insgesamt zu negativ siehst. Generell verbringt ein Paar doch ohnehin prozentual gesehen die meiste Zeit entweder bei ihm oder bei ihr, das hält sich kaum die Waage. Natürlich wäre es schön, wenn du sie auch bei dir treffen könntest, aber immerhin erlebst du nicht die unangenehme Situation, dass deine Eltern dir verbieten, eine Freundin zu haben. Sie sind dir trotz ihrer sehr konservativen Ansichten doch schon entgegengekommen und ich finde, darunter leidet eine Beziehung keinesfalls. Vielleicht ändert sich die Sichtweise deiner Eltern auch noch, schließlich machen sie damit auch ihre ersten Erfahrungen.

Ich denke auch, dass deine Freundin wirklich kein Problem damit hat und du aufhören solltest, dir unnötig Gedanken zu machen :smile:
 

Benutzer148000  (23)

Benutzer gesperrt
dir ist schon klar das die eltern das aufenthaltsbestimmungs recht für ihren sohn und das hausrecht für ihr haus oder ihre wohnung haben?
Rechtlich isses mir schon klar, aber es geht eher darum, dass man manchmal bis zu dieser Grenze gehen muss.
Wie würde die Polizei wohl gucken, wenn sie ein 15 Jähriges Mädchen entfernen muss, nur weil es
bei ihrem Freund sein will und sonst nichts macht? Das wäre wohl viel peinlicher für die Eltern :zwinker:
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Hitachi Hitachi

Peinlicher wäre es, als 16jähriger so eine Szene zu veranstalten, dass die Eltern die Polizei rufen müssen. Außerdem sitzen die Eltern immer am längeren Hebel und so eine Aktion könnte eine völlig entspannte Regelung in ausschließliches Verbot kippen, mal abgesehen davon, dass das Verhältnis des TS zu seinen Eltern leidet.

Man muss auch mal Köpfchen beweisen, statt damit nur durch die Wand zu gehen :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer148000  (23)

Benutzer gesperrt
Wenn meine Eltern in einer solchen Art und Weise über mein Leben bestimmen wollen, wäre mir das Verhältnis
zu ihnen schlicht egal. Meine Eltern sind zum Glück liberal.
 

Benutzer146448  (22)

Benutzer gesperrt
schließlich machen sie damit auch ihre ersten Erfahrungen.

ich frage mich woher du das weißt, ich habe 4 geschwister :grin:
Aber hast schon recht, ich bin der älteste ^^

Danke euch für die antworten :smile: Gut dann versuch ich mir da nicht so einen kopf drum zu machen ^^
 

Benutzer142227 

Sehr bekannt hier
Lasst vielleicht erstmal etwas Zeit vergehen. Lass deinen Eltern die Chance, sich an den GEdanken zu gewöhnen, dass ihr Sohn jetzt eine Freundin hat - allein das kann schon viel ausmachen. V.a. wenn man eher konservativ eingestellt ist. Wenn sie sehen, wir ihr miteinander umgeht und das auch vernünftig, werden sie sicherlich ihre Einstellung etwas lockern. Genauso wie sie das mit dem "gar keine Freundin haben dürfen" über den Haufen geschmissen haben.:zwinker:

Mit Respektlosigkeiten und Ignoranz gegenüber den eigenen Eltern wird man da eher das Gegenteil erreichen. Fände ich absolut unangebracht, da es sicherlich auch anders und friedlich geht.
 

Benutzer146448  (22)

Benutzer gesperrt
mal abgesehen davon, dass das Verhältnis des TS zu seinen Eltern leidet, die er offensichtlich sehr gerne hat.

najaaa.. so toll ist mein verhältniss zu denen auch nicht... das "entgegenkommen" ihrerseits besteht ja nur darin, dass sie nicht verhindern können, dass ich mich anderswo mit ihr treffe. einsperren können sie mich ja nicht ^^ (bzw würden es nicht :tongue:)
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich denke auch, dass du hier nach und nach die Rechte erkämpfen musst, die deine Geschwister vermutlich selbstverständlich haben werden...so ist das mit den älteren.
Gerade mit so vielen Kindern werden deine Eltern irgendwann lernen sich zu entspannen..entweder das oder sie drehen irgendwann komplett durch, weil das Leben sie einfach überfährt. :zwinker:

Geh es entspannt an. Bei Diskussionen ruhig bleiben. Du könntest bspw. auch ruhig sagen, dass du zwar nicht verstehst warum sie das verbieten, weil es ja faktisch keinen Unterschied macht, wo ihr euch trefft, du dich aber dran halten wirst.
Damit schaffst du Vertrauen, drückst aber auch ganz locker aus, dass du es komisch findest, dich aber trotzdem dran hältst. Ich denke irgendwann werden sie verstehen, dass dir Beziehungen inzwischen wichtig sind und nicht wie Händchenhalten mit 10 ist.

Manche Eltern brauchen da ein bisschen :zwinker:
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Generell verbringt ein Paar doch ohnehin prozentual gesehen die meiste Zeit entweder bei ihm oder bei ihr, das hält sich kaum die Waage.
Das mag so in die heutige Zeit passen,ob es bei seinen Eltern auch so war,da hätte ich meine Zweifel!
Meine Kinder(wohl jetzt im Alter seiner Eltern?)haben nie mit ihren Freundinnen/Freunden in der Bude gehockt...
 

Benutzer123649 

Planet-Liebe ist Startseite
Das mag so in die heutige Zeit passen,ob es bei seinen Eltern auch so war,da hätte ich meine Zweifel!
Meine Kinder(wohl jetzt im Alter seiner Eltern?)haben nie mit ihren Freundinnen/Freunden in der Bude gehockt...

Um's in der Bud hocken geht's da gar nicht. Natürlich unternehmen Paare etwas. Aber wenn's um's Übernachten geht oder gemeinsamer Stubenhockerabend, war z.B. ich immer lieber beim Freund und wir kaum bei mir und mein Bruder hatte seine Freundin meist bei sich. Da war's nie "Gestern waren wir bei mir, heute gehen wir zu dir."

Das wollte ich damit sagen. :smile:
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Hey, erstmal Glückwunsch zu deinem Glück!
Wenn ihre Mutter das liberaler sieht, dann verbringt Filmabende und ähnliches eben bei ihr. Ihr wollt es euch für so nen Abend ja auch gemütlich machen und die Sorge vor Ärger mit den Eltern ist da sicher nicht hilfreich, es sorgt nur für ungewollte Anspannung.
Solange weder ihre Mutter noch sie sagen, das das ein Problem ist, kannst du das ruhig glauben. Du schreibst ja selbst, dass ihr euch Ehrlichkeit versprochen habt, sie wird also schon sagen, wenn sie etwas stört. Und vielleicht ist deine Freundin sogar froh, wenn sie noch ne ganze Weile Puffer hat, bis sie deine offensichtlich von ihr weniger begeisterten Eltern kennen lernt. (ich will ihr nix unterstellen, aber mir ginge es so)
Deine Eltern werden sich mit der Zeit entspannen und irgendwann kann man ja mal ein Treffen auf neutralem Terrain vereinbaren, z.B. ein gemeinsames Essen in einem Restaurant. Je nachdem wie deine Geschwister bei dem Thema eingestellt sind, können ja vll auch sie deine Freundin zuerst kennen lernen und wenn die sie mögen, hast du Fürsprecher bei deinen Eltern.
 

Benutzer101738 

Meistens hier zu finden
wenn deine eltern so extrem gegen deine freundin sind dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig. aber wenn es für deine freundin ok ist, dann passt es doch.

du hast ja geschrieben, dass ihr ehrlich seid. dann wird sie dir ja auch die wahrheit sagen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren