Eisenmangel

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Nachdem ich nun seit mehreren Monaten dauernd eingerissene Mundwinkel habe wurde mir gesagt, dass ich mal meine Eisenwerte untersuchen lassen soll. Um ehrlich zu sein kann ich mir das gar nicht vorstellen, denn ich esse mMn eher zu viel Fleisch als zu wenig (3-5x die Woche), innere Blutungen im Magen-Darm-Trakt konnte ich nicht feststellen, weder durch Schmerzen noch durch die Beobachtung von Urin/Stuhl.
Nun habe ich allerdings herausgefunden, dass ein Vitamin C-Mangel eine Ursache sein könnte, weil es die Eisenaufnahme hemmt. Ebenso wie zu hoher Kaffekonsum (ich trinke teilweise 2-5 volle Tassen am Tag) und zu starke Menstruation. Meine Regel ist durchaus recht stark, aber das war sie schon immer und das hat sich in den vergangenen Monaten nie geändert. Ich bin weder schwanger noch habe ich ein Baby, das ich stille :grin:

Bevor ich nun meine Eisenwerte untersuchen lasse würde ich es erst mal mit einer "dezenten" Ernährungsumstellung versuchen. Was würdet ihr mir dazu raten? Orangen sind die reinsten Vitaminbomben, weiterhin wäre noch rote Beete, Petersilie und andere Kräuter gut. Sollte ich noch mehr Fleisch/Fisch essen?! Das würde ich nur ungern tun, da mir das so wie es jetzt ist schon fast zu viel ist und ich es lieber reduzieren würde (Freund ist der geborene Fleischfresser :rolleyes:).

Vielleicht hat jemand von euch Erfahrung gesammelt und kann mir ein paar Tipps geben?
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Du weißt also überhaupt nicht, ob ein Eisenmangel vorliegt?

Geh zum Arzt und lass ein Blutbild machen. Danach weißt du mehr.

Eine Ernährungsumstellung auf "gut Glück" ist unsinnig.

Ich habe nach dem Blutspenden immer unter einem Eisenmangel gelitten. Nach der dritten Blutspende habe ich nun aufgegeben.
 
D

Benutzer

Gast
Ich würde auch erst Mal ein großes Blutbild machen, damit du weißt, wohin du umstellen sollst. So eine Umstellung dauert ja auch lange, bevor du etwas merkst, da wirst du ohne genauere Hintergrundinformationen einfach nicht weiterkommen.

Aber natürlich ist es grundsätzlich richtig weniger Kaffee, weniger Fleisch und mehr Vollkornoprodukte, Obst und Gemüse zu essen. Das ist aber generell gut und dafür braucht es keine Mangelerscheinungen.
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Nein, es wurde noch kein Blutbild gemacht. Der eingerissene Mundwinkel ist im Grunde das einzige körperliche Symptom, das ich habe. Müdigkeit ist mir nicht aufgefallen, höchstens ein wenig Antriebslosigkeit, das kann aber 10000 andere Gründe haben und muss nicht am Eisenwert liegen.

Ich habe noch nie Blut gespendet, daher fällt das schon mal raus.

Dann werde ich demnächst mal ein Blutbild machen lassen. Was genau wird denn dabei alles untersucht? Die Konzentration der einzelnen "Blutbestandteile"? Wie genau muss ich mir das vorstellen? Also die nehmen mir Blut ab und danach kann ich wieder nach Hause gehen und kriege die Ergebnisse per Telefon mitgeteilt?
 
D

Benutzer

Gast
Dann werde ich demnächst mal ein Blutbild machen lassen. Was genau wird denn dabei alles untersucht? Die Konzentration der einzelnen "Blutbestandteile"? Wie genau muss ich mir das vorstellen? Also die nehmen mir Blut ab und danach kann ich wieder nach Hause gehen und kriege die Ergebnisse per Telefon mitgeteilt?

Du musst früh zum Arzt, der nimmt dir 4-5 Ampullen Blut ab und schickt es ins Labor. Dann gehst du eine Woche später wieder zum Arzt und man teilt dir die Ergebnisse mit. Also einmal die Werte bezüglich der Spurenelemente und auch noch zig andere (die ich aber auch nicht wirklich kenne). Z.B. die Anzahl der weißen Blutkörperchen etc.
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Ach so, die nehmen mir also nüchtern das Blut ab?

Meine Güte, gleich so viel? Da komme ich ja als Leiche wieder nach Hause :grin:

Danke sehr. Mir wurde schon öfters Blut abgenommen, aber das liegt schon so lange zurück. ^^

EDIT: Was mir noch aufgefallen ist: Wenn ich mich in letzter Zeit mal geschnitten habe, hat das Blut auch relativ nach "Eisen" geschmeckt. Ich weiß nicht, ob das nun ein Hinweis sein kann ...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Mein Tip: Statt aufgrund vermuteter Mangelerscheinungen die Ernährung selbst umzustellen, geh in den nächsten Tagen einfach zum Arzt, weise auf den eingerissenen Mundwinkel hin und frag, was für eine Mangelerscheinung der Grund sein könnte. Der Arzt wird dann schon entscheiden, worauf das Blut untersucht wird. Ggf. wird er Dich auch nach Ernährungsgewohnheiten befragen.

Was eine Standarduntersuchung umfasst, lässt sich hier nachlesen:
Blutbild ? Wikipedia

Zu den Mundwinkeln:
Eingerissene Mundwinkel Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Ich habe über die Jahre hinweg immer mal wieder Eisenmangel, aber keine eingerissenen Mundwinkel. ;-) Ich merk auch nicht viel davon, trotzdem war meine Ärztin manchmal von dem Wert schockiert...

Therapie: Eisenkapseln, ferro sanol duodenal aus der Apotheke. Ich vertrag sie gut.
(Eisenmangel ist in meiner Familie quasi Tradition.)
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Vielen Dank, mosquito!

Im letzten Dezember habe ich wegen dem Mundwinkel Fuzidine verschrieben bekommen und nachdem ich das ein paar Tage angewendet habe, hatte ich das einige Wochen nicht mehr bis es eben wieder anfing und seitdem nicht mehr richtig aufhört.
Ich gehe demnächst einfach mal zum Arzt und hör mir mal an, was er dazu meint. :smile:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Naja, das ist halt laut Suchmaschinenergebnis eine Salbe zur Wundbehandlung.
Wenn das hier gemeint ist: Fucidine Salbe - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Also Symptombehandlung, damit die Haut heilt.

Hat der Arzt da nichts abklären lassen, gabs keine Ursachenforschung? Du hast bis auf einige Wochen seit dem Winter immer bzw. immer wieder diese Mundwinkelprobleme?
Da würde ich jetzt nicht grob sagen "demnächst" sondern "so, DIESE Woche ab zum Arzt und klären".
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Ja, die Salbe wurde mir verschrieben ohne Ursachenforschung. Damals war das noch nicht so häufig wie jetzt, da hatte ich erst vor Kurzem bekommen.

So schlimm wird es schon nicht sein um unmittelbar zum Doc zu rennen. Ich hab diese Woche noch andere Dinge, um die ich mich kümmern muss, ich denke, nächste Woche reicht auch. :zwinker:
Die Wunden an sich sind schon ein ganzes Stück harmloser geworden als am Anfang, da konnte ich teilweise gar nicht richtig den Mund aufmachen. Wie gesagt, nachdem ich die Salbe angewendet habe, hatte ich für einige Wochen Pause und etwa Februar/März fing es etwa wieder an. Und seitdem habe ich das nahezu kontinuierlich. Nicht immer nur an einer Stelle, sondern abwechselnd. Sobald das 1. abgeheilt ist kommt kurz darauf das nächste.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Klar, meinetwegen auch nächste Woche - aber ich kenns von mir, dass sowas Diffuses wie "ich geh demnächst mal zum Arzt" sich ewig hinziehen kann im Gegensatz zu einer konkreten Frist.
Ob nun "diese Woche" oder "bis kommenden Mittwoch" ist hier nicht so wichtig. Aber grad wenn tatsächlich ein Mangel dahintersteckt, der dann wohl schon länger besteht, sollte das langsam mal geklärt und ggf. endlich behandelt werden. Die eingerissenen Mundwinkel sind EIN Symptom. Mit anhaltendem Nährstoffmangel gleich welcher Art tust Du Deinem Körper nix Gutes.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich hab jetzt die anderen Antworten nicht gelesen. :zwinker: Ich hab auch Eisenmangel und genau das selbe Problem bei den Mundwinkeln wie du. :geknickt: Mein Arzt meinte ich müsse Rindfleisch essen :wuerg: da wäre viel Eisen drinnen. Mag ich aber nicht. Rote Beete meinte er könne man auch viel essen. Es gibt natürlich auch Tabletten die dagegen helfen.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Ich habe nach dem Blutspenden immer unter einem Eisenmangel gelitten. Nach der dritten Blutspende habe ich nun aufgegeben.

Beim Blutspenden wird ja auch jedesmal der Eisenwert kontrolliert und ich lasse ihn mir da sagen; dann weiß ich in welchem Rahmen ich mich bewege.
Weiß ja nicht, wann Du das letzte Mal da warst. Wenn die Werte nicht so dolle sind, bekommst Du jetzt eine Packung mit Eisenpräperat. Die nehme ich dann einmal die Woche. Die Werte sind seitdem echt gut.

Weiß ja nicht, wie der Hausdoc das macht. Beim DRK pieksen sie ja nur in den Finger und messen in so einem Gerät den Wert; geht ruckzuck.

Würde aber auf jeden Fall mal danach schauen lassen und es nicht schleifen lassen. Ich geh dann irgendwann mal = das wird sowieso nix. Ist jetzt nicht ein Akutfall ... aber auf die lange Bank schieben würde ich es auch nicht; habe ich in einem anderen Fall schon mal gemacht und das war gar nicht zuträglich.
 

Benutzer41093 

Meistens hier zu finden
Mein Freund hat auch immer eingerissene Mundwinkel und bei ihm ist es eine Form von Neurodermitis. Er hatte früher noch mehr Stellen, die offen oder wund waren, das ist alles besser geworden - nur die Mundwinkel sind geblieben. Vielleicht solltest Du Dich allgemein mal durchchecken lassen? :smile:
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Aufgerissene Mundwinkel müssen nicht von Eisenmangel kommen, kann zB ein Vitamin B2 Mangel oder auch ein Pilz sein. Das würde ich vorher abklären, bevor du blindlings deine Ernährung umstellst. Gerade wenn du eh schon viel Fleisch isst, ist ein Eisenmangel eher nicht anzunehmen (mit Vit. C sind wir in Österreich/Deutschland eigentlich auch relativ gut versorgt).

Ich würde auch mal zum Arzt gehen und das abklären lassen.
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Neurodermitis schließe ich aus, da ich vom Mundwinkel abgesehen keine Hautirritationen habe, die darauf hinweisen könnten, zumal auch niemand aus meinem nahen Verwandtenkreis Neurodermitiker ist.
Beim Eisenmange ist es ja eigentlich genauso, denn der Mundwinkel ist das einzige, was darauf zurückführen würde und mein Fleischbedarf ist mehr als erfüllt. Ich tendiere ebenso zu Vitamin B/C Mangel und lasse das beim Arzt mal abklären.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Ich esse seit über 2 Jahren kein Fleisch mehr und bin weit weg von jeglichem Eisenmangel oder sonstigen Mängeln. Meine Mutter war besorgt, da habe ich ein Blutbild machen lassen. Gott sei Dank hat sie ihre Einstellung nun geändert, dass man unbedingt Fleisch braucht:zwinker: Auch beim Blutspenden waren die Werte, die sie dort nehmen alle vollkommen in Ordnung. Trotzdem habe ich öfter eingerissene Mundwinkel. Habe auch Neurodermitis evtl. kommts daher.

Ich denke nicht, dass ein Eisenmangel zwangsläufig von zu wenig Fleisch kommt. Gerade wenn du sagst, dass du viel davon ist. Ich kann mich nur den anderen anschließen: lass ein Blutbild machen und dann kannst du entsprechend drauf reagieren. Evtl. hast du auch irgend ne Veranlagung oder verstoffwechselst etwas anders als andere. Das kann dir so keiner sagen.

Off-Topic:
Ich habe es an meinen Katzen gesehen (klar nicht wirklich vergleichbar, aber für mich ist es erstaunlich:zwinker:). Sie bekommen das gleiche hochwertige Futter. Die eine bekommt ohne Medikamente Struvit und Zahnstein (mit anderem Futter würde sie noch viel mehr Medis brauchen), die andere überhaupt gar nichts.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Beim Blutspenden wird ja auch jedesmal der Eisenwert kontrolliert und ich lasse ihn mir da sagen; dann weiß ich in welchem Rahmen ich mich bewege.
Weiß ja nicht, wann Du das letzte Mal da warst. Wenn die Werte nicht so dolle sind, bekommst Du jetzt eine Packung mit Eisenpräperat. Die nehme ich dann einmal die Woche. Die Werte sind seitdem echt gut.

Ich gehe mit einem 15er HB in die Blutspende und bin wochenlang danach noch bei um die 10, trotz Eisentabletten. Die können das so schnell nicht kompensieren, jedenfalls nicht bei mir. :zwinker:
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Ich gehe mit einem 15er HB in die Blutspende und bin wochenlang danach noch bei um die 10, trotz Eisentabletten. Die können das so schnell nicht kompensieren, jedenfalls nicht bei mir. :zwinker:

Okay ... dann ist es wohl nicht so gut ... komme auch mit 15 dorthin und beim nächsten Mal auch wieder. Funtkioniert halt nicht bei jedem gleich.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hab meine letzten eingerissenen Mundwinkeln auch mit Eisenpräparaten therapiert, aber vergeblich.
Es war ein Pilz und nach 3 Tagen Lamisil wars weg. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren