Einfach traurig

K

Benutzer

Gast
Hey. Ich bin es leider nochmal :ashamed:

Es ist gerade wieder für mich sehr schrecklich. Mein Freund und ich haben uns wieder am Wochenende kurz gestritten. Was heißt gestritten. Ich habe ihn um was gebeten, und er war genervt davon, weil ich das schon zu oft mache (aber warum macht er es dann nicht? Dann höre ich ja auf) und er sagte was zu mir, was mich verletzte.
Und jetzt sitze ich wieder die Woche alleine daheim, weil wir uns nur am Wochenende sehen können, da er auf Montage ist.
Er sagte, wenn ich ihn jedesmal so nerve, wenn er heim kommt, bleibt er nächstes Mal einfach dort übers Wochenende. Okay, das macht er zwar nicht, aber er hätte dann keine Lust auf mich.

Jetzt sitze ich wieder rum und hoffe, daß das nächste Wochenende besser wird. Ich würde ihn ja nicht mehr nerven, wenn er endlich sich um was wichtiges kümmern würde. Warum muß das Wochenende deswegen so schlimm sein? Was heißt schlimm, aber für mich eben traurig. Weil Dinge ausgesprochen werden, die nicht sein müssen.

Naja, und jetzt sitze ich wieder bis Freitag da und warte, bis er wieder kommt.

Ich weiß nicht. Ich dachte, wenn wir uns die nächsten 6 Monate nur am Wochenende sehen , täte uns das gut. Weil ich lerne, mit mir selber alleine zu sein und zurechtzukommen. Und er würde sich mehr auf mich freuen. Ob er das macht, weiß ich nicht. Ich frage ihn, aber er sagt immer "Ja", als automatische Antwort auf alles.
Aber wenn es trotzdem diese unschönen Sachen gibt, verzweifel ich dran :frown: Er war heute morgen bei der Verabschiedung wieder sehr liebevoll. Aber es muß doch so nicht sein, wenn wir uns am Wochenende sehen und wir uns dann "annerven".
Mein Freund hat keine Gründe, warum er zum motzenden Stinkstiefel mutiert. Ihn nervt alles und auch ich ihn, obwohl ich ihn vorher lange gekrault habe. Und dementsprechend muß ich dann auch "mürrisch" werden, weil seine Anmotzungen dann zu weit gehen.

Ich kann nicht sagen, daß es mir gerade sehr schlecht geht. Aber ich bin enttäuscht, kann man sagen. Aber gut geht es mir auch nicht.

Danke fürs Lesen. Ich habe keine Frage, aber ich mußte mal das rauslassen.
 

Benutzer100822 

Sorgt für Gesprächsstoff
um was ging es denn? War es nötig das du ihn um etwas bitten musstest wo du schon wusstest das er es nicht gerne tut? Meine ob es das Wert war...

Kopf hoch wird wieder :smile:
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Es wäre vielleicht schon noch praktisch zu wissen, worum es geht.
 

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Kannst du ihn vielleicht in der Mittagspause oder am Abend anrufen? Ihm einfach mitteilen, dass dir das Wochenende noch nachhängt und du es schade findest, dass ihr euch gestritten habt. Ganz ohne Vorwürfe. Aber so könnt ihr noch einmal darüber reden.
Hast du generell so einen kleinen Stinkstiefel zu Hause?
 
K

Benutzer

Gast
Ich nerve ihn halt schon damit, daß er diesen Monat was auf sein Sparkonto legt. Weil wir ja zusammenziehen wollen. Und deswegen haben wir schon lange ausgemacht, daß jeder von uns monatlich was drauf legt. Und ihn muß ich da immer "anstubsen". Dann sagt er, er macht es, dann will er es doch wieder nicht machen. Ich weiß doch gar nicht, wo ich da dran bin. Ich finde das Ganze einfach unfair, weil ich ja auch was spare.

Und das andere, daß mich seine Eltern extrem genervt haben, aber das ist ein schon Standard Thema. Und er versteht mich da nicht oder sagt mal was.
Und das kam beides dann zusammen. Ich nerve ihn wegen dem Geld. Und dann "muß" ich mich auch wegen seinen Eltern aufregen, weil ich sonst immer schlucke, da er nie was dazu sagt.

Ja, er ist ein kleiner Stinkstiefel. Das sagen auch seine Eltern.

---------- Beitrag hinzugefügt um 09:53 -----------

Kannst du ihn vielleicht in der Mittagspause oder am Abend anrufen? Ihm einfach mitteilen, dass dir das Wochenende noch nachhängt und du es schade findest, dass ihr euch gestritten habt. Ganz ohne Vorwürfe. Aber so könnt ihr noch einmal darüber reden.
Hast du generell so einen kleinen Stinkstiefel zu Hause?

@Gaensebluemchen: Ja, das ist gut so. das werde ich ihm sagen. Danke schön für den Tipp.
 
L

Benutzer

Gast
Ich kenne deine ganze Beziehung nur vom Querlesen und ich weiß, dass dir Folgendes schön häufiger gesagt wurde... aber ich fang mal an.

Ich weiß echt nicht, wieso du diese Beziehung überhaupt noch führst, wie ihr im Haus der Schwiegereltern zusammenziehen könnt und warum ihr sogar Heiratspläne habt. Ich sehe aber den Tag kommen, an dem für dich eine Welt zusammenbricht, nämlich dann, wenn es mit dem gemeinsamen Leben nicht klappt oder eure Schwiegereltern euch beide stressen. Die Folgen für die Ehe dürften dann klar sein.

Die Gründe für deine Verzweiflung sind immer die gleichen. Du fühlst dich alleine, nicht genug geliebt oder beides zusammen. Gut wäre, wenn du dir auch mal die Zeit ließest, alleine zu leben. Du erwartest nach kurzer Zeit große Fortschritte - und das geht eben nicht so schnell. Außerdem verunsicherst du dich selbst viel zu sehr, indem du ständig über dich nachdenkst. Oder zu viel Zeit zum Nachdenken über Gott und die Welt hast.

Wie dein Freund sich fühlt, kann ich verstehen: Du investierst (zu)viel in die Beziehung, er fühlt sich bedrängt. Und wenn du ihn dann noch fragst, ob er sich auf dich freut, bleibt ihm halt nur noch ein schnödes 'ja'. Du erwartest diese Antwort und er liebt dich - was soll er denn anderes sagen? Sobald er 'ja, aber...' sagt, weiß er, dass du dir wieder viel zu viele Gedanken machst.

Du musst lernen, dass nicht jede Kleinigkeit im Leben mit großen Worten bestätigt wird. Ich weiß, dass meine Frau mich liebt. Nicht, weil sie es mir in einer Tour sagt, sondern weil ich es durch die Art und Weise, wie wir miteinander umgehen, spüre.
 

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Also ich habe ja auch meinen kleinen persönlichen Stinkstiefel :grin: Aber wir haben das sehr gut in den Griff bekommen.
Wenn mein Freund schlecht gelaunt ist, holt er gerne mal zum verbalen Rundum-Schlag aus. Wichtig ist es in solchen Momenten sich dieser Situation zu entziehen und was noch viel schwieriger ist, es in dem Moment nicht persönlich zu nehmen. Wenn er sich wieder beruhigt hat, kann man dann drüber reden.
Ich habe meinem Freund für solche Situationen einen Kosenamen verpasst, der liebevoll klingt aber ihm klar macht, dass er gerade ein Stinkstiefel ist und aufpassen muss, was er sagt. Wenn er seine Laune an mir auslässt, rede ich ihn damit an. Das ist für ihn ein Warnsignal geworden. Ich ziehe mich dann meist zurück und lasse ihn erst einmal seine Laune ausleben.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich nerve ihn halt schon damit, daß er diesen Monat was auf sein Sparkonto legt. Weil wir ja zusammenziehen wollen. Und deswegen haben wir schon lange ausgemacht, daß jeder von uns monatlich was drauf legt. Und ihn muß ich da immer "anstubsen". Dann sagt er, er macht es, dann will er es doch wieder nicht machen.

Zum Thema Zusammenziehen: Ist das auch wirklich beschlossene Sache? Ansonsten musst Du Dich mal mit dem Gedanken auseinandersetzen, ob er wirklich mit Dir zusammenziehen möchte.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Liebe Juli,

es gibt für dich wohl 2 Möglichkeiten: Entweder du hängst dich weiterhin an jedem Wort auf, das dein Freund zu dir sagt oder du stehst eben auch mal drüber.
Wenn mein Freund nach einer anstrengenden Woche nach Hause kommt, dann will er auch nichts sehen und nicihts hören, sondern einfach nur vor den Fernseher und dann ins Bett. Ich hab früher auch hier und da den Fehler gemacht und hab ihn dann mit irgendwas genervt, aber inzwischen mach ich das nicht mehr, weil ich weiß wo es endet.
Für dich ist es natürlich blöd, weil dein Leben zuhause ja nicht stehen bleibt und du dich sicherlich mit ihm darüber austauschen möchtest, aber er ist im Moment wohl so beschäftigt, dass er sich nicht auch noch um dich kümmern kann.
Er braucht seine Kraft und seine Konzentration im Job, also musst du ihn in dem Bereich einfach in Ruhe lassen.
Lass ihn auf dich zukommen; lass ihn dir signalisieren, wann er deine Nähe möchte und halte dich ansonsten zurück.
Lauf ihm nicht nach, bedräng ihn nicht, mach keine Pläne fürs WE usw.

Und was euer Zusammenziehen betrifft: Dass du mit zu deinen Schwiegereltern ziehen willst, davon halte ich grundsätzlich schon wenig. Aber wenn du es so willst okay.
Ich schätze einfach, dass dein Freund im Moment keinen Nerv für irgendwelche Wohnungspläne hat.
Und eure Renovierung liegt ja sowieso auf Eis bis dein Freund Urlaub hat.
Also bedräng ihn auch in dem Bereich nicht, sondern warte mal ab, was von ihm selbst kommt.

Wir haben vor unserem Zusammenzug auch nichts gespart. Jeder von uns hat einen Teil Möbel mitgebracht und einiges haben wir neu gekauft. Und da haben wir dann einfach halbe halbe gemacht. Da hat dann jeder seinen Teil dazu beigetragen.
Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass wir keine Couch für ein paar tausend Euro gekauft haben oder irgendwas in der Richtung.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Ich kenne deine ganze Beziehung nur vom Querlesen...
geht uns wohl allen so...:zwinker: Aber geraude aus den wiederkehrenden Threads kann man schon den Eindruck gewinnen das in dieser Beziehung einiges im Argen zu Liegen scheint.

Es scheint jedenfalls nicht die Art von Beziehung zu sein mit der ich persönlich dauerhaft glücklich werden könnte. Natürlich gibt es in jeder Beziehung mal Streit und Probleme - aber diese zeichnen sich dadurch aus das sie gelöst werden oder Kompromisse erarbeitet werden.

@Threadstarterin:
ich denke es wäre mal wichtig das du dich mit deinem Freund mal ordentlich zusammensetzt und ihr über die Probleme die ihr miteinander habt auch sprecht! Und versucht ernsthaft Lösungen auszuarbeiten oder Kompromissen an die ihr euch auch haltet (!)...

Wenn ihr etwas gemeinsam ausgemacht habt wegen dem Konto und er hat sich dazu bereit erklärt jeden Monat was einzuzahlen so ist es sch... wenn er sich nicht daran hält... Umgekehrt erinnere ich mich an deinen Thread bzgl. der Arbeit wo du deinen Freund etwas "verheimlicht" bzw. vorgetäuscht hast!

Auf Dauer ist es absolutes Gift für jede Beziehung wenn man zwar Abmachungen und Versprechen macht - diese dann aber nicht hält. Das ganze hat etwas mit Vertrauen und Zuverlässigkeit zu tun - und wenn das permanent von beiden Seiten gestört wird ist "jede" Beziehung langfristig zum Scheitern verurteilt.
 
K

Benutzer

Gast
Okay, danke für eure Antworten erstmal.

@Krava: Du hast natürlich Recht, ich habe ihn schon ziemlich damit genervt, weil ich ihn immerzu frage.
Aber man muß auch mal hinterfragen, warum ich das mache. Ich will es nicht damit entschuldigen, sondern erklären.
Weißt du, ich brauche auch viel Sicherheit. Ich muß wissen,, ob es nach seiner Montage wenigstens weitergeht, indem wir dann zusammenziehen können. Das geht nur, wenn beide was gespart habe, alleine kann ich das kaum.
Dann weiß ich auch, wofür ich die Wochenend Beziehung führe und es am Ende noch auf was Schönes hinausläuft.
Naja, ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

@All: Wir haben einige Probleme. Die mein Freund nicht sieht, weil für ihn alles in Ordnung ist, wie es ist. Aber mich belasten eben noch einige Dinge. Aber wir haben auch Probleme, die ich früher postete, in den Griff bekommen. Das dauert auch seine Zeit.

Die Probleme liegen darin, daß mein Freund an mir oft seine schlechte Laune auslässt, ohne das ich was tat, was ihn nerven könnte.
Aber ich versuche darüber zu stehen. Mittlerweile muß ich aber Kontra geben (sonst habe ich es immer runtergeschluckt), weil sein Angemotze zu weit geht. "Leck mich am Arsch" oder "Nerv mich nicht" ist noch harmlos.
Am besten aber, ich lasse ihn links liegen, wenn er wieder spinnt. Aber dann schreit er mir hinterher "Bleib hier" oder irgendwas.

Ich liebe meinen Freund und er mich auch, und wir wollen zusammenbleiben. Aber ich weiß oft nicht, wie ich mich verhalten soll. Meist gebe ich ihm Kontra (und ziemlich bissige Antworten, weil es mir langsam einfach reicht) und er wird noch aggressiver. Und dann sagt er Dinge, die mich verletzen.

Er beruhigt sich dann schnell wieder, und pfeift gut gelaunt, als wäre nichts gewesen.

Wenn ich mit ihm reden will, ist er genervt. Ich frage ihn, warum er launisch war und er nennt Dinge, die keine Gründe sind (ich brauche lange zum Schminken, ect, irgendwelche Nichtigkeiten).
Und wenn ich sage, daß mich das verletzt, sagt er, dann solle ich aufhören, ihn zu nerven.

Naja, mittlerweile habe ich mich beruhigt.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich will ja nicht irgendwie übereblich klingen, aber wenn mein Freund (!!) "Leck mich am Arsch" zu mir sagt, dann mangelt es mir da ganz mächtig an Respekt von seiner Seite.

Sowas lass ich sogar ungern im Gekabbel von Kumpels sagen.

Aber vielleicht bin ich da zu pingelig... ich wollte nur mal anmerken, dass das Gefühl aufkommt, er nimmt dich und deine Bedürfnisse nicht ganz ernst.
Er ist wie er ist, basta, du musst dich damit arrangieren. Das führt meines Erachtens nicht zu einer respektvollen, dauerhaften und gleichberechtigten Beziehung, wenn einer der Pascha ist, und du spurst.
Bzw deien einzige Möglichkeit dich zu wehren zurückmotzen ist.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
@Krava: Du hast natürlich Recht, ich habe ihn schon ziemlich damit genervt, weil ich ihn immerzu frage.
Aber man muß auch mal hinterfragen, warum ich das mache. Ich will es nicht damit entschuldigen, sondern erklären.
Weißt du, ich brauche auch viel Sicherheit. Ich muß wissen,, ob es nach seiner Montage wenigstens weitergeht, indem wir dann zusammenziehen können. Das geht nur, wenn beide was gespart habe, alleine kann ich das kaum.
Dann weiß ich auch, wofür ich die Wochenend Beziehung führe und es am Ende noch auf was Schönes hinausläuft.
Naja, ich hoffe, du verstehst, was ich meine.
Ja ich versteh was du meinst. Aber ich dachte, für deinen Freund steht es ohnehin schon fest, dass er ins Haus seiner Eltern und nur dorthin ziehen will. Also da muss er dir gegenüber ja nicht mehr viel fest machen.
Oder hast du Bedenken, dass er da alleine einziehen will?

Ich denke, dass dein Freund ganz einfach nicht ein halbes Jahr im voraus planen kann und so lange dauert seine Montagezeit doch oder hab ich das falsch in Erinnerung?
Wenn du ihn jetzt fragst, was in einem halben Jahr sein wird, dann wird er mit ziemlicher Sicherheit mit "Keine Ahnung" antworten.
Niemand kann so weit planen. Erst recht nicht, wenn man den Kopf mit der GEgenwart total voll hat und das schon kaum bewältigt.
Aber dein Freund hat ja mal Urlaub. Da wollt ihr ja sowieso an der Wohnung arbeiten und da habt ihr dann sicher auch mehr Ruhe, um über eure Pläne zu sprechen.
Spar du einfach für dich!
Es ist ganz wichtig, dass du mal einen Plan machst, der nur dich betrifft!!
Spar du Geld für dich und deine Wohnung!
Ob dein Freund dann in einem halben Jahr oder in einem Jahr miteinzieht, das ist erstmal egal. Sich ein Polster zu schaffen, ist nie verkehrt. Also behalte das Ziel vor Augen und mach die Umsetzung nicht davon abhängig, ob dein Freund das gleiche Ziel hat.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Ich kann mal wiedr nur sagen: sprich mit deinem Therapeuten, sag ihm, dass er dir irgendwas raten soll, wie du dein Selbstwertgefühl und dein Selbstvertrauen weiter aufbauen kannst. Ich denke daran hängt so einiges bei dir...
:knuddel: Gib dich selbst nicht auf.... man lernt so einiges aus schweren Zeiten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren