Eine gute Freundin von mir raucht und trinkt Alkohol in der Schwangerschaft !

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Off-Topic:
Wikipedia:
Wenn das stimmt, hat mich das jetzt doch geschockt... Ich hätte gedacht, sowas ist die absolute Ausnahme...

Naja, jetzt mal meine Freundin gesehen, die wirklich NIE Alkohol trinkt (egal ob schwanger oder nicht) - an ihrer Hochzeit hatte sie 2 Gläser Sekt. Sie war da schon schwanger, wusste es aber noch nicht. Rein STATISTISCH gesehen gehört sie zu den anderen 4 Frauen - ist aber absolut nicht vergleichbar mit der von der TS genannten Schwangeren! In so ne Statistik fällt halt vermutlich wirklich ALLES alkoholische. Und ich kenne sehr viele Schwangere, die fast komplett abstinent gelebt haben und nur 2-3 mal ein halbes Glas Sekt oder ein halbes Glas Wein getrunken haben... Die fallen auch gleich in die Statistik rein...
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Da meine Freundin auch grade schwanger ist, kann ich sogar auch was schreiben. :tongue:
Hallo ihr Lieben !

eine gute freundin von mir raucht und trinkt alkohol in der schwangerschaft. Letztes mal sind wir was trinken gegangen und dann hat sie sich voll niedergesoffen. Dann hab ich gesagt sie soll damit aufhören dann hat sie gesagt dass ihr das Kind scheiß egal ist und dass ich mich da nicht einmischen soll. Sie trinkt auch Red Bull... Das ist ihr alles scheiß egal.
Lt. Schwangerschaftsbuch darf man ab und zu ein Red Bull trinken, wenn man sich zb müde fühlt.


Ich weiss nicht mehr was ich machen soll ich mache mir riesen große sorgen um ihr kind. Sie ist schon im 9. monat.
:eek::eek: Wow, na das ist aber schon unverantwortlich. :kopfschue

Schadet der Alkoholkonsum dem Kind sehr?
Man darf Alkohol trinken, zb ein Bier oder ein Glas Wein ABER man darf sich NICHT niedertrinken. Da ist es klar dass das dem Kind schadet.

Und Red Bull und Kaffee wie schauts damit aus?
Red Bull (siehe oben). Kaffee schadet auch nicht, wenns nicht in Unmengen ist, meine andere Freundin hat vor 2 Jahren ein Kind bekommen und hat auch ab und zu Kaffee getrunken.
 

Benutzer76877 

Meistens hier zu finden
Man darf wirklich Bier und Wein trinken?!? Das habe ich nicht gewusst. Wie alt ist denn deine Freundin? hatte sie diese Meinung schon seit Anfang an? Wie es schon alle hier sagen ab zum Jugendamt das ist der absolute Hammer. Was ist mit dem Vater? ist der abgehauen oder so kann der sich nicht darum kümmern? Und was ist mit Eltern??:ratlos:
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
EIne ganz entfernte bekannte von mir hat ganz zum Schluss ihrer Schwangerschaft ein Glas Rotwein getrunken, das allerdings von ihrem Arzt verordnet, damit die Wehen schnell kommen oder so
Das war aber auch einmalig.

Und eine Mitschülerin einer Freundin (die ich vom sehen kenne) ist jetzt auch schwanger und raucht auch noch. Sie hat vor der Schwangerschaft ca. eine Schachtel am Tag geraucht und jetzt"nur noch" eine halbe. Ich find so krass...
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
EIne ganz entfernte bekannte von mir hat ganz zum Schluss ihrer Schwangerschaft ein Glas Rotwein getrunken, das allerdings von ihrem Arzt verordnet, damit die Wehen schnell kommen oder so
Das war aber auch einmalig.

Und eine Mitschülerin einer Freundin (die ich vom sehen kenne) ist jetzt auch schwanger und raucht auch noch. Sie hat vor der Schwangerschaft ca. eine Schachtel am Tag geraucht und jetzt"nur noch" eine halbe. Ich find so krass...
Aber laut FA soll man mit dem rauchen nicht aprupt aufhören sondern jeden Tag minimieren.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Wow, na das ist aber schon unverantwortlich. :kopfschue
Ich würde eher was anderes behaupten, nämlich dass es im ersten Trimester wesentlich verantwortungsloser ist, denn gerade da können Zellschädigungen auftreten. Nach dem ersten Trimester wächst es ja quasi nur noch, aber bis dahin wird alles entwickelt.
 

Benutzer83183 

Benutzer gesperrt
Meine Freundin ist 19 Jahre alt und das Kind war laut ihrer Aussage nicht gewollt. Aber sie hat Monate vor ihrer Schwangerschaft immer über Babys geredet. Also ich glaube sie hat sich das Kind schon gewünscht, aber warum macht sie dann sowas? Das kapier ich nicht.


Ich hab auch schon öfters mit ihr darüber geredet aber sie sagt immer das Kind ist ihr egal. Dann hab ich zu ihr gesagt dass ich es für das Kind besser finden würde, wenn sie es zur Adoption frei geben würde. Dann hat sie gesagt ja sie wird es sich überlegen...
Ich hab ihr auch gesagt dass ich es besser finden würde weil sie wird ganz sicher keine gute Mutter abgeben und das weiß sie auch.

Aber wenn das Kind dann mal da ist und das dann so weiter geht wie bisher, dann werde ich sicher das Jugendamt informieren und dann werden sie ihr das kind auch wegnehmen. Was auch besser wäre.

Sie sieht es auch selber ein...


LG
Angel007
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber wenn das Kind dann mal da ist und das dann so weiter geht wie bisher, dann werde ich sicher das Jugendamt informieren und dann werden sie ihr das kind auch wegnehmen. Was auch besser wäre.
Man sieht ja wie schnell die Jugendämter in DE reagieren. :zwinker: Wobei ich nicht den Jugendämtern die alleinige Schuld daran geben möchte. Denke nicht, dass die einer Mutter einfach so das Kind wegnehmen dürfen, nur weil sie während der Schwangerschaft raucht (machen wohl leider mehr als man denkt) oder mal einen über den Durst trinkt.
 

Benutzer83183 

Benutzer gesperrt
So ein blödsinn dass das für das Kind besser wäre wenn man nicht sofort mit dem rauchen aufhört..

ich weiss nicht ich höre das immer und immer wieder... das ärgert mich soo sehr !!!!!


Für das Kind ist es das beste wenn man SOFORT mit dem rauchen aufhört. SOFORT !!!

Was sind das für FA die sowas sagen ????

SOFORT aufhören ist das beste für das UNGEBORENE!!!
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
I

Aber wenn das Kind dann mal da ist und das dann so weiter geht wie bisher, dann werde ich sicher das Jugendamt informieren und dann werden sie ihr das kind auch wegnehmen. Was auch besser wäre.




LG
Angel007
Dann müsste ich auch beim Jugendamt anrufen nur weil meine Freundin 1x/Woche Alkohol trinkt 1 Glas und dazu eine raucht. Das ist doch wirklich lächerlich. :kopfschue Es ist ihr Kind, du sagst sie sieht den Fehler ein, wer weiß wie sie sich dann gegenüber dem Kind verhält. Ich würd da erst mal abwarten wie sich das ganze entwickelt.

So ein blödsinn dass das für das Kind besser wäre wenn man nicht sofort mit dem rauchen aufhört..

ich weiss nicht ich höre das immer und immer wieder... das ärgert mich soo sehr !!!!!


Für das Kind ist es das beste wenn man SOFORT mit dem rauchen aufhört. SOFORT !!!

Was sind das für FA die sowas sagen ????

SOFORT aufhören ist das beste für das UNGEBORENE!!!
Das minimieren war ja auch darauf ausgerichtet wenn man vorher sehr sehr viel geraucht hat. Wenn man natürlich vorher nur 5-10 Zigaretten/Tag geraucht hat ist es ja eh kein Problem aufzuhören, ausserdem haben die meisten Schwangeren eh kein Bedürfniss eine zu rauchen.
 
S

Benutzer

Gast
Dann müsste ich auch beim Jugendamt anrufen nur weil meine Freundin 1x/Woche Alkohol trinkt 1 Glas und dazu eine raucht.

Die Relationen zwischen dem Fall der Freundin der Threadstarterin und Deiner Freundin hast Du aber erfasst, oder? :ratlos:

Wenn jemand offensichtlich sein Kind als Fremdkörper ansieht, den man absichtlich schädigen will, dann finde ich es gut, dass Angel ein Auge darauf hat und ggf. Behörden einschalten will.

Wenn das Baby auf der Müllkippe liegen würde, wäre das Geschrei aber auch groß, muss es denn erst so weit kommen?? :ratlos:

Inwiefern sieht sie denn ihren Fehler ein? Muss ich wohl überlesen haben...
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Aber laut FA soll man mit dem rauchen nicht aprupt aufhören sondern jeden Tag minimieren.
Sorry, aber diese Regelung gilt als total überholt. Am besten ist, sofort mit dem Rauchen aufzuhören. Punkt.


Hab' hier mal was dazu rausgesucht:
Julia sitzt mir gegenüber und zieht genüsslich an ihrer Zigarette. "Der Arzt sagt, ich schade dem Baby, wenn ich plötzlich mit dem Rauchen aufhöre", sagt sie und streichelt ihren vorgewölbten Bauch. "Und die paar Zigaretten am Tag, was sollen die schon schaden?". Sehr viel, wie immer neue Studien beweisen. Denn die These, dass Raucherinnen ihrem Ungeborenen schaden, wenn sie plötzlich das Rauchen einstellen, ist schon lange von der Wissenschaft ins Reich der Legenden verwiesen.

"Jeder Frau ist dringend zu empfehlen, das Rauchen während der Schwangerschaft so früh wie nur möglich einzustellen", rät zum Beispiel die amerikanische Neurowissenschaftlerin Lise Eliot. In ihrem Buch "Was geht da drinnen vor?" erklärt sie ausführlich die schädlichen Auswirkungen von Nikotin und Co. auf das ungeborene Baby. Jede Dosis Nikotin führt über eine verringerte Durchblutung der Plazenta zu einer Unterversorgung des Fötus mit Sauerstoff und Nährstoffen. Die bisher bekannten Folgen sind unter anderem ein zu niedriges Geburtsgewicht, die erhöhte Gefahr durch den plötzlichen Kindstod (SID), sowie Hyperaktivität und Lernschwierigkeiten im Schulalter.
Quelle: www.gesundheit.de/familie/schwanger...t-gefahr-fuer-das-ungeborene-leben/index.html
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Sorry, aber diese Regelung gilt als total überholt. Am besten ist, sofort mit dem Rauchen aufzuhören. Punkt.



Quelle: www.gesundheit.de/familie/schwangerschaft-geburt/rauchen-in-der-schwangerschaft-gefahr-fuer-das-ungeborene-leben/index.html

Wie gesagt laut der Frauenärztin nicht. Punkt. :zwinker:

Die Relationen zwischen dem Fall der Freundin der Threadstarterin und Deiner Freundin hast Du aber erfasst, oder? :ratlos:
Na sicher hab ich das verstanden. Bin ja nicht doof.

Wenn jemand offensichtlich sein Kind als Fremdkörper ansieht, den man absichtlich schädigen will, dann finde ich es gut, dass Angel ein Auge darauf hat und ggf. Behörden einschalten will.
Der Meinung bin ich ja auch, aber vielleicht ändert sie sich wenn das Baby erst mal da ist.



Inwiefern sieht sie denn ihren Fehler ein? Muss ich wohl überlesen haben...
Hier bitte:

Sie sieht es auch selber ein...
 

Benutzer79075 

Verbringt hier viel Zeit
Eine Mitarbeiterin von mir ging auch immer auf Partys, trank Alkohol und rauchte eine nach der anderen. Sie bekam Zwillinge, beide haben Hydrocephalus (Wasserkopf)! :frown:
 
S

Benutzer

Gast
Wie gesagt laut der Frauenärztin nicht. Punkt. :zwinker:

Und wenn die sagt, dass Du aus dem Fenster springen sollst, machste das auch? :eek: Ärzte sind keine unfehlbaren Götter und gerade bei so einem Thema würde ich mich definitiv auch noch anderweitig informiere bzw. meinen eigenen gesunden Menschenverstand einschalten.
 

Benutzer83183 

Benutzer gesperrt
Dass man mit dem rauchen nicht sofort aufhören sollte sagen ja nur die Leute, die nicht aufhören können weil sie so süchtig sind. Das sind alles nur faule ausreden von den leuten meiner meinung nach !!
 
S

Benutzer

Gast

So wie ich das verstanden habe, sieht sie ein, dass sie keine besonders gute Mutter abgibt. Wenn sie einsehen würde, dass ihr Verhalten schädlich sein kann, dann würde sie es ja entweder abstellen oder sich schnurstracks Hilfe besorgen, damit sie es schafft.

So eine passive "Ich wart mal ab, ob was Schlimmes passiert" Haltung zeugt jedenfalls nicht davon, dass sie wirklich kapiert hat, was sie da eigentlich macht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren