Eistee gesünder als Apfelsaft ?

Benutzer148981  (25)

Benutzer gesperrt
Hallo, ich war heute im Lidl um die Ecke und hab mal zur Abwechslund das Etikett durchgelesen und musste feststellen das jeder Apfelsaft, jeder Orangensaft mehr Zucker pro 100 ml beinhaltet als eine Flasche Lipton Eistee Green Grapefruit.....ist da iwas anderes drinn das den ungesünder macht oder........?

Dachte immer Eistee ist flüssiges ''Gift'' :S :grin:
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Eistee ist genauso ein sirupartiges Pisswasser wie alle anderen süßen Limos :zwinker:

Mit Wasser oder echtem, selbstgemachten Eistee fährst du am besten.
Off-Topic:
Fruchtsäfte sind übrigens immer Zuckerbomben
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nur mal so aus neugier: hast du bei fruchtnektar geguckt oder bei fruchtsaft?
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Im Eistee ist künstlich hinzugefüger (Haushalts-)Zucker drin, in Säften Fruchtzucker. Das ist ein Unterschied.
 

Benutzer148981  (25)

Benutzer gesperrt
Nevery Nevery sowohl als auch das steht direkt nebeneinander und ich habs bis Dato als gesund bedacht
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Kommt drauf an, was du unter "gesünder" verstehst. Ich verstehe darunter u.a. "möglichst naturbelassen und ohne Zusatzstoffe". Und da kommt der gekaufte Eistee halt nicht besonders gut weg.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Apfelsaft und Orangensaft enthalten sicher einmal den Zucker aus den Früchten, den kriegste da ja nicht raus. Das ist auch bei absolut frisch gepressten Saft so. Manchmal wird aber zusätzlich Zucker hinzugefügt.

Ich persönlich trinke lieber frischen Fruchtsaft und nehme neben dem natürlich vorkommenden Zucker so auch noch die anderen Inhaltsstoffe wie Vitamine o.ä. mit, statt einfach übermässig gesüssten Tee.
 

Benutzer133315  (24)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Im Eistee ist künstlich hinzugefüger (Haushalts-)Zucker drin, in Säften Fruchtzucker. Das ist ein Unterschied.
Genau, Fruchtzucker ist wehsentlich gesünder, als Haushaltszucker :zwinker: Es gibt aber dennoch Unterschiede, bei den Säften. Der Direktsaft ist am gesünesten, denn dort, darf meines Wissens nach, nur Vitamin C hinzugefügt werden, das Konzentrat ist in der Mitte und der Nektar ist am ungesündesten, dort darf man nämlich Zucker hinzufügen
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Nevery Nevery sowohl als auch das steht direkt nebeneinander und ich habs bis Dato als gesund bedacht
naju, dass es zucker enthält heisst ja nicht per se dass es ungesund ist. klar kannst du es auch schaffen dich mit saft kugelrund zu trinken - theoretisch jedenfalls - aber es ist schon ein unterschied ob du wasser, zucker und aroma zu dir nimmst oder obst in flüssiger form. gesünder sind richtige direkt gepresste fruchtsäfte definitiv, ganz unabhängig von dem zuckergehalt.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Mein 100% Multivitaminsaft hat 12,3 g Zucker pro 100 ml.
Hat jemand Eistee zum Vergleich da?
 

Benutzer148981  (25)

Benutzer gesperrt
Mein oben genannter Eistee 4,5 g Zucker pro 100 ml
[DOUBLEPOST=1422383165,1422383125][/DOUBLEPOST]
Mein 100% Multivitaminsaft hat 12,3 g Zucker pro 100 ml.
Hat jemand Eistee zum Vergleich da?

Den hatte ichsogar noch in der Hand :tongue:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich biete 10,7 bei apfel-kirsch und und 11,5 bei apfel-mango :grin:
für mich sind säfte - ebenso wie eistee, cola usw. - aber auch eher genussmittel oder zum süßen von joghurt (ok, dafür nehme ich nur säfte) und nicht "getränk". getränk ist wasser, ggf. mit nem spritzer zitrone.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
ich biete 10,7 bei apfel-kirsch und und 11,5 bei apfel-mango :grin:
für mich sind säfte - ebenso wie eistee, cola usw. - aber auch eher genussmittel oder zum süßen von joghurt (ok, dafür nehme ich nur säfte) und nicht "getränk". getränk ist wasser, ggf. mit nem spritzer zitrone.
Säfte ist noch das einzige Süße, was ich trinke. Cola oder Eistee kann ich gar nicht haben.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Säfte ist noch das einzige Süße, was ich trinke. Cola oder Eistee kann ich gar nicht haben.
ich trinke durchaus alles halbe jahr mal nen eistee (die neue sorte von nestea hatte mich z.b. gereizt, mango-ananas, die hab ich probiert - pfui teufel war das süß, aber nach 50/50 mit mineralwasser durchaus lecker :grin:) und alles jahr mal ne cola.. aber eben, genussmittel. nen saft trinke ich da noch häufiger und als dickflüssiges getränk mit nem naturjoghurt ersetzt es glatt ne mahlzeit, einfach nur weils so lecker ist und ganz nebenbei noch satt macht.
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Man verzeihe mir die Wortklauberei, aber aus meiner Sicht gibt es so etwas wie "gesünder" bei Lebensmitteln nicht. "Gesund" im Sinne von "hilfreich für den Körper" ist es, Nährstoffe zuzufügen. Insofern ist alles, was Nährstoffe hinzufügt, prinzipiell schon mal gesund. Dazu zählt zunächst mal auch Zucker, schließlich kann der Körper den in Energie verwandeln.

Die ganz andere Frage ist, was ungesund sein könnte. Also zum Beispiel Stoffe, Substanzen oder sonstiges Zeugs, was der Körper a) nicht brauchen kann oder b) in bestimmten Mengen falsch verwendet. Da schneidet "Eistee" sicherlich ziemlich deutlich ab, weil da vermutlich haufenweise Stoffe drin sind, die der Körper nicht benötigt oder falsch verwendet.

In Apfelsaft ist ja nicht nur Zucker. Da ist auch Schwebstoffe, Spurenelemente, Mineralien, etc. Das alles kann der Körper verwenden. Dass gleichzeitig zu viel Zucker wiederum ungesund für den Körper sein kann, ist eben kein Widerspruch. Insofern passt das Label "gesund/gesünder" auf Lebensmittel meistens einfach nicht.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Beides eher leere Kalorien und Fruchtzucker ist auch nicht wirklich besser als Haushaltszucker (in dem übrigens auch 50% Fruchtzucker enthalten ist).
Zum Durst löschen würde ich nichts von beidem nehmen, als Süssigkeit ab und zu geht dagegen beides.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ich denke, dass beides nicht gerade "gesund" ist, aber vor allem ein natürlicher Apfelsaft ist sicherlich besser als Eistee, es kommt ja auch auf andere Inhaltsstoffe an als nur den einen spezifischen.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Man verzeihe mir die Wortklauberei, aber aus meiner Sicht gibt es so etwas wie "gesünder" bei Lebensmitteln nicht. "Gesund" im Sinne von "hilfreich für den Körper" ist es, Nährstoffe zuzufügen. Insofern ist alles, was Nährstoffe hinzufügt, prinzipiell schon mal gesund.
Es gibt sehr wohl den Begriff der Nährstoffdichte. Das ist eine Zahl, die angibt, wieviel eines bestimmten Nährstoffes pro Mengeneinheit im jeweiligen Lebensmittel enthalten ist. Und demnach fällt der Eistee im Vergleich zum Fruchtsaft grandios durch.
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Eine Menge Obst hat teilweise mehr Zucker als so manche Süßigkeit. Rein formal. Ein Apfel enthält 20-30g Zucker. Ebensoviel hat eine hakbe Banane oder eine Handvoll Trauen oder eine Scheibe Ananas. Obst kann echte Kalorienbomben sein. Allerdings ist der Zucker im Obst Fruchtzucker. Und dieser lässt sich viel leichter abbauen und wirkt sich nicht so stark negativ auf den Insulinspiegel aus. Nur wird bei den Inhaltsangaben meistens nicht erwähnt welcher Zucker unter dem begriff "Zucker" sich versteckt. Ist also schwer den Zucke rim Eistee mit dem im Apfel zu vergleichen rein von der Menge her. In jedemfall enthlt der Eistee nahezu nur künstliche oder naturidentische Bestandteile. Ich glaube das "natürlichste" darin ist noch das Wasser. Der Rest sind Aromen, raffinierter Zucker, Zusatzstoffe. Im Apfel befinden sich Vitamine, Mineralstoffe, Balaststoffe und Kohlenhydrate.
Wenn du beim Trinken auf Kalorien verzichten willst, trink Wasser. Ist dir das zu geschmacklos tu eine Scheibe (ungespritzter) Zitrone rein. Oder koch dir Tee, gerade Früchtetee kann man hervorragend auch kalt trinken. Und als Geheimtipp: im heißen Sommer einen eisgekühlten Pfefferminztee mit ein paar Schluck Apfelsaft. Die perfekteste Erfrischung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren