ein wenig Panik wegen Problem nach einer Operation

D

Benutzer

Gast
Ich fasse kurz zusammen:
Vor ziemlich genau 1 Jahr wurde ich an der Brust operiert, sehr schwerer Eingriff, mir wurde ein Metallbügel eingesetzt, der 1 Jahr lang drin bleiben sollte.
Dieses Jahr war voller Schmerzen und gesundheitlicher Probleme, da die Narbe eine starke Wundheilungsstörung hatte.
Vor 2 Wochen war das Jahr vorbei und mir wurde der Metallbügel entfernt.

Es lief alles gut, gab keine Probleme bis auf gestern... gestern ging es mir sehr schlecht. Ich bin bei einem Freund, der sehr weit weg wohnt und bin mit ihm in Bars gegangen und habe ein bisschen was getrunken, ich dachte vielleicht würde es mir mit ein wenig Alkohol besser gehen. Ich habe mich extra zurück gehalten und nur 2 kleine Drinks bestellt, aber mir wurde dann beim Zweiten plötzlich richtig übel, sodass ich mich im Laufe des Abends übergeben musste.

Wir sind dann gleich heim und dort hab ich dann bemerkt, dass der Verband auf meiner Narbe etwas blutig ist, da ist wahrscheinlich während dem Übergeben so viel Spannung auf der Narbe gewesen, dass es ein bisschen geblutet hat... hab dann geschlafen und es sieht noch aus wie gestern, also scheint nicht mehr rausgekommen zu sein bzw es hat aufgehört.

Trotzdem mach ich mir grad ziemliche Sorgen! :frown: ich will nicht, dass sich das mit der Wundheilungsstörung wiederholt... doch ich bin hier weit weg von meinem Hausarzt (bei dem ich morgen eh einen Termin habe) und es ist auch noch Sonntag.
Soll ich mir das in einem Krankenhaus anschauen lassen? Ich hab da aber Bedenken und würde lieber meinen Hausarzt das machen lassen, da er die ganze Vorgeschichte kennt.
 
G

Benutzer

Gast
Das können wir schwer beurteilen ohne die Wunde zu sehen.

Wenn sie weiterhin blutet und du sie nicht richtig versorgen kannst und schmerzen hast ab ins KH.
Ansonsten bis morgen warten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

Benutzer

Gast
Das können wir schwer beurteilen ohne die Wunde zu sehen.

Wenn sie weiterhin blutet und die sie nicht richtig versorgen kannst und schmerzen hast ab ins KH.
Ansonsten bis morgen warten.
Wie gesagt scheint es schon aufgehört zu haben, aber wer weiß... ich glaub ich werde erstmal bis morgen warten, ausser es kommt doch noch etwas.
 
G

Benutzer

Gast
Gute Besserung.

Vermeide heute jegliche Form von Anstrengung und Belastung der Wunde.
 
L

Benutzer

Gast
Zu mir haben Ärzte häufig gesagt, dass u.U. auch gut sein kann, wenn eine Wunde blutet, so werden Bakterien heraus gespült, die denke ich häufig Probleme bei der Wundheilung bereiten. Ob das natürlich in Deinem Fall zutreffend ist??? Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Du lieber den Arzt befragen möchtest, der die Vorgeschichte kennt, wenn Du Dir aber so unsicher bist, ist es vielleicht doch besser nachsehen zulassen, Du hast ja wirklich heftiges hinter Dir! Mit der Übelkeit ist es bei mir so (bin da aber glaube ich eher eine Ausnahme): ich reagiere häufig mit Übelkeit, wenn für meinen Körper etwas nicht stimmt. In Deinem Falle wäre es für mich so gewesen, dass in der Alkohol in der Rekonvaleszenz über fordert hätte (Alkohol ist Arbeit für ihn, vielleicht hast Du in letzter Zeit auch viele Schmerzmittel genommen - das war Arbeit für Deine Leber) und er diesen deshalb hinaus befördert hätte.
Hast Du ein gutes Körpergefühl? Dann hör mal in Dich rein, ob Du meinst Du bist in Ordnung. Fühlst Du Dich sehr unsicher, dann lass doch lieber nachsehen, aber dann am besten nicht nur die Wunde, sondern auch per Blutprobe ob da irgendwas im Körper "arbeitet". Auf jeden Fall: Gute Besserung!
 
D

Benutzer

Gast
Danke für die Besserungswünsche, ich glaube auch, dass das jetzt doch nicht so schlimm ist wie vermutet, es hat sich seit gestern nix getan.

Und ich nehme keine Schmerzmittel mehr, die Schmerzen haben Anfang diesen Jahres aufgehört. Das einzige, was ich gestern zu mir genommen habe, war eine Kophwehtablette. Vielleicht lags daran...

Ich schlaf noch ne Runde jetzt.
 
G

Benutzer

Gast
Danke für die Besserungswünsche, ich glaube auch, dass das jetzt doch nicht so schlimm ist wie vermutet, es hat sich seit gestern nix getan.

Und ich nehme keine Schmerzmittel mehr, die Schmerzen haben Anfang diesen Jahres aufgehört. Das einzige, was ich gestern zu mir genommen habe, war eine Kophwehtablette. Vielleicht lags daran...

Ich schlaf noch ne Runde jetzt.

Wenn die Kopfschmerztablette die Blutgerinnung beeinflusst hat, zum Beispiel Aspirin, dann kann das auch ein Grund für die Blutung gewesen sein.

Ruhe dich heute etwas aus.
 
L

Benutzer

Gast
Warst Du beim Arzt?
Wenn ja: was hat er gemeint und wie geht es Dir?
 
D

Benutzer

Gast
Warst Du beim Arzt?
Wenn ja: was hat er gemeint und wie geht es Dir?
Also war am selben tag noch im dortigen krankenhaus, da ich bemerkt habe, dass die menge an blut doch um einiges mehr geworden ist und ich wollte nicht einen tag noch warten.

Das wurde dann von ner ärztin angeschaut und zum Glück war es was ganz harmloses, da war nur ein klitzekleines loch durch das überschüssiges blut ausgetreten ist, dass sich da in einer schwellung angesammelt hat. Sie hat ein wenig gedrückt damit alles raus kommt und einen neuen verband raufgetan, jetzt passt wieder alles :smile:
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren