Eine Nacht mit Robbie: urteilt selbst

Benutzer32314  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Eine Story über einen ONS zwischen einer jungen, hübschen Verkaufsangestellten und Robbie am letzten 2. Dezember in einem Zürcher Nobelhotel.

Die Hauptfiguren:

- Er, Robbie, der am 3. Dezember in Zürich in einer TV-Show einen Auftritt hatte und sich am Vorabend in einem Zürich Nobelhotel an der Bar aufhielt
- Sie, Noëmi (20), eine hübsche, blonde Verkaufsangestellte eines Kindergeschäfts an der noblen Zürcher Bahnhofstrasse
- Der sehr eifersüchtige Freund Noëmi’s (der auch schon gewalttätig wurde, wenn sich einer für seine Freundin zu sehr interessierte)

Pikant: Sie ist kein Robbie-Fan, fand ihn bisher nicht besonders interessant und besitzt keine einzige CD von ihm.

Was geschah…

Am Abend des 2. Dezember war sie mit ihrem Freund im Ausgang, als plötzlich ein Kollege ganz aufgeregt telefonierte, Robbie Williams stehe neben ihm. Noëmi dachte sich „cool, so etwas sieht man nicht alle Tage“ und machte sich mit ihrem Freund auf den Weg ins Hotel.

An der Bar war es ruhig, fast beklemmend. Alles blickte, mehr oder weniger versteckt, in eine Richtung. Der Popstar selbst sass auf dem Sofa in einem abgeschirmten Bereich. Da von seiner Seite auch Blicke kamen, ging sie kurzentschlossen auf ihn zu und fragte ihn, ob er an der etwas trinke. „So sei sie auch im Ausgang“, meinte sie. Robbie sagte nein, aber sie solle sich doch zu ihm setzen. Nach einem kurzen Smalltalk von ein, zwei Minuten wurde die Konversation abrupt beendet, denn ihr eifersüchtiger Freund fand keinen Gefallen am Smalltalk und fuhr dazwischen. Er wollte sie wegzerren, doch Robbie’s Bodyguards hatten dafür kein Verständnis und setzten ihn direkt an die frische Luft. Robbie war dies alles ein wenig unangenehm und entschied, es sei wohl besser, sie ginge. Sie blieb in der Bar (obwohl ihr Freund die Bar verlassen musste).

Irgendwann verschwand der Star und kurz darauf kam sein Manager auf sie zu und fragte sie, ob sie nicht noch vielleicht auf dessen Zimmer möchte. Sie dachte sich „cool, da sagt man nicht nein“ und war überwältigt, dass sie ihn kennen lernen durfte.

Robbie empfing sie mit nacktem Oberkörper in Pyjama-Hosen auf dem Sofa sitzend. Sie unterhielten sich zwei Stunden lang ganz normal, vor allem über ihr Beziehungsleben und ihren Freund. Sie dachte dabei nie, dass er Absichten haben könnte mit ihr ins Bett zu steigen. Irgendwann, alles ergab sich ungezwungen, küsste er sie. Was danach folgte, beschrieb sie ziemlich detailliert: sie hatten in dieser Nacht 3 mal Sex, einmal davon unter der Dusche, es war schön und einfühlsam, aber nicht aussergewöhnlich, Robbie sei normal gebaut, er verwöhnte sie etwa 10 Minuten lang oral und brachte sie auch zum Orgasmus. Zur Verhütung benutzten sie ein Kondom.

Nach dem Abenteuer wollte sie mit ihm zusammen einschlafen, doch er wollte nicht und bot ihr an, eine Suite zu bezahlen. Als sie ablehnte, gab er ihr 50 Euro fürs Taxi. Daraufhin hielt sie sich noch eine Weile in der Lobby auf und wusste erst nicht wohin. Was sie zuhause bei ihrem Freund erwartete, konnte sie sich gut vorstellen.

Am darauf folgenden Abend war sie Gast beim TV-Auftritt, da Robbie sie persönlich auf die Eingeladenen-Liste setzte. Sie wurde von seinem Manager in Empfang genommen, der ihr einschärfte, mit niemandem über das Erlebte zu sprechen und sich ruhig zu verhalten. Um auf Nummer sicher zu gehen, wurden ihr zwei, drei Bodyguards zur Seite gestellt. Eine Woche später entschied sie sich, zu den Medien zu gehen, nachdem sie mehrmals von einer anderen Frau hörte, eine mehrfache Mutter, die eine ähnliche Erfahrung gemacht hatte und auf Robbie’s Suite standhaft blieb.

Resultat

Sie wurde kurz bekannt (allerdings als Luder, Groupie usw), da sie in verschiedenen Medien aufs Titelblatt kam. Verdient wird sie dabei kaum viel haben, da sie für Interviews oft nur ca. 100 Euro Spesenentschädigung verlangte (nachdem ihr jemand sagte, sie solle/dürfe das machen)

Ihren Freund war sie los. Kurz darauf auch ihren Job, da ihr (Ex-)Freund mehrmals im Kindergeschäft aufgetaucht war und sie vor Kunden laut als Schlampe beschimpfte. Dies war für ihren Chef nicht mehr tragbar.

Wenig später ein kurzer Lichtblick: ein Schweizer Regisseur wollte die Story verfilmen, mit ihr als Projektleiterin. Er bot ihr rund 30'000 Euro an, sie willigte ein. Doch wenig später wurde bekannt, dass der Regisseur den Vertrag wieder auflöste, da sie kaum erreichbar war, nicht zu den vereinbarten Terminen erschien und ihre Story weiterhin den Medien anvertraute, obwohl die Exklusivrechte im Vertrag enthalten waren.

Heute hat sie wieder einen neuen Freund, der mit ihrer Vergangenheit kein Problem hat. Von Robbie und dessen Management hat sie nie wieder etwas gehört.

Urteilt selbst! Ist sie ein Luder, das einmal in den Medien erscheinen wollte, sich dabei aber schlecht verkaufte und vermutlich kaum wirklich profitierte, oder ein Groupie, obwohl sie keine einzige CD von ihm besitzt oder einfach nur eine naiv-dumme Schlampe?

Quellen: verschiedene, die Story selbst stammt jedoch mehrheitlich aus dem Schweizer Magazin „Die Weltwoche“ www.weltwoche.ch
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Hört sich eher ein bisschen dümmlich an, die gute Frau. :rolleyes:

Die Zeiten wo man mit solchen "Geständnissen" richtig viel Schotter machen konnte, sind vorbei.

Und als Star sollte man eben aufpassen wo man die Hose fallen lässt.
 

Benutzer35050 

Verbringt hier viel Zeit
ziemlich dämlich und ungeschickt, die frau.

meiner meinung nach rechtfertigt nichtmal ein star einen seitensprung.

und wenn man schon einmal als schlampe auf der titelseite erscheinen will, dann sollte man sich einen 30000 Euro vertrag nicht entgehen lassen...

ich glaube es ist medienwirksamer mit einer freundin eine wette zu starten, wie viele männer man in 24 stunden ins bett kriegt... :zwinker:
 

Benutzer11821 

Meistens hier zu finden
tja, einfach nur dumm so nen weib :ratlos:

aber wennses haben muss... mir kanns herzlich egal sein.
jedoch würd ich als mann auf so nen weib verzichten können...
 

Benutzer46493  (41)

Benutzer gesperrt
Nach dem Abenteuer wollte sie mit ihm zusammen einschlafen, doch er wollte nicht und bot ihr an, eine Suite zu bezahlen. Als sie ablehnte, gab er ihr 50 Euro fürs Taxi. Daraufhin hielt sie sich noch eine Weile in der Lobby auf und wusste erst nicht wohin.

Na dann ist sie aber weit gekommen, mit 50 EURO in der Schweiz ein Taxi nehmen ist nicht so einfach (und glaubt mir, ich weiss wovon ich rede...)
 
D

Benutzer

Gast
Dumm und naiv (weil sie nicht erreichbar war und keine 30000 € kassieren konnte)

Die Reaktion ihres Ex-Freundes ist verständlich (klar... mehr als das)

Die Kündigung ihres Arbeitgebers ist verständlich (klar, der hatte angst dass das die kunden vergrault)

Auf so eine Partnerin könnte ich verzichten (auch bei miss world persönlich sollte ein mann standhaft bleiben - und umgekehrt).
 

Benutzer43396  (48)

Verbringt hier viel Zeit
Ups

Locker bleiben....
Ich glaube, dass es viele JUNGE Frauen gibt, die sehr gern die gleiche Geschichte erlebt hätten.
Sie ist nun mal noch jung und da find ich es nicht so schlimm.
Leute, sie hatte eine Nacht mit ROBBIE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich war mal auf einem Konzert von ihm, ich schätze, da hätte er so ca. 25.000 Miezen mitnehmen können!
 

Benutzer35050 

Verbringt hier viel Zeit
Na dann ist sie aber weit gekommen, mit 50 EURO in der Schweiz ein Taxi nehmen ist nicht so einfach (und glaubt mir, ich weiss wovon ich rede...)

*lol* super! da wird sie schon von ihm abgewiesen, weil robbie lieber alleine schläft, und dann steht sie an der straße mit 50 euro und stellt fest, daß sie auch noch zu fuß gehen kann... *lachweg*
 
P

Benutzer

Gast
hmm die frau scheint ziemlich bescheuert zu sein.
andererseits... wer würde schon nicht gerne mit robbie williams poppen ?? :anbeten:
 

Benutzer25356  (36)

Verbringt hier viel Zeit
andererseits... wer würde schon nicht gerne mit robbie williams poppen ?? :anbeten:
Ich zum Beispiel :zwinker:
Find den wirklich nicht so toll.
Und selbst wenn, ist ja kein Grund fremd zu gehen, nur weil man nen Star vor sich stehen hat. :rolleyes:
 
P

Benutzer

Gast
war auch nur spass ^^
ich sach halt immer, dass robbie der einzige mann wäre mit dem ich poppen würde, ohne das ich das auch nur im entferntesten ernst meinen würde.

andererseits... robbie williams ist schon ne verdammt coole sau. :engel:
 

Benutzer26682  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Die Geschichte ist gut
Ich finde nicht das sie eine Schlampe ist.
Auch keine Medienschlampe.
Sonderen sie ist einfach nur Dumm weil sie den Film
nicht gemacht hat.
Aber auch sie wird noch drauf kommen.
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
Ich zum Beispiel :zwinker:
Find den wirklich nicht so toll.
Und selbst wenn, ist ja kein Grund fremd zu gehen, nur weil man nen Star vor sich stehen hat. :rolleyes:

Find ich gut, dass auch mal paar Frauen gibt die den Robbie nicht bedingungslos nachschamchten. Ich habe noch nie verstnden was an den so dolle ist. Der Typ ist total Langweilig :zwinker: .

Das Mädel wollt wohl gerne C-Promi werden.
 

Benutzer52105  (30)

Verbringt hier viel Zeit
hmm die frau scheint ziemlich bescheuert zu sein.
andererseits... wer würde schon nicht gerne mit robbie williams poppen ?? :anbeten:


ICH! finde den einfach nur noch :wuerg:

Und die junge dame würd ich sagen is einfach nur dumm!

LG Angel_Hof
 

Benutzer35050 

Verbringt hier viel Zeit
Find ich gut, dass auch mal paar Frauen gibt die den Robbie nicht bedingungslos nachschamchten. Ich habe noch nie verstnden was an den so dolle ist. Der Typ ist total Langweilig .

na endlich ein mann der das auch glaubt! :smile: wenn ich mit meinem freund über stars rede, die er attraktiv findet, dann kommt im gegenzug von ihm als beispiel für mich immer robbie williams. und ich darf dann immer wieder erklären, daß ich in dieser hinsicht anders denke als millionen von frauen. ich finde ihn nämlich auch NICHT attraktiv! :angryfire
 

Benutzer20345 

Meistens hier zu finden
Dumm gelaufen...äh....gehandelt, würde ich sagen.


Bella
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Herr Williams ist überhaupt nicht mein Typ..
Ihren Exfreund versteh ich natürlich auch, naja, blöd gelaufen.
Robbie Williams is eigentlich bekannt für seine Bettgeschichten mit Fans...
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Leute, sie hatte eine Nacht mit ROBBIE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich war mal auf einem Konzert von ihm, ich schätze, da hätte er so ca. 25.000 Miezen mitnehmen können!

Na und? Auf der Straße laufen hunderte von Männern rum die besser aussehen als Robbie. Die Mädels stehen alle nur auf ihn weil er berühmt ist, wäre er nicht berühmt würde sich auf der Straße kaum eine Frau nach ihm umdrehen.

Davon abgesehen glaube ich dass die junge Frau einfach nur ein bischen dämlich und naiv war.
 
F

Benutzer

Gast
hab mal #3 angehakt.. und bisschen blöd ist sie wohl auch noch wenn sie sich soviel schotter entgehen lässt :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren