Einparken - auto berührt

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
Frage meiner Freundin:
sie hat heute parallel eingeparkt, rückwärts in die lücke rein...
dann hat sie eingedreht und dann machte es ein schwupps....ich bin ja der meinung, sie sei gegen den Kannstein gefahren...
sie denkt nun die ganze Zeit, sie is gegen das andere auto geditscht..
und labert mich nun die ganze zeit damit voll :grin:
wir sind dann ganz unauffällig ums auto gegangen und da war absolut nix...

und ausserdem is es doch auch so, wenn man mit einparkgeschwindikeit in die lücke fährt, die ja was weiss ich wie langsam ist, man noch lange nich was am anderen auto kaputt macht wenn man den tatsächlich an der stange berühren würde...???
oder nicht...???
auf jeden fall ging sie mir die ganze zeit damit aufn wecker....
an ihrem auto is auch nüschts...

vielleicht kann ja jemand helfen und was sinnvolles schreiben was ich ihr dann zeigen kann :grin:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
naja, wenn doch am anderen Auto NIX zu sehen war, wieso macht sie sich dann Gedanken? Ist doch überhaupt nichts passiert :zwinker: Hat sie jetzt Angst vor ner Anzeige oder wie?
 

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
das frag ich mich ja auch...eben wegen dem schwupps macht sie sich gedanken aber ich sage ja das wird der kannstein gewesen sein !!!!
und selbst wenn sie gegen gefahren wäre 1) war nix zu sehen 2) war die rollgeschwindigeit viel zu lahm um da was zu schrotten...

sie ist fahranfängerin vielleicht deswegen..
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Wenn ihr euch nicht mal sicher seid ob das andere Auto überhaupt berührt wurde und auch nichts zu finden war, würde ich getrost weiterfahren!:zwinker:
 

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
ja wir sind unauffällig einmal an unser auto hinten haben was im kofferraum geschaut ...waren dann einkaufen als wir wiederkamen stand schon nen anderes auto da..
naja was solls....
wie gesagt ich kapier die sorgen nicht weil sie wirklich in die lücke GEROLLT IST da wäre die kraft für ne delle etc gar nicht weiter gewesen...
und bei so vielen kratzern etc bei nem eh alten auto macht das den kohl auch nich mehr fett bzw kann man ja gar nicht eindeutig sagen, dass das von dem und dem kommt....
 

Benutzer34625  (50)

Meistens hier zu finden
2) war die rollgeschwindigeit viel zu lahm um da was zu schrotten...
Das würd ich mal nicht unterschätzen ... Kratzer und Dellen sind schnell passiert, vor allem seit Autos keine richtigen Stossstangen mehr haben.

Wenn aber nichts zu sehen war, dann ist's ja gut und die Panik umsonst :smile:
 

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
ja meinst du ???
das wär doch als würde man gegen ne Mülltonne rollen oder was auch immer, kommt bei sowas sofort nen Kratzer zustande..??
nungut passiert ist passiert, wie vielen autofahrern passiert sowas am tag ....und meine freundin macht so nen aufriss......wobei ich es eigentlich ok finde da es zu viele fahrerflüchtige bei sowas gibt...meinner ma sind schon einige reingefahren und geflüchtet...

also an ihrem auto is auch nix und dort am anderen haben wir so schnell auch nix festgestellt....
hätten wir da jetzt richtig auffällig geguckt wären vorbeigehende leute bestimmt hellhörig geworden :d
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Also ich bin auch mal beim einparken an ein anderes Auto gekommen.

1. das hoert man ganz, ganz eindeutig (das hoert sich so an, als sei das ganze Auto nun kaputt )
2. wenn man wirklich so langsam faehrt, wie man das beim einparken tut ist es sehr, sehr unwahrscheinlich, dass man das andere Auto beschaedigt. Bei mir waren es nur Schmutzschmieren und mehr nicht. :smile:


Deine Freundin soll sich keine Gedanken machen, haette sie das andere Auto beruehrt, haettet ihr es eindeutig gehoert, dass hoert sich auch anders an, als wenn man den Bordstein mitnimmt.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte auch mal so einen "da ist ja gar nix"-Unfall mit minimster Rollgeschwindigkeit. Das "da ist ja nix" (man hat wirklich nichts gesehen) hat mich dann 3000€ gekostet.

So viel mal dazu.

Weggefahren ist sie ja sowieso, jetzt kann sie nur hoffen, dass keiner was gesehen hat, das meldet und tatsächlich kein Schaden da ist. Sollte der schlimmste Fall eintreffen, gibt es wenig Spielraum, sie ist offensichtlich schuld und nur weil man nix sieht, muss da nicht nichts sein...
 

Benutzer8458  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ja wir sind unauffällig einmal an unser auto hinten haben was im kofferraum geschaut ...waren dann einkaufen als wir wiederkamen stand schon nen anderes auto da..
naja was solls....
wie gesagt ich kapier die sorgen nicht weil sie wirklich in die lücke GEROLLT IST da wäre die kraft für ne delle etc gar nicht weiter gewesen...
doch, die kraft reicht. man bedenke: das blech hat eine dicke von 0.6 millimeter. das ist hauchdünn und lässt sich mit sehr wenig kraft biegen. eine delle wäre also möglich. wenn keine da ist: glück gehabt!

noch kurz der lack: bei neuwagen beträgt die schicktdicke des lackaufbaus schätzungsweise 0.15 millimeter. 150 my, die man wie nichts runterrasieren kann. wenn auch nichts zu sehen ist: wieder glück gehabt

btw: ihr solltet mal die felgen ansehen :grin:
 

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
also es war nen alter Polo...
und wir haben keine delle etc gesehen, und es wird uns auch niemand gesehen haben ( es sei denn nen rentner stand am fenster und hat geschaut....:grin: )
an ihrem auto ist absolut nix zu sehen und dort haben wir auf die schnelle auch nix gesehen....
das auto war auch weg als wir wieder kamen somit konnten wir nicht nochmal schauen...

wie wäre es denn wenn man es wirklich nich bemerkt hat ??? dann würde ja sicher ne schöne anzeige kommen etc etc etc...
ohne anwalt würde man da ja nich mehr rauskommen wa?
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Was ich noch sagen wollte: als ich das Auto beruehrt habe, hatte ich dem Fahrer trotzdem bescheid gegeben, auch wenn da nichts zu sehen war. Der hat dann auch nichts sehen koennen und gut war.

Deine Freundin hat das Auto entweder beruehrt oder nicht - wie gesagt, man hoert es eindeutig, selbst wenn man nur eine sehr geringe Geschwindigkeit faehrt (Bei mir duerften das damals noch keine 5 km/h gewesen sein und hat sich trotzdem wie sonst was angehoert).

Deine Freundin sollte sich einfach fuer die Zukunft merken, dass wenn sie glaubt ein anderes Auto angefahren zu haben 1. ganz genau nachzusehen und 2. gegebenenfalls dem Besitzer auch Bescheid zu geben und nicht einfach abzuhauen in der Hoffnung "das schon nichts passiert sei".


wie wäre es denn wenn man es wirklich nich bemerkt hat ??? dann würde ja sicher ne schöne anzeige kommen etc etc etc...
ohne anwalt würde man da ja nich mehr rauskommen wa?

Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht - kann sein, dass dann das mit Fahrerflucht fallen gelassen wird, kann aber auch nicht sein, weil das mit Sicherheit viele sagen, die Fahrerflucht begangen haben.

Ansonsten macht euch doch mal nicht so viele Gedanken ueber ungelegte Eier. :zwinker:
 

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
ja werde ich ihr sagen...
wir haben nix gehört es war nur das abfedern der reifen am kannstein was wir gemerkt haben...wäre da blech dazwischen gewesen hätte man es wohl wirklich gehört...
und an beiden autos sah man wirklich nichts..

mehr kann man ja jetzt auch nicht machen..
danke euch
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab mal eine frau bei der Polizei angezeigt, die beim Einparken ca dreimal gegen das hintere Auto geknallt ist, was ihr aber absolut egal war :ratlos: Und das war nicht nur "anditschen"
Auf jeden Fall ist sie dann beim vorderen Auto angestanden (also berührt) und hat es auch so stehen lassen, da war kein Millimeter Platz dazwischen, der Polizist meinte das ist erlaubt und keine Straftat (war aber in Wien) "Strafbar" war haolt das anrumsen am hinteren auto.
Also wenn es wirklich nur eine ganz leichte berührung war würd ich mir keine sorgen machen
 

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
wie dreist doch manche leute sind...meine Ma hat auch ne riesen beule da is ihr einer reingekracht...und SOWas muss man merken...bzw hören
ich bin mir zu 98% sicher, das das was sie berührte der kannstein war, da sie in die lücke gerollt ist und geschaut hat....wir prellten zurück wie es sich eben anfühlt wenn der reifen dumm an stein kommt
sie ist nen fahranfänger und kackt sich halt in die büx...aber rückgängig machen kann mans ja nicht... nur nervt sie mich halt...
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Mich hat mal ein Laster beim rangieren berührt, der hat da nicht viel von gemerkt. Man hat nur beim genauen hinschauen Haarrisse und kleine abgeplatzte Stellen in der Kunststoffstoßstange gesehen. Als das Auto dann auf der Hebebühne war, hat man dann die Schäden an den Befestigungsteilen gesehen.

Befestigungsteile, neu Lackieren und Arbeitszeit kamen dann auf knapp 2.000 DM.

Unfall war bei Schrittgeschwindigkeit.
 

Benutzer85214 

Benutzer gesperrt
sie weiss ja nichma ob sie gegen irgendwas gegen gefahren is...ich sag ja es war der kannstein weil es 100% dieses zurückfedern vom kannstein war...habs eben selber nochma am kannstein probiert wie sichs anfühlt wenn der reifen an kannstein rankommt...( man dreht rückwärts in die lücke rein, hat noch nicht gerade gedreht und der hintere innere reifen kommt an bordstein dran...)

ändern kann man jetzt auch nix mehr hoffe sie hat für die zukunft gelernt...:grin:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
naja, also gleich zur polizei rennen oder einen zettel hinterlassen, finde ich total übertrieben. Dann kommt der mir noch mit alten Dellen, für die ich verantwortlich gemacht werde!!
Wenn man nix sieht, wird auch schon nix sein. Habe es noch nie erlebt, dass hinterher irgendwas rausgekommen ist! Auch wenn sie das Auto kurz berührte HÄTTE, muss da nicht gleich ein Schaden entstehen.

Geht mal nach Spanien, da ist das Alltag. Die fahren so lange rückwärts, bis es deutlich kracht :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren