Einschätzung Hilfe

Benutzer149135  (51)

Ist noch neu hier
Hallo,
komm mir ja schon ein bisserl komisch vor mit meinen fast 45 hier zu schreiben, aber ich hoffe mal hier ein klein bißchen Hilfe zu bekommen.
Meine Situation ist folgende, ich bin verwitwet hab eine Beziehung/Ehe 25 Jahre hinter mir, daher bin ich glaub bisserl eingerostet was dass Thema neue Beziehung, frisch verlieben um eine Frau werben anbelangt.
Der Punkt ist ich hab mich hoffnungslos verliebt, kann aber die Zeichen meiner Angebeteten nicht wirklich deuten bzw. will sie nicht falsch deuten, wir kennen uns schon 20 Jahre, sie ist seit Anfang Jahr geschieden und will einfach nicht die Freundschaft aufs Spiel setzen. Dann leide ich lieber im Stillen :grin:
Aussage von ihr ist dass es für eine Beziehung für sie noch zu früh sei, sie wäre noch zu verletzt und hat Angst verletzt zu werden wenn sie wieder einem Mann vertraut.
Auf der anderen Seite meine ich zu merken dass sie mir schon positive Signale sendet.

Wir haben uns das letzte halbe Jahr unregelmäßig gesehen, einfach mal zu Kaffee und zum Quatschen, wobei dass Stundenlang gehen kann ohne dass uns der Gespächsstoff aussgeht.

Die letzten Wochen haben wir uns allerdings jede Woche einmal gesehen, wobei die Initiative von Ihr aus ging zu fragen ob ich auf nen Kaffee vorbeikomme, dass endete bisher jedesmal nach frühestens 4h toller Unterhaltung. Auch schreiben wir täglich Whatsapp. Ich bin mir sicher dass sie mittlerweile weis was mit mir los ist, hab heftig geflirtet und meine Andeutungen waren mehr als deutlich, ihre Reaktion per Whatsapp sind unterschiedlich, zwischen zurückflirten bis wieder zurückhaltend aber immer nett.

Ich würde ja aktzeptieren wenn sie nicht möchte oder warten will, aber würde mich ärgern wenn sich doch was entwickeln könnte und dass scheitert an meiner Zurückhaltung, ein Date dass ich bisher nicht kannte würde ich direkt ansprechen drauf aber bei ihr hab ich einfach Angst die Freundschaft die schon besteht zu schädigen.

Wenn wir zusammensitzen und Kaffetrinken geht uns eigtl nie der Geprächsstoff aus, sie ist sehr offen, hab aber dass Gefühl dass sie etwas fahrig/nervös wirkt, spielt mit ständig mit ihren Haaren, streichelt sich den Hals, oben über der Brust zupft an ihren Klamotten rum....

Wie gesagt die Angst die Freundschaft zu zerstören ist da wenn ich ganz offen über meine Gefühle rede, aber wie geh ichs an jetzt...was meint ihr dazu?

Danke für eure Antworten

Lg

T.
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
Du kennst sie 20 Jahre ihr seid befreundet und als teenies kann man euch auch nciht mehr bezeichnen also wo ist das Problem sie direkt drauf anzusprechen....wenn es ne echte Freundschaft ist wird sie das schon aushalten ist nicht nur meine Meinung und ich kann deine Situation gut verstehen können uns auch gerne per PN austauscen wenn du magst bin ja ungefähr deine Altersklasse :smile:
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin in Zweifelsituationen immer der Ansicht: Versuch einen Kuss - die Reaktion ist selbsterklärend.
Und wenn sie negativ ausfällt, ist nichts so schlimmes passiert, was eine echte Freundschaft nicht aushalten kann.

Ansonsten deute ich ihre Signale so, dass sie eindeutig interessiert scheint, sie zeigt Initiative Dich zu sehen, zu treffen - regelmäßig. Jetzt trau Dich auch mal was ... ;-)
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie sieht's denn so allgemein mit Körperkontakt aus?

Gegebenenfalls wäre ja Kino (aber nicht unbedingt 'ne Schnulze, dann könntest Du Dich gleich nackt bei ihr auf dem Sofa räkeln :grin:) als Klassiker mal eine Möglichkeit, ihr mal unverbindlich zärtlich über die Hand zu streicheln und ihre Reaktion zu testen, ob sie das intensivieren möchte. Muss ja nichts überstürzt werden, so alt seid Ihr ja noch nicht. :zwinker:
 

Benutzer149135  (51)

Ist noch neu hier
Ich denke ihr habt schon recht, bin wahrscheinlich viel zu zögerlich, Tatsachen auf den Tisch dann weiß ich woran ich bin, denke auch nicht dass es der Freundschaft viel ausmacht...

Körperkontakt, klar kann gar nicht anders wenn ich in ihrer Nähe bin, ganz vorsichtig mal über den Handrücken gestreichelt, ihr mal die Haare aus dem Gesicht gestrichen, sie ist weder schreiend davongelaufen noch war sie in irgendeiner weise abweisend, wir nehmen uns zur Begrüßung und zum Abschied in den Arm wobei sie meine Taillie dabei auf berührt bzw, festhebt...gestern schrieb ich ihr dass ich mich geärgert habe den Mistelzweig nicht ausgenutzt zu haben^^ sie meinte ob ich trotz meiner priv. Probleme schon wieder Blödsinn im Kopf habe :zwinker:

Man sollte vieleicht nicht ganz so schüchtern sein ;D
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Was ich dir empfehlen könnte hängt auch ein wenig davon ab wie du reagieren würdest.
Denn bei einer Ablehnung kann es ja sein, dass du anschließend am Boden zerstört bist und sie nie wieder ansehen kannst, ohne an den Korb zu denken.
Vielleicht bist du aber auch der Typ Mensch, für den dann die Frage geklärt ist, sodass du endlich diese Gefühle aufräumen kannst.

Prinzipiell bin ich aber auch fürs Karten auf den Tisch legen.
Kein Überraschungskuss, das fände ich ziemlich doof.
Aber ehrliche, kurze Worte in einer intimen Atmosphäre, das fände sie selbst dann nicht schlimm wenn sie nichts für dich fühlte.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Möglicherweise weiß sie Deine zurückhaltende Art eher zu schätzen. Es geht Dir ja nicht nur um die Freundschaft, so weit ich das deuten kann, könntest Du Dir durchaus eine Beziehung vorstellen, vielleicht ersehnst Du sie sogar.

Abwarten kann eine Qual sein, manchmal ist es indes das sinnvollste von allem und wie ich es verstehe, ist es keineswegs so, als ob ihr nichts tut. Das alles mag vordergründig platonischer Natur sein — könnte sich angesichts Eures reiferen Alters aber zu einer veritablen Vertrauensgrundlage verfestigen, die wiederum eine ausgezeichnete Basis für eine romantische Beziehung werden könnte. Ich würde also eventuell versuchen, den Jäger in mir ein wenig länger zurückzuhalten. Gibt es etwas, was zwischen Euch nachlassen könnte, solange es nicht forciert wird? Schüchtern wirkt Deine Bemerkung mit dem Mistelzweig nicht gerade. Vielleicht sind solch kleine Annäherungen bei ihr tatsächlich vielversprechender als körperliche Zudringlichkeit? Es könnte sein. Alles Gute. :zwinker:
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Du bist wieder allein, sie hat sich getrennt, ihr kennt euch gut - passt doch!? Oder auch nicht, für meinen Geschmack ist das alles zu tendenziös. Nur weil jemand gerade da und zufällig auch allein ist, heißt das noch lange nicht, daß man unbedingt zusammenkommen muss. Immerhin hat es ja 20 Jahre lang NICHT gefunkt zwischen euch. Wenn ihr gemeinsame Interessen habt und miteinander reden könnt, prima. Aber mit Gefühlsausbrüchen würde ich a.d.S. noch warten.
 

Benutzer149135  (51)

Ist noch neu hier
Schön geschrieben Triton, aber glaub nicht dass ich nicht ganz tief in mich reinhöre und versuche zu ergründen was mich bewegt, auch ob es es wert wäre die Freundschaft evtl. zu gefährden.

Auf der anderen Seite kann ich nicht wegleugnen was mein Herz grad spricht, was in meinem Magen vor sich geht, und hätte ich dass Gefühl von ihr kommt gar nichts dann würde ich halt ne Weile leiden und gut ist :zwinker:

Lg
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Auf der anderen Seite kann ich nicht wegleugnen was mein Herz grad spricht, was in meinem Magen vor sich geht, ...
Im Magen? Kocht sie so gut ... ? :upsidedown:

Schon richtig, ich weiß von euch natürlich nur, was oben steht. Es fehlt mir jegliche Mimik, die leisen Zwischentöne, die Herzlichkeit eures Umgangs. Na gut, die Mistelzweig-Pointe, aber hinterher zu bedauern und insgeheim auf Ermunterung zu hoffen ist vielleicht etwas plump. Statt die Kaffeerechnung weiter in astronomische Höhen zu treiben, könntet ihr doch mal außerhalb was zusammen unternehmen. Kino - Essen - Konzerte - Weihnachtsmarkt - was verbindet euch, habt ihr gemeinsame Interessen? Was war / war was in den letzten 20 Jahren zwischen euch? Mir fehlt da immer noch die Grundlage eurer (potenziellen) Beziehung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren