Einkaufsliste -App oder Zettel

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Ich benutze Colornote für alle möglichen kleinen Notizen im Alltag - da gibts eine Freitext- und eine Listenfunktion und ich hab da permanent eine Liste "einkaufen" drinnen, die ich halt täglich aktualisiere. Am praktischsten ist es wenn mir unterwegs plötzlich einfällt, dass ich z. B. kein Backpapier mehr hab - dann kommts gleich in die App.
Beim Einkaufszettel schreiben vergess ich immer die Hälfte, weil mir in genau dem Moment ja nie alles einfällt.
 

Benutzer106075 

Meistens hier zu finden
Wir schreiben auf einen Zettel und gehen zusammen einkaufen.
App würde uns nichts nützen, gehen meist ohne Smartphone zum Einkaufen.

Und wir notieren in beliebiger Reihenfolge und sortieren vor Ort. Was erledigt ist, wird durchgestrichen. Finde das sehr befriedigend. :grin:
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Eine App, tja ... das habe ich mal probiert. Ich fand das sehr verlockend, so organisiert und effizient einzukaufen. Ich habe sie auch zweimal benutzt, danach fand ich das doof. Warum, müsste ich erklären.

Grob gesagt, gibt es zwei Möglichkeiten.

Erstens – ich habe den "Masterplan"
Ich schreibe einen Zettel, nehme diesen mit in den Supermarkt und gucke nicht drauf, sondern entscheide vor Ort, was ich kaufe (oder lasse ihn, wie Lotusknospe, gleich zu Hause).
Das liegt daran, dass ich mich gerne im Markt "inspirieren" lasse. :confused:"Inspirieren" heißt bei mir, dass ich dazu neige, wenig zielstrebig und nach Plan einzukaufen. Impuls und Improvisation müssen ihren Raum haben, sonst ist das für mich kein richtiges Einkaufen.

Off-Topic:
So bin ich zum Beispiel ein perfektes Opfer für die Marketingschmiede von REWE "Feine Welt". Wenn ich mit exotisch anmutenden japanischen Auberginen in limitierter Verfügbarkeit gelockt werde, kann es vorkommen, dass ich das ursrüngliche Kochvorhaben kurzerhand über Bord werfe, jene einpacke und mir dann überlege, was ich damit anzufangen gedenke. Und das, obwohl ich handelsübliche Auberginen eigentlich langweilig finde.
Spoiler: Japanische Auberginen sind auch langweilig :upsidedown:


Zweitens – Meine Freundin hat den Hut auf
Meine Freundin hat den Plan gemacht und sendet mir eine Kurzmitteilung in der die Dinge die wir anscheinend benötigen, aufgelistet sind. Diese scanne ich dann ab und merke mir Dreier- oder Viererblöcke, die ich dann, vor mich hin murmelnd, der Reihe nach besorge. So streife ich dann relativ zielstrebig durch die Gänge ("Müsli, Plattennudeln, Passata, Klopapier", "Plattennudeln, Passata, Klopapier", "Passata ...) Das ist dann eher ein zielstrebiges Abwickeln und ich kaufe knallhart effizient ein.

Aber wehe, es findet sich eine vage Angabe auf der Liste wie "schönes Obst", oder "wenn Du noch was Leckeres siehst". Dann ist das für mich DIE Aufforderung nach Modus A zu verfahren. :whistle:
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Benutzer

Gast
Ich habe eine weile eine App benutzt abe bin wieder zurück bei einem Zettel. Irgendwie funktioniert das besser wen ich in die Küche am kochen bin und feststelle das was fehlt.
 

Benutzer164664 

Verbringt hier viel Zeit
Ich benutze ganz klassisch einen Zettel. Und schreibe mir die Dinge auch in der Reihenfolge auf, in der ich sie im Supermarkt vorfinde. Selbst ein Großeinkauf geht auf diese Weise ganz fix.
 
G

Benutzer

Gast
Da fällt mir ein, eine Freundin von mir hat sich wichtige Dinge immer per Post it an die Innenseite der Wohningstür geklebt, so hat sie ihren Einfaufszettel nie vergessen.... Vielleicht ein hilfreicher Tipp?!
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Wir benutzen schon länger „Bring“, funktioniert gut. Wenn mir auffällt das was fehlt rufe ich Alexa zu das es auf den Zettel soll :tongue:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
zettel per hand..
handy hab ich meist gar nicht dabei im supermarkt :grin:

und ich notiere manches auch schon 5 tage vor dem einkauf..
dafür haben wir eine kleine tafel mit kreide im flur.. total retro :ROFLMAO::engel:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich versuch es mir zu merken, ggf. bekomme ich es per Whatsapp geschickt. Dafür extra eine App wäre mir doch zuviel Schnickschnack. Ich gehe aber eh fast jeden Tag einkaufen :ninja:
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Ich nutze schon seit Ewigkeiten Lister und bin damit zufrieden. Zettel wär mir zu umständlich mittlerweile und auf täglich einkaufen hab ich ja schon mal gar keine Lust :zwinker:.
 
G

Benutzer

Gast
Bei mir liegt ein Zettel auf der Kommode im Flur, da schreibe ich immer drauf was fehlt. Egal ob baumarkt, Lebensmittel oder Drogerie und den nehme ich dann mit, sobald ich einkaufen gehe.
 

Benutzer162226 

Verbringt hier viel Zeit
Wir benutzen schon länger „Bring“, funktioniert gut. Wenn mir auffällt das was fehlt rufe ich Alexa zu das es auf den Zettel soll :tongue:
Off-Topic:
Ihr habt auch auch eher Apple Produkte, richtig? Wie kompatibel sind die denn mit Alexa?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wir schreiben uns per WhatsApp

Selten auch mal per Zettel
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Off-Topic:
Off-Topic:
Ihr habt auch auch eher Apple Produkte, richtig? Wie kompatibel sind die denn mit Alexa?

Ich war zwar nicht gemeint, aber kann antworten: Bring auf dem iPhone und Alexa lassen sich prima kombinieren :smile:


Wir nutzen ebenfalls Bring und lassen das Benötigte auch mal auf Zuruf von Alexa notieren. Tatsächlich sind so aber auch schon schräge Dinge auf unserer Liste gelandet, weil sie uns missverstanden hat.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Klassischer Zettel ... hier liegt ein Block und wenn uns was fehlendes ein-/auffällt wird es notiert. Meist samstags gehts zum Einkauf mit dem Zettel für die ganze Woche ... aber nach dem Einkauf ist vor dem Einkauf - also kann es schon am Abend sein, dass der nächste Einkaufszettel angelegt wird ...
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Mein Mann und ich haben jeweils eine WA-Gruppe für:
Aldi
DM/Rossmann
Apotheke
Baumarkt
Sonstiges

klappt bei uns ganz gut.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich schreib's mir auf nen Zettel und vergess den dann zu Hause :cool:
... und rufe dann denjenigen an , der zu Hause ist und mir dann den Zettel abfotografiert und per WhatsApp schickt
Off-Topic:
vorausgestzt es ist jemand tu Hause und mein Handy dabei und Akku voll :rolleyes:


Altmodisch mit Zettel.
Handy habe ich oft nicht mit, hab das mit der Einkaufsapp auch mal versucht aber ich komm da nicht mit klar.
Hier liegt immer ein Einkaufszettel in der Küche, auf den man schnell mal was schreiben kann (auch praktisch für Mann und Kinder).
Ich bin in der Regel 3-4x die Woche einkaufen (Großfamilie halt, ich Kauf gern frisch).
Zu Hause wird auf dem Zettel dann schon vorsortiert was ich wo kaufe. Ist übersichtlicher.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Wir brauchen an sich nur Gemüse und Obst und da brauche ich keine Liste. Die Beilagen zum Gemüse haben wir immer da, die gehen nicht aus, weil ich sie spontan im Angebot sehe und dann kaufe. Aber ich habe auch gut im Kopf was Zuhause ist.

Für andere Dinge: vom Baumarkt, Lampen, Stoffe zum Nähen, Bettwäsche etc., oder für grössere Anlässe, nehme ich die App Notizen vom iPhone. Da schreibe ich dann auch die Anzahl/Maße/Nummer/Bezeichnungen etc. auf, um genau das richtige zu kaufen.

Klopapier, Spülmittel, Seife... kann ich mir aber merken, wenn ich sehe, dass es bald alle ist.

--- Ich stehe idR alleine für den Einkauf, sodass wir nicht beide auf die Idee kommen, drei Salatköpfe auf dem Markt zu kaufen. Meine Frau schreibt/sagt mir aber manchmal: "Hab voll Bock auf XY", aber das kann ich mir dann merken.

Zettel würde ich grundsätzlich zuhause vergessen.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Für wenig: Notizen vom iPhone
Für viel: Zettel und Stift, sicherheitshalber fotografiere ich den ab
Selten: Whatsapp
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
0
Aufrufe
87
Gelöschtes Mitglied 181694
G
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren