Eine Frau finden, die Sex und Liebe nicht trennen kann?

Benutzer166213  (34)

Ist noch neu hier
Hi 31
Bin vielleicht hier eine Seltenheit da ich bis vor ein paar Tagen noch kaum Interesse an kennen-lernen-über-Internet hatte. Daher kann ich in manchen Situationen hier kaum mithalten. Nach meiner Erfahrung her ist nicht Sex die ultimative Antwort sondern als erstes kommt Vertrauen und Ehrlichkeit. Ohne diese beiden Grundpfeiler funktioniert weder Freundschaft,Freundschaft+ ,Partnerschaft,Beziehungen und erst recht nicht Sex ohne das es beiden gefällt und dabei mehr wird. Und da kann man in jedes Land der Welt Reisen (in manchen mehr in anderen weniger )es bleibt aber im Grunde gleich Vertrauen und Ehrlichkeit. Zb. als Ich in Russland rund 25km von Moskau Urlaub machte( Party,Wodka,......und Frauen ) lernte ich Viel darüber das man vertraut und ehrlich sein sollte und wenn man in einer Familie aufgenommen wird auch nicht diese Geste überstrapaziert ps. Wir lästern gerne und wenn es zu unserem Vorteil ist tun wir auch ausspielen und amüsieren uns über Fehler des anderen. Doch wenn man das erst einmal verstanden hat lernt man neue interessante Menschen kennen durch die Grundpfeiler. In meinem Fall Single damals und ich wurde Dem vorgestellt oder einer Dame und dadurch kam es von Bekanntschaft zu Freundschaft usw. Zu Sex und Liebe. Ich kann hier nur jedem Mann empfehlen seit mal Gentleman und lernt Sie erst einmal kennen (Lieblingsbeschäftigung,lebensereignisse und noch 1000mehr was Sie ausmacht)bevor das Blut nach unten fließt und der Höhlenmensch anfängt sich zu melden , und an die Damen hier auch bei vielleicht viel schlimmer Erfahrungen das nicht gleich abgewunken wird weil es an Body, Modell Eigenschaften fehlt oder dicken Brieftasche,Auto,Haus den was nützt es wenn Er so was hat aber der Charakter hässlich,egoistisch und rücksichtslos ist. Und im Grunde ist es überall fast gleich kein Vertrauen kein Liebe/Sex ,keine Ehrlichkeit auch niemand da der in der Not hilft und hinter einem steht wenn es mal schief läuft.
Danke für die Aufmerksamkeit mfg
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
F FreddyTheThing2 , wow, selten so viele pathetische Floskeln auf einmal gelesen. Und seit wann mutiert man(n) zum Höhlenmenschen, nur weil man einen neuen (potenziellen) Partner sexuell ansprechend findet? :ratlos: Und wieso zur Hölle wird hier Frauen unterstellt, dass sie abwinken, wenn der Mann kein Supermodel mit dicker Brieftasche ist? Da ist die Frage wohl eher, wer hier schlechte Erfahrungen gemacht hat, so ein Weltbild kommt doch nicht von ungefähr. :what:

Ernsthaft, ich sehe selten so viel Kappes auf einem Haufen. Wie bitte soll das dem TS helfen?

G Gabriel778 , wenn es funkt, dann funkt es. Wenn ein Mädel interessant erscheint, dann wirst du es merken. Dass es sich dabei wohl weniger um die dauerfeiernde Discoqueen handeln wird, liegt ja auf der Hand. :smile:

Trotzdem gibt es wahnsinnig viele Mädchen und Frauen und allgemeiner einfach Menschen, die sich eine Partnerschaft wünschen, die hält. Wie realistisch dieser Wunsch ist oder inwiefern die Umsetzung auch möglich ist, zeigt sich eben, wenn es so weit ist.

Vielleicht ist ein Kirchentreff wirklich eine gute Möglichkeit, jemanden zu treffen, dem deine Wertvorstellungen nicht fremd sind. :smile:
 

Benutzer166106  (22)

Ist noch neu hier
Da brauchst du dir eigentlich keine Sorgen zu machen :smile:

Es gibt viele Mädchen, die auch nach dem einen Partner suchen, auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass man dann auch für immer zusammen bleibt. Das ist nie sicher, weil immer etwas passieren kann.

Und nur weil ein Mädchen mal ne F+ oder nen ONS hatte, heißt es ja auch nicht, dass sie nicht trotzdem romantisch veranlagt sein kann :zwinker:

Zwar habe ich bereits noch keine getroffen, doch hoffe ich wirklich das du Recht hast.
Ja, wäre schon wenn man immer zusammen bleiben kann, leider läuft nicht alles immer perfekt und dann trennt man sich. Doch ich möchte halt einfach nicht jede Frau "austesten", so wie all meine männlichen Freunde es machen, sonder direkt nach jemanden suchen der mit mir kompitabel ist.

Es würde mich nicht wirkkich stören, wenn sie es einmal hatte, um zu sehen, ob es was für sie ist, doch möchte ich nicht mit jemanden zusammen sein, der es als "nur Sex" abstempelt und keine Gefühle für den Sex braucht.

Du solltest lernen, Menschen nicht auf ihre sexuellen Erfahrungen zu reduzieren, sonst bleibst du noch lange Jungfrau.

Tut mir Leid. Ich reduziere leider Menschen nicht auf ihre sexuelle Erfahrungen, ich wähle jemanden mit gleichen Ansichten, was in diesem Fall "kein Sex ohne Liebe" ist.
Sollte ich deshalbJungfrau sein, so soll es auch sein. Ich werde jedenfalls nicht meine Jungfräulichkeit verlieren nur weil jeder das tut, ich werde meine Jungfräulichkeit bei einer Frau verlieren, die ich liebe und kompitabel bin. Sollte ich keine finden, so interessiert es mich nicht wirklich ob ich nie Sex hatte.

Off-Topic:
F FreddyTheThing2 , wow, selten so viele pathetische Floskeln auf einmal gelesen. Und seit wann mutiert man(n) zum Höhlenmenschen, nur weil man einen neuen (potenziellen) Partner sexuell ansprechend findet? :ratlos: Und wieso zur Hölle wird hier Frauen unterstellt, dass sie abwinken, wenn der Mann kein Supermodel mit dicker Brieftasche ist? Da ist die Frage wohl eher, wer hier schlechte Erfahrungen gemacht hat, so ein Weltbild kommt doch nicht von ungefähr. :what:

Ernsthaft, ich sehe selten so viel Kappes auf einem Haufen. Wie bitte soll das dem TS helfen?

G Gabriel778 , wenn es funkt, dann funkt es. Wenn ein Mädel interessant erscheint, dann wirst du es merken. Dass es sich dabei wohl weniger um die dauerfeiernde Discoqueen handeln wird, liegt ja auf der Hand. :smile:

Trotzdem gibt es wahnsinnig viele Mädchen und Frauen und allgemeiner einfach Menschen, die sich eine Partnerschaft wünschen, die hält. Wie realistisch dieser Wunsch ist oder inwiefern die Umsetzung auch möglich ist, zeigt sich eben, wenn es so weit ist.

Vielleicht ist ein Kirchentreff wirklich eine gute Möglichkeit, jemanden zu treffen, dem deine Wertvorstellungen nicht fremd sind. :smile:

Ja, ich hoffe wirklich ich finde jemanden mit selben Ansichten, auch wenn es gerade schlecht aussieht, da ich noch nie jemanden getroffen habe.

Sieht so aus als müsste ich wirklich Kirchentreffs beiwohnen. Ich hoffe ihnen stört es nicht, das ich unreligös bin.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich denke einfach du gesht die Sache viel zu theoretisch an. Warum suchst du nicht einfach eine Partnerin die du liebst, und die dich auch liebt. Dazu ist es doch gar nicht nötig eine strikte feste Ansicht zu haben, dass man Liebe und Sex nicht trennen kann!

Ich könnte Liebe und Sex in Gedanken durchaus trennen, aber ich WILL es nicht. Das genügt mir.

Ich bin jetzt in der zweiten Beziehung in der Liebe und Sex zusammen gehören (und zusammen gehört haben). So habe ich es für mich gewünscht, aber wir haben aber nie theoretisch darüber diskutiert. Für mich hat Liebe keine theoretischen Voraussetzungen. Wenn mich die Partnerin liebt, dann liebt sie mich :jaa:

Sieht so aus als müsste ich wirklich Kirchentreffs beiwohnen. Ich hoffe ihnen stört es nicht, das ich unreligös bin.
In "religiösen Kresen" suchen um eine Frau zu treffen, die "die gleichen Ansichten hat"? Ich bin zwar gläubig, und gehe oft in die Messe. Aber in religiösen Kreisen die zum Sex bestimmte Ansichten haben, könntest du dann die schlimme Überraschung erleben, dass sie in ganz vielen anderen wichtigen Dingen andere Ansichten hat als du! :zwinker:
 

Benutzer166106  (22)

Ist noch neu hier
Ich denke einfach du gesht die Sache viel zu theoretisch an. Warum suchst du nicht einfach eine Partnerin die du liebst, und die dich auch liebt. Dazu ist es doch gar nicht nötig eine strikte feste Ansicht zu haben, dass man Liebe und Sex nicht trennen kann!

Ich könnte Liebe und Sex in Gedanken durchaus trennen, aber ich WILL es nicht. Das genügt mir.

Ich bin jetzt in der zweiten Beziehung in der Liebe und Sex zusammen gehören (und zusammen gehört haben). So habe ich es für mich gewünscht, aber wir haben aber nie theoretisch darüber diskutiert. Für mich hat Liebe keine theoretischen Voraussetzungen. Wenn mich die Partnerin liebt, dann liebt sie mich :jaa:


In "religiösen Kresen" suchen um eine Frau zu treffen, die "die gleichen Ansichten hat"? Ich bin zwar gläubig, und gehe oft in die Messe. Aber in religiösen Kreisen die zum Sex bestimmte Ansichten haben, könntest du dann die schlimme Überraschung erleben, dass sie in ganz vielen anderen wichtigen Dingen andere Ansichten hat als du! :zwinker:

Leider ist es nichtvso einfach jemanden zu finden den man liebt. Den bis Liebe entsteht muss man mehr über die andere Person lernen, viel miteiner erleben und sich gegenseitig öffnen, bis dahin herrscht höchstens ein kleines Gefühl der Verliebtheit. Doch in der Zeit des Kennenlernens finde ich Sachen und Einstellungen, die mir überhaupt nicht gefallen, was dazu führt das mein ohnehin kleines Interesse erlischt. Ich kann keine große Gefühle/Interesse an einer Frau haben, die ich nicht kenne.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Leider ist es nichtvso einfach jemanden zu finden den man liebt. Den bis Liebe entsteht muss man mehr über die andere Person lernen, viel miteiner erleben und sich gegenseitig öffnen, bis dahin herrscht höchstens ein kleines Gefühl der Verliebtheit. Doch in der Zeit des Kennenlernens finde ich Sachen und Einstellungen, die mir überhaupt nicht gefallen, was dazu führt das mein ohnehin kleines Interesse erlischt. Ich kann keine große Gefühle/Interesse an einer Frau haben, die ich nicht kenne.
Könnte es sein dass du eine zu geringe Toleranz anderen Meinungen gegenüber hast? Dass du Abweichungen von deinen eigenen Ansichten schlecht erträgst?
Und dass du darum Ansgt hast "dich falsch zu verlieben"? Und der Liebe keine Chance gibst, weil du keine Risiken eingehen willst?

Denk mal darüber nach!

Off-Topic:
Ich habe mich mit 17 unsterblich in ein Mädchen verliebt. Wir hatten vier (!) schöne Jahre mit einander. Wir hatten auch Sex, aber nie ohne Liebe. Und haben uns dann doch getrennt, weil wir merkten dass wir in wichtigen Dingen zu verschiedene Auffassungen hatten. Und haben beide Geweint bei der Trennung.

Ich habe trotzdem überhauopt nicht das Gefül mich damals falsch verliebt zu haben. Und habe viel gelernt für meine jetzige Beziehung. :jaa:
 

Benutzer166106  (22)

Ist noch neu hier
Könnte es sein dass du eine zu geringe Toleranz anderen Meinungen gegenüber hast? Dass du Abweichungen von deinen eigenen Ansichten schlecht erträgst?
Und dass du darum Ansgt hast "dich falsch zu verlieben"? Und der Liebe keine Chance gibst, weil du keine Risiken eingehen willst?

Denk mal darüber nach!

Off-Topic:
Ich habe mich mit 17 unsterblich in ein Mädchen verliebt. Wir hatten vier (!) schöne Jahre mit einander. Wir hatten auch Sex, aber nie ohne Liebe. Und haben uns dann doch getrennt, weil wir merkten dass wir in wichtigen Dingen zu verschiedene Auffassungen hatten. Und haben beide Geweint bei der Trennung.

Ich habe trotzdem überhauopt nicht das Gefül mich damals falsch verliebt zu haben. Und habe viel gelernt für meine jetzige Beziehung. :jaa:

Ich bin tolerant gegen Meinungen andere und habe keinerlei Probleme mit ihnen. Doch bei der Partnersuche möchte ich jemanden finden, der die Sexualität gleich wertschätzt wie ich.

Wenn ich mich verliebe, würde ich trotzdem darauf achten, ob wir kompitabel sind. Unzählige Bezehungen enden, da sid erst zu spät bemerkt haben, das sie nichts gemeinsam haben. Besonders in der Verliebtheitsphase übersieht man sowas.
Also ja, ich habe Angst meine Zeit mit jemanden zu verbringen, mit dem ich keine Zukunft sehe.
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
mir geht es um die körperliche Intimität die dabei entsteht und ich kann diese Intimität nicht als etwas ansehen, was man mit Leuten macht ohne Gefühle zu hegen. Mir ist in einer Beziehung die Liebe am wichtigsten, Sex ist nur nebensächlich, dennoch wünsche ich mir von meiner Partnerin, dass sie Sex nicht als "nur Sex" ansieht, sondern es als etwas privates und intimes, was man mit Leuten teilt die man liebt und nicht mit Fremden oder Freunden.
Also ich kenne viele junge Frauen, die das genau so sehen... Vielleicht fragst du ja auch die Falschen?
Du bist weiß Gott nicht der Einzige, der mit 18 noch nicht die oder den Richtigen gefunden hat.
 

Benutzer165991 

Öfters im Forum
bei der Partnersuche möchte ich jemanden finden, der die Sexualität gleich wertschätzt wie ich.

Dazu und allgemein zu deinem Thema würde ich dir gern von meinem Partner erzählen. Für ihn gehören Sex und Liebe auch größtenteils zusammen, er ist da sehr nah an deiner Haltung. Bis auf einen Punkt: Es ist nicht zwingend nötig, dass deine Partnerin deine Einstellung teilt - sie muss nur deine akzeptieren und danach handeln. Ich selbst sehe das ganze z.B. etwas lockerer - bzw. habe das bis jetzt getan. Meine Bedürfnisse und Einstellungen haben sich nicht geändert, als ich mich in einen Mann verliebt habe, der das Thema Sex anders betrachtet als ich. Das Entscheidende ist, dass ich ihm zuliebe meine Handlungen ausrichte. Ich kann ja den Wunsch nach einer offenen Beziehung haben - wenn mein Partner damit nicht einverstanden ist kann ich aber, eben weil ich ihn so sehr liebe, darauf verzichten, auch so zu leben. Und er freut sich riesig darüber, dass ich ihm zeige, wieviel er mir bedeutet, weil ich diese Gefühle zwar habe, aber das nicht auslebe. Da ist mir die Beziehung wichtiger. Und das ist doch die Hauptsache.

Wenn du also eine Dame findest, die dich liebt und die dich durch ihr Handeln nicht verletzt, dann ist es nicht wichtig, ob sie exakt die gleiche Einstellung hat wie du. Hauptsache, euer Handeln zeugt von Respekt für die Einstellung und Gefühle des anderen.

Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche :smile:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Leider ist es nichtvso einfach jemanden zu finden den man liebt. Den bis Liebe entsteht muss man mehr über die andere Person lernen, viel miteiner erleben und sich gegenseitig öffnen, bis dahin herrscht höchstens ein kleines Gefühl der Verliebtheit. Doch in der Zeit des Kennenlernens finde ich Sachen und Einstellungen, die mir überhaupt nicht gefallen, was dazu führt das mein ohnehin kleines Interesse erlischt. Ich kann keine große Gefühle/Interesse an einer Frau haben, die ich nicht kenne.
Für mich liest sich das einfach viel zu theoretisch. Und bitte streiche das "man". Verlieben funktioniert nicht für jeden gleich, Liebe ebenso wenig. Liebe kann schnell gehen oder sich langsam aufbauen. Das ist sehr verschieden, nicht nur von Person zu Person, sondern auch von Mal zu Mal.

Ansonsten finde ich sehr gut, was AlexandraSpreng AlexandraSpreng schrieb: Man kann unterschiedliche Einstellungen oder Voraussetzungen mitbringen, was aber am Ende zählt, ist die Ausrichtung des Handelns und dass beide sich damit wohl und zufrieden fühlen.

Ich glaube wohl aber, dass es schwer ist, jemanden zu finden, der Sex auf ein eben solches Podest stellt. Weil, tut mir Leid, das sagen zu müssen, Sex das eben in vielen Fällen einfach nicht verdient. Oder doof ausgedrückt: Sich "paaren" zu wollen, ist zunächst einmal etwas rein Intuitives, das jedes Lebewesen mitbringt. Arterhalt eben, wenn man es evolutionsbiologisch betrachten möchte. Allein unsere kognitiven Fähigkeiten ermächtigen uns dazu, Sex zu etwas anderem zu machen als zum reinen Fortpflanzungsakt. Dennoch steht für viele Menschen beim Sex gewiss der Genuss an erster Stelle und weniger die Intention, ihn als einen von der Liebe untrennbaren Akt der Partnerschaft auszuüben.
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
Für mich liest sich das einfach viel zu theoretisch. Und bitte streiche das "man". Verlieben funktioniert nicht für jeden gleich, Liebe ebenso wenig. Liebe kann schnell gehen oder sich langsam aufbauen. Das ist sehr verschieden, nicht nur von Person zu Person, sondern auch von Mal zu Mal.
Das stimmt. Es kann zum Beispiel sein, dass du bei einem Menschen sofort das Gefühl hast, ihn schon ewig zu kennen und ihr einfach auf einer Wellenlänge seid. Und das dann einfach wegzuwerfen, nur weil derjenige schonmal Sex ohne Liebe hatte?
Überhaupt kommt Liebe sowieso oft genau dann, wenn man nicht damit rechnet. Geh das Ganze mal weniger verkrampft an. Du bist immerhin 18 und nicht 38... :zwinker:
 

Benutzer163532  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin tolerant gegen Meinungen andere und habe keinerlei Probleme mit ihnen. Doch bei der Partnersuche möchte ich jemanden finden, der die Sexualität gleich wertschätzt wie ich.

Wenn ich mich verliebe, würde ich trotzdem darauf achten, ob wir kompitabel sind. Unzählige Bezehungen enden, da sid erst zu spät bemerkt haben, das sie nichts gemeinsam haben. Besonders in der Verliebtheitsphase übersieht man sowas.
Also ja, ich habe Angst meine Zeit mit jemanden zu verbringen, mit dem ich keine Zukunft sehe.
Ich kann deine Einstellung gut nachvollziehen, sie klingt für mich reflektiert.

Ich finde es gut, dass du für dich definiert hast, was du möchtest. Klare Vorstellungen zu haben, ist hilfreich, auch bei der Partnersuche. Aber: Die Liebe fällt oft da hin, wo sie eben hinfällt, wenn man ihr die Chance dazu gibt. Es ist nicht falsch, Ideale zu haben. Aber wenn sie zum Hindernis werden, ist es angebracht, sie zu hinterfragen.


Ich konnte übrigens, wie mein Partner auch, Liebe und Sex nicht trennen und fand es auch schön, dass er meine Vorstellungen teilte. "Konnte", weil ich nicht weiß, wie es heute wäre, wäre ich Single. Ich glaube, ich wäre da nicht mehr so festgefahren, da ich Sex inzwischen nicht nur als seelische Verbindung zu meinem Partner zu schätzen gelernt habe (ja, klingt vielleicht etwas esoterisch, aber so ist es eben für mich), sondern auch als rein körperlichen, befriedigenden Akt. Es ist eben beides. Ich glaube nicht, dass ich Sex ohne Liebe jemals so toll finden könnte wie Sex mit Liebe. Da würde mir vermutlich auf Dauer die "seelische" Komponente fehlen. Aber es muss vielleicht auch nicht immer unbedingt das 3-Gänge-Menü sein, wenn man nur seinen Hunger stillen möchte.

Und in meiner Partnerschaft genügt mir inzwischen, dass mein Partner und ich Liebe und Sex nicht trennen möchten. Ob wir es könnten, ist für mich irrelevant.
 

Benutzer166231  (22)

Ist noch neu hier
Jetzt will ich euch fragen, ob es solche Frauen überhaupt noch gibt.
Ob solche Frauen eine Seltenheit sind.
Wie ich solche Frauen finden kann.

Geben wird es sie bestimmt noch.
Aber ich glaube sie werden sehr schwer zu finden sein.
Wenn ich an meine letzte Klasse denke, gab es wohl nur eine, welche noch gar keinen Sex hatte. Und zwei waren noch mit ihrem ersten Freund zusammen. So ist mein Wissensstand.

Vielleicht denkst du in 5 Jahren schon ganz anders darüber.
Beziehungen sind teilweise auch immer mal mit Stress verbunden. Und dann kommt es zur Trennung.
Willst du den Rest deines Lebens dann alleine bleiben?:hmm:
 

Benutzer81418 

Benutzer gesperrt
Es gibt auch Frauen, die Sex hatten, bevor sie die Liebe entdeckten. Irgend einmal merkten sie dann, dass beides zusammen am schönsten ist, und sie möchten Liebe und Sex nicht mehr trennen. Zum Beispiel wenn sie einen Partner finden, der auch beides miteinander haben möchte. Was Männer betrifft, habe ich eindeutig diesen Weg zurückgelegt. Du hättest es leichter, wenn du aus deinem Wunsch nicht derart eine Grundsatzfrage machen würdest.
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
Noch was: Nur weil die Frau, wenn du sie kennenlernst, Sex und Liebe nicht trennen kann, heißt das nicht, dass sich das nicht ändert :zwinker: so gesehen kannst du dich ebenso gut für eine entscheiden, die beides ausprobiert und Sex mit Liebe für besser befunden hat :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren