Pille Einfluß auf Libido

Benutzer112848 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem:
Seit ziemlich genau 2 Jahren nehme ich die Pille, natürlich immer mit Pause nach einem Blister, aber eben konstant. Vorher hatte ich ein halbes Jahr keine hormonelle Verhütung, davor ein riesen Heckmeck mit unregelmäßiger Einnahme wegen Unverträglichkeit mit anderen Medis. Abgesehen von der Verhütungsproblematik war da soweit alles gut, aber jetzt...

Ich sag mal, meine Libido verlief antiproportional zur Einnahme der Pille. Wir haben eine Fernbeziehung und sehen uns recht selten, ich liebe ihn wirklich über alles, wir sind glücklich und im Prinzip eins dieser Paare die von unglücklichen Singles in der Donau versenkt werden würden. Ich habe einen tollen Job, das Studium läuft und wären die paar hundert Kilometer nicht zwischen uns wäre es ein Kinofilm. Bis eben auf die Sex-Sache. Ich bin in dieser Beziehung immer sehr aufgeschlossen und enthusiastisch gewesen ( :ashamed: ) und jetzt, endlich mit dem Mann meiner Träume geht es bergab. Ich WILL ja wollen, der Sex ist toll - aber bis dahin ist es schwerer Weg, mir fehlt "die Lust" und die Angst, das ich wieder nicht "wollen kann" macht es nochmal schlimmer. :ashamed:

Es kann doch nicht sein das meine Pille verhütend wirkt indem sie so ein totaler Lustkiller ist. Endlich hab ich eine die sich mit allem verträgt, jemanden für den es sich lohnt sie zu nehmen und dann das?

Übersehe ich was? Gibt es vielleicht noch andere Faktoren die da reinspielen könnten? Wir sehen uns einmal im Monat, da sollte doch was da sein und nichtnur mit ganz viel gutem Willen was laufen =( Ich bin ja über 21, gibt es noch andere, eventuell auch nicht hormonelle Verhütungsmethoden außer Kondomen die für mich in Frage kämen und sicherer sind als NFP? Besteht überhaupt Hoffnung das sich die Lage mit absetzen der Pille bessern würde? Ich gehe Ende des Jahres für mehrere Monate ins Ausland und wollte da mal versuchen wie es mir ohne Pille geht, aber das ist noch SO lang hin...

Ihr versteht mein Problem? Ich bin echt von mir selbst genervt. Mein Freund hat natürlich Verständnis, aber ich seh doch wie er hinter seinem "nein, natürlich gehts mir gut! :smile2: " leidet wenn wir uns nach Wochen wiedersehen und ich total :confused: bin...

Danek fürs durchlesen und schonmal für die Ratschläge :smile2:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Erstmal, die Pille absetzen ist eine einfache Möglichkeit es zu testen. Kostet nix. Ihr seht euch eh nur einmal monatlich. Da ist mal 3 Monate Pille absetzen kein Beinbruch.

Zweitens:

Gibt es vielleicht noch andere Faktoren die da reinspielen könnten?

Ja.

Zu wenig Sex, zu wenig körperliche Nähe durch die Fernbeziehung, die Blockade durch die Angst daß du mal wieder nicht wollen können könntest - kann alles auch ein valider Grund sein.

Hier empfiehlt sich die Ausschlussdiagnose.

Besteht überhaupt Hoffnung das sich die Lage mit absetzen der Pille bessern würde?

Die Hoffnung besteht, aber keine Sicherheit.

gibt es noch andere, eventuell auch nicht hormonelle Verhütungsmethoden außer Kondomen die für mich in Frage kämen und sicherer sind als NFP?

Spirale*
Goldkette*
Sterilisation


* sicherer als Pille, Kondom, NFP, und sogar Sterilisation
 

Benutzer114955 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey,

ich hatte genau dasselbe Problem wie du und kann dir nur empfehlen, es unbedingt mal mit dem Absetzen der Pille zu versuchen! Sag deinem Partner bescheid was du vorhast und kauf für diese "Übergangsphase" eine große Packung Gummis, dann sollte das kein Problem sein.
Eine gesunde junge Frau in unserem Alter müsste normalerweise spätestens 2 Wochen nach der Regel pünktlich zum Eisprung regelrecht wild auf Sex sein, aber bei mir war das nie der Fall und als ich verzweifelt bei meinem Arzt ankroch, was man denn tun könne, hat er mir erklärt, dass die Hormone der Pille tatsächlich die Libido einschränken können. Der Selbstversuch und auch Erfahrungsberichte einiger Freundinnen haben gezeigt, dass nach dem Absetzen der Pille die Libido in der Regel wieder steil nach oben geht :grin: Außerdem fühle ich mich generell jünger, attraktiver und fitter und bin seither weniger häufig krank geworden, wobei ich hier keine eindeutigen Kausalzusammenhänge unterstellen möchte.
Nebenwirkungen direkt nach dem Absetzen können Stimmungsschwankungen, leichte Gewichtszunahme, Kopfschmerzen und Pickel sein - ich hatte keine davon, außer gelegentliche extreme Stimmungs-Hochs, was ja echt nicht tragisch ist :zwinker:
Falls du nach einiger Zeit merkst, dass es dir ohne Pille besser gehst, kannst du dich beim Arzt deines Vertrauens über Spirale und Goldkette informieren. Ich selbst habe nun seit einigen Monaten eine Spirale (und hör nicht auf die Skeptiker, es GIBT extra kurze Spiralen für junge Frauen ohne Geburtserfahrung) und bin damit superzufrieden.
Ich hoffe, das hilft dir weiter :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Eine gesunde junge Frau in unserem Alter müsste normalerweise spätestens 2 Wochen nach der Regel pünktlich zum Eisprung regelrecht wild auf Sex sein, aber bei mir war das nie der Fall ..

Das könnte daran liegen, dass du mit der Pille keinen Eisprung hast!! :zwinker: :grin:
Ich selbst habe nun seit einigen Monaten eine Spirale (und hör nicht auf die Skeptiker, es GIBT extra kurze Spiralen für junge Frauen ohne Geburtserfahrung) und bin damit superzufrieden.
Eine Kupferspirale oder eine Hormonspirale?

---------- Beitrag hinzugefügt um 13:05 -----------

@TS
Welche Pille nimmst du?
Libidoverlust wird in jedem Beipackzettel bei den Nebenwirkungen ganz oben angeführt. Es sollte also bekannt sein, dass das möglich ist. Natürlich von Frau zu Frau verschieden.

Übersehe ich was? Gibt es vielleicht noch andere Faktoren die da reinspielen könnten?
Natürlich, viele.
Wir sehen uns einmal im Monat, da sollte doch was da sein und nichtnur mit ganz viel gutem Willen was laufen =( Ich bin ja über 21, gibt es noch andere, eventuell auch nicht hormonelle Verhütungsmethoden außer Kondomen die für mich in Frage kämen und sicherer sind als NFP?
NFP ist so sicher wie die Pille. Gleichzusetzen und hormonfrei ist nur noch die Kupferspirale. Ob sich die lohnt, hängt auch von deinem Kinderwunsch ab. Und wie du generell zum Thema Fremdkörper in der Gebärmutter stehst. Mich lässt dieser Gedanke erschaudern, aber das ist verschieden.

Nichtsdestotrotz solltest du dich mind. mal für ein halbes Jahr mit Kondomen anfreunden, um überhaupt zu sehen, was sich ohne Pille verändert.
Und da ihr euch nur einmal im Monat seht, dürfte es ja nicht so problematisch sein, für die paar mal Kondome zu nehmen.
Man kann sich sowieso überlegen, ob es so rentabel ist mit der Pille in einer Fernbeziehung, wenngleich die Pille natürlich auch noch andere Vorteile hat (Blutung verschieben zum Beispiel, was du ja aber nicht zu machen scheinst). Trotzdem zahlt man auch zw. 7 und 10 Euro monatlich, hat aber mitunter nur 2 oder 3x Sex. Kondome kommen in dem Punkt deutlich günstiger. :zwinker: Das nur mal am Rande...
Besteht überhaupt Hoffnung das sich die Lage mit absetzen der Pille bessern würde?
Ja.
Ich gehe Ende des Jahres für mehrere Monate ins Ausland und wollte da mal versuchen wie es mir ohne Pille geht, aber das ist noch SO lang hin...
Wer zwingt dich denn, dass du die PIlle bis dahin weiter nimmst?

Es gibt so viele Frauen (auch in anderen Foren), die glauben, dass es ihnen durch die Pille schlecht geht; LIbidoverlust, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen usw. Die Palette der möglichen Beschwerden ist riesengroß. Ich wundere mich nur, warum die wenigsten dieser Frauen einfach beschließen "Ich setz die Pille ab". Scheinbar ist es so sehr in den Köpfen verankert, dass man ohne Pille sicherlich in der nächsten Zeit schwanger wird... Weil es keine adäquate Alternativverhütung gibt. Sehr schade wie ich finde, denn kein Verhütungsmittel der WElt wäre es mir wert, dass ich leide.
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Spirale*
Goldkette*
Sterilisation


* sicherer als Pille, Kondom, NFP, und sogar Sterilisation
Echt jetzt?
:eek:
Sind die Kupferspiralen mittlerweile so viel besser oder bin ich als Trotz-Spiralen-Kind einfach eine extreme Ausnahme?

@TS:

Also mir geht es seit Absetzen der Pille deutlich besser, ich habe intensivere Lust auf Sex, spüre beim Sex dementsprechend auch deutlich mehr... und noch viiiel mehr hat sich nach Absetzen der Pille verbessert. Ich würde es echt mal testen. Vielleicht ist es bei dir ja ähnlich.

Wir haben übrigens danach etwa 2 Jahre nur mit NFP und an den fruchtbaren Tagen mit Kondomen verhütet. Schwanger bin ich erst geworden als es so geplant war. Also wir verlassen uns 100% darauf, aber das muss ja für nichts heißen.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Echt jetzt?
:eek:
Sind die Kupferspiralen mittlerweile so viel besser oder bin ich als Trotz-Spiralen-Kind einfach eine extreme Ausnahme?

Ja, echt jetzt. Du bist eine extreme Ausnahme - die Kupfer-Gold legierte Kette ist so sicher, daß frau oftmals noch nach der Entfernung eine Zeitlang unfruchtbar bleibt.

Darüberhinaus ist die Spirale gegenüber Anwenderfehlern extrem immun.
 

Benutzer112848 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

Danke für die Antworten. Mir geht es jetzt ja nicht grade schlecht, und vorher hatte ich das Problem ja nicht. Durch die Beziehung jetzt ist mir das mit dem Sexleben nur aufgefallen, und das muss ja nicht sein. Vorher hatte ich ja nie einen Grund mir über Nebenwirkungen Gedanken zu machen, es war ja alles gut. :smile2:

NFP ist bei mir nicht sooo sicher - ich hab gesundheitsbedingt teilweise Temperaturschübe(Schweißausbrüche...) die das verfälschen könnten. Außerdem gebe ich unumwunden zu, dazu wäre ich echt zu schissig.
Für eine Sterilisation bin ich zu jung und wollte noch Kinder kriegen, andere hormonelle Verhütung hätte ja denselben Effekt oder würde wieder Probleme machen, Kondome war bei mir eben auch so eine Sache wie Nuvaring etc. - Nie wirklich was drüber erfahren, zu viel Aufwand, fehlende Spontanität. Irgendwie dumm, aber wie gesagt - es war mir nie SO bewusst.

Ich nehme ein Drei-Phasen-Präparat, Libidoverlust steht natürlich auf der Liste der Nebenwirkungen, es dauerte nur dadurch, das wir uns so selten sehen, einfach länger bis der Groschen gefallen ist... Bevor ich mit der Pille dauerhaft angefangen habe, hatte ich mal beim FA gefragt wie es mit Alternativen aussieht, eben wegen der Problematik mit den Hormonen. Mal hieß es zu jung ( war noch unter 18), dann wäre es nicht für Frauen vor dem ersten Kind geeignet, der jetzige hat Zweifel weil ich ja zugebe Kinder kriegen zu wollen und er Bedenken hätte das ich dann die Spirale wieder rausbekomme, Studium beendet - und wegen der Spirale dann erstmal Essig mit Kindern ist. Ich wäre dann ja, je nach Art der Spirale, schon fast 26 und praktisch "prädestiniert" Kinder zu kriegen. Er redete aber auch von 5 Jahren "Einsetzdauer", ich hab jetzt aber auchschon was von 3 Jahren gelesen :confused:

Hach, ich such mir einfach nochmal nen anderen Arzt ( :rolleyes: ) und hör mir an was der dazu zu sagen hat. Es müsste doch möglich sein zu sagen "Ich bin 21, will in den nächsten 3-5 Jahren keine Kinder und hätte gerne eine Kupferspirale" ?

Auf jeden Fall nochmal Danke. Ich bin einfach so auf Pille getrimmt und hab dieses "Für sie gibt es keine empfehlenswerte Alternative" im Kopf...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
NFP ist bei mir nicht sooo sicher - ich hab gesundheitsbedingt teilweise Temperaturschübe(Schweißausbrüche...) die das verfälschen könnten.
NFP berücksichtigt das. :zwinker: Und gibt dann eben seltener frei...
Zumal NFP ja nicht nur aus dem Temperaturmessen besteht.
Vielleicht liest du dich mal in das Thema ein. Ein sehr gutes Buch dazu "Natürlich und sicher".

Kondome war bei mir eben auch so eine Sache wie Nuvaring etc. - Nie wirklich was drüber erfahren, zu viel Aufwand, fehlende Spontanität. Irgendwie dumm, aber wie gesagt - es war mir nie SO bewusst.
Was ist am Nuvaring zu viel Aufwand? :ratlos:
Fehlende Spontanität in Zusammenhang mit Kondomen les ich hier ständig... Kann ich so aber keineswegs bestätigen. Eher im Gegenteil! Grade unterwegs würde ich nie ohne Gummi Sex haben wollen, weil man dann doch ziemlich viel Soße im Slip hat. :grin:
Ich nehme ein Drei-Phasen-Präparat, Libidoverlust steht natürlich auf der Liste der Nebenwirkungen, es dauerte nur dadurch, das wir uns so selten sehen, einfach länger bis der Groschen gefallen ist...
Darf ich fragen, warum du kein Einphasenpräparat nimmst?

Die Kupferspirale kann man durchaus bis zu 5 Jahren tragen. Was natürlich nicht heißt, dass man sie so lange tragen muss. :zwinker:
Es ist eben auch eine Investition (finanziell) und es ist nicht unbedingt sinnvoll, wenn man sich nach einem halben Jahr entschließt, dass man ein Kind möchte. Dann hat man einiges an Geld umsonst ausgegeben. Aber ansonsten spricht natürlich nichts gegen eine kürzere Tragedauer.

Hach, ich such mir einfach nochmal nen anderen Arzt ( :rolleyes: ) und hör mir an was der dazu zu sagen hat. Es müsste doch möglich sein zu sagen "Ich bin 21, will in den nächsten 3-5 Jahren keine Kinder und hätte gerne eine Kupferspirale" ?
Natürlich ist das möglich, aber die Gyns, die der Kupferspirale gegenüber positiv eingestellt sind und sie auch einsetzen, sind ein bisschen rar. Da muss man mitunter erstmal suchen. Aber es kann sich lohnen. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren