eine tasse kaffee und dazu ein gutes buch...

K

Benutzer

Gast
Also im mom lese ich von Satre "Der Ekel"

Sehr gut fand ich bisher:

Hesse: Siddhartha
Hesse: Der Steppenwolf
(Sehr gut wenns dir schlecht geht)

Süskind: Das Parfüm

Bukowski: Der Mann mit der Ledertasche
(Schwer zu beschreiben aber gut!)

Gibson: Neuromancer Trilogie
(Absolute Nr. 1!)

Und an seichter Kost immer zu empfehlen:
Per Anhalter durch die Galaxis

Ansonsten les ich ne Menge populärwissenschaftliche Bücher
 

Benutzer26974 

Verbringt hier viel Zeit
Wie in aller Welt kann man Das Parfüm auch nur annähernd gut finden. Ist doch so ein dreckiges scheiß Buch...
Naja jedem das seine :smile:
 

Benutzer50432 

Verbringt hier viel Zeit
1000 ganz dicke dankesküsschen an jeden hier schon mal.

es wurde erwähnt, dass man eine richtung hören möchte, in welchmem stil ich bücher suche.

hierzu: ich lesen nicht nach stilrichtung oder genre. ich lese. alles. restlos. was mir unter die finger kommt.

ich persönlich kann mich hier anschließen bei:
herr der ringe,
harry potter,
die stadt der träumenden bücher,
das jesus video; von eschbach
the green mile; king
alles von anne rice, wirklich jedes buch,
von judit hawkes der kalte hauch des flieders,
poe hat super sachen geschrieben, wie kafka auch
auch der kleine prinz ist ein muss!!!
und wenn man je einen guten film gesehen hat, sofort in die buchhandlung und nach den buch fragen, das ist dann immer um 100% besser :zwinker:

ich danke euch schon mal für die tollen antworten!!!

aber nciht vergessen: die hungrigen leser brauchen inspiration, also ruhig weiter schrieben :zwinker:

:herz: :herz: :herz:
dickes kussi
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

also du hast ja auch Fantasy Bücher aufgelistet.

Ich kann dir "Das Lied von Eis und Feuer" von George Martin sehr ans Herz legen. Sind bisher 6 Bände auf deutsch erschienen und es folgen noch einige. Ist für mich die bisher beste Fantasy Saga, die ich je gelesen habe. Habs auch schon Freunden ausgeliehen und alle waren genauso begeistert. Anfangs wirkt es eher wie ein normaler Ritterroman aber nach und nach kommen die Fantasy Elemente. Die Charaktere sind auch sehr gut beschrieben und man entwickelt mit der Zeit schon gewisse Sympathien.

Die geheime Geschichte von Donna Tarrt gehört auch zu meinen Lieblingsbüchern. Ist eine Art College Krimi. Sehr gut geschrieben, kann ich nur empfehlen.

DAs Bildnis des Dorian Gray von Oscar Wilde wurde ja schon genannt, aber es muss einfach nochmal erwähnt werden :smile:

Paul Auster schreibt auch sehr gut finde ich, aber damit kann nicht jeder was anfangen.

Sonsitge Empfehlungen:

Die unterträgliche Leichtigkeit des Seins von Milan Kundera
Am Hang von Markus Werner
Alle Donna Leon Bücher
Michale Ridpath Bücher
John Grisham Bücher
Das Haus des Schlafes von Jonathan Coe

ciao
 
P

Benutzer

Gast
Christopher Moore - Die Bibel nach Biff!
Das beste Buch das ich je gelesen habe!! Sehr zu empfehlen wenn du auf ziemlich schwarze Satiren stehst - es geht um Jesus Jugendjahre...mehr verrate ich mal nicht:zwinker: aber supergeniallustigtoll!
Außerdem so ziemlich alles von Ephraim Kishon. Zum Beispiel Drehen sie sich um, Frau Lot

Ich lese auch gerne Kurzgeschichten, da kann ich dir
Kolonien der Liebe:herz: und Der Welt den Rücken
von Elke Heidenreich empfehlen! Außerdem wunderschön: Die Erzählungen von Thomas Mann.

Zeitlos schön sind natürlich Sachen von Jane Austen (Emma, Stolz und Vorurteil, Mansfield Park) oder den Brontés (Jane Eyre von Charlotte oder Agnes Grey von Anne oder Sturmhöhe von Emily):herz: :herz: :herz:

Der Rest wurde glaube ich schon genannt...Süskind, Eco, Poe, Dickens, Wilde (The Picture of Dorian Grey!!!!)...

Und noch ein Tipp: Haruki Murakami! Das ist ein japanischer Autor, und seine Romane fand ich auch ziemlich super! Zum Beispiel Kafka am Strand oder Naokos Lächeln oder das Neueste After Dark
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Und noch ein Tipp: Haruki Murakami! Das ist ein japanischer Autor, und seine Romane fand ich auch ziemlich super! Zum Beispiel Kafka am Strand oder Naokos Lächeln oder das Neueste After Dark

Da kann ich nur zustimmen. Ich fand Naokos Lächeln anfangs schon ein bisschen seltsam, weil man sich ja auf eine gewisse Art und Weise schon in eine andere Kultur reindenken muss...aber dann fand ich das Buch echt toll.

ciao
 

Benutzer34299 

Verbringt hier viel Zeit
Alle Barbara Wood Bücher

Andreas Eschbach - Das Jesusvideo

Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar

Stephen King - Carrie

Wolfram Fleischhauer - Drei Minuten mit der Wirklichkeit (Das find ich geil, ist was für Tangobegeisterte oder Argentinienlieblinge)

Barbars Voors - Klaras Tagebuch

Patrick Redmond - Das Wunschspiel

Beth Gutcheon - Das Schulhaus

Louise Bagshawe - Heldinnen auf Stöckelschuhen (nicht anspruchsvoll, aber amüsant)

Alice Sebold - In meinem Himmel (anders als andere Bücher)

Martina Paura - Zwölf Männer hat das Jahr (Suchtpotenzial und macht gute Laune)

Richard King - Schmetterlingsflug

Das Lazaruskind
 
S

Benutzer

Gast
George Orwell-1984
Huxley- Schöne neue Welt
geht so in die utopische, futuristische Ecke...genail!

Hermann Hesse- Demian

Stephen King- Der dunkle Turm

Erwin Strittmatter-Der Laden

mit Inhaltsangaben siehts schlecht aus bei mir, kann sowas irgendwie nicht...und wenn, dann würdest du am Ende gar keins davon auch nur anfassen wollen...^^"
 

Benutzer52131 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde den Kleinen Prinzen definitiv nicht als Kinderbuch ansehen... meiner Ansicht nach wird er fälschlicherweise immer als solches klassifiziert
Ja, das sehe ich auch so. Ich habe gemeint, dass es eigentlich vom Autor her (saint ex) für Kinder gedacht war :zwinker:
 

Benutzer47393 

Verbringt hier viel Zeit
Das Hauptproblem ist doch aber, daß immer der Kaffe schneller aus ist als das Buch (es sei denn man hat ne seeehr große Tasse bzw. ein sehr inhaltloses Buch, was ja bei den meisten hier schon mal gegeben wäre...), so kommts immer zum Ungleichgewicht und frühzeitigem Abbruch.

Isi
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Das Hauptproblem ist doch aber, daß immer der Kaffe schneller aus ist als das Buch (es sei denn man hat ne seeehr große Tasse bzw. ein sehr inhaltloses Buch, was ja bei den meisten hier schon mal gegeben wäre...), so kommts immer zum Ungleichgewicht und frühzeitigem Abbruch.

Isi

Oder man nimmt ne Kaffeekanne...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren