Einstellung gegenüber Pornos

Benutzer147279 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute,

Mich würde mal interessieren was ihr von videos mit pornographischem Inhalt haltet, ob ihr die schaut oder konsequent als moralisch verwerflich bezeichnet^^ Hatte neulich da so eine Diskussion mit Arbeitskollegen und eure Meinung intersiert mich auch :zwinker:

Danke im Vorraus :smile:
 
M

Benutzer

Gast
Nun ja ab und zu brauch ich schon ein Porno indem es wild zugeht. Und ja! Es ist nicht leicht einen guten zu finden. So mit meinen ''Vorlieben''.

Ich finde dies jetzt nicht allzu schlimm. Solang man nicht sein Sexleben von abhängig macht. :rolleyes:
 
J

Benutzer

Gast
Off-Topic:
lol, das fragst du hier, in diesem forum? :grin:


Kann man schauen, moralisch verwerflich finde ich daran gar nichts, aber es ist nun auch nicht die große nummer.
 

Benutzer125086 

Öfters im Forum
Moralisch verwerflich find ich das auch nicht. Ich würde mich nicht öffentlich so zeigen , aber wenn die da kein Problem mit haben , solls mir recht sein (ich profitiere ja ;D ). Nur wenn jemand anfängtund sich echten sex so vorstellt wie da , wirds schwierig
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Das muss ja jeder selber entscheiden.

Gibt sicher auch genug, die es nach außen hin nicht zugeben, und sich dann im Keller verstecken, und 24h durchgehend irgendwelche Pornos schauen... :grin:
 

Benutzer148702  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Was soll daran verwerflich sein ? Im Grunde sind es doch auch nur Filme wie jede andere. Natürlich mit den Ziel zu Unterhalten, sonder zu erregen^^
 

Benutzer127397 

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube ich stehe sogar am meisten auf die (zumindest wie es wohl von Feministinnen bezeichnet wird*) "moralisch verwerflichen Pornos".

*Hatte letztens einen Artikel gelesen, in dem es darum ging, dass eine Feministin die "Männerpornos" (schrecklich sowas schon Geschlechtern zuzuordnen) grausam findet, weil die Frauen ja nur als Objekte dargestellt werden usw. und sie deshalb in die Pornoproduktion gegangen ist, ihre Filmchen zeigen dann mehr Leidenschaft und Zärtlichkeit etc.
Ich finde das ist ja gerade das gute an Pornos, wenn die Frauen als Objekte dargestellt werden :link:
Aber das oder anderes als moralisch verwerflich zu bezeichnen.... Pornos sind halt dazu da, um Bedürfnisse zu befriedigen. Man kann davon nicht auf die Realität schließen. Und es wird nun mal auch vieles viel intensiver / überzogener dargestellt. Wenn ich einen Actionfilm anschauen möchte, möchte ich auch ganz viel "Action" sehen und nicht zwischendurch etwas Alltag.. z.B. wie sich ein Auftragskiller erst mal morgens seine Marmeladenbrötchen schmiert bevor er seine Waffen poliert o.Ä. ^^ (Ist mein Vergleich in dem Zusammenhang verständlich ^^?)
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich kann eigentlich nur für mich reden. MIR schaden Pornos überhaupt nicht, für meine Person sind sie unbedenklich. :zwinker:

Ich schliesse aber nicht aus, dass Pornos Standards setzen können, oder unerfüllbare Erwartungen wecken, oder ein schnelles Tempo vorgeben, oder sonst auf irgend eine Weise den Leuten den Mumm nehmen können selber schönen Sex zu haben.
 

Benutzer147279 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, alle haben recht, aber Pornos sind einfach gute Masturbationshilfen^^ und Pornos in denen es richtig zur sache geht mag doch jeder oder?
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Hey Leute,

Mich würde mal interessieren was ihr von videos mit pornographischem Inhalt haltet, ob ihr die schaut oder konsequent als moralisch verwerflich bezeichnet^^ Hatte neulich da so eine Diskussion mit Arbeitskollegen und eure Meinung intersiert mich auch :zwinker:

Danke im Vorraus :smile:

Vielleicht könntest du etwas konkreter darüber werden, was genau in der Diskussion als "moralisch verwerflich" bezeichnet wurde?

Sexuelle Inhalte zu konsumieren?
Filme zum Zwecke der Selbstbefriedigung?
Eine mögliche Ausbeutung der Darsteller?
Eine eventuelle Unterstützung von Rotlicht-Aktivitäten?
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich mag Pornos. Mal harte, mal softe, mal teuer produzierte, mal Amateurfilme.

Ob etwas moralisch verwerflich ist hängt natürlich von den moralischen Werten jedes einzelnen ab. Für mich ergibt sich da kein Problem, so lange alle Darsteller freiwillig dabei sind oder andere Dinge thematisiert werden, die ich persönlich für unmoralisch halte.
 

Benutzer149375 

Verbringt hier viel Zeit
Sich ab und zu ein Filmchen anzuschauen halte ich für unbedenklich. Ich schaue mir durchaus auch mal Clips an, könnte mir aber keinen Porno über 90 Minuten reinziehen. Außerdem (wie eine Vorrednerin schon sagte) ist es nicht einfach, ein Filmchen mit passenden Vorlieben zu finden.

Auch in einer Partnerschaft finde ich das durchaus OK, wenn beide ab und an mal auf solchen Seiten reinschauen. Wenn es sogar als offenes Thema innerhalb der Beziehung gilt, umso besser. Nur sollte niemals (!!) das eigene Sex-Leben darunter leiden.

Also mein Fazit... Es kann sehr nett sein, sollte aber doch eher nur mal als Anregung o.ä. dienen.
 

Benutzer148169  (31)

Klickt sich gerne rein
Es gibt schon einige Pornos, die ich als äußerst eklig oder verstörend empfinde, aber nun ja, Geschmäcker sind verschieden...

Und es wäre ein Leichtes da die Moralkeule vorzuschieben und mich gegen etwas auszusprechen, nur weil es meinem Geschmack nicht entspricht.

Frauen sind in Pornos nur Sexualobjekte? Männer etwa nicht? Wenn man nur die Schwänze sieht, die in der Frau rumstochern?! Wenn überhaupt, kommen beide Geschlechter da nicht besonders gut bei raus, aber Pornos wollen/sollen auch keine politischen Debatten auslösen, sondern lediglich unterhalten. Ebenso, wie Komödien, die einen zum Lachen bringen oder Horror, der einen gruselt, erschreckt oder so.
 

Benutzer147279 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das sehe ich genau so. Ich glaube gar nicht dass viele Frauen die Meinung die man oft zu hören kriegt von den "Sexobjekten" vertreten. Manche finden es sogar anregend wenn der Mann die dominierende Führungsperson im Porno ist.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich find Pornos okay. Schaue sie aber nicht oft, etwa einmal im Monat 2-3 Filmchen. Mittlerweile eher harten kram, Indoor Public Disgrace, BDSM, brutal etc.
 

Benutzer149826  (24)

Ist noch neu hier
Also früher hab ich regelmäßig Pornos konsumiert, aber wurde dann immer weniger und seid ich meine Freundin kennen gelernt hab, hab ich da irgendwie gar nicht mehr das Bedürfnis sowas anzuschauen... :tongue:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich mag Pornos auch. Das Frauen dort als Sexobjekte dargestellt werden ist genauso beabsichtigt wie die Darstellung von Männern als Clowns oder Trottel in Komödien oder die Darstellung von Gewalt in Actionfilmen. Wenn mich das stört, muss ich mir sowas ja nicht anschauen?

So minderbemittelt bin ich nicht, dass ich die dargestellte Sexualität eines Pornos für real halte und ich weiß auch, dass Frauen keine Sexobjekte sind. Deswegen kann ich trotzdem genießen, mir anzuschauen wie es da zur Sache geht und sie es gespielt besorgt bekommen. Das ich dadurch auch einen Teil meines eigenen Bedürfnisses nach Sexualität bediene erachte ich auch nicht als moralisch verwerflich. Im Gegenteil: jeder sollte das tun dürfen ohne schlechtes Gewissen.
 

Benutzer98275 

Meistens hier zu finden
Schau gern Pornos, besonders dom-dev. Wär auch gern mal ein Teil davon, nur hab ichs nicht so mit dem Gesicht im Netz.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren