einseitig - auch eine Option?

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Wenn einer von beiden definitiv keine Lust hast, dann gibt es auch keinen Sex. Klar versuch ich ihn ein wenig zu verführen, aber sicher nicht zu erzwingen. Und ich denke, ich hätte keinen Spaß, wenn er eigentlich gerade Ruhe will statt Sex, ich aber drauf bestehe, durchgefickt zu werden...
 

Benutzer80417 

Verbringt hier viel Zeit
mir war die verteilung der antworten schon klar, bevor ich sie gesehen habe, und diese umfrage beweist es mal wieder:
frauen sind sexmuffel, und männer sexbesessen... (und soo ironisch mein ich das jetzt gar nicht!!)


:grin: :grin:
Ja, so ist es dann ja größtenteils auch: Der mann möchte mehr sex, die frau weniger.
Bei meinem Ex-freund und mir war aber der umgekehrte Fall. Eigentlich hatte ich mehr lust.
Wenn ich an ihm rumgespielt habe und er müde war oder einfach keinen Bock hatte, reichte es nicht, mir zu sagen, dass er nicht will, nein, er hat mir vorgeworfen dass ich ihn unter Druck setze, dass ich nur Sex von ihm will, bla bla.... :mad:
das hat mich dann ziemlich verletzt, weil ich im nachhinein, nachdem ich gemerkt habe, dass ich ihn nicht "rumkriege" noch kuscheln und streicheln wollte aber er hat das dann wieder als "angriff" angesehen.... und sich ganz von mir abgewendet

Zum glück ist das bei meinem Schatz anders :herz:
Eigentlich haben wir gleich viel lust auf sex und wenn ich mal nicht sofort lust haben sollte und merke, dass er schon lust hat, bekomme ich automatisch auch lust.... :drool: :zwinker: außer wenn ich wirklich todmüde bin.....
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Also ich hab nicht immer Lust, bzw. nicht so viel, dass ich vor Leidenschaft total abgehe...Ich schlaf dann trotzdem mit meinem Freund, weil ich es trotzdem schön finde und halt will, dass er glücklich ist.
Sollte ich mal wirklich absolut nicht wollen, dann sage ich das auch. Nur wenn ich mitten im GV keine Lust mehr hab, kann ich ja auch nicht sagen: So, jetzt ist Schluss. :cool1:
 

Benutzer70517 

Verbringt hier viel Zeit
Denkbar sind ja auch Situationen, in denen einer der Partner für ein paar Wochen oder Monate nicht in der Lage ist, den gemeinsamen Sex zu genießen. Krankheit, Unfall.....
Für die "Pro-Einseitigen" kein großes Problem. Für die "Nie-Ankreuzer" schon. Da wirds hart für den Partner, der gesund und fit ist.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Einseitig, eher nicht. Ich brauch ne gewisse Rückmeldung, das es Ihr Spaß macht was sie tut. Wenn ich "rein technisch" nen Orgasmus (oder wie wer schrieb : "mein zeug loswerden")will, kann ichs auch gleich selber machen.
Auch nen reiner HJ oder BJ (ohne irgendwelche aktivitäten meinerseits) muss nicht einseitig sein, eine Ex hatte richtig Spaß daran das einfach mal zwischendurch zu tun und das ging NIE von mir aus.
Ich selber mache das natürlich auch, allerdings sogar wenn ich überhaupt keine Lust haben sollte (die entwickelt dann meist aber wärenddessen)
Der Appetit kommt mit dem Essen, oder wie war das noch ?

Also es fehlt die Möglichkeit : Ab und an, aber ausgeglichen.
 

Benutzer67380  (32)

Verbringt hier viel Zeit
nein,zum glück bisher noch nicht...bei meinem exfreund hab ich das ihm zuliebe schon mal getan,würds allerdings nicht unbedingt wieder machen:mad:
 

Benutzer70517 

Verbringt hier viel Zeit
..... aber sicher nicht zu erzwingen. Und ich denke, ich hätte keinen Spaß, wenn er eigentlich gerade Ruhe will statt Sex, ich aber drauf bestehe, durchgefickt zu werden...

Klar. Aber das ist nicht die Frage.
Was ist, wenn er zwar keine Lust hat, aber ER darauf bestehen würde dich durchzuficken. Weil er dich liebt, weil er merkt, daß du es brauchst, und weil er dich glücklich machen will.
Willst du ihn an dieser guten Tat hindern?
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Klar. Aber das ist nicht die Frage.
Was ist, wenn er zwar keine Lust hat, aber ER darauf bestehen würde dich durchzuficken. Weil er dich liebt, weil er merkt, daß du es brauchst, und weil er dich glücklich machen will.
Willst du ihn an dieser guten Tat hindern?
Um darauf mal aus meiner Sicht zu antworten: Das fänd ich zwar nett gedacht, dass er so "aufopfernd" ist, aber sobald ich merke, dass er Partner eigentlich keine richtige Lust hat, vergeht meine auch. Ich würds also lassen, weil ich mir blöd vorkäme, wenn er es nur meintwegen tut und er nicht diese Leidenschaft dafür aufbringt wie ich.
 

Benutzer40734  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Nie. Warum sollte einer mitmachen obwohl man keine Lust hat. Ist doch nicht Sinn und zweck der Sache.
 
D

Benutzer

Gast
einseitig ist nicht,es ist zwar auch doof,wenn man gerade möchte,aber deine freudnin neben dir liegt und sagt ,ich will schlafen,lass mich in ruhe...aber sowas gezwungenermaßen zu machen,da würde mir jede lust vergehen
dann lieber gar nicht und warten!
wenn ich morgens möchte und meine freundin nicht,dann zwinge ich sie nicht,sondern "überrede" sie mit vielen küssen am hals,etc....
sodass sie dann auch lust bekommt auf mehr:drool:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wie oft gibts bei euch einseitigen Sex, z.B wenn einer keine Lust hat?
m: nie
m: selten, meist zu meinen Gunsten
m: selten, meist zu Gunsten meiner Partnerin
m: oft, meist zu meinen Gunsten
m: oft, meist zu Gunsten meiner Partnerin
w: nie
w. selten, meist zu meinen Gunsten
w: selten, meist zu Gunsten meines Partners
w: oft, meist zu meinen Gunsten
w: oft, meist zu Gunsten meines Partners

nach dem Abstimmen darf man noch etwas zum Thema schreiben und z.B. ungefähre Prozentzahlen nennen
Keine Ahnunge warum, aber irgendwie "traue" ich mich noch nicht mehr Stellungen mit meinem neuen Freund machen. :geknickt:
 

Benutzer22294  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Das wäre sicher anders gewesen bei einer Umfrage zum Thema:
Einseitige Begleitung beim Einkaufsbummel...............
Ein Problem damit? Aber vielleicht erstellt gar mal jmd. einen Thread zu, sofern es ned ech schon einen gibt. Hab jetz ned gesucht.

@ Topic: Wenn ich keine Lust hab, sag ich's. Und wenn mein Schatz ned mag krieg ich das auch gesagt. Hab kein Problem damit weil "aufgeschoben...". Aber wenn wohl einer von uns trotzdem anfängt vermute ich mal stark, das es ned lange dauert bis der andere nachzieht :engel:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Um darauf mal aus meiner Sicht zu antworten: Das fänd ich zwar nett gedacht, dass er so "aufopfernd" ist, aber sobald ich merke, dass er Partner eigentlich keine richtige Lust hat, vergeht meine auch. Ich würds also lassen, weil ich mir blöd vorkäme, wenn er es nur meintwegen tut und er nicht diese Leidenschaft dafür aufbringt wie ich.

Yes.
 
2 Woche(n) später

Benutzer70517 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt sicher verschiedene Gründe für ein "Nie" als Antwort.
Einer könnte sein, daß man es nicht gelernt hat, Geschenke anzunehmen.
Das beobachte ich oft woanders, nicht beim Sex ( Weil, ich beobachte so selten Leute beim Sex :grin: - lach ).
Also da versucht man, jemandem etwas zu schenken. Und der wehrt sich dagegen, das Geschenk anzunehmen. Oder er nimmt es an, man bekommt aber bald darauf von ihm etwas zurückgeschenkt, das genauso viel wert ist. Mindestens. Oft auch noch mehr.
Manchmal auch schon mit Vorankündigung: "Dafür schenke ich dir aber dann auch was...."
Man meint, dann bei jemandem in der Schuld zu stehen, wenn man etwas ohne Gegenleistung annimmt.
Mit Weihnachtsgeschenken läuft es oft ähnlich: "Tante Erna hat uns im vergangenen Jahr etwas für 50 Euro geschenkt. Also können wir ihr dieses Jahr nicht etwas schenken, was nur 20 Euro kostet....."

Was zeigt, daß man die Bedeutung des Wortes Geschenk noch nicht verstanden hat. Sondern es mit einem Handel bzw. mit einem Geschäft verwechselt.

Ist, wie gesagt, nur eine mögliche Erklärung für ein "Nie". Bei Euch gibts sicher andere Gründe.

Aber ich hab mich gestern wieder beschenken lassen.......
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren